newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Ice Station (The Scarecrow Series) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 8,45
  • Sie sparen: EUR 0,17 (2%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ice Station ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Bear Books Germany
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gently used may contain ex-library markings, possibly has some highlighting, textual notations, and or underlining. Text is still readable.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Ice Station (Englisch) Taschenbuch – September 2000

88 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,28
EUR 6,32 EUR 0,80
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
12 neu ab EUR 6,32 16 gebraucht ab EUR 0,80

Wird oft zusammen gekauft

  • Ice Station
  • +
  • Hell Island
Gesamtpreis: EUR 15,92
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 534 Seiten
  • Verlag: St Martins Pr Inc (September 2000)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0312971230
  • ISBN-13: 978-0312971236
  • Größe und/oder Gewicht: 10,6 x 3 x 17,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.193 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Der Australier Matthew Reilly war gerade 19 Jahre alt, als er 1996 die ersten 1000 Exemplare seines Debütromans "Contest" - auf Deutsch "Showdown" - selbst verlegte. Zuvor war das Manuskript von allen wichtigen Verlagen in Sydney zurückgewiesen worden, für den Druck musste der junge Mann sich Geld von seiner Familie leihen. Heute ist diese allererste Auflage eine Rarität, die hoch gehandelt wird. Außerdem gelangte damals eines der Exemplare in die Hände von Cate Paterson, einer Lektorin bei Pan Macmillan, die den jungen Autor sofort unter Vertrag nahm. Inzwischen hat sich Matthew Reilly zu einem Bestsellerautor entwickelt. Dank Bänden wie "Der fünfte Krieger" hat er vor allem unter jüngeren Lesern eine riesige Fangemeinde.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

A remote antarctic research station, a strange alien presence and a group of hardy survivors trying to stay alive until help arrives? Sound familiar? Well, Matthew Reilly's debut novel is something of a mish-mash of several well-worn paths, borrowing liberally from movies like "The Thing" and "Die Hard" (among countless others) to create what really is the equivalent of an action movie in print. A distress call from the research station in the Antarctic prompts the arrival of a crack team of US commandos, eager to claim as their own the extraterrestrial prize discovered buried in the ice. Several station staff have already met mysterious deaths in the cavern where the supposed 'spaceship' has been found but a team of French soldiers also have their eyes on the treasure and before long all hell breaks lose as a band of soldiers and surviving scientists find themselves fighting for their life against what may be an inhuman enemy. At just over 700 pages, it's a hefty read but there is a distinct lack of padding and the plot is efficiently and tantalisingly constructed. Reilly's gifts do not lie in characterisation or believable dialogue and we are force- fed a diet of stock characters and some dialogue so banal that even Jean-Claude Van Damme would feel embarrassed to utter it. But what the book does deliver is action and plenty of it. The pace is relentless, as the reader is hit with one amazing set piece after another. Credibility is stretched to breaking point on several occasions, but that doesn't seem important. Ice Station will keep you turning the pages until the very end to create a pyrotechnic explosion of action and adventure. It is going to make one hell of a movie! --Jonathan WeirEND -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Grabs you like seeing a glock pointed at your head. If you want action--and I mean serious action--then pick up Matt Reilly's Ice Station. (Richard Marcinko)

Some of the wildest and most sustained battles in an action thrilled in a long time...non-stop action, lots of explosions--and a little bit of conspiracy. (Chicago Tribune)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon-Kunde am 5. Januar 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sobald man aber die ersten Seiten - einige Skizzen und einen wissenschaftlich anmutenden Anriss der Antarktis - "überwunden" hat, geht die Spannungskurve steil bergauf - fast senkrecht, sozusagen. Reilly macht hier fast alles richtig - spannende Story, jede Menge (größtenteils völlig unerwartete) Wendungen, fast schon zu viele Probleme, die eigentlich gar nicht zu überwinden sind und viel Fantasie. Zugegeben, einige von Reillys "Erfindungen" und Aktionen sind sehr unrealistisch, das zerstört ein wenig die Illusion, aber sobald man sich daran gewöhnt hat, die Objekte im Einsatz sind, und die Szenen im Kopf anfangen, sich zu bewegen, fällt das kaum noch auf. Typisch Hollywood eben.

Die Umgebung wird dabei nicht allzu detailliert beschrieben. Reilly beschreibt dafür die Handlung genauer; Die Vorgehensweise von Kampfeinheiten wird genauso plastisch abgebildet wie die Ab-18-Effekte, die häufig das Ende der Charaktere markieren. Gegner werden da auf diverse Arten gesprengt, an allen möglichen Stellen durchbohrt, gefressen, zerbissen und einige werden sogar ganz einfach erschossen. Auch an Sachgegenständen geht von der persönlichen Ausrüstung der Marines über U-Boote, Flugzeugträger bis hin zu ganzen Eisbergen so ziemlich alles kaputt oder verloren, was denkbar ist.

Noch bevor der Protagonist Schofield überhaupt genannt wird, sind schon die ersten Menschen tot und die ersten Gegenstände defekt.

Insgesamt sei allen Thriller-, Action- und Reillyfans geraten: Kaufen und lesen! Was da auf dem Cover steht von wegen "Wer Spannung will, muss kaufen" ist absolut wahr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Memleb am 10. August 2005
Format: Taschenbuch
Die Logik der Handlung ist zum Teil völlig hanebüchen - aber das stört nicht im geringsten. Das Buch hat Spannung und Action satt von der ersten bis zur letzten Seite. Eigentlich erstaunlich, daß das, was sich da alles in und um eine antarktische Eisstation abspielt, nicht die Polkappen zum Abschmelzen bringt. Noch erstaunlicher, daß der Held das alles überlebt ... und nicht zwischendurch ca. 27mal ins Gras (pardon, Eis) beißt. Das schreit geradezu nach Verfilmung - und zwar so rappelvoll mit Stunts und Special Effects, daß James Bond und Indiana Jones daneben wie provinzielles Laienspieltheater wirken würden.
Einziger Mäkelpunkt: Autor Reilly scheint offenbar ein Faible für Waffen zu haben, und eigentlich mag ich so militär- und waffenverherrlichendes Zeug nicht, aber das Buch hat ein Tempo, das einen einfach mitreißt. "Trash" (altdeutsch "Schundliteratur") in höchster Vollendung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monica am 28. Januar 2005
Format: Taschenbuch
A great read is what I consider Ice Station. Yes, it is one of those books you need to read as a source of escape when you are in the train, plane or any other time consuming movement. Not a story with a great deal of intellectual strength. An action packed thriller that involves lots of explosions, guns, fighting etc. Fast-paced and adrenaline stirring, this gun-blazing, heroic action book is capable of holding any lover of thrillers from beginning to end.
The plot begins with a team of US Marines led by the Shane Schofeild who answers a distress call at a remote Antarctic research station based on the worries of some scientists who found a possibly alien object deep beneath the ice, a discovery that caused the lives of two of their divers .Even before Schofeild and friends start an investigation, they suddenly themselves at risk from everybody. It isn't only the USA that is interested in the discovery. Several other countries are interested in having a stake in the ship, at all cost. That involves killing, and destroying for it. That is where the adrenaline starts flowing in the gun battles that ensued, the hilarious characters, actions and conspiracies.
Reilly captured it all. To show that he's the master of the plot twist, Reilly throws includes a series of gripping narratives and hair spinning encounters that includes a fighter jet that turns invisible, a far-reaching government conspiracy, a hovercraft chase, and a scientist framed for murder. The plot carries no serious moral statement. If you like unusual military thrillers, this is your pick.
Also recommended: TRIPLE AGENT, DOUBLE CROSS, THE CONFESSIONAL, DISCIPLES OF FORTUNE
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mrs. S. Reilly am 27. Juni 2000
Format: Gebundene Ausgabe
This was without a doubt the worst book I have ever had the displeasure of reading. From the moment you pick it up to the moment you put it down you are continually assaulted by the most unrealistic, poorly researched, dribble you are ever likely to come across. The story struck me as some sort of high school writing assignment fleshed out to become a novel, and I have to wonder why any editor would give it the time of day. The characters have no depth, the action is so unrealistic that it is laughable and the attempts at plot twists leave you with your intelligence well and trully insulted, especially if you have any interest in the military. I found myself wondering if the author had bought himself a book on 'Special Forces of the world' and just plucked names at random without any real understanding of the military, it's weapons or it's people that is so vital in making a story like this work. When I bought this book I had high expectations having heard some favourable reviews on the radio but I'm affraid the only reason I forced myself to finish it was to see just how silly it could get and believe me, in this respect I was not dissapointed. I think Matthew Reilly should read a few novels by real military and science fiction authors and see how it should be done, but until then, please do not waste any more paper, not to mention inocent reader's time with any more books like this one.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen