Ice Age 4 - Voll verschoben! 2012

Amazon Instant Video

(796)
Trailer ansehen

Eines der beliebtesten Trios der Filmgeschichte - Manni, Diego und Sid - macht die Leinen los für ihr größtes Abenteuer, nachdem eine Katastrophe einen ganzen Kontinent in Bewegung setzt.

Darsteller:
Ray Romano,John Leguizamo
Laufzeit:
1 Stunde, 25 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie, Action & Abenteuer
Regisseur Steve Martino, Michael Thurmeier
Darsteller Ray Romano, John Leguizamo
Nebendarsteller Denis Leary, Sean William Scott, Josh Peck, Aziz Ansari, Jennifer Lopez, Queen Latifah
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert am 28. Dezember 2012
Format: Blu-ray
Film & Story

Die Ice Age Reihe leutet nunmehr ihren 4. Anlauf ein. Und während andere Mehrteiler sich mit ihren Fortsetzungen oftmals keinen Gefallen tun, da sie qualitativ stagnieren oder gar schlechter werden, macht die Ice Age Saga da eine erfreuliche Ausnahme. Meiner Meinung nach macht der 4. Teil vieles richtig und kann sich, wie seine Vorgänger, jeweils vom vorherigen Teil steigern.

Wohin mit Oma? Die alte Faultierdame riecht streng, sie redet wirres Zeug und droht ein Pflegefall zu werden - die Familie will sie loswerden. Deshalb setzt man sie beim ungeliebten Sohn Sid ab, den hatte man vorher schon verstoßen. Zum Glück hat Sid eine Ersatzfamilie gefunden, eine Art Patchwork-Clan der Arten, dem ein Mammut angehört, das sich zum Schlafen mit dem Rüssel an den Baum hängt und ein Säbelzahntiger ohne Jagdtrieb. Und jetzt kommt halt Oma dazu, deren Ungepflegtheit geradezu toxisch ist. Springt sie ins Meer, färbt sich das Wasser lila und es kommt zum großen Fischsterben.

Der Film macht einfach spaß, ist unterhaltsam und kurzweilig. Auch auf tricktechnischer Ebene haben die Macher ganze Arbeit geleistet und sich im Vergleich zu den Vorgängern deutlich gesteigert.

Fazit:
8,5/ 10 Punkten

Bild & Ton

Das Bild ist, wie es sich für einen Animationsfilm gehört, fantastisch. Der Detailschärfe ist immens, die Farben kräftig und klar und der Kontrast sehr gut abgestimmt.
Eigentlich verdient das Bild die volle Punktzahl... ja wäre da nicht, der meiner Meinung nach, völlig unnötige Bildformatwechsel von ursprünglich 1:1,85 auf nunmehr 1:2,35!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von callisto TOP 500 REZENSENT am 3. August 2014
Format: DVD
Seit Ice Age 3 ist einiges an Zeit vergangen. Mannis und Ellies Tochter Peaches ist mittlerweile ein Teenager und beginnt sich für Mammut Jungs zu interessieren. Unglücklicherweise ist Peaches eher eines der uncoolen Mammuts, und ihre Eltern mögen Ethan und seine Clique nicht sonderlich. Faultier Sid bekommt Familienbesuch, zumindest glaubt er das. Tatsächlich will die Familie aber nur die nervige und sehr spezielle Großmutter bei ihm abladen. Beide sind nun sozusagen die schwarzen Schafe der Familie.
All diese Probleme rücken schlagartig in den Hintergrund, als es zu massiven Kontinentalverschiebungen kommt. Manni, Diego, Sid und Sids Großmutter werden dabei von Elli, Peaches und dem Rest der Herde getrennt und treiben auf ihrer Eisscholle ab. Eine lange Irrfahrt inclusive Kämpfe gegen Piraten beginnt.

Es ist wirklich erstaunlich, aber auch Ice Age 4 hat wieder viele neue, skurrile Ideen und hält das Niveau der anderen 3 Vorgängerfilme. Man sollte jedoch wirklich die ersten drei Filme kennen, denn die Figuren werden nicht erneut eingeführt und die Macher gehen davon aus, dass man mit der Vorgeschichte und den Figuren bereits bestens vertraut ist. Ohne Kenntnis der ersten 4 Filme dürften sich erhebliche Lücken auftun und der Spaß deutlich gemindert sein. Die Animationen sind auf gewohnt hohem Niveau und zum Glück wurden auch die bisherigen Synchronsprecher beibehalten.
Ice Age 4 ist ein Film für die ganze Familie, den man durchaus mehrfach sehen kann. Die Geschichte ist zwar einfach gestrickt, natürlich gibt es erneut eine Liebesgeschichte, natürlich wird Scratch vom Unglück verfolgt, die Zutaten sind letztendlich die altbekannten, aber dennoch ist die Geschichte erstaunlich neu und unterhaltsam geworden und erzählt, wie es mit den Helden der Geschichte weitergeht. Nun muss nur noch Sid im 5ten Teil eine Frau finden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas am 2. März 2013
Format: Blu-ray
"Ich schupse ihn über Bord und ihr sagt, es war ein Unfall!", sagt Sid's Oma. Dieser Satz sagt schon, dass der Film auf hoher See spielt. Die Macher haben sich gedacht, sie haben Scrat schon so viel angetan, was könnte es nochmal toppen? Eine Kontinentaldrift! Daher ließen sie ihn einen Eisberg zerstören und dann bis zum Erdkern runterfallen. Es wird die Schichten der Erde für Kinder dargestellt, als wäre es ein Aufzug; das kann auch für Erwachsene sehr interesant sein. Dann landet Scrat auf dem innneren Kern. Ihm rollt die Nuss weg, daher rennt er ihr hinterher, bringt den Erdkern zum drehen und spaltet so den großen Urkontinent Pangäa, wie auch im Bonusmaterial erwähnt wurde. Doch Scrat spielt ja nicht die Hauptrolle, sondern eher Manni, Sid und Diego. Die drei landen nach dem Erdbeben im Meer. Die Macher haben sich vorgestellt, dass sie eine Odysee machen. In dieser bekommen sie es unter anderem mit Piraten, geheimnisvollen Früchten und Sirenen zu tun. Man lacht sich tot, denn
- Diego lernt endlich ein Weibchen kennen
- Sid hat eine komische, vielleicht auch verrückte Oma
- Manni will immer noch auf seine Tochter aufpasssen, als wäre sie ein Kleinkind.
- Captain Utan hat ein einen richtig dummen Piraten in seiner Mannschaft
Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus, es ist einfach toll, wie aufwändig dieser Animationsfilm gemacht wurde. Allein für den Säbelzahntieger Diego wurden mehr als 10.000 Haare gebraucht! Im Kino habe ich diesen Film sogar in 3D gesehen, wirklich tolle Efekte, besonders bei der großen Flut, nachdem die Kontinente sich teilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen