Jetzt eintauschen
und EUR 8,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

IRAN - Islamischer Staat und jahrtausendealte Kultur [Broschiert]

Peter Kerber
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert --  
Broschiert, 4. März 2013 --  

Kurzbeschreibung

4. März 2013
::: Alle Regionen Irans auf 576 Seiten - Mehr als 400 Farbfotos - Die wichtigsten Reiseinformationen im Überblick - Viele Hintergrundinformationen zu Geschichte, Kultur und Alltag - Ausführliche Beschreibung aller Sehenswürdigkeiten - Mehr als 50 Stadtpläne und Übersichtskarten - Zahlreiche praktische Hinweise sowie Reisetipps von A-Z :::

Der Iran ist ein faszinierendes Reiseziel, das während seiner jahrtausendelangen Geschichte stets ein Schmelztiegel der Zivilisationen war, wovon beeindruckende antike Ausgrabungen wie Persepolis oder Pasargadae zeugen. Das Land besitzt neben unvergleichlichen Baudenkmälern eine verblüffende landschaftliche Vielfalt mit fruchtbaren Tälern, kargen Hochebenen und hohen Gebirgsketten.

Für die Neuauflage des sowohl bei Gruppen- als auch Einzelreisen bewährten Reiseführers zum Iran wurden Hintergrundinformationen aktualisiert und die Angaben zu den Sehenswürdigkeiten ergänzt. Er enthält mehr als 400 Farbfotos und 50 Stadtpläne und Übersichtskarten. Hinsichtlich des zunehmenden Trends zu Individualreisen enthält das Buch eigens ein fundiertes Kapitel für diesen Personenkreis und behandelt nicht nur Vorbereitung, Visumsbeschaffung und Reisedurchführung, sondern gibt auch Hinweise zu Routen, Transportmitteln, Hotels, Herbergen, Privatunterkünften und Restaurants. Hinzu kommen geeignete Auskunftsquellen im Lande und Kontaktdaten zu kompetenten deutsch- und englischsprachigen Stadtführern und Reiseleitern. Das weite Spektrum touristischer Möglichkeiten reicht von großartigen kulturellen Sehenswürdigkeiten, persischen Gärten über Bergsteigen, Nomadentouren, Skifahren, Trekking, Reittouren, botanischen und ornithologischen Exkursionen bis zum Besuch abgelegener Moscheen, Karawansereien, Kirchen und ehemaliger Feuertempel. Was das Buch zudem hervorhebt sind die Beschreibungen von zahlreichen Naturschönheiten, die man im erweiterten Register unter Naturattraktivitäten und Trekking finden kann. Dies alles und vor allem die gastfreundlichen Bewohner des Landes hinterlassen bei jedem Besucher unauslöschliche Eindrücke. Wegen der derzeitigen Schwankungen der Rial-Währung sind Hotelkosten nach einem Bewertungsschema dargestellt.

TRESCHER VERLAG - DER SPEZIALIST FÜR DEN OSTEN

Der Trescher Verlag publiziert vorwiegend Individualreiseführer zu Osteuropa, Russland, zu den GUS-Staaten sowie zu Zentral- und Ostasien. Gegenwärtig sind rund 100 Titel lieferbar. Ein prägnantes Merkmal nahezu aller Bücher ist ein umfangreiches Kapitel "Land und Leute", in dem Hintergrundinformation zu Kultur, Natur, Geschichte und Gesellschaft des betreffenden Reiseziels zu finden sind. Im Reiseteil wird dem Leser die besuchte Region in allen Facetten näher gebracht; detaillierte Karten und reisepraktische Hinweise erleichtern Planung und Orientierung vor Ort. Trescher-Reiseführer erscheinen in einem kompakten, handlichen Format und sind durchgängig farbig. Sie sind verlässliche und informative Reisebegleiter.


Hinweise und Aktionen

  • Unterawasserkameras:
    Halten Sie Ihre Urlaubserlebnisse auch unter Wasser auf Kamera fest und finden Sie hier unsere neu eingetroffenen Unterwasserkameras.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Peter Kerber beschäftigt sich seit seiner Jugend mit Kunst und Architektur. Seine Eltern, beide Kunstakademieabsolventen, organisierten Kulturreisen, die er bis Ägypten, Griechenland und Türkei begleitete. Nach seiner Pensionierung war er auch als Reiseleiter für Iran-Studiengruppen tätig.
Als früherer Mitarbeiter einer Universitäts-Buchhandlung besitzt er fundierte Kenntnisse auch der Mythologie, Astronomie, was ihn beispielsweise bewog, eine mögliche Verbindung zwischen den Motiven der Kapitelle in Persepolis und den Symbolen der vier Evangelisten herzustellen (S.497 des Iran-Reiseführers). Diese basieren auf sich gegenüberliegenden babylonischen Sternbildern, die später den Jahreszeiten und vier Himmelsrichtungen zugeordnet wurden, wobei man das Sternbild des Skorpions wegen dessen negativer Attribute durch den Adler ersetzte.
Seit 1977, als Peter Kerber das erste Mal in Iran als Delegierter eines deutschen Chemiekonzerns lebte, interessierte er sich für Archäologie. Beim Zugang zu diesem Gebiet waren Herr Hubertus von Gall und andere in Iran früher tätige deutsche Archäologen behilflich. Neben Iranern, die überwiegend in Englisch und Deutsch publizierten, waren bis zur islamischen Revolution an bedeutenden Ausgrabungen hauptsächlich Briten, Franzosen, Deutsche, Amerikaner und Italiener beteiligt. Deren wichtigste Grabungsberichte und Zusammenfassungen wertete er im Laufe von über zwanzig Jahren aus. Das Manuskript zu dem Iran-Reiseführer umfasste ursprünglich Material für zwei Bände. An dem ungekürzten Kapitel über Elam kann man ermessen, wie ausführlich andere Themen ausgearbeitet waren.
Während einer Gesamtaufenthaltsdauer von 8½ Jahren in Iran bereiste er auf über fünfundvierzig Reisen das Land bis in die abgelegensten Regionen. Was auf diesen Reisen an archäologischen, kulturellen, architektonischen und landschaftlichen Sehenswürdigkeiten besonders beeindruckte, kann man in seinem Reiseführer nachlesen, der in umfangreichen Informationsteilen auch Möglichkeiten für Begegnungen mit den Einheimischen aufzeigt..

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Die Genauigkeit und Ausführlichkeit der Beschreibungen dieses Führers überraschen, und die zahlreichen sehr guten Fotos lassen bei jedem, der einmal in diesem Land gereist ist, Sehnsüchte wieder wach werden. Der für eine Individualreise wichtige praktische Teil ist äußerst umfangreich. (I.W.F. - Initiative der Weit- und Fernwanderer e.V.)

Der Autor Peter Kerber hat sich als Delegierter eines Chemiekonzernes jahrelang im Iran aufgehalten und berichtet so aus erster Hand über den islamischen Staat und ein tausende Jahre altes Kulturland, das ehemalige Persien. Sein Buch ist weit mehr als ein Reiseführer man kann es von der ersten bis zur letzten Seite in einem durch lesen. Besonders hervorzuheben sind die tieferen Einblicke in die Geschichte des Staates seit dem zweiten Weltkrieg bis heute sowie die Erklärung, wie eine islamische Republik aufgebaut ist. Auch das große Kapitel über die Stadt und Provinz Teheran hinterlässt einen tiefen Einblick in eine Metropole, die man sich so bisher gar nicht vorstellen konnte. Wer weiß schon, dass Teheran über 50 Universitäten und Hochschulen hat, dass es ein über 60 Kilometer langes S- und U-Bahn-Netz gibt, im Großraum Teheran 15 Millionen Menschen leben und dass im Winter auch hier Schnee fallen kann? (www reisebuch de)

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

VORWORT
Der Iran oder Persien, wie das Land bis 1935 hieß, gehört zu den zentralen Ländern an der ehemaligen Seidenstraße. Hier trafen sich viele Kulturen und brachten eine der ältesten Zivilisationen der Menschheit hervor. Wiederholt integrierten sich Angehörige der verschiedensten Völker: Griechen, Araber, Seldschuken, Turkmenen, Mongolen, Armenier und andere. Bedeutende Reisende durchquerten den Iran wie Marco Polo, Sven Hedin und der Wüstenforscher Alfons Gabriel.
Der Iran war und ist ein Land der Gegensätze, nicht nur im politischen und sozialen Sinne. Seine teilweise grandiosen Landschaften reichen von ewigem Schnee bis zu subtropischen Küsten, von heißen Wüsten bis zu gemäßigten Regionen mit üppiger Vegetation. Die moderne Metropole Teheran mit über neun Millionen Einwohnern, Hochhäusern, Schnellstraßen und drei Millionen zugelassenen Fahrzeugen kontrastiert besonders mit Isfahan und Yazd, deren Zentren noch einheitliche orientalische Stadtbilder bieten.
Die Iraner unterscheiden sich nicht nur durch die vorherrschende schiitische Glaubensrichtung von den mehrheitlich sunnitischen Arabern, sondern auch dadurch, dass Farsi zu den indogermanischen Sprachen gehört. Bei Gebildeten gibt es eine weitverbreitete Rückbesinnung auf die vorislamische Geschichte. Man ist sich bewusst, dass Persien vor 2400 Jahren eine religiös tolerante Weltmacht war und von Indien bis Ägypten herrschte. Nach der arabischen Eroberung gab es einen nachhaltigen persischen Einfluss auf islamische Kultur und Architektur.
Die Religiosität im Iran ist augenfällig, aber selten fanatisch. Bis auf die innersten Bezirke der drei schiitischen Hauptheiligtümer in Mashhad, Qom und Shiraz können Reisende alle Moscheen besuchen und deren Architektur bewundern.
Wegen sich verändernder Reisetrends wird in diesem Buch auch auf den sich entwickelnden Individualtourismus eingegangen und unter den Städte-Infos auch auf die Hotels verwiesen, welche Fernreisende bevorzugt benützen.
Im Land kann man sich entgegen dem negativen Image, das primär auf die Verdächtigungen bei der Nuklearanreicherung, die Gegnerschaft zu Israel und den USA sowie die provokante Rhetorik des iranischen Präsidenten zurückgeht, als Tourist sicher bewegen. Solange Verhandlungsmöglichkeiten bestehen, sind militärische Auseinandersetzungen relativ unwahrscheinlich. Da mitteleuropäische Länder in Iran keine kolonialen Bestrebungen hatten und ihre Ingenieure und Kaufleute beim industriellen Aufbau mithalfen, ist gegenüber deutschsprachigen Touristen immer noch Sympathie spürbar. Unabhängig davon wird man generell von der Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit der Bevölkerung beeindruckt sein.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Reiseführer in Wort und Bild 7. Juni 2011
Von One Talk
Format:Broschiert
Für meine Reise mit einem Fahrzeug vom Osten bis zum Westen des Irans wählte ich u.a. diesen Reiseführer aus. An Hand mehrerer Reiseführer, insbesondere aber dem gekauften von Peter Kerber, wählte ich meine Reiseroute von annähernd 3.000 km durch den Iran. Dabei konnte ich die Feststellung machen, dass die Stadtpläne sehr gut zur Orientierung geeignet waren sowohl per Auto als auch zu Fuß. Das gilt für alle Städte, die ich auf der langen Strecke besuchte. Auch die Bilder sind gut ausgewählt und es wurden meines Wissens keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten ausgelassen. Das ist mit Abstand der am besten recherchierte Reiseführer, den man aktuell von Iran bekommen kann. Das gilt m.E. nicht nur für Individualisten, sondern auch für solche, die mit einer Reisegruppe unterwegs sind bzw. auch für letztere, die zwischendurch (am Tag zur freien Verfügung) auch mal was auf eigene Faust unternehmen wollen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundreise nach Weitwanderung 3. April 2013
Format:Broschiert
Mit dieser Rezension möchte ich meine Weitwanderfreunde aus der I.W.F. und dem Netzwerk Weitwandern ermuntern, einen meiner drei Wanderwege von Teheran zum Kaspischen Meer als Zweitbegeher zu wandern und anschließend mit diesem Führer durch das wunderschöne Land zu reisen.
Zum Weitwandern allein wird kaum jemand in den Iran reisen. Dazu wäre dieser Führer auch nicht hilfreich. Über das Wandern im Iran gibt es überhaupt noch kein gedrucktes Buch - es existieren nur hektographierte Blätter und Internetseiten von ein paar Abenteurern. Wer aber auf Grund der wenigen Veröffentlichungen über Weitwanderungen im Gottesstaat dieses faszinierende Land bereisen möchte, kommt ohne diesen Führer nicht aus.
Wenn man sein Wanderprogramm beendet hat, sollte man sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Mietwagen auf den Weg machen und die jahrtausendealte Kultur und die unglaubliche orientalische Gastlichkeit der Bewohner erleben. Die Landessprache farsi braucht man nicht zu beherrschen, die jungen Iraner sprechen besser englisch als ihre europäischen Altersgenossen. Die Genauigkeit und Ausführlichkeit der Beschreibungen dieses Führers überraschen, und die zahlreichen sehr guten Fotos lassen bei jedem, der einmal in diesem Land gereist ist, Sehnsüchte wieder wach werden. Der für eine Individualreise wichtige praktische Teil ist äußerst umfangreich. Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten sind mit Telefonnummern und Internetadressen angegeben. Preisangaben können natürlich nicht gemacht werden, da die Landeswährung starken Schwankungen unterworfen ist.
Für aufgeschlossene Europäer ist das Land heute ebenso leicht zu bereisen wie zu Zeiten des Schahs.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iran vom Besten 27. Februar 2010
Format:Broschiert
"Hiermit steht nun ein Reiseführer zur Verfügung, wie man ihn sich kaum besser wünschen kann. Er passt gerade noch in eine Westentasche und enthält auf 550 Seiten die Angaben, welche man benötigt, um sich auf eine Iran-Reise vorzubereiten und es dort als Begleiter zu benutzen. Sorgfältige Angaben über die vielen möglichen Reiseziele und detaillierte Streckenbeschreibungen machen schon eine Planung zur Freude. Dabei zeugen die Beschreibungen der Architektur und Kunst von Kompetenz und die Schilderungen einsamer Gebirgs- und Wüstenlandschaften von einer Faszination, die auch auf den Leser übergreift. Unabdingbar für den Individualreisenden sind die zahlreichen aktuellen Empfehlungen in den Informationsteilen und das Kartenmaterial. Nicht zuletzt ist das Buch deshalb dazu geeignet, einem das Land näher zu bringen, auch wenn man es noch nicht unmittelbar bereisen möchte. Hierbei könnte man aber schnell seine Meinung ändern, zumal viele hervorragenden Fotos die oft unbekannten Sehenswürdigkeiten und Landschaften zeigen und die Neugier wecken. Inhaltlich entspricht dieses Buch einem Iran-Kompendium und sein Informationsgehalt wird jetzt und in absehbarer Zeit kaum zu übertreffen sein
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine wahre Fundgrube 18. August 2013
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Das Buch bietet einen begeisternden Überblick über das Land und seine Kulturstätten. Lobenswert für unabhängige Reisende sind die vielen Kontaktadressen, die auch für Auskünfte bei sich häufig ändernden Transportverbindungen, hilfreich sind. Die Auswahl der Hotels reicht bis zu einfachen akzeptablen Hotels und schließt auch Privatunterkünfte ein, die unter den vielen Hinweisen für Individualreisende aufgelistet sind. Das Kartenmaterial ist umfangreich und nützlich. Bei den Stadtplänen sollte für die nächste Auflage vorgesehen werden, die in Bau befindlichen U-Bahnlinien bereits mit aufzunehmen. Eine wahre Fundgrube ist dieses Buch auch wegen der zahllosen Hinweise für Naturliebhaber, wobei hier besonders auffällt, dass auch beeindruckende abgelegene Kulturstätten mit eingeschlossen werden. Ein Buch, das wärmstens für Reisen in dieses interessante Land empfohlen werden kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Da ich den Iran über lange Jahre hinweg regelmäßig besucht und dabei weite Teile des Landes erkundet habe, sind mir die gängigen Reiseführer recht vertraut.
Das gilt mittlerweile auch für Peter Kerbers Buch, das mir seit seinem ersten Erscheinen schon bei zwei Reisen ausgezeichnete Dienste erwiesen hat. Zum einen, weil es einige Lücken geschlossen hat, die meines Erachtens im Informationsangebot der Konkurrenz klafften und zum anderen, weil es auch für „alte Hasen“ zahlreiche neue Impulse liefert.

Mit Peter Kerbers Buch liegt ein umfassender Reiseführer vor, der neben
den grundlegenden Reiseinformationen nicht nur die Archäologie bis zu den
neusten Ausgrabungen in Jiroft (Djiroft) und die bedeutenden
kunstgeschichtlichen Höhepunkte, sondern auch das moderne Teheran behandelt.
Eingehende Beachtung finden auch die heilige Stadt Qom (mit Plan), die Wüstenregionen, Gebirge (S. 564 - Bergsteigen), ausgewählte Naturattraktionen (S. 568), attraktive Eisenbahnstrecken, weniger bekannte Feuertempelanlagen (Konar Siah, Rostaq), die Insel Qeshm und vieles andere. Zusätzlich werden Reiserouten vorgeschlagen, die Einblicke in den Iran abseits des Üblichen" ermöglichen (S. 548-550).
Bei all dem wird deutlich, dass der Autor über langjährige Erfahrung in diesem Land verfügen muss – anders wäre es nicht möglich, dergestalt detaillierte Kenntnisse und facettenreiche Eindrücke vor dem Leser auszubreiten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Bester Reiseführer "Iran"
Im Vorfeld unser 24- tägigen Privatreise durch den Iran haben wir uns mit zahlreichen Reiseführern befasst. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Bernd Schaller veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Umfangreich, allgemein orientiert und mit kleinen Mängeln
Das vom Berliner Trescher Verlag im März 2013, bereits in zweiter Auflage, herausgegebene Reisehandbuch erscheint mit seinen 576 Seiten gegenüber dem 696seitigen 'Reise... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von timediver® veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bester Iranführer
Dieser Iranführer ist äußerst informativ und sehr brauchbar, wenn man individuell mit Driverguide im Iran reisen möchte. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Dr. M. Wuggenig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen war alles in ordung, bin sehr zufrieden...
war alles in ordung, bin sehr zufrieden...
da gibt es nicht viel zu ezählen, auch wenn hier mindestens 15 Wörter gefordert werden....
Vor 5 Monaten von Gero veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Iran Islam. Staat und jahrtausende alte Kultur - Peter Kerber
"Wassermann" vergleicht den Reiseführer des Herrn Kerbers vom Spannungsboden her mit dem Lesen eines Telefonbuches. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Manfred Pradka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Reiseführer iran und Kartenmaterial
gutes Karten material und gute Reise be schreibung von Reise Know How. Liefe ung sehr schnell und zu ver läss ig.
Vor 7 Monaten von Josef Mösl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Traum von einem Stück Orient
Ich hege eine große Bewunderung für die klassische Kultur und Kunst des Vorderen Orients. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Simone K. veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Hände weg von diesem Reiseführer!
Ich reise seit Jahren in der Welt herum und kaufe auch regelmässig Reiseführer die mir oft auch hilfreich in der Reisevorbereitung sind. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Wassermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Iran
Wer sich für dieses Land und seine Kultur interessiert,bekommt viele Tipps und Infos.Es ist vielseitig aufgebaut:z.B.Kultur,Gebräuche,Küche,usw. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von schmitz alma veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Iran Reiseführer
Dieser Reiseführer ist sehr interessant und informativ. Es sind so viele detaillierte Angaben und Orientierungshilfen, Stadtpläne enthalten. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Guenter Peterhaensel veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar