Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
III Sides To Every Story

III Sides To Every Story

11. September 1992

EUR 6,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
5:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
6:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
5:55
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
6:03
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
4:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
5:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
2:02
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
21:38
Nur Album

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 11. September 1992
  • Erscheinungstermin: 11. September 1992
  • Label: A&M
  • Copyright: (C) 1992 A&M Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:16:02
  • Genres:
  • ASIN: B001SQX354
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.325 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Juni 2001
Format: Audio CD
Nach dem Erfolg von "More Than Words" und in dessen Fahrwasser von "Pornograffitti" hatten Extreme Narrenfreiheit und beschlossen, Musikgeschichte zu schreiben - nur hat es die Welt nicht gemerkt.
Teil 1 "Yours" bietet, was man schon von der "Pornograffitti" kennt: funkigen Hardrock, diesmal durchgehend mit politisch engagierten Texten - wer die "Pornograffitti" auch jenseits des Hits mochte, wird hier - mit Ausnahme des etwas langweiligen "Cupid`s Dead" - eine Offenbarung erleben.
Teil 2 "Mine" zeigt Extreme nicht mehr von der gesellschaftskritischen, sondern von der privaten Seite: Zuckersüßer, aber intelligenter Pop, meist Liebeslieder, aber auch das textlich naive, musikalisch einschmeichelnde "Stop The World". Am Ende dieses Teils steht mit "God Isn`t Dead?" ein ergreifender, knapper Übergang zu
Teil 3 "& The Truth": Der Höhepunkt dieser Platte und des Extremeschen Schaffens überhaupt, der endgültige Beweis, daß auch Amerikaner ProgRock machen können (und was für welchen), unter Mithilfe von Mike Moran, der ja schon mit Extremes erklärten Vorbildern Queen und Freddie Mercury äußerst erfolgreich gewirkt hatte. Das ist wirklich ein über zwanzigminütiges Klangerlebnis, als sich permanent steigernde Akustiknummer beginnend, dann in Heavyrock übergehend, um in einer einfach wunderschönen, im besten Sinne bombastischen Orchesterphantasie zu enden, in deren Verlauf sich Frontman Gray Cherone als eine der größten (leider überhörten) Rockstimmen präsentiert. Atemberaubend!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von guitar am 24. Juni 2008
Format: Audio CD
die realtiv hohe prominenz von extreme ende der achtziger/anfang der neunziger jahre beruhte auf einem missverständnis (oder mistverständnis, wie meine exfrau immer sagte). und das missverständnis hieß "more than words". ein wunderbarer song, keine frage, aber der lagerfeuer-welthit hatte nicht das geringste mit dem dampfenden funk-hardrock zu tun, den extreme sonst machten.

"III sides to every story" war der völlig überdrehte versuch der band, den gordischen knoten einfach mit einer überdosis kreativität zu sprengen. das konzept - drei alben in einem, funkrock das erste, pop und balladen das zweite, orchestraler progrock das dritte - klingt aus heutiger sicht rettungslos überzogen, war aber damals nicht so ungewöhnlich. die große hardrockwelle der achtziger jahre rollte am vorabend von "smells like teen spirit" auch in solch aufgeblasenen großunternehmungen aus. erst kurz zuvor hatten guns 'n' roses ihr doppeldoppelalbum "use your illusions" herausgebracht.

der funk-teil bietet sehr knackige rocksongs, allen voran "colour me blind" und "warheads". im popteil gibt es hervorragende stücke wie "tragic comic" und die wunderschön gesungene, ein bisschen faule, aber charmante ballade "seven sundays". der bombastteil zum abschluss funktioniert gut, die verschiedenen songstrecken rutschen sehr geschnmeidig ineinander.

dieses album wurde damals sehr oft mit queen verglichen, das kann ich so nicht nachvollziehen, extreme waren queenfans, ja, aber gary cherone singt völlig anders als freddie mercury, und nuno bettencourt spielt aber sowas von anders als brian may.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Januar 2000
Format: Audio CD
Extreme präsentieren einen ausgereiften Musikstil auf ihrem 1992 erschienenen Album III SIDES TO EVERY STORY. Auf über 76 Minuten verteilt sorgen 14 Lieder für ein hohes Maß an Abwechslung. Wie der Titel schon andeutet ist die CD in drei Parts aufgeteilt. Die ersten 6 Stücke zeichnen sich durch hohes Tempo und gradlinigen Heavy-Rock aus. Dennoch wird zum Beispiel im Auftakt von "Rest in peace" nicht auf den Einsatz von Geigen verzichtet. Obwohl die Lieder schnell und hart sind wird auf eine ausgeprägte Melodie nicht verzichtet. Lediglich "Cupid's dead" fällt aus diesem "6-Pack" ein wenig ab. Die Lieder 7 - 11 werden durch eine tragende, fast melancholische Stimmung geprägt. Bestes Beispiel dafür ist die Ballade "Seven sundays". Der dritte Teil, der aus den Liedern 12 - 14 besteht, bildet eigentlich eine Einheit. Neben den gewohnten Klängen kommt hier ein Orchester zum Einsatz. Durch die Länge (über 21 Minuten) hat die Musik genügend Zeit sich zu entwickeln. Das sicherlich beste Extreme-Album bislang! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Mai 2001
Format: Audio CD
Dieses Album finde ich so gut, daß ich mich beim Anhören permanent vor den Extremes niederknien und Ihnen dafür danken möchte !!!! Es ist so perfekt arrangiert und produziert, daß eine Steigerung sicherlich nicht mehr möglich ist. Die Songs sind so komplex, daß sie natürlich nicht so schnell ins Ohr gehen - aber das haben die wirklich guten Platten nun mal so an sich ! Keine Eintagsfliege, deshalb wahrscheinlich auch nicht so erfolgreich ! Absolutes Highlight der Part III - The Truth, tolle Stimmungen werden durch ein Konglomerat aus erdigen Akustikgitarrenelementen und grandiosem Orchesterarrangement erzeugt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden