oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
III (Digital Edition)
 
Größeres Bild
 

III (Digital Edition)

23. September 2011 | Format: MP3

EUR 6,59 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,00, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:02
30
2
4:39
30
3
4:24
30
4
4:32
30
5
5:12
30
6
4:08
30
7
4:07
30
8
3:49
30
9
5:02
30
10
5:15
30
11
6:23
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. September 2011
  • Erscheinungstermin: 23. September 2011
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: 2011 Edel Germany GmbH. earMUSIC is a project of Edel.
  • Gesamtlänge: 51:33
  • Genres:
  • ASIN: B005IV1FBY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (56 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.110 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 25. September 2011
Format: Audio CD
rgendwie habe ich nicht daran geglaubt, dass die sogenannte Supergroup Chickenfoot nach ihrem ersten und sehr guten Album noch ein weiteres nachlegen werden. Oft sind diese Kooperationen gestandener Musiker ja doch eher kurzlebig. Im Fall der Hühnerfüße scheinen sich aber Musiker gefunden haben, welche menschlich wie musikalisch gut zu harmonieren scheinen.

Das zweite Album, welches mit III betitelt ist, liegt nun vor und in der letzten Zeit habe ich selten eine Hard Rock Scheibe gehört, bei welcher der Spaß der Musiker so durchscheint.

Direkt die ersten Powerchords und das leichte, darüber gespielte Lick von "Last Temptation" ist US Hard Rock bester Machart. Wie schon beim Debütalbum stellt sich Gitarrenvirtuose Satriani voll in den Banddienst, auch sein Gitarrensound ist auf III deutlich wärmer als auf seinen Soloalben.

"Alright Alright" hat ein leichtes Rolling Stones Flair und zeigt wie Classic Rock modern klingen kann. "Different Devil" ist der potentielle Radio Hit von III und lebt besonders vom pumpenden Bass des ehemaligen Van Halen Tieftöners Michael Anthony und dem tighten Schlagzeugrhythmus welcher von Chad Smith (Red Hot Chili Peppers) unglaublich gut eingetrommelt worden ist.

Sammy Hagars raue Stimme ist auch im fortgeschrittenen Alter immer noch absolut einzigartig und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Insbesondere "Lighten Up" und der schönen Ballade "Come Closer" kann er seinen Stemple aufdrücken.

III ist ein hervorragendes zweites Album von Chickenfoot. Hoffen wir, dass diese Band noch ein paar solcher Hochkaräter veröffentlicht. Es wäre schade, wenn nicht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Schmidt am 6. Januar 2012
Format: Audio CD
Aufnahmetechnisch gibt es nichts zu bemängeln, glasklarer Sound, guter Gitarrensound, gut gemixt.
Zu den einzelnen Songs

1. Last Temptation - ein sehr gelungener Einstieg, auch wenn der Song erst beim dritten Mal hören zündet. Schöne Licks und Melodien. Kein allzu harter Song, aber auch nicht zu seicht. Die goldene Mitte (5/5)

2. Alright Alright - die erste Ernüchterung der CD. Dieser Song ist langweilig. Gefällt das eingängige Riff am Anfang noch, nutzt es sich im Laufe des Stücks sehr schnell ab und der langweilige Refrain reißt den Song auch nicht mehr raus. Die Strophenmelodie gefällt allerdings. Die Gitarrebnarbeit kann sich dennoch sehen lassen. (2/5)

3. Different Devil - Eine klasse Ballade lässt das Stück eben vergessen. Tolle Melodien! (5/5)

4. Up Next - Das beste Rockriff der Platte. Da muss Kopf und Fuß und einfach alles mitwippen. Der Song geht nicht mehr aus dem Kopf und treibt und treibt und treibt... (5/5)

5. Lighten Up - ungewöhnlicher Beginn, der in einer rockigen Strophe mündet. Insgesamt gut, mir fehlt allerdings ein bisschen die Abwechslung. Wunderbare Gitarrensounds und -soli deshalb gerade noch (4/5)

6. Come closer - Wieder eine Hammerballade. Eine klasse Melodie und ein tolles Lick. Der beste Track des Albums (5/5)

7. Three and a half letters - Ein politisches Stück mit "Sprechgesang" und aggressivem Refrain. Vielleicht zündet es noch, überzeugt mich aber nicht. Die freakige Gitarrenarbeit ist aber hörenswert (3/5)

8. Big Foot - Treibendes Riff, weölches einen nicht loslässt und cooler Gesang. Ein durch und durch gutes Stück! (5/5)

9.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
88 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M.M.J. am 24. September 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Erlaubt mir bitte -statt einer kopflastigen-Bewertung und einer nüchternen Klang- und Inhaltsanalyse- ein kleines Stimmungsbild:

1. Ein über 50-Jahre alter BOF ("Boring old fart") kann tatsächlich noch eine Amazon-Lieferung mit fiebrigem Gesichtsausdruck aufreissen (sonst ist ja mit Aufreissen... aber lassen wir das...!).

2. Bange Frage: Ist sie es? Heute soll sie ja geliefert werden. Sie ist es: Die neue Scheibe von Chickenfoot. Die Frage ist nur: Oldieband oder Supergroup? Die ersten Schritte des Chickenfoot waren je schon ganz kräftig.

3. Nach zwei Minuten kann ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Aaaahhhhhh, tut das gut.

4. "Was ist denn mit Dir los?"- Die spontane Frage meiner Gattin. "Muss das so laut sein?"

5. Es muss!

6. Nicht ein einziger ****-verdammter Song-Ausfall. Sogar der Papst-Besuch tritt in den Hintergrund (Doch, echt! Man fasst es nicht!)

7. Da sind sie alle wieder - irgendwie: Van Halen, Grand Funk Railroad, Deep Purple, Led Zeppelin, UFO, Ted Nugent.

Aber: NICHTS auf der CD ist altbacken. Alles ist frisch, stimmig und voll von positivem Testosteron und Virtuosität. Aber auch ohne jeden "Machismo". Da sind im besten Sinne gestandene Männer am Werk, die sich selbst und der Damenwelt nichts mehr vormachen müssen. Und die bei allen Parallelen einen eigenen organischen Stil entwickeln.

8. Ganz im Ernst: Es gibt auf diesem Planeten derzeit nichts -nicht einmal Black Country Communion- was auch nur ansatzweise derart den Titel "Supergroup" verdient.

9. Chickenfoot könnten eine Bedeutung erreichen, die seit den "Grossen" in den 70ern keine andere "Supergroup" mehr erreicht hat.

10. Ich muss jetzt aufhören. Ich glaube ich bin wieder 20...

11. Erneutes Zitat : "Was ist denn mit Dir los...................?"
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden