II [Vinyl LP] [Vinyl LP] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • II [Vinyl LP] [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

II [Vinyl LP] [Vinyl LP]


Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in getesteter Schutzverpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
18 neu ab EUR 13,29

Hinweise und Aktionen

  • Sparpakete:
    Musikinstrumente & DJ-Equipment plus attraktive Zugaben oder Vergünstigungen.
    Zu den Sparpaketen

  • Weitere Top-Titel und Musik-Tipps finden Sie im Into Music-Shop.

  • Der neue iOS-Shop für Musikinstrumente & DJ-Equipment:
    Nutzen Sie Ihr iPhone nicht nur zum Telefonieren und Surfen.
    Zu dem Shop


Moderat-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Moderat

Fotos

Abbildung von Moderat

Biografie

Moderat are Modeselektor and Apparat.

Hardly anybody has brought electronic music from Berlin to the farthest flung corners of the world with more passion and enthusiasm than these two heavyweights.

Modeselektor – Gernot Bronsert and Sebastian Szary – are bass music heroes. Together with a veritable army of collaborators, guest artists and with their two labels ... Lesen Sie mehr im Moderat-Shop

Besuchen Sie den Moderat-Shop bei Amazon.de
mit 4 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

II [Vinyl LP] [Vinyl LP] + Moderat [Vinyl LP] + The Devil's Walk [Vinyl LP] [Vinyl LP]
Preis für alle drei: EUR 55,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (2. August 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Monkeytown (rough trade)
  • ASIN: B00BFJHER2
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.556 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. The Mark (Interlude)
2. Bad Kingdom
3. Versions
4. Let In The Light
5. Gita
6. Clouded (Interlude)
7. Damage Done
8. This Time

Produktbeschreibungen

Ist das noch Musik? Oder schon eine Naturgewalt? Wenn Modeselektor und Apparat auf ihrem zweiten gemeinsamen Album wieder zusammenkommen, schließt sich ein Kreis.

Moderat sind Apparat (Sascha Ring) und Modeselektor (Gernot Bronsert und Sebastian Szary). Hier der bedächtige Klangtüftler und Pop-Poet, dort die beiden Techno-B-Boys. Beide Acts stehen für die Berliner Elektronikszene jenseits der geraden Bassdrum. Modeselektor sind die Großmeister der unterirdischen Bässe und elektrisierenden Breakbeats, Apparat ist der Feingeist der elektronischen Popmusik. Die Verweigerung, sich mit dem Vorhandenen abzufinden, schweißt die drei in einer Künstlerfreundschaft zusammen. Auf dem ersten Album definierten sie 2008 den Moderat-Sound. Wobbelnde Bässe und zuckende Beats auf der einen Seite, Apparats filigrane Stimme auf der anderen: gerade der extreme Kontrast erschuf das einzigartige Moderat-Gefühl. In den nächsten Jahren wurden beide Acts zu international bekannten Künstlern. Sie definierten mit bahnbrechenden Alben den elektronischen Sound der Zeit. Heute ist das Spektrum emotional und stilistisch größer geworden. Es gibt keine Grundstimmung mehr. In elf Tracks erzählen Moderat ein facettenreiches und doch kompaktes Epos. Sie sind Verführer und Hooligans, Grübler und Partysäue. In ihrer Welt sind Partytaumel und Tiefsinn kein Gegensatz. Sie lassen kein Kapitel ihres elektronischen und ihres analogen Lebens aus. Im Clash zeigen diese großen Musikerpersönlichkeiten neue charakterliche Facetten. So ist in dieser Wiederbegegnung eines der großen Alben der elektronischen Popmusik entstanden.

LP Standard (8 Tracks): 1LP im 3mm Cover (ohne überlange Clubtracks)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von pascal am 2. August 2013
Format: Audio CD
Menschen, die Gefühl in elektronischer Musik lieben, werden von dieser Produktion begeistert sein. Selten habe ich soviele Emotionen in einem Werk verspürt. Diese CD ist eine von den wenigen, die man gedankenlos von Anfang bis Ende durchlaufen lassen kann ohne dabei Langeweile zu empfinden. Die treibenden Bässe gehen in den Kopf genau wie die zumeist melancholischen Melodien. Wie bei jedem Album gibt es natürlich auch hier Highlights. Gleich zu Beginn beweist sich ,,Bad Kingdom" und geht so sehr unter die Haut, dass es anfängt zu kribbeln. Dieses Gefühl verliert in den knapp 60 Minuten nur selten an Balance. Meine Anspieltipps, auch wenn es schwer fällt:
- Bad Kingdom
- Let In The Light
- This Time
Fazit: Das Meisterwerk von ,,Apparat" und ,,Modeselektor" ist wohl an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Musik an und genießen! :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fresh am 27. November 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hohe Erwartungen. Sehr hohe Erwartungen von allen, die schon das erste Album gehört haben.
Würden sie wieder so unbefangen Musik nach ihrer Auffassung machen? Na ja. Jetzt sind sie bekannter.
Und das Debütalbum ist so wie so immer das beste.
"II" ist anders als "I". Nicht besser. Aber nie und nimmer schlechter.
Die 1-Stern-Vergabe kann ich nicht nachvollziehen. Vielleicht hatten die Verfasser einen schlechten Tag, aber
mit Sicherheit kein schlechtes Album in ihrem CD-Player.

Ja, der Sound ist poppiger geworden. Ja, Apparat jauelt das ein oder andere mal zu viel (Gita).
Ja, das Album ist weniger innovativ als "I".

ABER JA, ich finde dieses Album schlägt ein. Ich höre es jetzt seit dem Erscheinungstag und es ist immer noch nicht
langweilig. Die massiven Bässe (besonders Ilona) gepaart mit melancholischen Melodien treffen einen Nerv und haben bei
mir desöfteren für 60 Minuten Gänsehaut gesorgt.
Ich hätte mir noch einen Ausnahmetrack gewünscht. So einen wie "No.22" vom ersten Album (mit dem Video,
eines der besten Werke elektronischer Musik, aller Zeiten!).
Aber das vergesse ich schnell, sobald ich das Album laufen lasse.

Ich muss mir wohl eingestehen, dass ich jetzt ab und zu Pop höre. Mit der Akzeptanz, kann ich sogar Spass
an Musik haben, die ich vorher (weil "pop") abgelehnt hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MK am 27. September 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Modernes Elektropop-Album, welches das Zeug hat, den kommenden Winter heller und
erträglicher zu machen. Hat man "II" auf den Ohren, kann eigentlich
nichts mehr schief gehen. "Depression" wird zum Fremdwort, Gelassenheit und Tatendrang
vereinigen sich. "Nur" 4 Sterne, da das Niveau und die Güte nicht ganz auf Albumlänge
gehalten wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Friedrich am 2. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Einfach saugut, hoffentlich hören die niemals auf, solche Qualität abzuliefern. Absoluter Pflichtkauf für Liebhaber guter elektronischer Musik ohne Kategorisierungszwang. Nur der Umfang der Ausgabe war beim ersten Album besser.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von muege am 18. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
die zweite Musikscheibe, die ich mir in kurzer Zeit gegönnt habe. Ich kann sie immer und immer wieder hören. Moderat ist einfach eine tolle Combo.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von iamscared am 21. März 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
was soll ich sagen.....nie was von moderat gehört bisher.... mehr als positiv überrascht gewesen.... saugeile chillige elekro platte zum zurücklehnen un total entspannen... anspieltip : milk..... so schön....einfach toll..... 10 minuten purer urlaub fürs gehirn... epic...kaufen und viel spaß beim hören :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ist es nun, dass zweite Album der Kollaboration von Modeselektor und Apparat, dass unter dem Namen II erschienen ist. Auf den ersten Blick ist es der kleine Bruder des ersten Albums und ließ mich leicht enttäuscht zurück, doch bei den nachfolgenden Durchgängen wurde es etwas besser, aber an das Hörerlebnis des ersten Albums kam es leider nicht ganz heran. Zum einen fehlte mir ein wenig die Abwechslung und der Spannungsaufbau über das gesamte Album hinweg, welche das erste Album geprägt haben. Dann sind auch weniger Titel dabei, die mir persönlich gefallen haben. Doch ist das alles Jammern auf hohem Niveau, denn, und das muss man den 3en lassen, die einzelnen Tracks sind reifer in ihrer Anlage, im Arrangement, im Spannungsaufbau und es schälen sich die besseren Einzelmomente heraus, die einfach nur Gänsehaut erzeugen. Gerade Bad Kingdom ist so ein Monstertrack, der für mich schon jetzt einer der besten des Jahres ist, weil hier alles stimmig ist. Alleine diesen Titel kann man zusammen mit dem Intro stundenlang in Dauerschleife dudeln lassen, ohne das es langweilig wird. Leider ist Bad Kingdom gleich am Anfang auf dem Album, so dass man eine immense Erwartung an den Rest hat, der nur teilweise erfüllt wird. Gerade Versions ist so ein Kandidat, der auch anständig in die Gehörgänge geht, aber gegen Bad Kingdom im direkten Vergleich nur verlieren kann, doch auch eine immense Qualität hat. Begeistern konnten mich noch die Tracks Milk, der trotz seiner Länge einen genialen Aufbau hat, der den Titel immer weiter voran treibt und Damage Done, dessen Melancholie 1:1 von einem Apparat- Album kommen könnte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden