Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

ICONS, Malerei des 15. Jahrhunderts [Taschenbuch]

Rainer Hagen , Rose-Marie Hagen
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Taschen Verlag (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3822855502
  • ISBN-13: 978-3822855508
  • Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 14,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 619.175 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle, die sich für Malerei interessieren! 22. September 2001
Von Ein Kunde
Warum heiratet ein Florentiner Kaufmann in Brügge? Was erzählt uns das Februarbild aus dem Stundenbuch des Herzogs von Berry über das Leben der einfachen Menschen? Was für ein Tier schaut da aus dem Korb in Boschs Gauklerbild? Wie der Band über die Malerei des 16ten Jahrhunderts beschäftigt sich auch dieses Buch mit den alten Meistern, doch diesmal stehen wir an der Schwelle vom Mittelalter zur Renaissance. Die Entdeckung der Perspektive findet Eingang in die Malerei und einflußt die Sicht auf die Welt. Die Malerei des 15ten Jahrhunderts wird anhand ausgewählter Werken von van Eyck, Gozzoli, van der Goes, Fra Angelico, Botticelli, Carpaccio, u.a., als eine Zeit des Umbruchs vorgestellt.
Wieder führt uns das Autorenteam Rose-Marie und Rainer Hagen in unterhaltsamer und leicht verständlicher Weise in die Welt der alten Meister und es gelingt ihnen, uns eine Epoche der europäischen Malerei nahe zu bringen und unseren eigenen Blick auf die alten Meister zu schärfen. Neben einer kurzen Einführung zu jedem Bild werden einige beispielhafte Ausschnitte ausgewählt und näher interpretiert. Durch den leichten, manchmal sogar humorvollen Stil der Autoren verstehen wir die Lebensumstände, Freud und Leid, Hoffnungen und Träume der Menschen vor 500 Jahren und finden einen Zugang zu ihrer Welt, der ganz und gar kein trockener Geschichtsunterricht bleibt.
Für alle, die sich für Malerei interessieren, ein unbedingtes Muß! Und die Ausstattungen der beiden Bände, (Druck, Reproduktionen und Einband) sind wirklich wunderbar.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bilder im Detail 13. März 2005
Von Hefe
„Die Malerei des 15. Jahrhunderts" stellt jedem Kapitel ein Gemälde voran. Die Gemälde sind chronologisch geordnet. Der Text geht ausgesprochen leicht verständlich auf das Dargestellte ein. Die Gemälde werden in ihren historischen Kontext eingebettet. Wer gab sie in Auftrag? Warum? Was ist abgebildet?
Die bis zu 500 Jahre alten Bilder erschließen sich dem Betrachter nicht mehr von allein. Die Symbole sind uns nicht mehr vertraut und selbst die Einrichtungsgegenstände bei Interieurs sind uns fremd. Sehr detailliert und anhand von Ausschnittsvergrößerungen erfährt der Leser, was es etwa über den sozialen Status der Dargestellten aussagt, wenn ihr Spiegel aus gewölbtem statt glattem Glas besteht, warum in der gemalten Werkstatt eines Goldschmieds Haifischzähne an der Wand hängen und warum die Bauern auf einem Dezemberbild keine Unterwäsche tragen. Alltagsgeschichte wird von den beinden Autoren ebenso wichtig genommen wie politische Geschichte.
Das einzige Manco des Buches sind die vielen Wiederholungen. Sie haben ihre Ursache darin, dass die einzelnen Kapitel ursprünglich voneinander zeitlich getrennt in einer Zeitschrift veröffentlicht wurden. Liest man das Buch am Stück durch - und es ist so fesselnd, dass man unfähig ist, es zwischendurch wegzulegen - fällt auf, dass das Herrschaftsgebiet Savoyens dreimal beschrieben wird und auch Cosimo di Medici zwei- oder dreimal eingeführt wird.
Das Buch ist sicher auch für Jugendliche sehr gut geeignet um Freude an der Geschichte zu wecken, ebenso wie Neugier auf Kunstgeschichte. Der Stil ist sehr einfach, was das Buch auch für ausgesprochene Laien gut lesbar macht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar