weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Februar 2006
Wer so wie ich schon 27 Jahre Lehrerin ist weiß, wie anstrengend hyperaktive Kinder sein können. Sogenannte AD(H)S Kinder rauben einem schon mal die letzten Nerven und fordern unser ganzes erzieherisches, pädagogisches und methodisches Geschick. Attestiert werden ihnen eine gestörte Aufmerksamkeit mit einhergehender Unfähigkeit über einen längeren Zeitraum konzentriert arbeiten zu können. Verschrieben wird ihnen häufig ein Amphetamin (z.B. Ritalin), das die Konzentrationsschwäche beheben soll. Die gleichzeitig dringend angzeigte Therpaie fällt aber nach meinen Erfahrungen meistens aus.
Das Buch von Udo Baer und Waltraut Barnowski-Geiser eröffnet einen anderen Zugang zu diesen Kindern. Sie werden nicht als gestört, sondern als 'sich hochaktiv erlebende' Kinder beschrieben, die von klein auf immer nur erfahren, dass sie 'falsch' und 'unpassend' sind. Die Kinder haben nicht nur nach außen, sondern auch innerlich eine große Unruhe. Diese Unruhe auszuhalten bedarf einer gewissen Kreativität und in der Tat erleben wir diese Kinder meistens auch als sehr phantasievoll und kreativ.
Hier setzt das therapeutische Konzept des Autors und der Autorin an. Mit Hilfe kreativer Therapieformen (z.B. Musiktherapie) und zwar auch in der Schule, lernen die Kinder sich wieder wertzuschätzen. Ihnen wird mit Würde und Respekt begegnet und im geschützten therapeutischen Raum finden ihre Unruhe, ihr Durcheinander einen Platz. Das ist der erste Schritt zur Veränderung.
Ich wünschte mehr LehrerInnen und Eltern, aber auch KinderärztInnen und Kinder- und Jugendlichen PsychotherapeutInnen würden es lesen.
Ein wunderbares Buch, das mich diese Kinder besser verstehen lässt und sie mir wieder näher bringt.
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden