Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,93

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Hurra, wir kapitulieren! [Taschenbuch]

Henryk M. Broder
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (111 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 9,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

5. November 2007
Sind wir noch zu retten oder haben wir schon kapituliert?

Henryk M. Broder, einer der unterhaltsamsten und scharfsinnigsten Köpfe in Deutschland, analysiert in seinem neuesten Essay die gegenwärtige Appeasement-Politik Europas gegenüber einem aggressiven Islamismus, der unsere zerbrechlichen Freiheiten gefährdet. Sein aufrüttelndes Buch ist erhellend, ironisch – und ein leidenschaftliches Plädoyer, unsere freien Gesellschaften unter allen Umständen zu verteidigen.

In den Niederlanden wurde im Namen Allahs ein Filmregisseur ermordet, Muslime zündeten dänische Botschaften an, um gegen die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen zu »protestieren«. Die Schweizer Firma Nestlé schaltete daraufhin Anzeigen in arabischen Zeitungen, in denen sie versicherte, sie werde künftig keine Produkte aus Dänemark mehr verwenden. Europa sucht sein Heil im Appeasement, in der vorauseilenden Selbstaufgabe.
Henryk M. Broder widmet sich in seiner neuen Streitschrift der europäischen Reaktion auf die Herausforderungen des Islamismus und gelangt dabei zu einer alarmierenden Einsicht: Wie die Erfüllungspolitik gegenüber Hitler die aggressive Haltung der Nazis nur befördert hat, so laufen die Europäer mit ihrer Beschwichtigungshaltung heute Gefahr, die Transformation Europas in einen islamischen Kontinent zu beschleunigen.


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Wird oft zusammen gekauft

Hurra, wir kapitulieren! + Kritik der reinen Toleranz + Die letzten Tage Europas: Wie wir eine gute Idee versenken
Preis für alle drei: EUR 42,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 176 Seiten
  • Verlag: Pantheon; Auflage: 6 (5. November 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570550478
  • ISBN-13: 978-3570550472
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 12,6 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (111 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.573 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mann, sind die alle blöd! Henryk M. Broder, bekannt für seine scharfzüngigen Glossen im Spiegel, hat diesmal 180 Seiten gebraucht, um diese Erkenntnis zu formulieren. Ein Buch, in dem deutsche Tageszeitungen, französische Politiker, sächsische Entführungsopfer, Peter Zadek und noch viele mehr den immergleichen Vorwurf einstecken müssen: Ihr habt vor dem Islam kapituliert!

Wer würde bestreiten, dass eine Auseinandersetzung Not tut? Wer könnte leichthin sagen, die Bedrohungen durch Anschläge und Kofferbomben nähmen nicht zu? Doch sind die Mittel, die Broder wählt, wirklich die passenden? Er erklärt Ehre, Respekt und Unterwerfung zu den Primärtugenden der Moslems -- in Gegenüberstellung zu den vietnamesischen Tugenden des Fleißes und der Lernbegierde. Das sei dann der Grund dafür, dass Vietnamesen besser in die deutsche Gesellschaft integriert sind als Moslems aus der Türkei und den arabischen Ländern. Broder meint an anderer Stelle aber auch, der Islam habe Tempo, Stil und Autorität -- im Gegensatz zur Langsamkeit, zur Schwerfälligkeit des westlichen Systems, das noch nicht einmal "sexy" sei. Damit wird dann die Bedrohung durch den Islam erklärt.

Und so geht es einem öfter bei diesem Buch: dass man nicht mehr weiß, was der Dichter mir damit sagen will? Und noch drängender stellt sich die Frage: Warum sagt er es mir auf so vielen Seiten? Meyers Lexikon definiert eine publizistische Glosse als "kurzen, polemischen Kommentar zu aktuellen Ereignissen". Polemisch ist das Buch, aktuell und wichtig sind die Ereignisse, die besprochen werden, auch. Aber kurz? -- Mathias Voigt, Literaturtest -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Broders Essay ›Hurra, wir kapitulieren‹ ist ein wunderbarer Aufruf, unsere Freiheiten und die Errungenschaften der westlichen Aufklärung gegenüber dieser Bedrohung zu verteidigen.« (Deutschlandradio)

»Der Kern des scharfsinnigen Buches ist bitterernst.« (Westdeutsche Zeitung)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
148 von 166 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo er Recht hat, hat er Recht 26. Juli 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Broder ist jemand, an dem sich die Geister scheiden. Viele nehmen ihm seinen bedingungslosen Proamerikanismus übel, dass er in Talkshows mit Stars-and-Stripes-Krawatte auftritt und, seit dem 11. September, dass er "Stimmung gegen die Moslems" macht; besonders in Zusammenhang mit seinem Buch "Hurra, wir kapitulieren!", das vor 2 Jahren erschienen ist, wurde ihm das vorgeworfen.

Broder stellt sich geschickter an als Oriana Fallaci ("Ich will unsere Kultur verteidigen, verdammt!"), da er den Akzent nicht auf die Taten oder Untaten der Islamisten legt, sondern auf die Reaktionen darauf vor allem von europäischer Seite, und diese Reaktionen den islamistischen Taten und Umtrieben gegenüberstellt. Dabei zeigt sich eines: Dass der "Dialog auf gleicher Augenhöhe" nicht stattfinden kann, solange die andere Seite nicht zum Dialog bereit ist. Zu einem kritischen Dialog gehört die Bereitschaft zur Selbstkritik, doch darin zeichnen sich vor allem wir Europäer und weniger die Moslems aus. Man bedenke die Reaktionen offizieller Islamvertreter zu Gewalt und Terror, vonwegen "Das ist ganz untypisch für den Islam", "Die Attentäter waren gar keine richtigen Moslems" usw. Wenn wie vor Kurzem in der Uno die Scharia zur Diskussion gestellt wird und die Vertreter islamischer Staaten es ablehnen, darüber zu diskutieren, dann merkt man schnell, wie es um dem kritischen Dialog bestellt ist. Wer außerdem mehr über die Lust am Beleidigtsein und vom Appeasement im Kleinen erfahren will, dem empfehle ich die Seiten des Muslim Markts, wo einem nichtmuslimischen User grob über den Mund gefahren wurde, weil er die Frechheit hatte, sich "PigRace" zu nennen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
189 von 213 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mut zur Wahrheit 19. Februar 2007
Von smack
Format:Gebundene Ausgabe
Mit Amusement und Erschrecken habe ich das Buch von Herrn Broder gelesen.

Ich kann allen Zweiflern und "Gutmenschen" die dieses Buch als platte Polemik ansehen empfehlen mal vier Wochen öffentliche Verkehrsmittel in Berlin zu nutzen, um die alltägliche Gewalt von türkisch- und arabischstämmigen jungen Männern in Berlin zu begegnen. Dieses Auftreten als "Herrenmenschen" gepaart mit Sprüchen wie z.B. "Du kannst mir ja die Füße küssen ich bin Türke" und/oder "Was willst Du eigentlich? Ihr habt doch in Eurem Land nichts mehr zu sagen, was gemacht wird bestimmen wir" schockiert mich immer wieder.

Ich möchte nicht alle musliminschen Männer über einen Kamm scheren, aber wo ist die die türkische Community zum Beispiel, um sich über das Benehmen dieser von mir angesprochenen Gruppe zu entrüsten?

Wo sind die, die sich darüber entrüsten das türkische Anwältinnen die sich für die Rechte von Frauen einsetzen und einsetzten jahrelang Morddrohungen aus den eigenen Reihen erhalten?

Wo waren die türkischen Verbände bei der Gedenkfeier für die junge Frau die im letzten Jahr durch die Hand ihres Bruders zu Tode kam, da sie ein selbstbestimmtes Leben führen wollte?

Auf diese Frage äußerten die durch die Presse angefragten Verbände "Es wäre keine Absicht gewesen nicht zu Erscheinen, sondern ihnen sei der Termin nicht mitgeteilt worden.

Ein Projekt der Aids-Hilfe in Berlin das umziehen mußte, da die Nachbarschafft nicht mehr genügend Sicherheit für die Gäste sichern konnte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
177 von 200 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Wer heutzutage auch nur ansatzweise kritisch eine Augenbraue wölbt über das Verhalten bestimmter in Deutschland lebender Ausländer, wird sehr schnell als "ausländerfeindlich" und "rechtsextrem" in eine Schublade gesteckt, aus der er nur schwer wieder herauskommt. Broder scheut dieses Risiko nicht, sondern befasst sich schonungslos mit der Frage, weshalb eigentlich "der Westen" grundsätzlich vor tobenden, randalierenden und religiös fanatisierten Massen einknickt und kapituliert und damit die Werte verrät, für die er doch sonst in aller Welt einzutreten vorgibt.
Broders Verdienst dabei ist es, die allseits beliebten - und letztlich beschönigenden, dabei jedoch pauschalisierenden - Termini wie "Ausländer" oder "Migrationshintergrund" zu vermeiden und zum Punkt zu kommen. Schließlich, so Broder, gibt es viele Menschen gerade in Deutschland, die aus verschiedenen Kulturen stammen, Migrationshintergrund haben und sich dennoch integrieren. Es sind fast ausnahmslos türkische oder arabische Moslems, die durch Integrationsunwilligkeit, Bildungsfeindlichkeit sowie permanente Gewaltbereitschaft von sich reden machen und dadurch bei schlichten Gemütern eine pauschale Ausländerfeindlichkeit schüren.
Nun ist diese Feststellung grundsätzlich nicht neu, wie jeder Achtjährige heute feststellen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Holzweg
Das Buch ist befreiend, da es klar und deutlich auch deutsche Politik in der praktischen Arbeit aufzeigt. Lesen Sie weiter...
Vor 29 Tagen von Papa Poilu veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Meinungen
Ich denke schon, dass dieses Buch teilweise stimmt. Aber das ist auch eine Sache des Standpunktes und manche mögen anderer Meinung sein.
Vor 2 Monaten von Gunter Hofmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hurra wir kapitulieren
Ein echter " Broder ", spitz formuliert, lesenswert auf den Punkt gebracht und gibt zum kritischen Nachdenken Anlass. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von RoGro veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die übliche Hasstirade auf den Islam
Das Buch ist sehr einfach zu lesen, sehr witzig geschrieben und man merkt, dass Broder es meisterhaft versteht, die Leute zu fesseln. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Emalovic veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schon wieder Broder
Eigetlich liebe ich den Mann ja auch wenn er mir manchmal gegen den Strich geht. Klar kapitulieren wir alle zusammen jeden Tag wir haben es nur noch nicht zusammen geschrieben.
Vor 10 Monaten von Reiner Hohn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Augenöffner, Basiswissen für Selbstverantwortliche Menschen
Gut zu wissen, dass ein Jude so etwas schreibt. Wir bekommen ja inzwischen einen Maulkorb umgehängt, wenn wir ein Fünkchen Kritik am israelischen Handeln gegenüber... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Best Power Bravo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr provokant aber wahr!
Toll ein Buch zu lesen von jemanden, der sich auskennt und sich getraut die gesellschaftlichen Probleme anzusprechen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Wilma Hahn veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Hurra, es handelt sich um ...
Propaganda! So sieht es jedenfalls in meinen Augen aus. Etwas einseitig und teilweise unglaubwürdig aber nun gut, wer es sich antun will soll es sich kaufen.
Vor 15 Monaten von Alex veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der Islam - aus jüdischer Sicht
Der Autor Hendryk M. Broder ist jüdischer Abstammung und ist durch seine kriegstraumatisierten Eltern dahingehend geprägt, daß er die Hysterie gegen alles Deutsche... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Surfer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ermahnung zum Widerstand
Brode: Hurra, wir kapitulieren!
Mahnruf zum Widerstand

Es ist nötig und vernünftig, Menschen nicht nach ihrer Konfessionszugehörigkeit, ihrer... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Jaroschek veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Der deutsche Bevölkerungsaustausch 0 27.11.2011
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar