The Hunger Games Trilogy und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 15,48
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 8 Bilder anzeigen

Hunger Games Trilogy Boxset (Englisch) Taschenbuch – 1. September 2011


Alle 37 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. September 2011
EUR 13,02 EUR 12,47
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 52,99
5 neu ab EUR 13,02 6 gebraucht ab EUR 12,47

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1392 Seiten
  • Verlag: Scholastic UK Ltd. (1. September 2011)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1407130293
  • ISBN-13: 978-1407130293
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 13,1 x 9 x 20,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (377 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.223 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

An das Jahr 2003 wird sich die Amerikanerin Suzanne Collins sicher gern erinnern. Damals erschien "Gregor und die graue Prophezeiung", ihr erster Roman für Kinder und Jugendliche. Die Geschichte des New Yorker Jungen, der unter der Stadt das Reich der Unterländer entdeckt, faszinierte sowohl junge als auch erwachsene Leser, und das Buch schoss in die Bestsellerlisten. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere "Gregor"-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, "Die Tribute von Panem", wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den "Jugendliteraturpreis" nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

115 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sarawi am 27. Juni 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe diese Bücher geradezu verschlungen. Dass sie eigentlich Jugendbücher sein sollen, war mir schon nach wenigen Seiten entfallen (ich glaube, es macht sich -wenn überhaupt- nur an dem Fehlen von allzu heißen Liebesszenen bemerkbar). Ich bin auch nicht sicher, ob alle Jugendlichen eine so desillusionierende Story vertragen. Denn eins wird beim Lesen schnell klar: Aus dieser Geschichte kommt keiner heil und glücklich heraus.

Für mich als Erwachsene war dies eins der besten Fantasy-/Science Fiction-Bücher seit langem. Vielschichtig, unglaublich packend und geradezu beklemmend folgerichtig - ohne (wie so viele andere) mit zu vielen Details und geschichtlichen Hintergründen zu langweilen. Das Leben (und Sterben) der Leute in den Distrikten ist unmenschlich und brutal, und trotzdem wird man das Gefühl nicht los, dass sich in einer gar nicht allzu fernen Zeit alles tatsächlich genau so zutragen könnte... Suzanne Collins schildert eine mögliche Welt, die bis ins Detail schlüssig ist. Und genau wie in der Realität gibt es hier unerwartet viele "Grautöne". Klar, das Capitol ist durch und durch böse, und die Rebellen sind durch und durch gut ... bis man einen Blick hinter die Kulissen wirft und feststellen muss: Keine Friede-Freude-Eierkuchen-Idylle. Das macht das Beklemmende der Geschichte aus: Nichts ist einfach nur gut. Alles ist teuer erkauft. Keiner der Helden kommt mit einer blütenweißen Weste aus der Sache raus, und es gibt auch kein "Happily ever after". Nach solchen Erlebnissen kann einfach niemand mehr happy sein. Übrig bleiben verwundete Menschen, die mühsam erste Schritte in ein neues Leben versuchen, und die Hoffnung, dass es künftig besser wird...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Lanz am 2. Juli 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sooo, habe gestern Nacht Teil 3 zu Ende gelesen. Heulend wie ein Schlosshund XD Seltsam, dass ich gerade bei Jugendbüchern so sentimental werde. Als würden sie mich zurück ins Teenie-Alter versetzen.

Hunger Games. Das erste Mal habe ich davon gehört, als ich den Filmtrailer in einer Kinovorschau gesehen habe. Sah spannend aus, gefiel mir. Habe mich aber zusammengerissen und bin NICHT ins Kino gegangen, da ich diesen Film einfach sabotieren musste (lange Geschichte). Aber die Bücher, die habe ich mir gekauft.

Der erste Satz ist ein schockierender Moment: das Buch ist in PRÄSENS geschrieben! Och nööö... das erste Buch das ich in dieser Erzählweise gelesen habe, hat es ganze 2 Kapitel lang überstehen dürfen (ich kann mich nicht mal mehr an den Titel erinnern). Und nun habe ich eine Trilogie vor mir! Kann ja heiter werden...
Aber, ich muß sagen, Collins schafft es bereits auf den ersten Seiten eine Spannung zu erzeugen, ein Interesse an der Geschichte. Sie beschreibt die Welt Panem in kurzen Sätzen, einer einfachen Sprache, ohne zu viele Informationen preiszugeben. Man erfährt nach und nach in groben Umrissen, dass wir die Zukunft schreiben. Die Welt ist verändert durch Naturkatastrophen, die Gesellschaft wie wir sie jetzt haben existiert nicht. Vieles bleibt offen - wie z.B. der Rest der Welt aussieht, welches Jahr es ist, wie genau das Kapitol in die Bezirke entstanden sind. Was meiner Meinung nach in Ordnung ist.

Ich will an dieser Stelle auch gar nicht groß auf den Inhalt eingehen. Nur eben das beschreiben was mir persönlich gut gefallen hat.

Panem ist im Grunde genommen wie unsere Welt, nur eben etwas überspitzt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven2356 am 16. März 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bis vor kurzem hatte ich noch nie von den Hunger Games Büchern oder das ein Film hierzu heraus kommt gehört.
Die deutsche Übersetzung (Die Tribute von Panem) war mir zwar schon im lokalen Buchladen aufgefallen, aber zum Kauf hat es nie gereicht.
Die Zusammenfassung hat mich im ersten Moment gleich an den Schwarzenegger Film "Running Man" erinnert und grundlegend geht es auch um das gleiche.
Allerdings ist Hunger Games ungleich komplexer und man erfährt sehr viel über Panem und seine Distrikte (entspricht den USA nach einen Atomkrieg) sowie das Leben der Menschen. Die Haupstadt regiert Panem mit eiserner Hand und reagiert mit extremer Härte gegen jedweden Ungehorsam und während die Bewohner der Hauptstadt im Überfluss schwelgen müssen die meisten Bewohner der Distrikte Hunger leiden, obwohl sie es sind, die Rohstoffe und Geräte an die Hauptstadt liefern.
Hierzu kommt auch das jeder Distrikt jährlich 1 Jungen und ein Mädchen zu den Hunger Games schicken muss, wo sie gegeneinander kämpfen müssen bis nur noch einer übrig bleibt. Hier setzt das Buch an und man begleitet Katniss, Peeta etc. von deren Nominierung für die Spiele über das Training und die Kämpfe in der Arena bis...
Lest selbst was sonst noch passiert, Ihr werdet es nicht bereuen :)
Es geht aber nicht nur um die Kämpfe, sondern um Freundschaft, Liebe, Verrat und man erfährt viel über das bisherige Leben der beteiligten.
Insgesamt sind die Bücher sehr spannend geschrieben und ich musste mich teilweise wirklich zwingen sie aus der Hand zu legen.
Ich freue mich nun bereits auf den Kinofilm, der noch diesen Monat anläuft und hoffe das er den Büchern gerecht wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen