Hundert Namen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hundert Namen: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hundert Namen: Roman Gebundene Ausgabe – 23. Oktober 2012


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 8,90 EUR 0,76
59 neu ab EUR 8,90 29 gebraucht ab EUR 0,76

Wird oft zusammen gekauft

Hundert Namen: Roman + Die Liebe deines Lebens: Roman + Solange du mich siehst: Zwei Erzählungen
Preis für alle drei: EUR 43,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [95kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 1 (23. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3810501484
  • ISBN-13: 978-3810501486
  • Originaltitel: One Hundred Names
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 3,6 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (182 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.014 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: >P.S. Ich liebe Dich<, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie >Samantha Who?< mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»wirklich ein schönes Buch«
Gesa Müller, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 26.10.2012

»von der ersten bis zur letzten Seite bewegend, anrührend und einfach so wunderbar, dass Worte es kaum zu beschreiben vermögen. […] absolute Leseempfehlung«
LoveLetter, 1.10.2012

»Ein Roman, der auch nach der letzten Seite ein richtig gutes Gefühl zurück lässt.«
Doris Wassermann, Westfalen-Blatt, 27.1.2013

»Märchenhaft!«
Joy, 1.1.2013

»Federleicht und trotzdem tiefgründig.«
Für Sie, 1.12.2012

»Kitschig und doch gekonnt.«
Der Spiegel, 12.11.2012

»Mit ›Hundert Namen‹ zeigt sich Irlands Schreibwunder Cecelia Ahern wieder als Meisterin der Einfühlsamkeit.«
B.Z. am Sonntag, 11.11.2012

»Wie immer: zauberhaft!«
Lea, 7.11.2012 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cecelia Ahern verzaubert Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt mit ihren originellen, berührenden Geschichten voller Humor und Magie. Die junge Irin ist Bestsellerautorin vom ersten Moment an – geliebt, verehrt und dabei immer ganz sie selbst.
1981 in Dublin geboren, schrieb Cecelia Ahern mit gerade einmal 21 Jahren ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage.
Die Autorin wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate.
Cecelia Ahern lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

53 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jean Ignace Isidore Gérard - Grandville TOP 1000 REZENSENT am 5. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Leider hat mich auch dieses Buch von Cecelia Ahern nicht wirklich überzeugt.

Ich finde der Roman ist in sich nicht logisch und oberflächlich. Die Charaktere bleiben merkwürdig fern und unsympathisch. Zu wenig erfährt man über die Personen, viel wird angerissen aber nicht zu Ende geführt. Damit könnte ich leben, wenn mir die Hauptperson, Kitty, auch nur ansatzweise sympathisch wäre.

Kitty hat einen Fehler gemacht, einen Schlimmen. Sie muss dafür viel einstecken und ihr Leben, wie sie es kannte, ist vorbei. Aber ich kann sie leider nicht bedauern, auch wenn sie im Grunde irgendwie selbst ein „Opfer“ ist. Ihr ganzes Verhalten ist einfach so, dass man immer denkt „sie hat es verdient“, dass hat sich bei mir bis zum Ende des Buches nicht geändert, selbst wenn sie dann doch irgendeine Entwicklung zum Besseren durchmacht.

Eine im Grunde interessante Idee wurde meiner Meinung nach nicht gut und flüssig umgesetzt. Als Beispiel nenne ich hier mal die erste Seite: sie passt so gar nicht zum Rest des Buches.
Mir kommt es so vor, als ob Frau Ahern mehrmals im Laufe der Geschichte die Richtung geändert hat. Zuviel wird angefangen, aber dann nur halbherzig oder gar nicht zu Ende gebracht. Leider kann ich dazu nicht mehr schreiben, da ich anderen nicht den Schluss in allen Einzelheiten vorwegnehmen möchte.

Der Anfang wurde bis zur großen Verkündung, was denn Kitty so schlimmes getan hat, in die Länge gezogen.
Der Mittelteil, suchen der ersten Personen, driftet sogar etwas ins Langweilige ab.
Erst im letzten Drittel wird es interessant und es blitzt an manchen Stellen die wunderbare Ahern durch, die ich von ihren ersten beiden Büchern her kenne.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carola am 15. April 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich empfand das Buch als sehr langweilig und oberflächlich. Im ersten Drittel habe ich wirklich überlegt abzubrechen und das Buch ungelesen zu lassen.

Dem Leser ist bereits von Anfang an klar, dass es keine Verbindung zwischen den Personen gibt (siehe die Kurzbeschreibung von Amazon). Ein Mitfiebern mit der Protagonistin erübrigt sich somit. Allgemein ist es sehr schwierig mit der Protagonistin mitzufühlen, da man ihr Handeln teilweise gar nicht nachvollziehen kann.

Am Ende versucht Fr. Ahern die Geschichte halbwegs abzurunden und ein großes gemeinsames Ganzes zu schaffen. Dies gelingt soweit auch halbwegs, jedoch bleibt der Leser emotional recht unberührt. Die vielen verschiedenen Charaktere sind soweit überschaubar, werden jedoch wenig vertieft.

Einige Gefühle und Entwicklungen sind für mich absolut nicht nachvollziehbar, dafür verbringen einige Charaktere einfach zu wenig Zeit miteinander (Kitty und Steve, Ewa und George). Das Buch konnte mich überhaupt nicht in seinen Bann ziehen und schneidet daher als ihr bislang schlechtetes Werk ab (ich habe aktuell 7 ihrer 9 Bücher gelesen).

Wer dieses Buch nicht gelesen hat, hat wirklich nichts verpasst. Ich kann es leider nicht weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 29. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Als Kitty Logan in ihrem Job einen gravierenden Fehler begeht, wird sie in ihrer eigenen Wohnung tyrannisiert und kann sich kaum auf die Straße trauen, ohne angeprangert zu werden. Ihre Freundin und Arbeitskollegin Constance liegt im Krankenhaus und ist schwer krank. Aber sie hat eine Idee, wie Kitty ihren Fehler ausbügeln kann. Dazu soll sie einen Ordner aus Constances Wohnung holen mit einer Liste, auf der hundert Namen stehen. Namen von Menschen, die alle eine Geschichte zu erzählen haben. Doch bevor Constance Kitty erklären kann, was genau es mit diesen Namen auf sich hat, verstirbt sie und es steht die Frage im Raum: Was haben die hundert Menschen gemeinsam und welche Geschichte würden sie erzählen, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten?

Nun steht Kitty alleine da mit der Liste und versucht nach und nach all die Personen aufzufinden und herauszubekommen, warum sie auf der Liste stehen, die ihr am Ende eine Antwort auf alle ihre Fragen gibt.

Cecelia Ahern schreibt in gewohnter Art und Weise facettenreich, detailgetreu und unheimlich gefühlvoll. Jeder einzelne Charakter (keine Angst, wir lernen NICHT alle 100 Personen in diesem Buch kennen), wirkt authentisch und gut durchdacht. Der Mittelteil zog sich meiner Meinung ein wenig, was aber sicher den Sinn haben sollte, die Spannung auf alle Antworten noch ein wenig zu schüren. An einigen Stellen hatte ich auch Schwierigkeiten damit, die einzelnen Personen auseinanderzuhalten.

Dennoch ist dieses Buch wieder einmal ein Ahern-Roman, der unter die Haut geht und vor allem auch zum nachdenken anregt. Denn auch ich habe mich gefragt: Wenn ich nur eine einzige Geschichte aus meinem Leben erzählen dürfte, welche wäre das dann? Und glaubt mir, ich wüsste es ganz genau!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nina am 19. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Leider bin ich von dem Roman mehr als enttäuscht. Ich besitze alle Bücher von Cecilia Ahern und habe die Bücher immer sehr gerne gelesen und sehnsüchtig auf einen neuen Roman gewartet. Die Geschichte in 100 Namen ist oberflächlich, langweilig und führt zu nichts. Diese Aneinanderreihung von Geschichten über einen Bruchteil der 100 Namen ist alles andere als spannend. Schade!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden