Hunde brauchen klare Grenzen: Gesetze einer Freundschaft und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hunde brauchen klare Gren... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOXS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hunde brauchen klare Grenzen: Gesetze einer Freundschaft Gebundene Ausgabe – 8. Oktober 2010

101 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 14,58
64 neu ab EUR 19,95 7 gebraucht ab EUR 14,58

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hunde brauchen klare Grenzen: Gesetze einer Freundschaft + Hoffnung auf Freundschaft: Das erste Jahr des Hundes + Das Jagdverhalten unserer Haushunde: Von der Einsamkeit des Hundehalters am Waldrand
Preis für alle drei: EUR 58,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Franckh Kosmos Verlag; Auflage: 1 (8. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3440106349
  • ISBN-13: 978-3440106341
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,2 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (101 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.000 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Grewe ist Inhaber und Leiter von CANIS. Er arbeitet als Hundetrainer und Verhaltensberater in der Hundeschule "Hundeleben" in Bad Bramstedt. Inez Meyer hat ihre Ausbildung zur Hundetrainerin bei CANIS abgeschlossen und leitet eine Hundeschule in Berlin.


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

96 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 20. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn man das Buch zum ersten Mal aufschlägt, wundert man sich! Ein Hundebuch ganz ohne Fotos; nur ein paar Illustrationen - das war es. Das ist extrem untypisch für moderne Bücher über des Menschen besten Freund. Ist dort etwa jemand, der etwas zu sagen hat, der ein Anliegen hat, ohne sich in den Einheitsbrei der Hundeerziehungsbücher einzureihen?

Michael Grewe, der Hundetrainer und Leiter des Ausbildungszentrum CANIS, will zusammen mit seine Co-Autorin Inez Meyer die Beziehung von Mensch und Hund beleuchten. Dabei geht er zwar bis auf die Anfänge der Haustierwerdung des Hundes zurück. Aber bleibt zum Glück doch im Hier und Jetzt, da er äußerst kritisch auf die aktuellen Entwicklungen im Hundewesen, sowie in deren Ausbildung, schaut.

Dies macht er überwiegend mit einer leisen Art des Humors! Hier haben wir nicht die Schenkelklopfer eines Martin Rütter. Hier geht es doch ein wenig subtiler zu. Man erkennt sich und seinen Hund wieder...schmunzelt...und bekommt dann doch ganz nett gesagt, dass das nicht richtig ist, wie man mit seinem Hund umgeht!

Sehr schnell wird klar, dass Grewe ein Problem hat, mit der inflationären Nutzung der positiven Verstärkung und der Tendenz zur völligen antiautoritären Erziehung von Hunden. Ich kann ihn da, in vielen Fällen nur beipflichten und erkenne ähnlich Gedankengänge, die bei mir auch vorhanden sind. Seine Argumentation hat Hand und Fuß! Sie ist nachvollziehbar und so ist seine Kritik durchaus berechtigt.

Hier werden natürlich einige heilige Kühe in der modernen Hundeerziehung geschlachtet und es werden nicht wenige Trainer mit den Thesen in diesem Buch nicht einverstanden sein.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bianca Christoffel am 2. Dezember 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ein sehr lesenswertes und interessantes Buch, was dem ein oder anderen vielleicht die Augen öffnet. Wie sehr sich Menschen selbst in den Hintergrund rücken um mit Futter o.ä. das zu bekommen, was sie von ihrem Hund verlangen ist schauerlich. Dank Herr Grewe wird die Entwicklung hoffentlich wieder den Fokus auf den Mensch und nicht auf irgendwelche Hilfsmittel lenken. Ich habe mir auch die schlechten Rezensionen durchgelesen und habe am häufigsten gelesen, dass die Leute enttäuscht waren, dass sie keine Anweisungen bekommen haben wie oder für was man klare Grenzen setzen soll. Entschuldigung, aber wie soll Michael Grewe diese Frage beantworten? Das kann man doch nur selbst entscheiden wie und für was ich Grenzen setze, nämlich für das was mir wichtig ist und was ich von meinem Hund im Alltag erwarte. Und das ist für jeden etwas anderes. Der eine mag es nicht, wenn sein Hund bettelt, für den nächsten ist das nicht so schlimm, er findet es nervig, dass sein Hund an der Leine zieht. Also wer nach Tipps sucht, seinem Hund klare Grenzen zu setzen, der sollte einfach sich selbst fragen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V. Baurichter am 10. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Auf die Erscheinung dieses Buches habe ich lange gewartet. Ich mag Michael Grewes Schreib- und Vortragsstil sehr und mag die teilweise recht provokante und satirische Art, die Dinge mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Auch wenn es für manch einen den Anschein hat, es werden bestimmte Personenkreise lächerlich gemacht oder vorgeführt, schließt er sich selbst nicht mit aus und legt auch einiges an Selbstironie an den Tag, indem er kleine Anekdoten aus seinem Alltag zum Besten gibt. Ein durch und durch sympathisches Buch von einem, der weiß, wovon er spricht. Absolut authentisch zu seinen anderen Veröffentlichungen und seinen Vorträgen.
Man kann es zügig in eins durch lesen. Das Buch kommt fast eher wie ein Roman daher, es bringt einem zum Schmunzeln und zum Nachdenken, es verzichtet auf Schnickschnack und zu viele Bilder. Unterhaltung und Wissensvermittlung auf hohem Niveau. Erziehungsbücher von sogenannten Hundeexperten gibt es genug, da bin ich froh, dass jemand einfach mal das gesamte Konzept "Hund" beschreibt und nicht das tausendste Rezept für Probleme in der Hundeerziehung zum Besten gibt.
Ein Hundeerziehungsbuch darf man nicht erwarten und ich gehe davon aus, dass Michael Grewe so ein Buch auch nie schreiben wird. Er lässt einem damit Freiraum, seinen eigenen Stil der Hundeerziehung zu finden und wieder mehr zur eigenen Intuition zurück zu kehren, indem er einfach nur Tatsachen gespickt mit fachlichem Wissen beschreibt.
Was man dann daraus machen kann, sei jedem selbst überlassen. Genau das halte ich heute für besonders wichtig, da viele Hundehalter mehr und mehr Probleme haben bzw. fast jedes natürliche Verhalten des Hundes als Problem bezeichnet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefie am 12. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist wirklich klasse! Erwartet man allerdings einen Erziehungsratgeber, wird man von diesem Buch sicherlich nicht so begeistert sein. Viel mehr ist es eine Reflektion der unzähligen Erziehungsmethoden bei Hunden heutzutage.
Es hilft einem dabei wieder klarer durch dieses Angebots Wirrwarr von Hundeschulen zu blicken. Ich selber wusste ja kaum noch welche Erziehungsmethode nun richtig ist. Dieses Buch macht richtig Spass zu lesen und mit keinem Hundebuch vergleichbar. Es sagt einem : Hey Hundefreunde, hört doch mal wieder mehr auf euren Bauch bei der Hundeerziehung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen