Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Wo der Hund begraben liegt Taschenbuch – 1997


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
4 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Btb (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442720958
  • ISBN-13: 978-3442720958
  • Größe und/oder Gewicht: 18,3 x 11,6 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.107.292 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Pavel Kohout, 1928 in Prag geboren, ist als Dramatiker und Schriftsteller international bekannt geworden. Als einer der Wortführer des "Prager Frühlings" wurde er 1969 aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen. Kohout lebt heute in Wien und Prag.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Draeger am 20. Oktober 2001
Format: Taschenbuch
Kohouts Buch gewährt einen Blick hinter den "Eisernen Vorhang" auf die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in der Tschechoslowakei der Jahre 1970-78. Es ist aufregend, aufwühlend und oftmals unglaublich in seiner Darstellung der unmenschlichen und entsetzlich-brutalen Methoden des kommunistischen Regimes. Während die Freiheit des Denkens, der Meinung, der Lebensführung im Westeuropa dieser Jahre zur Selbstverständlichkeit, beinahe zur Alltäglichkeit geworden ist, zeigen Kohouts autobiographische Erlebnisse, wie kostbar, fast unerreichbar, diese menschlichen Werte in der CSSR waren. Pavel Kohout, einstiger Vorzeige-Intellektueller der CSSR, wurde als einer der Wortführer des Prager Frühlings 1969 aus der kommunistischen Partei ausgeschlossen und fast 20 Jahre totgeschwiegen. Dieser Roman, beginnend in den 70ger Jahren, schildert Kohouts persönlichen Kampf für die Freiheit des Denkens, der Meinung und der Lebensführung, zeigt die (vergeblichen) Versuche, all dies friedlich für sein Land durchzusetzen. Doch das Regime reagiert mit Verhaftungen, Erpressung und Anschlägen. Dennoch lassen sich Kohout, seine Frau Jelena Masinova und ihre Mitstreiter, unter ihnen die Schriftsteller Vaclav Havel, Ivan Klima und der Schauspieler Pavel Landovsky-um aus der langen Liste nur einige der vielleicht bekanntesten tschechischen Intellektuellen zu nennen -nicht von ihrem Kampf für die menschlichen Grundrechte abbringen. Unter all den Repressalien und Drohungen seitens des Regimes, verlieren sie niemals die Hoffnung, den Humor und die Lebenskraft, rücken noch näher zusammen und tragen alle-jeder auf seine Weise- zur Entstehung der Charta 77 bei.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden