Gebraucht kaufen
EUR 3,90
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hummer zum Dinner: Roman Taschenbuch – 1. Juli 2000

28 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 54,95 EUR 0,01
1 neu ab EUR 54,95 157 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 4,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: Ungekürzte Lizenzausgabe, (1. Juli 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442446872
  • ISBN-13: 978-3442446872
  • Originaltitel: Cause Celeb
  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 2,5 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 81.821 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Kurzweilig und spannend!" (Nordkurier)

Klappentext

"Kurzweilig und spannend!"
Nordkurier

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mareike am 15. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Ich habe mir "Hummer zum Dinner" gekauft, weil ich dachte, dass ich in diesem Roman wieder eine Hauptdarstellerin wie Bridget treffen würde. Beim ersten Lesen war ich deswegen schwer enttäuscht darüber, dass das nicht der Fall war.
Nun habe ich "Hummer zum Dinner" zum zweiten Mal und mit anderen Erwartungen gelesen und fand es wirklich gut! Es geht um eine junge Frau namens Rosie, die in London bei einem Verlag arbeitet. Sie verliebt sich in einen tollen Typen, der sich dann als Psychopath herausstellt.
Gut, noch klingt es nach Bridget, aber Rosie verkriecht sich nicht essend und mit einer Flasche Chardonnay bei ihren Freundinnen, sondern sie geht nach Afrika als Entwicklungshelferin. Das Leben dort ist nicht einfach und Rosie muss lernen, Prioritäten zu setzen. Als ein Flüchtlingsstrom angekündigt wird und es in ihrem Lager an allem mangelt, beschließt Rosie, nach England zu fliegen und eine Charity-Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Das Problem ist nur, dass sie dazu die Hilfe ihres Exfreundes braucht...
ein Roman, der stellenweise zum Schreien komisch und dann wieder sehr ernst ist, ein schönes Buch, das aber auch nachdenklich macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Lorenz am 28. September 2001
Format: Taschenbuch
Ich kannte schon "Bridget Jones" (ich liebe diese Frau und bin begeistert von den Büchern) und freute mich auf das erste Werk von Helen Fielding "Hummer zum Dinner". Leider war ich etwas enttäuscht. Diese Buch ist nicht so witzig wie die Bridget Jones-Reihe, auch wenn es wieder um eine junge Frau Anfang Dreißig geht, die den richtigen Mann für's Leben sucht. Eigentlich ist es ein sehr ernster Roman, der ein ernstes Thema aufgreift: Hunger in der dritten Welt. Kurze Inhaltsangabe: Eine junge Frau lebt in einer unglücklichen Liebesbeziehung, will diese beenden und verläßt London um in Afrika als Sozialarbeiterin in einem Flüchtlingscamp zu arbeiten. Es ist ein harter Job und sie sieht viele schreckliche Dinge. Als eine erneute Hungerkatastrophe naht, fliegt sie zurück nach London um finanzielle Hilfe und Lebensmitteltransporte zu organisieren. Dabei läuft ihr auch, ihr Exfreund über den Weg. Ob alte Gefühle wieder aufflammen oder hängt ihr Herz an einem gewissen Arzt in Afrika? ...
Die Geschichte fängt lahm und etwas verwirrend an. Am Anfang gibt es noch 2 Handlungsschienen (Vergangenheit und Gegenwart), die später in einander übergehen. Das Buch wird von Seite zu Seite spannender und das Ende ist das grosse spannende Finale. Es ist nette Lektüre, die mich allerdings nicht überzeugt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. August 1999
Format: Taschenbuch
"Hummer zum Dinner" ist ein durchaus unterhaltsames und witziges Buch. Die Autorin hat eine selbstironische Heldin geschaffen, die einem sofort sympathisch ist. Helen Fielding versteht es, die Glitzerwelt der Londoner Medienszene auf die Schippe zu nehmen, ohne dass einem dabei die Charaktere wirklich zuwider werden. Man lacht über sie, aber mit all ihren Fehlern sind sie doch in ihrer eigenen Art und Weise liebenswürdig und skurril. In der Skurillität ihrer Charaktere liegt überhaupt die Stärke Helen Fieldings. Keiner ihrer Charaktere ist "normal", was immer das auch bedeuten mag. Hieraus ergibt sich, dass in "Hummer zum Dinner" nie wirklich Langeweile aufkommt. Es ist ein charmantes, witziges und teilweise hintergründiges Buch. Dennoch kommt "Hummer zum Dinner" niemals ganz an den Witz von Helen Fielding's "Schokolade zum Frühstück" heran.Wer aber "Schokolade zum Frühstück" mochte, dem wird auch "Hummer zum Dinner" gefallen - das Strickmuster ist ähnlich, auch wenn die Story (zumindest ein bißchen) anders ist. Unterhaltsam ist es jedenfalls allemal. Genau das Richtige für einen verregneten Sonntag allein zu Hause. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Winterkind TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 22. September 2001
Format: Sondereinband
"Hummer zum Dinner" ist der Debütroman von H. Fielding und hat mit den Bridget Jones Büchern auch nur den ironischen Schreibstil gemeinsam. Es geht um eine Frau, die auf der Flucht vor einer unmöglichen Beziehung in einem Flüchtlingscamp in Afrika landet und mit Herz und Verstand eine menschliche Katastrophe verhindert. Das Buch ist gut und mitreißend geschrieben und verfällt nicht in Sentimentalitäten. Gerade deswegen ging mir persönlich die Geschichte sehr zu Herzen, da Fielding sehr auf Realitätsnähe achtet und auch politisches Geschehen mit einbringt. Kein Roman für Leute, die auf Geschichten a la " Frauen trinken Prosecco" stehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chichi am 28. Juni 2006
Format: Taschenbuch
Mir hat das Buch gut gefallen und es ist sicherlich auch eine Satire, aber um ehrlich zu sein fand ich es nicht sehr witzig oder komisch. Mir sind eher die Beschreibungen von der Arbeit in einem Flüchlingscamp in Erinnerung geblieben. Lediglich dir Rückblenden, in dem die Hauptperson davon erzählt, wie sie Oliver (inzwischen ihr Exfreund) kennenlernte und wie die Beziehung verlief, erinnerten mich an Bridget Jones. Ich kann dieses Buch zwar weiterempfehlen, wer aber eine Fortsetzung von Bridget erwartet, sollte lieber die Finger davon lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden