Gebraucht:
EUR 19,97
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von cdsfromkris1
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Human-Deluxe ed.
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Human-Deluxe ed. Deluxe Edition, Limited Edition

3 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 gebraucht ab EUR 19,97

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (23. Mai 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Deluxe Edition, Limited Edition
  • Label: Century Media (EMI)
  • ASIN: B0017TO1JY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 222.662 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Flattening of emotions
2. Suicide machine
3. Together as one
4. Secret face
5. Lack of comprehension
6. See through dreams
7. Cosmic sea
8. Vacant planets

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Georg am 3. Oktober 2009
Format: Audio CD
Sich bei der legendärsten Band der Death-Metal-Geschichte auf das beste Album festlegen zu wollen, ist objektiv nahezu unmöglich. Jede der ersten fünf Scheiben ist für sich betrachtet ein innovatives, richtungsweisendes und aufgrund seiner musikalischen Klasse herausragendes Meisterwerk.
Nachdem auf den beiden Frühwerken noch die ungeschönte Todesblei-Breitseite abgefeuert wurde, variierte Schuldiner auf "Spiritual Healing" erstmals das Tempo und ließ komplexere Motive in seine Kompositionen einfließen. Diesen Weg gingen Death dann auf "Human" in von anderen Bands unerreichter Stringenz weiter, das spielerische Niveau war jedoch mittlerweile beängstigend hoch. Stellt "Spiritual Healing" das Bindeglied zwischen den alten, eher simpel-durchschlagskräftig agierenden Death und der neuen, Technik-orientierten Spielweise dar, so ist "Human" das Monument des infernalischen Frickel-Death Metals schlechthin. Eben weil Schuldiner hier seine Instrumentalakrobatik auf einzigartige Weise mit der ungeschliffenen Urkraft seiner Anfangstage in Einklang bringt.
Wahnwitzige Geschwindigkeit und staubtrocken-präzise hämmernde Drums verbinden sich mit den intensiven, jede Silbe betonenden, heiseren Growls zu überaus düsteren Klanglandschaften, die vor dem geistigen Auge unweigerlich das Bild einer dem gleißenden Sonnenlicht ausgesetzten, menschenleeren SciFi-Trümmerlandschaft entstehen lassen.
Die tragenden Eckpfeiler des ungemein kompakten Albums werden von den gnadenlos killenden Death-Metal-Definitionen "Flattening Of Emotions", "Suicide Machine", und "Vacant Planet" gebildet. Absolutes Prunkstück von "Human" ist jedoch "Lack Of Comprehansion", Schuldiners stärkster Song überhaupt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von B.S.L am 4. September 2009
Format: Audio CD
Wie fast jedes Death Album ein Meilenstein für den Death Metal!
Human klingt zwar progressiver als die Vorgänger, was besonders beim Intro von "Lack of Comprehension" und bei dem Instrumentalstück "Cosmic Sea" auffällt, verliert aber nichts an Härte oder Schnelligkeit dadurch.
Wie oben schon erwänht, gehen einem manche Melodien einfach nicht mehr aus dem Kopf, was bei mir besonders bei "Together as One" , "Suicide Machine" und "Flatting of Emotions" der Fall ist.
Außerdem ist Chuck Schuldiners Stimme einfach großartig: Sie ist rau und brutal, trotzdem versteht man jedes Wort!

FAZIT: Zusammen mit "Leprosy" und "Scream Bloody Gore" für jeden Death Metal Fan zu empfehlen, wenn nicht sogar Pflicht. Weiterhin sind alle nachfolgenden Alben von Death das reinste Paradies für Melodie und Progressiv Metal-Fanatiker. (Was nicht heisst, dass Todes Metaller dort nicht auch zuschnappen sollten!)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rob am 18. April 2009
Format: Audio CD
DER Meilenstein der goldenen 90er Jahre Death Metal-Ära überhaupt...
JEDER einzelne Song ein Klassiker und Ohrwurm.Der Gesang ( kein Gegrunze a la Cannibal Corpse usw..) von "Evil"-Chuck,seine ausgefeilten Gitarrenriffs,die einprägsamen Melodien und die musikalische Schützenhilfe von Steve Di Giorgio ( Sadus ),sowie Sean Reinert & Paul Masvidal ( beide Cynic )-all dies machen dieses Album zu dem was es ist:KULT!
Auch nach über 18 Jahren seit Veröffentlichung wird es nicht langweilig HUMAN zu hören.DEATH haben mit diesem Meisterwerk die Death Metal-Meßlatte unerreichbar hoch gehängt...
Rest in Peace Chuck
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Kult Death Metal-Scheiben der 90er 1 12.08.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen