EUR 13,92 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Music-Mixer
In den Einkaufswagen
EUR 19,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: popshop-wesel
In den Einkaufswagen
EUR 20,00
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: soundeck
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hugger Mugger

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,92
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 21. Oktober 1994
"Bitte wiederholen"
EUR 13,92
EUR 13,92 EUR 0,01
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 13,92 12 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück(e) ab EUR 3,89

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (21. Oktober 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Eastwest (Warner)
  • ASIN: B000026V7Z
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 440.270 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Rezension

Beim ersten Hinhören ist man geneigt, dieses norwegische Trio als eine um fünf Jahre verspätete Ausgabe der einstigen Teenie-Götter Duran Duran abzuhaken. Doch damit tut man The September When unrecht. Denn die drei live- und studioerprobten Twens können nicht nur druckvolle, eingängige Songs schreiben, sie balancieren auch geschickt zwischen Keyboards und Gitarren, Yuppie-Outfit und folkigen Tönen. Die Produktion des Debütalbums ist dank Profi Martyn Webster (Siouxsie & The Banshees, ABC, Scritti Politti) international. Wenn sich Sänger Morten Abel noch bemüht, etwas weniger maniriert zu klingen, dürfte für die Band alles in Butter sein. Wer weiß, vielleicht winkt der große Durchbruch bis September.

© Stereoplay -- Stereoplay

Sie haben das Zeug, nach aha zum nächsten absoluten Pop-Exportschlager Norwegens zu mutieren: Die fünf Jungs aus Oslo verstehen es, sich mit atmosphärisch tiefem und kraftvoll pulsierendem Gitarren-Pop ohne sülziges Getingel einzuschmeicheln: Gefühlvoll greift Helge Hummervoll ins Keyboard, monströs langt Morten Molster in die E-Gitarren. Sanfteindringlich stimmt Sänger Morte Abel mit Streichern Balladen wie Cries Like A Baby an oder wandelt auf den Spuren von Deacon Blue. Gefühlvoller, ganz und gar nicht unterkühlter Pop aus dem Norden.

© Audio -- Audio

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Die Norweger sind echt klasse, live wie auch auf CD. Schade, dass es diese Band nicht mehr gibt und schade, dass man keine CDs mehr von ihnen bekommt. Wer's gern etwas gitarrenlastig mit viel Gesang und ganz viel Power mag, für den ist HuggerMugger das richtige! Aber auch die ruhigen Stücke auf der CD sind richtig gut. Die Lyrics sind z.T. etwas abgedreht, aber doch mit Tiefgang.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von AZ am 17. Oktober 2000
Seit nunmehr fünf Jahren ist Hugger Mugger meine Lieblings-CD, und ich habe nicht wenige.Mal sind die Stücke beschwörend, mal wütend.Die ganze Bandbreite ist abgedeckt.Dazu Morten Abel`s Stimme, wer ihn einmal gehört hat, vergisst ihn und seine leider nicht mehr existierende Band nie mehr !!
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 13. Juli 2000
Habe September When als Vorgruppe beim Fury Konzert in Hannover das erste Mal gehört - ich war begeistert - Fury fast Nebensache.
Die CD "Hugger Mugger" von September When ist vom ersten bis zum letzten Song nur genial (mal fetzig, mal verträumt), einfach für jede Stimmungslage etwas dabei und satthören kann man sich nie daran.
Einlegen, anhören und gute Laune bekommen. Klasse.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 10. Dezember 1999
Einfach toll diese Musik, die man manchmal düster, manchmal melancholisch aber an anderer Stelle auch wieder fast euphorisch nennen kann. Insgesamt ein Album , das abwechslungsreich ist und sogar 2 Ohrwürmer beinhaltet. Übrigens auch live ist diese Band eine Empfehlung
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
The September When aus Norwegen waren in den 90er-Jahren die erfolgreichste Band in ihrem Heimatland, haben aber im Gegensatz zu a-ha leider niemals den internationalen Durchbruch geschafft.

Ihr 1996 erschienenes, viertes, bestes und letztes Album mit dem seltsamen Titel HUGGER MUGGER enthält einen unglaublich ergreifenden Song namens "The Garden Party", eine Art Progressive-Rock-Ballade, die mich auch heute noch sprachlos macht, ja zum Weinen bringen kann; qualitativ vergleichbar mit Klassikern wie "The Carpet Crawlers" von Genesis oder "Bohemian Rhapsody" von Queen.

Davon abgesehen ist dies eines jener Alben, die gleich am Anfang drei großartige Titel hintereinander bieten: "Sometimes Serious", "I Can Take It" und eben "The Garden Party".

Sänger Morten Abel hat eine zwar unperfekte, aber um so formidablere und bewegendere Stimme. Nach dem unerwarteten Ende der Band machte er eine Solokarriere in Norwegen, bewegte sich auf respektablen Alben wie HERE WE GO THEN, YOU AND I (1999) und I'LL COME BACK AND LOVE YOU FOREVER (2001) allerdings mehr in Richtung Pop.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden