oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Hubcap Music
 
Größeres Bild
 

Hubcap Music

26. April 2013 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 16,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:50
2
4:16
3
3:52
4
3:18
5
4:50
6
4:18
7
5:34
8
3:31
9
3:14
10
5:09
11
5:08
12
0:50


Produktinformation

  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 2013 Polydor Ltd. (UK)
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 47:50
  • Genres:
  • ASIN: B00CC19UOM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 21.741 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fender child on 26. April 2013
Format: Audio CD
Da kommt er wieder angerollt !! ;)
Steve Wold stammt aus zerrütteten Familienverhältnissen. Als er vier Jahre alt war, trennten sich seine Eltern, mit 14 riss er von zuhause aus, zog als "Hobo" (Wanderarbeiter) umher und hielt sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, landete aber auch mehrfach im Gefängnis. Und genau diese Erlebnisse werden auf "Hubcap Music" mit allerfeinster Bluesmanier a la Seasick Steve zelebriert...und was an sprachlicher Poesie fehlt, wird durch Seasicks lebhaftes Gitarrenspiel mehr als ausgeglichen ! Neben John Paul Jones ist Dan Magnusson's wieder dazu berufen , seine Drums zu verprügeln...

Seasick Steve ....
.....die jungen Leute der Rock- und Alternative-Szene lieben ihn ebenso
wie die traditionsbewussten Puristen des Blues.
Tracklist:
1. Down On The Farm
2. Self Sufficient Man
3. Keep On Keepin' On
4. Over You
5. The Way I Do
6. Purple Shadows
7. Freedom Road
8. Home
9. Hope
10. Heavy Weight
11. Coast Is Clear
12. _ ( keep rollin' , Steve )

Running Time : 47:59
Blues Historiker Seasick Steve legt nach Cheap ( 2004 ) Dog House Music ( 2006 ) I Started Out with Nothin and I Still Got Most of It Left( 2008 ) Man from Another Time ( 2009 ) und You Can't Teach an Old Dog New Tricks ( 2011 ) erneut einen nahezu perfekten "Delta Blues" Longplayer hin , der mich nicht überrascht , denn Qualität auf höchstem Niveau , ist das was man vom " grauen alten Hobo "schon immer gewohnt war ..

Eine Pflichtübung für jeden Fan des ursprünglichen Blues!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas S. on 14. Oktober 2013
Format: Vinyl
~
Da ist er wieder, der Mann, der aus Schrott Musik macht, der in Personalunion in der Lage ist ZZ Top das Fürchten zu lehren und der eigentlich völlig außer Konkurrenz spielt.
Der Mann, der mal mit nichts anfing und davon noch das meiste übrig hat, wie er dann auch sein drittes Album nannte (I Started Out With Nothin And Still Got Most Of It Left).
Dieses Nichts ist allerdings ausgesprochen ursprüngliche, wilde, rohe, unangepasste, minimalistische, großartige und mitreißende Bluesmusik. Nicht mehr und nicht weniger. Kein Zeitgenosse spielt oder verkörpert heute Blues so direkt, schwungvoll und gleichzeitig so zeitgemäß. Völlig unverständlich daher, dass er nicht längst den ollen Clapton als zeitgenössisches Synonym für den Blues abgelöst hat.

Der heute 71 jährige Seasick Steve, der sich so nannte, weil er eben seekrank wird, hat eine veritable Story mit allen Klischees zu erzählen. Zerbrochenes Elternhaus, das frühe Ausreißen als Teenager, um nicht in Verlegenheit zu kommen, den misshandelnden Stiefvater zu erschießen und anschließendes Leben auf der Straße. Da er kein Blatt vor den Mund nimmt, macht dies auch seine Liveauftritte zu einem echten Erlebnis. Seit den 60ern als Sessionmusiker recht umtriebig, später auch als Produzent, brachte er es aber erst ab 2001 zu eigenen Produktionen. Seit dem wurden seine Alben stets besser, musikalischer oder klanglich stimmiger, ausgereifter.

Nun zwischenzeitlich zu später Bekanntheit geraten, pflegt er das Image des Hobo mit einer Konsequenz die seinesgleichen sucht.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Udo Reuter on 3. Mai 2013
Format: Audio CD
...Seasick Steve hält mit seiner neuen CD "Hubcap Music" was er verspricht, so einfach und
schnell ist es auf den Nenner gebracht. Handgemachte Musik, ohne viel Tamtam, Spielen und
Aufnehmen, fertig. Wer Rootsmusik liebt, bei dem steht die CD im Regal und liegt noch besser
im Player, da gehört die CD hin, abspielen, abspielen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter on 4. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Was der mittlerweile 72-jährige Seasick Steve (Steve Wold) jedesmal auf CD "presst" ist für mich jedesmal phänomenal. Er beherrscht sein Handwerk und überrascht mich immer wieder mit seiner Art Virtuosität an der (an den) Gitarre(n). Seasick Steve ist bei mir im privaten CD-Regal stark vertreten, weil ich seine Art von "Storytelling" aus seinem Leben in Verbindung mit bluesigen Gitarrenriffs und Erzählungen einfach genial finde.
Auch Hubcap Music ist wieder mal eine geniale Einspielung und zeigt erneut, dass dieser Bluesrockveteran sein - im wahrsten Sinne des Wortes - Handwerk beherrscht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Konrad Klein on 3. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gemessen an anderen CDs fand ich diese etwas weniger gelungen, mainstreamiger. Gleichwohl würde ich sie - wenn auch mit Einschränkung - jedem Fan von Blues & Co. empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mathias Pack VINE-PRODUKTTESTER on 8. Mai 2013
Format: Audio CD
Neues, aber dennoch Gewohntes des ehemaligen Hobos Seasick Steve, der mit bürgerlichem Namen Steve Wold heißt und der mit seinen mittlerweile über siebzig Lenzen so manche Turbulenzen in seinem Leben durchgemacht hat.
Das spiegelt sich natürlich in seiner Musik wider: Sehr authentische und eigenwillige, teilweise auch raue und rohe Bluesmusik, im typischen, ursprünglichen und dennoch so dermaßen eigenen und kultigen Seasick Steve-Stil.
Entweder man mag es, oder man mag es nicht!
Ich mag's gerne und das bereits von seinem 2006er Erstling "Dog House Music" an!
Musikalisch unterstützt wird er mittlerweile von keinem geringeren als dem Ex-Led Zeppelin Bassist John Paul Jones und dem ebenfalls sehr kultigen Drummer Dan Magnusson.
Diese kraftvolle Rhythmusgruppe ist eine echte Bereicherung und tut seiner im Grunde oft sehr simpel gestrickten Musik sehr gut.
Mein ganz persönliches Highlight dieses Albums ist allerdings die wunderschöne, ruhige Ballade "Purple shadows", mit Elizabeth Cook als Gesangspartnerin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden