newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

332
4,4 von 5 Sternen
Huawei Ascend P7 Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 4.4.2) schwarz
Farbe: SchwarzGröße: 16 GBÄndern
Preis:279,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

198 von 210 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. November 2014
Vielleicht erst kurz zu meiner Person, da Bewertungen ja immer subjektiv sind und somit abhängig von der Umwelt des Bewerters: Bin Student und ein gewöhnlicher Smartphone-Nutzer, d.h. hauptsächlich Schreiben (Whatsapp), Bilder machen und verschicken, Nachrichten lesen, bisschen im Internet surfen und ein paar andere lustige kleine Apps benutzen, also keine aufwendigen 3D-Spiele oder Ähnliches und kein Power-User.

Ich nutzte zuvor noch das Samsung Galaxy S1 plus, welches aufgrund der gestiegenen Anforderungen der Apps nicht mehr zu gebrauchen war, weil es nur noch ruckelte und hängte. Da ich kein Mensch bin, der solche Anschaffungen spontan macht, habe ich mich lange mit dem Thema Smartphone auseinandergestzt und hatte bestimmte Kriterien, die erfüllt sein sollten. Wichtigstes war wahrscheinlich mein Preislimit von 350 €, weil sonst hätte ich mir einfach eines der Flagschiff-Handys, z.B. Samsung Galaxy S5 oder HtC One M8 kaufen können. (iPhone ist wegen maßloser Überteuerung bei mir nicht mal ansatzweise ein Thema!)

Da ich wie gesagt zuvor ein Samsung Galaxy S1 genutzt hatte, war dies für mich so eine Art Quantensprung über den ich unglaublich froh bin. Außerdem bin ich heute noch glücklich darüber, mich für das P7 und kein anderes Smartphone entschieden zu haben - und zwar aus folgenden Gründen:

- Design und Optik sind einfach nur edel und genial. Das Smartphone sieht absolut hochwertig aus, zieht die Blicke auf sich und liegt zudem sehr gut in der Hand, da es auch schön leicht ist.
- 5 Zoll Display ist für mich die perfekte Größe für ein Smartphone heutzutage. Man(n) kann es mit einer Hand halten und bedienen, Bilder und Videos lassen sich in einer schönen Größe betrachten und es passt trotzdem noch perfekt in jede Hosentasche.
- Das Display an sich ist von der Auflösung und Farbdarstellung prima. Meine Augen mussten sich an so scharfe Darstellungen und Bilder erst mal gewöhnen, nachdem sie jahrelang nur verpixeltes gesehen haben - Full HD sei dank.
- Arbeitsspeicher: 2 GB RAM waren für mich ein Muss. Alles darunter ist viel zu wenig heutzutage, da ein bisschen mehr als 1 GB bereits von vornherein belegt ist. Die 2 GB bekomme ich allerdings nie voll, da kann ich noch so viele Apps gleichzeitig geöffnet haben.
- Festplattenspeicher: 16 GB. Das ist schon die absolute Untergrenze. 32 GB wären schon schöner gewesen, zum Glück kann man aber zumindest ein wenig erweitern.
- Kamera: 13 MP. Bei der Kamera sollte man nicht allein auf die Megapixelzahl schauen, sondern vielmehr was sie noch für Funktionen hat und wie sie eigentlich funktioniert. Deswegen habe ich mir das Handy, speziell die Kamera, vor dem Kauf im Laden angeschaut und war/bin sehr zufrieden damit. Die Bilder sind super und nicht verschwommen, Kamera löst schnell aus, es stehen einem teilweise mehr Funktionen zur Verfügung als man braucht, aber auch viele nutzvolle, wie z.B. Bestes Foto, bei dem innerhalb von Sekunden 10 Fotos geschossen werden und man dann das Beste aussuchen kann. Auch die Filter/Effekte sind sehr schön.
- Frontkamera: 8 MP. Damit hat Huawei ein Ausrufezeichen gesetzt und den Trend zu Selfies erkannt. Für mich zwar nicht unbedingt notwendig aber nice to have.
- Akkulaufzeit: Ich habe das Handy jetzt ca. 2 1/2 Monate und bisher bin ich mit der Akkulaufzeit sehr zufrieden. Am Anfang musste ich es nur jede zweite Nacht laden, mittlerweile versuche ich ein paar Akku-Tipps zu beherzigen und lade es bei unter 30 % auf, allerdings nur bis ca. 80 %. Natürlich wird der Akku mit der Zeit schwächer, bis jetzt hatte ich noch keine Probleme und er hält in meinen Augen auch relativ gut. Manche Test-Messungen bescheinigen einen nicht ganz so starken Akku beim P7, doch ich bin mir sicher, dass auch trotz intensiver Nutzung der Akku von früh bis abends hält.
- Telefonieren: Ich telefoniere eigentlich immer nur kurz (d.h. nie länger als 5 Minuten) und dabei konnte ich bisher keine Probleme feststellen. Verbindungsaufbau, Lautsprecher, Tonqualität, alles in Ordnung.
- Software: Kommen wir nun zum Herzstück eines Smartphones, weil was nutzt ein tolles Design, wenn das Handy in sich nicht schlüssig funktioniert, ruckelt oder sich immer wieder aufhängt. Hier hatte ich aufgrund einiger Tests und Bewertungen ein paar kleine Bedenken im Vorfeld, da es zwar ein Quadcore-Prozessor hat, aber nicht die in anderen verbauten leistungsstarken Qualcomm Chips verwendet, sonderen Huawei eigen entwickelte verwendet. Kann aber hier beruhigen: Alle Bedenken waren völlig umsonst, das Handy läuft bei mir ruckelfrei und flott. Apps starten unverzüglich. Das hin und her switchen zwischen verschieden Apps ist problemlos, Fotos sind schnell geschossen und versandt. Bisher hatte ich keine Aussetzer, musste noch nie neustarten. Also Performance ist bei mir bisher auch top, vielleicht liegt das daran, dass ich wie gesagt keine aufwendigen Spiele betreibe und die Performance doch sehr abhängig vom Nutzungsverhalten ist.
Was man auch berücksichtigen muss: Vor einigen Monaten gab es noch gewaltige Software-Probleme bei dem Handy, z.B. mit Whatsapp, dort wurden keine Push-Benachrichtigungen empfangen oder manche Nachrichten gingen nicht raus. Es gibt seit einiger Zeit Updates, die alle diese Probleme gefixt haben. (Diese Updates sind übrigens mit einem Klick problemlos zu installieren)
Dass es unter Umständen mit der Zeit vielleicht mal zu kleineren Rucklern kommen kann, ist denk ich mal nie ausgeschlossen, aber bisher macht es für mich den Eindruck, dass die Software und Performance unter alltäglichen Bedingungen absolut stabil läuft.
- Verbindungen: Ich habe mehrere WLAN-Netzwerke gespeichert und die Verbindung funktioniert immer einwandfrei. Sobald ich z.B. zuhause bin, loggt es sich automatisch ein und die Verbindung ist stabil, sobald ich die Haustür verlasse, wechselt es wieder in den mobilen Datenzustand usw. Dies funktioniert jedes mal reibungslos - sehr praktisch!

[Kleines Rechenbeispiel/Werbung zum Schluss: Ich nutze das Handy mit dem Deutschlandsim-Tarif für 7,95 (1 GB Internetflatrate, 100 Minuten, 100 SMS) Da man ja oft von einer Nutzungsdauer von 2 Jahren ausgehen kann, zahle ich somit für meinen Tarif in dieser Zeit insgesamt: 192 Euro. Das ist ungefähr genau der Betrag, den ich mir gespart habe, indem ich nicht blind ein teures High-End-Gerät wie Samsung Galaxy S5 oder HtC One M8 gekauft habe, welches mir keinen höheren Nutzen gestiftet hätte.]

Fazit: Für mich ist das Huawei P7 das perfekte Smartphone, mit dem ich mehr als zufrieden bin. Erfüllt alle meine Anforderungen und funktioniert einwandfrei. In meinen Augen ein Smartphone der oberen Mittelklasse, welches aber locker mit High-End-Geräten konkurrieren kann. Und jetzt sozusagen noch das schlagende Argument: der Preis! Preis-Leistungsverhältnis ist eigentlich nicht zu übertreffen, deswegen volle 5 Sterne und absolute Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
220 von 239 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 4. Juni 2014
Das Huawei Ascend P7 macht schon beim auspacken einen edlen Eindruck. Die Verarbeitung ist nochmal besser als die des P6, wozu vorallem das Glas auf Vorder- und Rückseite beiträgt. Das P7 ist minimal dicker als sein Vorgänger und auch die Breite und Höhe sind etwas Größer geworden, dennoch finde ich das es besser in der Hand liegt und einen besseren Halt vermittelt. Der Audioanschluss wurde endlich auf der oberen Gehäuse-Seite positioniert und nicht mehr an der Seite wie beim Vorgänger, wodurch ständig die Kopfhörerkabel kaputt gegangen sind.

Die Performance hat sich auch deutlich verbessert, was unter anderem dem Update auf Android 4.4 geschuldet sein dürfte, welches deutlich Hardwareschonender läuft. Zum anderen ist jetzt ein neuer Quad-Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,89 GHZ verbaut. Wo es beim Vorgänger noch kleine Ruckler und Ladezeiten gab findet man beim P7 nur noch eine durchgängig flüssige Bewegung und keine Nennenswerten Ladezeiten beim Start von Apps.

Das Display ist nun endlich FullHD und somit dem Stand der Technik angepasst. Die Blickwinkelstabilität ist wie auch schon beim P6 sehr gut. Die Helligkeit ist überwältigend - selbst bei direktem Sonnenlicht ist alles Problemlos ablesbar. Lediglich der Kontrast ist im Vergleich zur Konkurenz mit ca. 850 zu 1 nicht der höchste. (Hier liegen die meisten Topmodelle bei über 1000). Im Bezug auf Fingerabdrücke erweist sich das Display auch als erstaunlich unempfindlich und auch die Reflektion hat im Vergleich zum P6 deutlich abgenommen,

Die Akkulaufzeit hat sich zum Glück verbessert. Während ich beim P6 spätestens am Nachmittag laden musste komme ich mit dem P7 endlich bis zum Abend. Bei einem Tag von 7-23 Uhr weißt der Akku eine Restladung von ca. 10 Prozent auf. Dies ist bei meinem sehr aktiven Nutzungsverhalten ein guter Wert.

Der Empfang im D1-Netz ist ziemlich gut und Vergleichbar mit dem Blackberry Q10, welches bisher das Handy mit den besten Empfangseigenschaften war das ich im letzten Jahr hatte. Es gibt auch keine nervigen Verbindungsabrüche im WLan mehr wie es beim P6 zum Teil noch der Fall war.

Beim Telefonieren war mein Gesprächspartner immer klar und deutlich zu verstehen und mir wurde das selbe bestätigt. Lediglich die Freisprechfunktion gefällt mir nicht so gut da die Rückkopplung doch sehr hoch ist.

Der verbaute Lautsprecher sieht sehr unscheinbar aus, liefert aber ein klares unverzehrtes und lautes Klangbild.
In diesem Punkt wurde ich wirklich positiv überrascht.

Die Kamera ist mit 13 Megapixeln noch mal deutlich besser als die des P6. Vorallem die Schärfe und der Weißabgleich sind besser. Die Auslösezeit hat sich verringert und der Autofokus arbeitet schneller als beim P6.
Insgesamt ist die Bildqualität angemessen und orientiert sich am aktuellen Durchschnitt.

Bisher kann ich das P7 uneingeschränkt empfehlen. Bei einem Preis von aktuell ca. 389 Euro war ich sehr positiv von der Performance und dem sehr guten Display überrascht. Insgesamt ist das P7 eine konsequente Weiterentwicklung seines Vorgängers.

Falls ihr Fragen habt werde ich diese natürlich gerne Beantworten. Außerdem hoffe ich das ich euch die Kaufentscheidung erleichtern konnte und würde mich über Feedback zu meiner Rezension freuen.

Update: Von Zeit zu Zeit werde ich hier meine Rezension im Bezug auf Akkulaufzeit, Kratzanfälligkeit und sonstigen eventuell auftretenden Problemen ergänzen.

Update
05.06.2014:
Ich bin wirklich sehr positv von der innen-Kamera überrascht. Skypen macht so wirklich Spaß und auch das ein oder andere Selbsportät (wer's braucht) ist damit kein Problem. Auch der Panorama Modus für bessere Gruppenbilder gefällt mir sehr gut, es ist nur etwas schwierig die Übergänge ohne sichtbare Kanten aufzunehmen.

08.06.2014
Whatsapp"Problem": Ich habe soeben erneut mit dem Huawei-Kundendienst telefoniert und mir wurde gesagt das, der Whatsappbug bekannt ist und zur Zeit an einer Lösung gearbeitet wird. Angeblich soll in Kürze ein Update folgen wodurch Whatsapp eingehende Nachrichten auch vor dem Neustart der App anzeigt. Bis dahin wurde mir empfohlen nach dem wechsel von Wlan in Mobilfunk kurz in den Flugmodus zu wechseln, um so das Problem zu umgehen...

12.06.2014
Im Bereich zwischen Display und Übergang zur abgerunden Plastikabdeckung sammelt sich ein wenig Staub. Ich hoffe nicht das dies alle Geräte betrifft und werde schauen ob es mehr oder weniger wird, außerdem werde ich heute Abend mal ein Bild dazu hochladen. (Vielleicht sind nur die Spaltmaße bei meinem Gerät unsauber - hoffen wir mal ansonsten werde ich mir erneut ein P7 zuschicken lassen).

17.06.2014
Ich schicke heute mein P7 zurück da mich die Staubansammlung im unteren Bereich sehr stört. Außerdem finde ich es unmöglich, das, das Whats-App-Benachrichtigungsproblem auch nach 14 Tagen noch nicht behoben wurde. Laut einem Kundendienst Gespräch welches ich mit Huawei geführt habe ist das Problem bekannt. Ein offizieles Update soll innerhalb der nächsten Monate (Hallo Monate??? - Das geht wirklich garnicht...) folgen...
Ich werde mir das P7 erneut besorgen um zu sehen ob das Staub-Problem auch dort wieder auftritt und hoffe, das, das Whatsapp-Problem doch noch früher behoben wird.

(Ich habe bereits das Samsung Galaxy S4, Samsung Note 2, Samsung Galaxy Mega 6.3, Samsung Galaxy Note 3, Samsung Ativ S HTC One M7, HTC Desire 816, Blackberry Q10, LG Optimus G Pro, LG Optimus 4x HD, Sonx Xperia Z1, Huawei Ascend P6 und das Huawei Ascend G750 besessen und habe somit gute Vergleichsmöglichkeiten)
7676 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2015
Für Schnellleser hier die wichtigsten Punkte in der Übersicht:

Pro:
+ Schick, leicht und superflach
+ Gorilla-Glas auf beiden (!) Seiten
+ Kamera im 13 MP Modus macht gute bis sehr gute Bilder
+ Akku hält im StandBy mehrere Tage, im normalen Alltag muss das Handy abends an die Stromtanke
+ Empfang ist gut (und das will hier was heißen trotz D-Netz)
+ Klang und Verständigung auch
+ Bluetooth problemlos (z. B. mit Autoradio, Titel-/Artist-Anzeige funktioniert, automatische Kopplung und keine Unterbrecher beim Streamen)
+ WLAN ebenfalls problemlos, automatische Verbindung sobald bekannte Netze verfügbarsind klappt
+ sehr gutes Display
+ das Display ist auch bei direkter Sonnenbestrahlung erkennbar (soweit man das bei Februar-Sonne halt beurteilen kann)
+ Videos laufen flüssig
+ kein vorinstallierter App-Müll, den man nicht mehr los wird

Contra:
- der Prozessor denkt manchmal lange nach bevor was passiert
- ein Neustart ab und an verbessert die Performance auf jeden Fall
- wenn das Handy einmal im Tiefschlaf ist (nach ca. 20 Minuten) weckt WhatsApp es nicht mehr auf und es kommt keine Benachrichtigung rein
- Radioempfang schwach, kein RDS ! Scheint aber keinen wirklich zu interessieren, das Google-Orakel liefert dazu jedenfalls nichts Brauchbares
- am oberen Rand scheppert irgendwas, schlägt man leicht mit dem Finger dagegen, rappelt etwas leise
- Klingelton könnte lauter sein

Gekauft für 240 €, Preis-Leistung dafür ok. Ich hoffe, dass das WhatsApp-Problem entweder Huawei oder WhatsApp noch lösen werden. 1 oder 2 Sterne Abzug, das war die Frage - aber schließlich kann es das, was es eigentlich können soll - nämlich telefonieren - sehr gut und daher vergebe ich 4 Sterne. Vielleicht bin ich ja der einzige, der manchmal noch mit Smartphones klassisch Radio hören will.

Nachtrag 11.3.15
Weiteres Contra:
- einige Apps halten einem Vergleich mit z. B. Sony oder Samsung nicht Stand, z. B. Musikplayer(-), Videoplayer(-), Kamera (--), Kalender (-). Da muss aus dem App-Angebot nachgerüstet werden.

Nachtrag 2.4.15
Pro:
Im Gegensatz zu anderen hier geschilderten Stürzen hat meins einen aus etwa 1 m Höhe auf den asphaltierten Parkplatz ohne Displaybruch überstanden, allerding in einer Hülle geschützt.
Contra:
*************************************************************************************************************************************************************
==================================================================================================
*************************************************************************************************************************************************************
Und ein wirklich wichtiger Minuspunkt von oben hat sich bestätigt und deshalb hier noch mal erwähnt: wenn sich das Smartphone nach ca. 20 Minuten Nicht-Benutzung schlafen legt, habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, dass es durch eingehende WhatsApp-Nachrichten geweckt wird und diese signalisiert. Wenn man nicht ständig mit dem Phone rumspielt, kriegt man Nachrichten schon mal nicht direkt mit :-(
*************************************************************************************************************************************************************
==================================================================================================
*************************************************************************************************************************************************************

Nachtrag 8.4.2015:
Weiteres Contra:
Das Bluetooth-Protokol AVRCP, das auch für die Anzeige des Titels und Interpreten bzw. Dateinamens zuständig ist, funktioniert nur beim Audio-Streamen, nicht bei Videos. Da werden immer noch die Infos des letzten wiedergegebenen LIEDES angezeigt. Jetzt gibts auch für die zusätzlichen Contras einen Stern Abzug.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
105 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2014
Das Huawei Ascend P7 (weiß), sollte mein Apple iPhone 5s ablösen, da ich a) mit dem kleinen Display nicht zurecht kam und b) Apple Support unverschämt ist. Was soll ich sagen: das P7 ist kein IOS Gerät, aber das mit Abstand beste Android Handy im unteren Preissegment. Das 5 Zoll Display ist übersichtlich und leuchtet in brillianten Farben. Es gibt keinerlei Abstriche zum teueren IOS Gerät. Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet mit stabilen Metall und Kunstoff. Die Rückseite besticht durch eine glänzende Glasabdeckung, die beinahe Fingerabdruckabweisend zu sein scheint.
So oder so ist das große Huawei ein echter Hingucker und braucht sich nicht zu verstecken gegenüber seiner Konkurrenz aus Korea und Co.
Außen hui innen innovativ. Der Prozessor arbeitet schnell, die Internetseiten bauen sich fix auf und auch das Einrichten der Oberfläche ist selbsterklärend. Ein paar Abstriche gibt es bei hoch auflösenden 3D Animationen in Spielen wie Megapolis usw, aber das ist zu verschmerzen.
Gelegentlich haken die Seiten beim durchblättern der Apps und/oder Widgets. Doch auch das ist nicht wirklich schlimm.
Bei hoher Beanspruchung hat Huawei nette Features vorinstalliert. So kann man die Battriedauer des Smartphones erhöhen, sollte denn einmal keine die Steckdose in der Nähe sein.
Die Akkulaufzeit ist allerdings, so wie bei den meisten Smartphons neuester Generation, nicht allzu langlebig und schnell entladen. Ein Manko, aber da ich auch animierte Wallpaper benutze und dauernd animierte Spiele spiele, brauche ich mich nicht zu wundern.
Aus dem IOS Bereich übernommen, löscht das Huawei alle temporären Dateien, sobald das Gerät ausgeschaltet oder neu gestartet wird. Praktisch.
Ebenfalls praktisch der vorinstallierte Geräte und Appdatenreiniger.
Ebenfalls ein nette Spielerei sind die vorgegebenen Designs von Huawei. Damit kann man, falls gewünscht, sein Handy noch persönlicher gestalten.

Fazit: Das Huawei Ascend P7 ist ein solides Android Smartphone mit brillianten Display und ordentlichen Features. Auch die 13MegaPixel der Kamera sind nicht ohne. Ich bin zufrieden und vermisse mein 5s nicht mehr.

Nachtrag:
Nach nun wochenlanger Nutzung des Huawei Ascend P7 kann ich nichts negatives zu dem Smartphone sagen oder irgendwas an meiner Rezension ändern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 2015
Habe das P7 im WHD gekauft und muss sagen das ich damit eine sehr gute Wahl getroffen habe. Es ist einfach ein wahres "Schmuckstück" sieht schon edel aus und liegt auch gut in der Hand. Ich hatte vorher ein LG X4 HD mit 4,7" Display, das war nicht schlecht aber es kommt an das P7 nicht ran, das Display des P7 ist einfach genial scharf. Habe noch nie so eine tolle Kamera auf einem Handy gehabt, und die "Selfis" gelingen mit der 8 MP Kamera richtig gut. Der Akku ist am Anfang etwas schwach gestartet , hält jetzt bei wenig Benutzung bis 2 Tage, hängt auch davon ab was im Hintergrund läuft, aber da wird man im Display auch darauf hingewiesen das irgend ein Stromfresser läuft. Habe sehr wenig Apps auf das Handy geladen das macht sich wohl auch positiv bemerkbar. Die Kopfhörer habe ich mit eigenen Inears von Sony getauscht. Kann das P7 nur weiterempfehlen auch wenn mittlerweile das P8 im Rennen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2014
Ich bin ein Handy-Muffel. Wenn ich über 300€ für ein Smartphone ausgebe, will ich ein Produkt ohne bekannte Probleme haben. Aber leider muss man überall Kröten schlucken. Nachdem mein Samsung Galaxy S3 den letzten Sturz nicht überlebt hat, wollte ich deshalb zunächst auf ein Smartphone verzichten. Aber dann waren doch zu viele Enttäuscht, dass ich nicht mehr einfach erreichbar bin.

Warum ich mich für das P7 entschied?
* Preise von über 450€ bin ich nicht bereit zu zahlen, wenn man trotzdem kein "perfektes" Smartphone bekommt. Das Huawei liegt mit 350 € an meiner oberen Schmerzgrenze für eine Kompromisslösung.
* Ich wollte eine Erweiterungsslot für MicroSD-Karten.
* Es sollte ein Android sein, weil mir bei Apple die künstlichen Einschränkungen misfallen. Bei Windows Phone fehlen mir ein paar gute Apps bzw. Ersatz dafür.
* Ein Samsung sollte es auch nicht werden, weil die mittlerweile genausoviele Einschränkungen einbauen wie Apple.

Was mir auffiel:

Die Hardware des P7 ist in jeder Hinsicht stilsicherer als das S3. Glas und Edelstahl statt Plastik und Magnesium, das wie Plastik aussieht. Das Sony Z1 macht äußerlich ebenfalls einen sehr guten Eindruck.

Bei der Benutzeroberfläche hat man sich beim Huawei sehr an iOS 7 orientiert, was für mich ein Nachteil ist, weil ich iOS 7 pott-hässlich finde. Das S3 war mit Stock-Android zumindest nicht so hässlich und oft auch besser zu bedienen. Sony orientiert sich optisch näher an Stock-Android.

"Emotion UI" des P7 funktioniert recht flüssig und ist nicht mit zwangsinstallierten Apps überladen, wie die Samsung-Androids. Die Startbildschirme des Sony Z1 sind ab Werk mit Sony-Multimedia-Inhalten voll, aber trotzdem sehr flüssig. Die Sony-Beigaben lassen sich ohnehin leicht entfernen und stören dann nicht mehr.

Leider gibt es noch kein Cyanogenmod für das P7. Für das Sony Z1 gibt es Cyanogen. Aber das wird wahrscheinlich nicht nötig, weil Sony seine Geräte mit Updates versorgt.

Ich vermisse die Hardware-Home-Taste und die Sensortasten des S3. Die virtuellen Tasten nehmen ständig Platz weg. Beim Z1 ist das ebenso.

Ich habe die Home-Taste des S3 benutzt, um das S3 aufzuwecken. Beim P7 oder Z1 muss man die eher kleine Power-Taste nutzen.

Die Akkulaufzeit liegt das P7 leicht hinter dem S3. Das Huawei bietet hilfreiche Tools um heimliche Verbraucher zu erkennen. Das Sony Z1 läuft, und läuft und läuft. Bei mäßiger Benutzung kann man 2 Tage ohne Aufladen auskommen.

Das Display des P7 ist mit seiner Full-HD Auflösung und über 400ppi ein Genuss. Das Sony Z1 bietet zudem eine Art Amoled.

Allerdings ist es beim P7 nur ein IPS TFT. Die Blickwinkelabhängigkeit fällt mir besonders auf, wenn man bei Dunkelheit noch ein eBook liest, und seitlich auf das Display guckt. Ein weiteres Problem entsteht ich beim Autofahren mit polarisierter Sonnenbrille. Das Handy steckt quer in seiner Halterung und man sieht deshalb praktisch nichts. Ich dachte zuerst, der Ein-Aus-Schalter sei defekt, bis ich die Sonnenbrille abgezogen habe. Das S3 mit AMOLED-Display ist nicht polarisiert und folglich kannte ich das Problem bis dato nicht. Damit steht ein nice-to-have (hohe Auflösung) gegen praktische Probleme (Polarisierung und Blickwinkelabhängigkeit). Das Sony Z1 vereint die Vorteile beider.

Das Gorilla-Glas ist von einem dünnen Rahmen eingefasst. Das verhindert, dass Stöße direkt auf die empfindliche Kante des Glases treffen. Samsung hat beim S3 das Display sogar gewölbt, so dass es besonders anfällig für Kratzer und Stürze ist. Die Wölbung des S3 hat zusätzlich verhindert, dass man Schutzfolien oder -Gläser sinnvoll anbringen kann. Das Z1 bietet kein Gorilla-Glas, sondern nur eine Spezialbeschichtung von Sony, die kratzempfindlicher sein soll.

Ich habe mein Huawei trotz des schicken Designs Herzens in einen Bumper (von mumbi) gepackt. Denn wirklich Kratz- und Stoßfest ist kein Smartphone.

Die CPU des P7 ist vergleichsweise schwach. Sie hält kaum mit dem S3 mit. Das Z1 läuft beiden davon.

Die Kamera des S3 hat oft unscharfe Bilder gemacht. Es war die reinste Qual zu sehen, wie das Vorschaubild oft scharf war, und beim Auslösen das Bild noch mal schnell unscharf gestellt wurde. Das liegt sicher nicht an der Hardware des S3, aber praktisch bekommt man eben nur selten gute Schnappschüsse hin. Beim P7 hatte ich dieses Problem bisher nicht. Das Z1 macht auch gute Bilder. Natürlich haben alle Smartphone-Kameras wegen der winzigen Objektive Probleme in Dämmerlicht.

Nettes Feature am Rande: ein doppelklick auf Lautstärke-Minus schaltet das Handy vom Standby in den Kamera-Modus und macht sofort ein Foto. Das dauert gefühlt keine 2 Sekunden. Sony Z1 leistet gleiches mit einer separaten Taste, die sogar die üblichen 2 Druckpunkte (fokussieren und auslösen) hat.

Platzierung Kategorien:

Hardware-Design: P7 und Z1 vor S3
Verarbeitung: P7 vor S3 vor Z1 (Bei Sony funktionierte erst das 3. Gerät!)
Zusatztasten: S3 vor Z1 vor P7
Benutzeroberfläche: Z1 vor S3 und P7 (überfrachtet und lahm beim S3, hässlich beim P7)
CPU: Z1 vor S3 und P7
Display: Z1 vor S3 und P7
Akku: Z1 vor S3 und P7
Robustheit: P7 vor S3 und Z1
Vorinstallierte Software: Z1 vor P7 vor S3
Kamera: P7 und Z1 vor S3

Dabei muss man bedenken, dass man das S3 seit den letzten Updates praktisch mit cyanogenmod betreiben muss, weil die Firmware von Samsung so überladen ist, dass es ständig ruckelt und irgendwelche unerwünschten und nicht-deinstallierbaren Hintergrundprogramme (joyn!) auch noch regelmäßig abstürzen.

Fazit:
Gemessen an den Mitbewerbern liefert Huawei ein sehr gutes Mittelklasse-Smartphone mit Oberklasse-Features. Die Benutzeroberfläche vermiest den Gesamteindruck etwas. Ich hoffe das bald ein cyanogenmod verfügbar wird. Akkulaufzeit und Display sind konkurrenzfähig, aber nicht überragend. Die CPU ist etwas schwach, aber das zeigt sich nur bei Spielen und extrem überladenen Websites. Im Nachhinein vermisse ich die Vorteile des AMOLED Display etwas.

Nachtrag 28.7.2014
Ich hatte anfangs Probleme mit stundenlang verspäteten Push-Nachrichten (WhatsApp, Viber, E-Mail, etc.). Tipps aus dem Netz (z.b. Energie-Spar-Funktion deaktivieren, Ausnahmen für die Anwendungen erstellen, damit sie im Hintergrund weiter laufen) haben nicht geholfen. Zwei System-Updates später scheint Huawei dies nun behoben. Wer das gleiche Problem hat, sollte ein Update installieren; bei mir war es ab Update B126 von Ende Juli 2014 behoben.

Nachtrag 27.09.2014
Mittlerweile ist das Sony Xperia Z1 im Preis etwas gefallen und liegt fast gleichauf mit dem Huawei P7. Ich denke, mit dem Z1 wäre ich glücklicher geworden. Für das Xperia sprechen: bessere CPU, längere Akkulaufzeit, bessere Betriebssystem-Updates.

Nachtrag 2.4.2015
Das Sony Xperia Z1 liegt preislich weiterhin fast gleichauf. Ich habe das Sony Z1 meiner Frau gekauft und muss meine Bewertung korrigieren. Das Huawei ist etwa so gut wie das 3 Jahre ältere Samsung S3. Aber das Sony Xperia Z1 ist dem Huawei P7 in nahezu jeder Hinsicht überlegen. Mit einem großer Einschränkung: die ersten beiden Z1 waren schon bei der Lieferung defekt. Das heißt Sony hat praktisch keine Qualitätskontrolle. Man sollte sich daher bei Sony die Zahlreichen 1 bis 2-Sterne Bewertungen durchlesen.

FAZIT nach einem Jahr.
Wer mit dem Handy nur telefoniert und gelegentlich im Internet surft, bekommt mit dem Huawei P7 ein schickes und qualitativ hochwertiges Handy. In der Vergangenheit hat Huawei seinen Handies keine Android-Updates spendiert. Das sollte man bedenken, weil damit auch Sicherheitsprobleme ungelöst bleiben. Huawei spart außerdem ganz klar am Prozessor. Wer mehrere Anwendungen benutzt, ärgert sich schnell über 3-4 Sekunden Wartezeit, die das Handy braucht, um endlich zu reagieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
76 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Mai 2014
Ich bin voll begeistert vom Huawei Ascend P7

Es liegt toll in der Hand ,trotz seiner 5 Zoll.

Sehr gute Verarbeitung ganz geringe Spaltmaße.

Die Benutzer Oberfläche Emotion 2.3 wirkt sehr aufgeräumt und besser als beim P6

Die Kamera 13 MP ist ein Gedicht. Sehr scharfe Fotos auch bei Schummer Licht.

Ich habe den Akku Gestern aufgeladen und liege jetzt noch bei 75 % bei normaler Nutzung.

Was ich gut finde ist der Energiesparmodus, da kann man jede App im Hintergrund individuell ausschalten .

Vorne und Hinten Gorillaglas 3

Die seitliche Ansicht des Displays ist sehr stabil.

Beim telefonieren sehr gute Sprachwiedergabe/Klang!

Ein sehr schönes gut verarbeitetes Smartphone, dass wirklich ein Hingucker ist .

Was Huawei nicht macht ,mit den immer noch schnelleren Prozessoren .

Sie legen Wert auf Qualität.

Es läuft alles schnell, stabil und ruckelt nichts.

Der Speicher ist auch erweiterbar -ich benutze eine 64 GB Speicherkarte

Von Außen mit Alu Rahmen und die Rückseite mit Glas Mehrschichtig was toll aussieht.

Eine Displayfolie ist auch schon angebracht.

Der Lautsprecher hat auch eine gute Qualität /Klang

Die Kopfhörerbuchse ist jetzt wieder oben nicht wie beim P6 unten.

Der EIN und Aus/Schalter ist ein Runder Knopf, der sehr gut erreichbar ist.

KIT/ Kat 4.4

Und Preis/Leistung sind nicht zuschlagen.

Für mich 5 Sterne

Update 30.05.2014

Heute habe ich das Smartphone mit meiner Freisprechanlage verbunden über Bluetooth.

Es funktioniert alles supi, keine Verbindungs Probleme.

Was immer ein Thema ist fest eingebauter AKKU Pro/Kontra

Ich habe noch nie in den letzten Jahren bei meinen Smartphone ,einen Akku tauschen müssen oder lassen.

In der heutigen Zeit wechselt man doch alle zwei Jahre sein Smartphone und die Akkus halten heute denke ich mehr aus als noch vor 3-4 Jahren.

Zur Kamera noch eines, die stammt aus dem Hause Sony ,da braucht nicht viel sagen 13 MP

Benchmark Test An TuTu liegt bei 25358 für die es wichtig ist.

Update:

Auch nach dem 4 Tag habe ich noch nichts negatives finden können.

Im Gegenteil,ich bin schon von mehreren angesprochen worden, was das für ein Smartphone wäre.

Es macht einfach Spaß damit zu arbeiten.

Update:
Gebt über Google B121SP01 ein ,dann könnt Ihr Euch das Update unter Android Hilfe.de herunterladen und alles funktioniert und sogar der Akku hält länger durch.
Ich gebe dieses Smartphone nicht mehr her und erhöhe auf 6 Sterne Grins.

So nun ist es passiert, da ich noch kein Case habe ist mir das Smartphone von ca. 1,20 m Höhe aus der Hand gefallen. Auf Beton und es ist nur leicht an der unteren Ecke eingedrückt. Sonst ist alles Heil geblieben.
4646 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2015
Sehr edles Handy. Optimale Größe für Herren (größere Handys passen keinem normalem mann in die Hosentasche). Die Kamera des Handy ist wirklich Oberklasse. Habe sie mit einem Galaxy S5, One M8 und einem Z3 verglichen, die Bilder sind gestochen scharf und brauchen sich nicht zu verstecken. Bei diesem Preis im vergleich zu den anderen ein wirkliches Schnäppchen. Habe das Handy jetzt knapp ein Jahr und bin froh das ich es mir gekauft habe. Ich sehe es nicht ein für"namen" mehr zu bezahlen und werde auch in Zukunft bei huawei bleiben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
84 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 10. Juli 2014
Farbe: WeißGröße: 16 GBVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Erst war ich ja ein bisschen skeptisch, da ich bisher nur Smartphones von Samsung hatte. Ob die Chinesen da mithalten können?

Design & Haptik: Nach dem Auspacken fällt mir sofort das wirklich schicke Design des P7 auf: Ohne Rundungen oder sonstigen Schnickschnack macht das P7 einen schlichten und edlen Eindruck. Der Rahmen besteht aus Aluminium, die Vorder- und Rückseite kommt in bruchfestem Gorillaglas daher. Die Verarbeitung ist überraschend erstklassig. Nichts knarzt, wackelt oder sitzt ungenau. Auch die Spaltmaße sind absolut erstklassig.

Die beiden Wippen & der Knopf auf der rechten Seite erinnern zwar extrem an die Modelle von Sony, aber mich persönlich stört das nicht. Trotz seiner 14 x 6,8 cm liegt das P7 sehr gut in der Hand, wobei sicher auch die geringe Dicke von gerade mal 0,68 cm eine Rolle spielt.

Technik: Das P7 ist technisch nicht auf dem aktuellen Stand von S5 und Co. Muss es aber Meinung nach auch nicht sein. Die Leistung entspricht bei dem verbauten Vierkern Prozessor mit 1,8 Ghz in etwa der des Samsung S4 und die ist für etwa 99,9% aller Smartphoner wohl mehr als ausreichend.
Es sei denn, man will unbedingt 3D Animationen auf dem Telefon rendern...

Zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 Gigabyte für Nutzerdaten sollten für den Anfang ebenfalls reichen. Wer mehr Speicher benötigt, kann selbstverständlich noch mit externer SD Karte aufstocken. Der Akku ist leider fest eingebaut, was bei einem eventuellen Defekt ja unnötig problematisch ist, bringt aber genug Leistung, um das Phone für 2 Tage am Leben zu lassen.

Als OS installiert Huawei das aktuelle Android 4.4.2, zieht ihm jedoch ein hauseigenes „Emotion UI“ über. Und dieses gefällt mir persönlich sehr gut, auch wenn es hier und da arg an Apple erinnert. Es werden zum Beispiel diverse Designtemplates mitgeliefert, mit dem man die Bedienoberfläche nach Lust und Laune ändern kann.

Bei Samsung abgeschaut sind dagegen die Energiesparoptionen. Es lässt sich zum Beispiel ein Ultrasparmodus einschalten, mit dem das P7 bei nur 10% Akkuleistung noch 24 Stunden in Bereitschaft bleibt.

Mir der großzügigen 8MPixel starken Frontkamera und der Möglichkeit, auch Panorama-Portraits von Gruppen fotografieren zu können, machen Selfies besonders auf Parties wirklich viel Spass. Die rückwärtige Kamera erreicht 13MPixel und die Bildqualität ist in Räumen und auch draußen tadellos. Aufnahmen bei guter Beleuchtung sind absolut scharf und sehr farbentreu. In dunklen Räumen ist zwar ein leichtes Rauschen zu sehen, es bleibt jedoch absolut im Rahmen. Insgesamt bin ich mit beiden Kameras sehr zufrieden.

Die Tonqualität beim Telefonieren und auch Musikhören ist ausgezeichnet, obwohl der Lautsprecher sehr unscheinbar ausschaut. Ich hatte im Vodafone-Netz immer ein klares und zerrfreies Klangbild.

Mein Fazit: Wer für kleines Geld ein erstklassiges Smartphone mit massig Leistung und modernem Android OS sucht, kommt meiner Meinung nach am P7 kaum vorbei.
Echte Schwächen konnte ich wirklich nicht finden.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
45 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Oktober 2014
Das Huawei ist ohne Frage ein gutes Smartphone. Es hat die perfekte Größe für mich - gerade noch groß genug um mit einer Hand bedienbar zu bleiben und dennoch ein großer Bildschirm. Die Verarbeitung ist gut (aber nicht perfekt, siehe unten). Die Kamera macht scharfe Fotos.

EMUI 2.3 ist eine der angenehmeren Hersteller Oberflächen, in wenigen Wochen wird es EMUI 3.0 geben, ein echter, großer Fortschritt obendrauf und für mich eine der schönsten Android Oberflächen bis zum heutigen Tag!

Insgesamt ist es ein GUTES Smartphone mit einem SEHR GUTEN Preis-Leistungsverhältnis. Dennoch haben mit auch einige Dinge nicht so gut gefallen, welche ich hier zur Sprache bringen möchte. Ich reite hier etwas mehr auf den negativen Punkten herum, die vielen positiven sind in mehr als 100 Bewertungen schon hinlänglich beschrieben und soweit korrekt.

- Das erste Gerät hatte eine gelbliche Verfärbung Richtung unterem Ende. Beim Oneplus One als "Yellow Band" bekannt. Die Ursache ist das sehr flache Display beziehungsweise die Beleuchtung des Displays vom unteren Ende aus - nicht hundertprozentig justiert gibt es je nach Blickwinkel gelbliche Verfärbungen auf weißem Hintergrund. Offensichtlich ist das bei Huawei im Gegensatz zum Oneplus One kein grundsätzliches Problem und ich hatte einfach Pech mit meinem Gerät. Ich kann aber nur das Gerät bewerten, welches vor mit liegt und nicht das anderer User. Vergeben Sie mir also die drei Sterne - in der Summe ergibt sich dann schon ein faires Bild ;-)

- Das Gerät war originalverpackt und neu - und hatte am oberen Ende nicht nur Rückstände von Kleber sondern im Metall auch eine kleine Scharte (Unebenheit), leider vorne oben, so dass man es immer sieht, wenn man genau hinschaut. Ansonsten war die Verarbeitung gut und die Spaltmaße sehr gut, schade, dass der Gesamteindruck hierdurch etwas gestört wurde.

- Der Prozessor kommt gerade noch so mit, manchmal ruckelt es hier und da, aber nicht so schlimm, dass es wirklich stören würde. Es bleibt nur spannend, wie zukunftssicher das Ascend P7 damit ist. Android L steht vor der Tür und wie immer wird sich Huawei sehr spät über eventuelle Updates äußern. Ich habe bei einem Nexus 5 aber ein deutlich besseres Gefühl, was die Zukunftssicherheit bezüglich der Power angeht, von den Updates ganz zu schweigen.

- Wenn wir gerade von Performance sprechen. Die ist wie gesagt ausreichend gut, ich habe teils aber das Gefühl, das Interface von Huawei könnte schneller sein. Insbesondere die Status Leiste zieht sich sehr syntetisch herunter, schade.

- Der Kamera Sound lässt sich nur mit einem Trick abschalten und dazu muss das Gerät gerootet werden. Kann man googeln, sollte aber heutzutage nicht mehr nötig sein. Vielleicht ändert EMUI 3.0 da ja noch etwas zum Positiven.

- Die Energiespar-Einstellungen sind etwas konfus. So muss man erst mal herausfinden, dass man in den Hochleistungsmodus schalten muss, damit das Display nicht mehr herunterdimmt, wenn man den Browser öffnet! Ehrlich, ich konnte das zuerst nicht glauben, aber der Bildschirm wird bei manchen Anwendungen tatsächlich erst mal dunkler wenn man nicht von den drei Energie Modi den höchsten verwendet. Im Standard Modi wird unter anderem Chrome heruntergeregelt.

- Auch wenn man die Einstellungen auf der mittleren Stufe hat, wird meiner Meinung nach recht viel Energie durch Android selber verbraten. Ich habe das Nexus 5 im direkten Vergleich mit 1:1 den selben Apps und dieses verbraucht beim Nichts-Tun deutlich weniger Saft als das Huawei. Teilweise haben es die Android Tasks geschafft mehr Saft zu verbraten als das Display, das muss man erst mal schaffen. Ich bin meist noch über einen Arbeitstag gekommen, das Nexus 5 hatte da aber noch genug Strom bis zum nächsten Morgen, das Huawei hat durstig nach der nächsten Steckdose gehechelt. Und ja, ich hatte alle Updates installiert (Firmware 133). Wenn man zudem nicht aufpasst, hat man sehr schnell Mist gebaut und wichtige Dienste für die Hintergrundverarbeitung gesperrt.

- Whatsapp kam immer mal wieder nicht durch, kann man so leider auch ohne abschließende Lösung in einigen Foren nachlesen. Da schlagen wohl wieder die Energiesparmaßnahmen zu.

Abschließend möchte ich sagen, dass das Ascend P7 in meinen Augen ein gutes Gerät ist und ich es durchaus empfehlen kann. Man sollte nur nicht denken, dass es für die Hälfte eines iPhones, Sony Z3 oder LG G3 die eierlegende Wollmilchsau mit gleicher oder besserer Hard- und Software gibt. Das Ascend P7 ist ein gutes Gerät mit Licht und Schatten und einem sehr schicken Äußeren!
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 131 beantworteten Fragen anzeigen