In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von How to be a woman: Wie ich lernte, eine Frau zu sein auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

How to be a woman: Wie ich lernte, eine Frau zu sein [Kindle Edition]

Caitlin Moran , Susanne Reinker
2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probeabo
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, CD EUR 17,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ulrike Grote liest [...] mit genau der richtigen schnodderigen Tonlage.", BÜCHER, Tina Schraml, 01.09.2012

Kurzbeschreibung

Es ist verdammt schwer, eine Frau zu sein. Caitlin Moran kann ein Lied davon singen. Als Teenager kämpfte sie mit unförmigen Damenbinden, rostigen Nassrasierern und schlechten Pornos, als Erwachsene scheitert sie grandios am Ideal der modernen Frau. Die ist schön und schlank, hat Kind und Karriere und ist natürlich immer komplett epiliert. Blödsinn, meint Caitlin Moran. Wir dürfen fett, faul und behaart sein, Hauptsache, wir haben Spaß, einen tragfähigen BH und die gleichen Rechte wie Männer. Alles, was ein Mann tun kann, darf eine Frau auch. Und gerne mit den Männern zusammen – denn Feminismus ohne Männer ist todlangweilig.

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Deutsche Übersetzung verfälscht 17. Juni 2012
Format:Broschiert
Mich hat das Cover und der Klappentext sehr angesprochen, deshalb habe ich mir dieses Buch zugelegt. Die Mischung aus Autobiographie und Leitfaden für das Frausein klang sehr interessant und ließ auf ein humorvolles Buch schließen.

Der Anfang des Buches hat mich öfter zum Schmunzeln gebracht - ab dem 3. Kapitel war dann aber spätestens mein Lächeln erloschen und ich war nur noch genervt von der derben und übertrieben vulgären Ausdrucksweise. Gut, Caitlin Moran kommt aus nicht einfachen Familienverhältnissen, trotzdem fand ich ihren Lebenstil schon sehr grenzwertig, eigentlich geht es durchgehend nur um Sex, Drogen und Alkohol. Was das mit Frausein zu tun hat, erschließt sich mir leider nicht. Gleiche Rechte zu haben wie Männer heißt für mich nicht, daß ich mich aufführen muß wie ein niveauloser alkoholabhängiger Aufreißer.
Ich gestehe, wenn ich das Buch nicht hätte rezensieren müssen, hätte ich es nach spätestens einem Drittel in die Ecke gepfeffert.
Nach etwa 2/3 ist das Buch dann endlich so, wie es der Klappentext verspricht: es geht um Mode, Kinder, weibliche Vorbilder, Abtreibung, Schönheitschirurgie - alles in einer humorvollen und doch teilweise ernsten Art geschrieben, ab und zu auch mit derben Einschüben, die man hier aber gut verzeihen kann. Ich bewundere hier den Mut von Caitlin Moran, die sehr offen über eigene Erlebnisse spricht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend 21. Juni 2012
Von buchina
Format:Broschiert
Die Kurzbeschreibungen des Buches haben mich neugierig gemacht. Feminismus auf eine andere Art und Weise, das ist genau das nach was ich suche. Ein Bestseller aus England klingt vielversprechend.
Dann nach den ersten Seiten Verwirrung, Genervt sein und schließlich Langweile. Was war passiert?
Das Buch beginnt mit den Kindheits- und Jugenderlebnissen der Autorin. Frech mit zum Teil sehr vulgären Begriffen. In die Gedanken- und Gefühlswelt der jungen Caitlin Moran konnte ich mich kaum hineinversetzen. Das lag vor allem daran, dass es sich bei ihr fast nur um Sex, Drogen und Alkohol ging. Daneben war meine Jugend das reinste Nonnenleben. Nach den ersten Kapiteln wollte ich das Buch eigentlich zur Seite legen, soweit ödeten mich das immer gleich Betonen der weiblichen Freiheit ' juhu wir können die gleichen Arschlöcher (um mich mal ihrer Sprache anzunähern) sein wie die Männer. Was für eine Weisheit, genau das was jahrelanger Frauenkampf erreichen wollte. Ich blieb aber am Ball und wurde mit kleinen Lichtblicken belohnt, wo einmal nicht der Sex im Vordergrund stand, sondern auch mal andere Themen, die für Frauen wichtig sind, z.B. das strittige Thema Abtreibung. Aber leider blieb die vulgäre Ausdrucksweise bestehen, was mich beim Lesen einfach nur noch nervte.
Vom Buch erwartete ich einen neuen unverkrampften Umgang mit Feminismus und Frausein. Für mich erreichte dies das Buch nicht. Einen Pluspunkt gibt es für die Ehrlichkeit der Autorin. Es ist für mich aber keine Buch, was ich irgendeiner Frau empfehlen möchte, schade!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen So eine Frau möchte ich nicht sein! 17. Juni 2012
Von Tinkers
Format:Broschiert
"How to be a woman" klingt erstmal wie eine Anleitung wie man aus burschikosen Mädels echte Frauen bastelt.

Mir gefiel sowohl der Klappentext als auch die Leseprobe ganz gut. Ich fand das Thema recht interessant und kam auch gut mit dem Schreibstil zurecht. Die Autorin hat eine ehrliche, laute Art zu schreiben, sie nimmt kaum ein Blatt vor den Mund und sie stellt Fragen, die meine Gedanken anregten.

Aber nach 75 Seiten hatte ich die Schnauze gestrichen voll von dem Stil der mich irgendwann langweilte. immer wieder betont die Autorin wie feministisch sie ist und man hört sie quasi ihre Parolen grölen. Was mich anfangs zum schmunzeln gebracht hat, hat mich leider ziemlich schnell angewidert. Es wirkt auf Dauer gezwungen und unecht.

Schade!!! Ich hab von dem Buch viel mehr erwartet. Vielleicht ist es aber auch einfach nur viel englischer Humor, den wir auf deutsch nicht verstehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Broschiert
Cover:'
Das Cover des Buches finde ich gar nicht so schlecht. Die Farbe gefällt mir sehr gut und es ist auffallend. Es sticht ein bisschen aus meinen anderen Bücher heraus wegen der Leuchtenden Farben. DIe Boxhandschuhe finde ich auch passend gewählt. Es repräsentiert so ihren Kampf als Frau. Ich bin jedoch geblendet von dem Innenleben xD So ein grelles Pink und ich hasse Pink ^^ aber ich mag die beiden Bilder jeweils vorne und hinten von der Autorin in Action. Das sieht wirklich klasse aus.

Geschichte:
Das Buch 'How to be a woman' ist ähnlich einer Biografie von Caitlin Moran. Man erfährt eine ganze Menge aus ihrem Leben. Am Anfang will ich gleich sagen, obwohl ich von dem Buch an sich nicht so begeistert bin, bewundere ich die Autorin für Ihren Mut ihr leben so ehrlich und offen vor uns Lesern darzulegen und nichts auszulassen.

Also zum Inhalt. Caitlin Moran schreibt uns ihr komplettes Leben auf. Man merkt ganz deutlich den britischen Humor, und wenn man diesen schon mal nicht mag, sollte man die Finger von dem Buch lassen. Eine Freundin von mir meint gerne 'Die Britten sind schon etwas seltsam' xD
manchmal kann ich es nachvollziehen :)
Die Leseprobe des Buches fand ich wirklich witzig und gut und habe mir dadurch aber etwas komplett anderes vorgestellt.
Meine Vorstellung ging eher an einen witzigen Frauenroman den man vor lauter Lachen kaum lesen kann aber da irrte ich mich.
Das Buch legt uns einfach knallhart Ihre Kindheit bis hin zur Erwachsenen dar. Sie lässt uns an Ihrem früheren Leben und den Problemen, mit denen sich Frau auseinandersetzen muss, teilhaben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Memoirs of the woman who is considered a symbol of modern literary...
‘How To Be a Woman’ written by Caitlin Moran is a memoir book in whose company you will (for the most part) have a good time, certainly many times it will make you laugh, and if... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Denis Vukosav veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Alles mit erhobenem Zeigefinger...
Eventuell wäre eine reine Biografie besser gewesen.
Aufgrund der Buch-Ankündigung habe ich einiges erwartet:
Humor, Lebenserfahrung, feministische... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von innenreich veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Na ja...
Ich hatte mir mehr von diesem Buch versprochen, da es ja so gelobt wurde und auch in jedem Buchhandel momentan ausliegt... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Nanni veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Langweilig
Ich hatte andere Erwartungen an dieses Buch. Aufforderungen wie " stehen sie auf einen Stuhl und schreien sie , ich bin eine feministin " find ich persönlich eher... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Ik84 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein sehr feministische Buch
Aufgrund einer Leseprobe in einer Zeitschrift dieses Buch gekauft. Die Sprache ist teilweise ziemlich derb, aber alles in allem sehr lesenswert.
Veröffentlicht am 8. März 2013 von Elke Traxler
2.0 von 5 Sternen how to be a woman
Da habe ich dann doch kämpfen müssen. Bei der Leseprobe war ich sehr angetan, doch das Gesamtwerk ist dann doch recht dröge. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Dezember 2012 von C. Voigt
3.0 von 5 Sternen Feminismus made in Britain
Ich muss gleich vorweg schicken, ich habe dieses Buch auf Englisch gelesen. Wer es auf Deutsch gelesen hat und sich an der etwas vulgären Sprache Caitlin Morans... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2012 von Perrine778
5.0 von 5 Sternen Ich bin Feministin
"Steigen Sie auf den Stuhl und rufen sie laut: "Ich bin Feministin." auch - und grade, wenn Sie ein Mann sind. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Oktober 2012 von Marion Brueggemann
3.0 von 5 Sternen how to be a woman - wie denn nun?
Frauenpower, eine starke Pers­önlichkeit und vor allem kluge Erkenntnisse zum Thema Feminismus, und das mit einer Menge Humor. Das verspricht zumindest der Klappentext. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2012 von Schneewittchen94
5.0 von 5 Sternen Die Schwierigkeiten, eine Frau zu werden
Ein wirklich witziges Buch über die Schwierigkeiten in der Pupertät und die Tücken des Frau seins. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Juli 2012 von Lilly
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden