EUR 23,30
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Houston, Houston!: Sä... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Houston, Houston!: Sämtliche Erzählungen, Band 3 Gebundene Ausgabe – Mai 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Mai 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 23,30
EUR 23,30 EUR 18,35
72 neu ab EUR 23,30 5 gebraucht ab EUR 18,35

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Houston, Houston!: Sämtliche Erzählungen, Band 3 + Zu einem Preis: Sämtliche Erzählungen, Band 4 + Quintana Roo: Sämtliche Erzählungen, Band 5
Preis für alle drei: EUR 65,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 488 Seiten
  • Verlag: Septime Verlag (Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902711078
  • ISBN-13: 978-3902711076
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,5 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 162.202 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Tiptree Jr. ist das männliche Pseudonym von Alice B. Sheldon. Tiptrees geheimnisvolle Identität faszinierte die Fans und gab Anlass zu vielen Spekulationen, freilich glaubten alle, es müsse sich um einen Mann handeln. Die Aufdeckung, noch zu ihren Lebzeiten, war ein Schlag. Sie zählt unter Science-Fiction-Fans zu den großen Klassikern, gleich neben Philip K. Dick und Ursula K. Le Guin. Ihre Kurzgeschichten, die sie erst im Alter von 51 Jahren zu schreiben begann, und von denen einige wohl zu den besten des späten 20. Jahrhunderts gehören, brachten ihr schnell Ruhm und zahlreiche Auszeichnungen ein. Dennoch litt sie ständig unter schweren Depressionen und Todessehnsucht. Nach einem vorab geschlossenen Selbstmordpakt erschoss Sheldon im Alter von 71 Jahren erst ihren Mann und dann sich selbst. Ihr Gesamtwerk erscheint seit 2011 im Septime Verlag.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buecher Loewe am 14. Juli 2013
In diesem Buch sind viele kurze und längere Geschichten untergebracht, die eigentlich alle einzeln stehen können und doch zu einem großen Ganzen gehören.
Ich finde wir haben es hier mit einer sehr anspruchsvollen Art der Science Fiktion Literatur zu tun. Mir ist es nicht leicht gefallen meine Gedanken zu diesem Buch in Worte zu fassen und es hat auch einige Tage des "Absackens" gebraucht um die Stimmung und die Eindrücke zu verarbeiten.
Auch wenn ich denke , dass es sich hier um sehr anspruchsvolle Literatur handelt, so muss man nicht studiert haben um an diesem Buch seine Freude zu haben.
Ich habe auch das Gefühl, das man dieses Buch gerne immer mal wieder zur Hand nimmt. Vielleicht um hier und da eine der Geschichten mal nachzulesen oder um es noch mal von vorn bis hinten durchzulesen.
Die Protagonisten in jeder einzelnen Geschichte werden sehr gut und ausführlich dargestellt. Allen gemeinsam ist die Tiefe und die Besonderheiten der unterschiedlichen Charaktere.
Immer noch merke ich, wie schwer es mir fällt meine Gedanken in Worte umzusetzen. Ich möchte mich hier einfach mal der Worte von "Spock" bedienen und hier nur noch anmerken...faszinierend !!!
Ich mag einfach nur allen den Rat geben selber reinzulesen und sich eine eigene Meinung zu bilden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hauke Reddmann am 19. April 2014
Faszinierend das Nachwort von Eschbach - er findet Tiptree auch schei...
nbar nicht so den Bringer. Und versucht krampfhaft, sein Bauchgefühl
wegzurationalisieren. Da sie doch schließlich die hochliterarische Göttin
und überhaupt und außerdem und 100 Millionen SF-Preis-Überhäufer
können nicht irren.
Alder, hör auf deinen Bauch. Immer, wenn ich was hochliterarisches
lesen mußte (wer hat eimtlich Goethe zum Nationalheros hochgehypt?
Faust 1&2 knallt ja noch ganz gut, aber außerhalb von F/SF failt er
doch epic), war es ein hochpotentes Schlafmittel. Das metaphert
und verquast und blubbert vor sich hin, ohne daß ich von den Figuren
mitgerissen werde. Und keiner klage mich an, daß ich nur auf
krachbummami stünde. Man *darf* mich hinterrücks stilisten, ich sage
nur Tobias Meißner. Der stilistet mit der RPG.

Coda: Die Frau mit Stil, aber ohne jegliche Idee. **
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen