House of Wax 2005

Amazon Instant Video

(131)
PIN erforderlich

Als sich die Zwillinge Carly und Nick mit ihren vier Kumpels in einem Wald verfahren, beschließen sie, die Nacht dort zu verbringen. Frisch gestärkt wollen sie am nächsten Tag ihre Weiterfahrt zu einem Footballspiel antreten, als eine Autopanne sie zu einem weiteren Zwischenstopp im Örtchen Ambrose zwingt. Dort besuchen sie das beeindruckende Wachsfigurenkabinett.

Darsteller:
Elisha Cuthbert, Chad Michael Murray
Laufzeit:
1 Stunde 48 Minuten

House of Wax

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Horror
Regisseur Jaume Collet-Serra
Darsteller Elisha Cuthbert, Chad Michael Murray
Nebendarsteller Brian Van Holt, Paris Hilton, Jared Padalecki, Jon Abrahams, Robert Ri'Chard
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ab 18 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Model TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER auf 6. Juli 2010
Format: Blu-ray
Bevor die Rezension über den Horrorschocker HOUSE OF WAX folgt, kann ich Entwarnung für Interessenten geben, die den Film noch nicht kennen: Ja, Paris Hilton ist auf dem Cover ersichtlich, aber ihre Figur ist kein tragender Charakter. Dementsprechend klein gestaltet sich ihr Versuch, als Schauspielerin im Remake von DAS KABINETT DES PROFESSOR BONDI mit Vincent Price zu punkten. Nichtsdestotrotz gibt die Hotelerbin, die zum Inbegriff des It-Girls wurde, als schreiender Vamp keine schlechte Figur ab. ;-)

Als ihr Auto auf einem Ausflug den Geist aufgibt, machen sich eine Handvoll Freunde in ihren Endteenagerjahren auf die Suche nach der nächsten Stadt. In Ambrose angekommen, werden sie auf ein Wachsfigurenkabinett, das "House of Wax" heißt, aufmerksam. Später müssen sie feststellen, dass in dem Kaff nichts so ist, wie es scheint, und dass die lebensechten Wachsfiguren aus einem naheliegenden Grund so lebensecht wirken...

Die Neuverfilmung kann sich wahrhaft sehen lassen. Die Spezialeffekte, besonders beim Showdown im Wachsfigurenkabinett gegen Ende des fast zweistündigen Schockers, sind äußerst beeindruckend und detailgetreu. Im Zusammenhang mit den Spezialeffekten sollte man natürlich auch nicht die spektakulären Tötungsszenen außer Acht lassen, die die Zuschauer bis ins Mark erschrecken und bei Gore-Fans auf Zustimmung stoßen dürften. Zudem wird während des gesamten Films eine bedrückende Atmosphäre geschaffen. Dazu tragen die mysteriösen Nebencharaktere bei, die die Freunde in die Falle locken. Außerdem sorgt das großzügig angelegte Set der so gut wie verlassenen Stadt für gelegentliche Gänsehaut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von max muster man auf 18. April 2008
Format: DVD
House of Wax spielte Weltweit ca 32 Milionen euro in die Kinokasen.
der Film erlangte vor allem durch Paris hilton berühmtheit.

na ja die übliche Story halt.die Freunde wollen zu einem Spiel
fahren und nehmen dazu eine Abkürzung.Leider führt dieser Weg gerade wegs in den Todt.In den ersten 45 Minuten des Films pasiert wirklich rein gar nichts.Dan aber gehts Schlag auf Schlag.Und Einer nach dem Anderen wird grausam ermordet.Die Figuren stelen sich dabei so richtig blöd an.wenn
man von einem Mörder verfolgt wird rennt man doch nicht in den Keller.
die Motive des Mörders sind aber so Einfältig und mal wieder muss ein Behinderter mit schreklicher Kindheit herhalten.
wer darüber aber hinweg sehn dem wird richtig eklier Horror geboten
die schauspieler machen ihre sache gut und selbst paris hilton stört nicht weiter.

es gibt 2 versionen des films eine ab 16 und eine ab 18
die unterschiede:
Insgesamt fehlen 102,76 Sekunden (1.43 Min) bei einer Gesamtzahl von 14 Schnitten.
Laufzeit der ungekürzten Kinofassung (ab 18): 1:42.36 Min
Laufzeit der gekürzten FSK 16 Fassung: 1:40.53 Min
Die 16er Fassung ist zwar bei den Tötungen sehr stark geschnitten lässt aber trotzdem bei der Handlung keine gravierenden Logiklücken aufkommen.

fazit:
nichts neues aber für horror und paris hilton fans bestens geeignet.

ps: ich bitte die rechtschreibfehler zu entschuldigen da ich eine legastenie habe.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eldur Verlag GbR TOP 500 REZENSENT auf 23. November 2006
Format: DVD
Das Schema ist altbekannt: Eine Gruppe junger Leute gelangt in die Fänge perverser mordender Hinterwäldler, wird nach dem Zehn-Kleine-Negerlein-Prinzip abgeschlachtet und ein paar entkommen dann, indem sie ihre Peiniger überwältigen können.
Die Vorhersehbarkeit ist auch hier der größte Schwachpunkt, darum ein Stern Abzug. Ansonsten stellt der Film für mich eine positive Überraschung dar: Professionelle Kameraführung, nervenzerreißend spannende Momente und gar nicht mal so furchtbare Schauspieler (der Name Paris Hilton ließ ja schon das Schlimmste befürchten, aber ich sag nie wieder was gegen die Dame).
Und der Grausamkeitsfaktor, durchaus tragendes Element bei Horrorfilmen, ist auch nicht zu verachten. Interessanterweise kommen hier auch die Hauptdarsteller nicht ungeschoren davon, aber ich will nichts verraten.
Die Schlußszenen im brennenden Haus sind ohnehin etwas, daß man bei einem Film dieses Budgets und dieser Art nicht erwartet. Da hab ich mit vor Staunen offenen Mund dagesessen. Wirklich sehenswert.

Wenn jemand damit leben kann, daß keine wirklich neue originelle Geschichte erzählt wird, der sollte sich diesen Film unter keinen Umständen entgehen lassen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Klein auf 26. Oktober 2005
Format: DVD
Eins muss man diesem Film lassen: Die Idee, ein Wachshaus mit entsprechender Ausstattung und Figuren, zum roten Faden des Films zu machen ist neu. M.E. ist diese Idee auch gut umgesetzt. Leider erinnert der Film im großen und ganzen an Altbekanntes: Mehrere Jugendliche stranden (zufällig ?) in einer verlassenen Ortschaft, die seit Jahren schon nicht mehr von irgendjemandem besucht wurde und werden (bis auf 2) von den beiden dort verbliebenen "Psychos" recht grausam getötet. Dabei verhalten sich die Darsteller in dieser Art von Horrorfilmen so, wie sich kein normaler Mensch verhalten würde. Der "Lohn" für die an den Tag gelegte Dummheit ist dann halt der recht intensive Kontakt mit Wachs. Obwohl der Gang der Dinge in diesem Film leider recht früh vorhersehbar ist, ist die Idee nicht schlecht und konsequent umgesetzt. Daher auch 3 Punkte. Anschauen kann man sich diesen Film in der jetzt bevorstehenden "dunklen" Jahreszeit allemal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen