House of Cards und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 10,60
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

House of Cards (Englisch) Taschenbuch – 5. Januar 1998


Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,60
EUR 6,62 EUR 0,78
52 neu ab EUR 6,62 28 gebraucht ab EUR 0,78

Wird oft zusammen gekauft

House of Cards + To Play the King (House of Cards Trilogy) + The Final Cut (House of Cards)
Preis für alle drei: EUR 32,82

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Harper; Auflage: New Ed (5. Januar 1998)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0006176909
  • ISBN-13: 978-0006176909
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 2,5 x 11,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.570 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'This blood-and-thunder tale, lifelike and thoroughly cynical, certainly carries the ring of authenticity... a great triumph.' Independent 'The exciting thriller that has Westminster buzzing. Here is a political thriller writer with a marvellous inside track knowledge of government. House of Cards is fast-moving, revelatory and brilliant.' Daily Express

Synopsis

The acclaimed political thriller that first introduced the unforgettable Francis Urquhart MP and launched Michael Dobbs' No 1 bestselling career -- now reissued in a new cover. Michael Dobbs' entertaining tale of skulduggery and intrigue within the Palace of Westminster has been a huge hit with the public. Its scheming hero, Chief Whip Francis Urquhart, who uses fair means and foul to become Prime Minister, is one of the best-known characters of the last decade -- the politician we all love to hate. Acclaimed for its authenticity and insights into a secret world -- the result of many years working behind the scenes for the Conservative Party -- it became a highly popular, award-winning BBC TV series, with Francis Urquhart memorably portrayed by Ian Richardson, and was followed by two further sequels, 'To Play the King' and 'The Final Cut', which also became top-rating TV series.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Mai 2005
Format: Taschenbuch
Did you ever pity Margaret Thatcher when she finally stepped down, or poor John Major in the struggle before he left Downing Street? If you ever wondered how intrigues are spun, how loyal political friends are, and which distinguished means are applied among gentlemen in political parties, take a look at Dobbs fulminant novel about power plays in and around Westminster. Intriguing, and highly recommended! Don't miss the two sequels of Dobb's Urquahard trilogy "To Play The King", and "The Final Cut".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Rhyskant TOP 1000 REZENSENT am 31. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
House of Cards, erschienen erstmals 1989, ist das Buch vor der Serie (Staffel1). Ich orderte es zusammen mit Staffel2.

Inhaltlich geht es um politische Ränke in der Post-Thatcher-Ära. Der ehrgeizige, alternde, gleichwohl alerte Fraktionsführer Francis Urquhart wird nicht, wie von ihm erhofft, auf einen Ministersessel berufen. Damit schafft sich der Premier einen Feind, Francis sinnt auf Rache, Vernichtung des Prime Minister Henry Collingridge ist sein Primärziel. Er beginnt geschickt, Menschen zu manipulieren, mit der Journalistin Mattie Storin spielt ihm das Schicksal eine Trumpfkarte zu, die er gnadenlos spielt.

Der Rest, also das Ergebnis ist, wie so schön gesagt wird, Geschichte, Francis schlägt auf dem Weg zur Macht alles auch potentiell Störende aus dem Feld....fast!

Der Autor befleißigt sich einer schöner, nicht nur erzählerischen Sprache – m.E. gegenüber vergleichbaren US-amerikanischen Büchern wegen Stil und Wortwahl eindeutig überlegen, very british halt. Er bleibt distanziert unaufgeregt, mit dem für den Hintergrund geziemendem Spannungstempo; die handelnden Charaktere erfahren sehr viel tiefere Zeichnung - insbesondere empfand ich das bei Mattie Storin und auch Charles Collingridge, des Prime Ministers alkoholabhängigen Bruders -als es in der Fernseh-Staffel gelingen kann.

Ich glaube, dass es vollkommen egal ist, ob man erst das Buch oder erst die Staffel1 sieht; wem das Eine gefällt, wird auch zum Anderen greifen, ohne das auch nur ein Hauch an Langeweile aufkommt. Und wer Beides hat, erlebt auch eine überraschende Abweichung zwsichen Buch und Film.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Matyas am 30. März 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das ist eines der bösartigsten Bücher, die ich kenne. Der Autor Michael Dobbs ist ein ehemaliger Berater von Margaret Thatcher und galt als Strippenzieher hinter den Kulissen. Er beschreibt einige der Intrigen innerhalb der Tories so prägnant, dass man fast den Eindruck hat, er beschreibt seine eigenen Missetaten. Jedenfalls sind die Insiderkenntnisse offensichtlich. Es geht um die Ära nach Thatcher, als die Konservativen zwar noch an der Macht sind, aber der neue Premierminister im Vergleich zu Vorgängerin eine schwache Figur ist. In diesem Machtvakuum blühen Ambitionen und Intrigen. Es ist fast, als habe sich der Autor das bekannte Sprichwort "Die Steigerung von Parteifreund ist Todfeind" zum Motto gewählt. Der Gewinner ist, wer die anderen an Bösartigkeit und Verschlagenheit übertrifft. Wer sich dagegen ein wenig Anstand leistet, hat schon verloren. In diesem Sinne schlägt die Hauptfigur Francis Urquhart einen Mitbewerber nach dem anderen aus dem Feld, mit Methoden die im Laufe des Buches immer schlimmer werden. Der Titel "Kartenhaus" ist etwas irreführend, denn die britische Demokratie wird. eher als Schlachthaus beschrieben--allerdings spannungsreich sowie mit Witz und Intelligenz. Als Leser ist man gleichsam stiller Beobachter beim schmieden von Intrigen. Das macht durchaus Spaß, auch wenn man insgeheim hofft das es in der Wirklichkeit nicht ganz so heftig zugeht. Für jeden der Politthriller mag, sei das Buch aufs Wärmste empfohlen. Und der eine oder andere Politiker kann hier in punkto Intrigen sicher noch dazulernen. Man sollte möglichst das Original lesen. Das Englisch des Autors ist wunderschön und zugleich leicht zu verstehen. Hier erweist sich auch der Kindle als echte Hilfe, denn das integrierte Lexikon kennt tatsächlich alle Fachbegriffe aus der britischen Politik.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
If I say old-fashioned I mean it in a very, very nice way - this book is well told, has great characters but it's not an action-packed book where you are searching for Dantes hidden message in an antique templar-building. Thank God for that. It's clever, well written, it shows you how manipulative politics can be and Urquhart is fabulous villain. You'll not like him, but you can understand his motives. A little bit dodgy: The end. Since there are to more Urquhart books the finale of this is a little bit - hmm - it would work if it's a standalone. That's the only thing not so enjoyable about it, but it's a minor fault.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MA am 5. Januar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Fast so gut wie das Original. Das Drehbuch ist an einigen Stellen etwas holprig; die politischen Intrigen wirken teilweise etwas unbeholfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen