Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,35

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Hourglass

Dave Gahan Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,57 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Dave Gahan-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dave Gahan

Fotos

Abbildung von Dave Gahan
Besuchen Sie den Dave Gahan-Shop bei Amazon.de
mit 21 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Hourglass + The Light the Dead See
Preis für beide: EUR 36,57

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • The Light the Dead See EUR 10,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (18. Oktober 2007)
  • Erscheinungsdatum: 18. Oktober 2007
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mute (EMI)
  • Spieldauer: 48 Minuten
  • ASIN: B000VVS1MC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 19.059 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Saw something
2. Kingdom
3. Deeper + deeper
4. 21 days
5. Miracles
6. Use you
7. Insoluble
8. Endless
9. A 'little' lie
10. Down

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Dave Gahan verfolgt auf seinen Solowerken ganz bewusst eigene musikalische Wege, die sich nur sehr selten mit denen von Depeche Mode kreuzen. Und das ist auch gut so. Bereits Paper Monsters, das vor vier Jahren erschienene Solodebüt, war in dieser Hinsicht ein großer Wurf, auch wenn manche eingefleischte Depeche Mode-Fans darauf ein wenig verstört reagierten. Bereits mit dem Opener, dem schwer zugänglichen "Saw Something", macht Dave Gahan auch diesmal von Anfang an unmissverständlich klar, das er nicht gewillt ist, seine Eigenständigkeit zugunsten einer größeren Kommerzialität aufzugeben. Hourglass ist mit Sicherheit kein einfaches, leicht zugängliches Werk. Aber hat man erst einmal den Zugangscode zu seinen faszinierenden Soundwelten, siehe nur das packende "Deeper And Deeper", geknackt, dann wird man schnell süchtig. Dave Gahan bietet in seinen Texten auch diesmal keine fertigen Lösungen an, wobei er den inhaltlichen Focus im Vergleich zu seinem Solodebüt diesmal deutlich verschiebt. Er ist wie die meisten Menschen auf dieser Welt auf der Suche nach dem tieferen Sinn seines Daseins. Und dazu gehört nun einmal auch, das man nicht immer weiß, wohin die Reise wirklich geht. Bei Gahan führt diese Ungewissheit fast geradlinig zu Songs wie "21 Days" oder dem deutlich entspannter dahingleitenden "Micacles", in denen er uns einen unverstellten Blick in seine Seele gewährt. Man hört den Songs an, was Dave Gahan in diversen Interviews auch selbst bestätigt, dass er mit sich selbst noch immer nicht im Reinen ist. Doch gerade diese Unsicherheit verdanken wir einige besonders spannende Stücke wie "Use You" oder "Endless", die nicht zuletzt wegen der starken Dominanz elektronischer Sounds, sicherlich alles andere als leichte Kost darstellen. Dave Gahan liefert mit Hourglass jedenfalls einen weiteren beeindruckenden Beweis seiner künstlerischen Eigenständigkeit ab. --Norbert Schiegl

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:Dave Gahan,Hourglass.Versand aus Deutschland/Label: Mute/ Published: 2007

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen God, I'm feeling old! 19. Oktober 2007
Von S. Apel
Format:Audio CD
Ernsthafter und klarer ist er geworden - dieser David Gahan. Und mag man sich gerne an seine extrovertierten Auftritte als Frontmann von DM erinnern - mit schweißglänzendem Oberkörper und den Tattoos - hier kommt er mehr auf den Punkt.

Hourglass ist wohl wahr elektronischer als der Vorgänger "Paper Monsters" - dennoch entsteht beim Hören eine Art Intimität, die stellenweise Gänsehaut macht.

Genau wie seine Erlebnisse reihen sich die Songs in einem up and down aneinander. Manche, wie "Kingdom" oder "Saw Something" sind eingängiger, andere - 21 days - brauchen etwas länger ins Gehör.
Ich kann leider den Vergleich mit dem ebenfalls von mit hochgeschätzten Martin L. Gore nicht mehr hören! Äpfel und Birnen vergleicht man schließlich auch nicht!

Dave Gahan ist es gelungen, mit diesem Album seine Metamorphose und introspektive Reise fortzusetzen. Wer sich mit den Lyrics näher beschäftigt wird viele Impulse auch für sich selbst entdecken.
Kudos!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Doppel-LP plus Bonuc-CD 24. Oktober 2007
Format:Audio CD
Da es nicht deutlich aus der Amazon-Beschreibung hervorgeht: Es handelt sich hier um das Doppel-Vinyl plus Bonus-CD mit dem kompletten Album! Das ist wahnsinnig viel für sehr faires Geld. Für uns Sammler ein SCHNÄPPCHEN.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Kunst aus Disharmonien Musik zu machen. 10. Juni 2011
Von Stefan
Format:Audio CD
Jetzt ist Schluss mit ruhig und ausgeglichen. Auf seinem 2. Solowerk kommt Mr. Gahan relativ schroff, gar aggressiv daher. Die Songs klingen gut, auch wenn sie von reichlich schrägen und lauten Sounds begleitet werden, teilweise übertönt der Sound die Melodie sogar. Die Melodien sind interessant und gut, doch wer auf schnell zündende Ohrwürmer wartet, wird wohl enttäuscht werden. Die Titel wollen langsam erobert werden, vetrackte Sounds und Melodieführung erschließen sich dem geneigten Zuhörer erst nach und nach und so braucht die CD eine ganze Weile um zu wirken und ihre Schönheit zu entfalten. Aus meiner Sicht hat Dave hier das Kunstwerk vollbracht aus reichlich musikalischen Disharmonien interessante und letztlich auch gute Musik zu machen.

Saw something - Der Anfang des Albums ist noch relativ ruhig, Dave singt die langezogene und schöne Melodie mit schöner, gelassener Stimme. Im Sound sind allerdings schon einige schräge Synthie-Elemente zu hören die irgendwie nicht dahin passen aber dann auch wieder unentbehrlich scheinen. Wunderschöne Celloklänge und ein geiles Gitarrensolo im Zwischenteil runden den Song genial ab.

Kingdom - Hier stampft der Bass sehr monoton und der Sound hämmert laut und aggressiv vor sich hin, im Refrain gibt ein unverwechselbares Synthieelement dem Titel seine unverwechselbare Note. Daves Stimme wirkt hier etwas fremd (vor allem bei den Strophen). Anfangs seltsam und nervig enfaltet der Titel nach und nach seine Genialität.

Deeper + deeper - Ähnlich monotoner und stampfender Sound wie beim Vortitel. Sound und Gesang sind hier besonders rockig gehalten, dem entsprechend rauh und kratzig klingt Mr. Gahan auch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich kann mich nur verneigen 4. Oktober 2007
Format:Audio CD
Dave Gahan polarisiert ja bereits aufgrund seines Jobs als Frontmann bei Depeche Mode. Nachdem nun ein zweites Soloalbum angekündigt wurde, war für mich als langjähriger Depeche Mode-Fan klar, dieses Album musst du haben.
Als "Kingdom" vor ein paar Wochen veröffentlicht wurde, erweckte der Song eine ungeheuerliche Vorfreude auf das Album "Hourglass". "Kingdom" ist einfach der Hammer.
Durch einen glücklichen Umstand halte ich die CD nun 2 Wochen vor Veröffentlichung in den Händen. Nach den ersten Querhören würde ich das Werk als verspielt elektronisch, rockig aber nicht so blueslastig wie "Paper Monsters" beschreiben.
Jetzt habe ich die CD mehrfach intensiv gehört. Die CD ist ein Meisterwerk, musikalisch wie auch stimmlich setzt "Hourglass" für mich Maßstäbe, an denen sich andere Künstler messen können.
Die aus 10 Tracks bestehende CD wird von "Saw Something" eröffnet. Ein Song, der ruhig beginnt und sich atmospärisch zu einer gewaltigen Soundkulisse mit einer grandiosen Stimme von Dave Gahan aufbaut. Es folgt "Kingdom", welchem sich der Track "Deeper And Deeper" anschließt. "Deeper And Deeper" ist sicherlich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Der Song strotz nur so von Aggressivität und die Stimme von Dave kommt voll zur Geltung. Nunmehr finde ich den Song einfach nur klasse.
Neben ruhigen Songs wie "Miracles" finden sich auf der CD melodische und kraftvolle Stücke wie "Endless", "A Little Lie" und "Down".
Das Album macht in sich einen geschlossenen und kompakten Eindruck. Verstummen die letzten Akkorde von "Down" ist man gehalten, "Saw Something" wieder anzuspielen. Die Songsauswahl ist perfekt aufeinander abgestimmt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gahans Zweite 9. Oktober 2007
Von Norman Fleischer VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Äußerlich wirkt Mr. Gahan ja mittlerweile entspannt wie schon Jahre nicht mehr. Warum auch nicht? Den Zwist mit Depeche Mode Chef Martin Gore hat er mittlerweile beiseite gelegt. Nach seinem durchaus akzeptablen Solodebüt Paper Monsters" vor 4 Jahren durfte er bei Depeche Mode endlich eigene Songs beisteuern und somit sein Ego aufpolieren. Und privat läuft's für ihn mit Familie und Co. ja auch gut. Da müsste man meinen, dass sein zweites Soloalbum eine heitere Liedersammlung beinhalten müsste. Doch Hourglass" spiegelt wie schon Paper Monsters" dies stellenweise tat auch diesmal das Hadern von Dave Gahan mit sich und seiner Umwelt wieder. Die Angst vor Verlust, die innere Zerrissenheit, die Endlichkeit seines Seins. Also ne ganze Stange Lieder über allerhand Probleme, die auch ein glücklicher Familienvater mit Mitte 40 noch haben kann. Hourglass" ist am Ende wesentlich elektronischer geraten, als das gitarrenlastige Paper Monsters", was sicher auch mit Daves neuen Mitstreitern Andrew Philpott und DM-Tour-Schlagzeuger Christian Eigner zusammenhängt. So gibt sich das ganze Album düsterer und experimentierfreudiger. Sogar mehr als es sich das letzte DM-Album Playing The Angel" getraute. Saw Something" empfängt den Hörer als erstes, wie eine böse Vorahnung. Unverheißungsvoll hängen schwere Wolken über dieser Nummer, welche Gahan dann mit seinem butterweichen Gesang im Refrain durchbricht. Ohne Frage: die Eröffnungsnummer ist aus meiner Sicht das Highlight dieses Albums. Ist zwar schlecht organisiert, wenn sie gleich am Anfang kommt, aber das nützt ja nix. Der Rest kann aber stellenweise das Niveau ganz gut halten. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Unglaublich
tiefgründig. erzählt mit wenigen Worten viel mehr als man denkt. dazu diese facettenreiche Stimme, die einem 'ne Gänsehaut verursachen kann.
Vor 7 Monaten von Mimie Schatz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wundervoll
Geniales Werk von Dave Gahan solo. Besser als sein erstes Solowerk "Papermonsters" wie ich finde, da dieses Album noch kraftvoller, intensiver und auch berührender... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von N.B. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Reifungs-Prozeß.
"Hourglass " ist ein noch reiferes Album ,als " Paper Monsters ".
Sehr Intensiv,melancholisch,düster und vielseitig. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von thomas P veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Es reicht Dave
Hourglass ist eine logische weiterentwicklung von Paper Monsters. Paper Monsters gefiel mir Aufgrund der Intimität und der zurückhaltenden Songs! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Juli 2011 von Anne
2.0 von 5 Sternen Ein überflüssiges Produkt
Warum muss der Sänger solo fast genauso klingen wie die letzten Alben seiner Band? Warum muss er uns in jedem Song mit nervenden elektronischen Geräuschen quälen? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2011 von H. Schwoch
4.0 von 5 Sternen Schwermut, der fesselt!
VORWORT:

Nachdem Depeche Mode-Frontman Dave Gahan im Jahr 2003, mit Paper Monsters ein erfolgreiches Debutalbum auf den Markt brachte und selbstbewusst, mehr Tatendrang... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. November 2010 von Mr.
3.0 von 5 Sternen Ein bisschen deprimierend
Eigentlich find ich Dave Gahan großartig, zumindest als DM-Sänger. Diese zweite Solo-CD von ihm find ich zwar besser als die erste, aber doch immer ein wenig traurig und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Juli 2009 von Zauberin
5.0 von 5 Sternen 25 Jahre Musikerfahrung auf einem Album - DAS BESTE
Ich hatte mir das Album als DM-Fan der ersten Stunde natürlich sofort nach Erscheinen gekauft, auch wenn ich von dem Vorgänger nicht gerade beeindruckt gewesen war. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. November 2008 von C. Borgwardt
5.0 von 5 Sternen GRANDIOS ,UNVERGLEICHLICH, DÜSTER!!WAHR!!
Ich bin und war von diesem Album von Anfang an begeistert!
Es spricht vielleicht auch nur die an die Texte und Musik fühlen können! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Mai 2008 von C. Horlemann
5.0 von 5 Sternen druckstellen auf der seele
das problem: das ohr hört die stimme von dave gahan, und hirn und herz rufen "depeche mode"!
unfair natürlich, denn dave ist diesmal wirklich sehr weit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. April 2008 von guitar
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xaa5c2858)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar