Hotel der Lust und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 7,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hotel der Lust: Erotische... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Hotel der Lust: Erotischer Roman Taschenbuch – 10. November 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 7,99 EUR 1,06
60 neu ab EUR 7,99 10 gebraucht ab EUR 1,06

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Hotel der Lust: Erotischer Roman + Privatsekretärin: Erotischer Roman + Die Liebesschaukel
Preis für alle drei: EUR 23,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [831kb PDF]
  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 354828406X
  • ISBN-13: 978-3548284064
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.022 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kerstin Dirks, 1977 in Berlin geboren, hat eine Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert und Sozialarbeit studiert. Sie schreibt seit mehreren Jahren erotische Romane, historische Liebesromane und Fantasy. Ihre Geschichten handeln von mutigen Frauen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und ihre Leidenschaft ausleben, und von Männern, die am stärksten sind, wenn sie Gefühle zeigen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johanna am 23. Februar 2012
Format: Taschenbuch
Die Idee des Romans hat mir gefallen, auch mit den weiblichen Figuren bin ich sofort warm geworden. Ein bisschen zu sehr Sex and the City, also auch zu viel Klischee, aber es war nett und amüsant zu lesen. Die Erotikszenen sind relativ zahm, es gibt nicht viel Ausgefallenes, aber wer das mag und gerne liest wird hier gut bedient.
Misslungen fand ich nur die sehr an den Haaren herbeigezogene "Krimistory", die hätte die Autorin sich sparen dürfen, dann hätte es auch fünf Sterne von mir gegeben. So habe ich mich darüber geärgert, dass mir ein so hanebüchener Bär aufgebunden werden soll, und leider haben auch die Figuren in ihrer Glaubwürdigkeit darunter gelitten, denn so dämlich kann keiner sein. Mehr verrate ich jetzt hier nicht, das muss man schon selber lesen und sich eine eigene Meinung bilden.
Mein Fazit: wer gern "Frauenromane" liest und eine leichte Unterhaltung mit etwas Humor, viel Romanze und dazu auch noch Erotik liest, ist mit diesem Buch gut beraten. Zu großen Wert auf eine plausible Rahmenhandlung sollte man jedoch nicht legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elfenstern am 8. März 2014
Format: Taschenbuch
Die eher schüchterne Yvonne, von ihren Freundinnen Jessica und Lena kurz Ivy genannt, hatte noch nie einen Orgasmus. Da ihr bisheriger Freund sie gerade wegen einer Anderen verlassen hat, stehen die Chancen eher schlecht, dass sich daran in absehbarer Zeit etwas ändert.

Um Ivy von ihrem Trennungsschmerz abzulenken und auf andere Gedanken zu bringen, laden Lena und Jessica Ivy zu einem Urlaub ans Mittelmeer ein, mit nichts als Sonne, Strand und Spaß. Welche Art von Spaß ihre Freundinnen damit meinen, als sie im Hotel d'Amour ankommen, ahnt Ivy zu der Zeit noch nicht.

Bereits in der ersten Nacht im Hotel klopft es an Ivys Tür und ein junger Mann, der sich als Zimmerservice ausgibt und nur mit Fliege und Shorts bekleidet ist, drängt in ihr Zimmer. Als er zudringlich wird, schmeißt Ivy ihn kurzerhand raus und beschließt sich am nächsten Tag über den unverschämten Typ zu beschweren. An der Rezeption trifft sie auf den äußerst charmanten und attraktiven Alexander, zu dem sich Ivy sofort hingezogen fühlt.

Zwischen den Beiden beginnt eine heiße Romanze und Ivy hat nicht nur ihren ersten Orgasmus mit einem Mann sondern Alexander führt sie gekonnt auf immer neue Art zu noch höherer Ekstase und Ivy erlebt eine Lust, die sie nie für möglich gehalten hat. Als aus einem Museum in der Nähe Kunstgegenstände gestohlen werden und Alexander für die Kommissarin Elena der Hauptverdächtige ist, bricht für Ivy eine Welt zusammen. Doch ist Alexander wirklich der Täter?

Das Buch ist spannend geschrieben und lässt sich leicht und flüssig lesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hermann Gfaller am 27. Januar 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Leider werden hier nur die Fantasien von Frauen bedient. Es sei ihnen gegönnt, aber ich wünsche mir das verpönte Label Frauenbuch zurück.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E.M. VINE-PRODUKTTESTER am 10. Januar 2012
Format: Taschenbuch
Schon die Idee ist klasse: Ein Hotel, in dem außer einem guten Service auch ein All-inclusiv-Wellnessprogramm angeboten wird. Hier können besonders Frauen ihre sexuellen Vorlieben und erotischen Fantasien ausleben und das mit schnuckeligen Animateuren, die einfühlsam auf diese Frauen eingehen.
Soweit die Idee. Zur Handlung: Im Mittelpunkt stehen drei Freundinnen, die unterschiedlich nicht sein können. Die kesse Lena, die elegante Jessica und die schüchterne Ivy, die voller Blockaden steckt. Doch im Hotel der Lüste gibt es einen Mann, der das nötige Einfühlungsvermögen hat, um diese Blockaden abzubauen: Alexander ein gutaussehender, sympathischer Animateur und Fitnesstrainer. Doch dieser hat ein Geheimnis...
Mehr will ich hier nicht verraten. Nur noch so viel: Die Auflösung des Rätsels/Krimis ist eine Überraschung.
Kerstin Dirks erotischer Roman macht einfach Spaß. Ich habe ihn mit Begeisterung gelesen und mich an den schön beschriebenen, detailreichen Erotikszenen gefreut. Ihre Sprache ist der Situation angepasst manchmal etwas härter, manchmal romantisch aber nie vulgär oder schmalzig. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei, was die Lektüre abwechslungsreich macht. Ein Buch, das man in einem Rutsch weglesen kann und das den Leser/die Leserin in das sommerlich mediterrane Nizza führt, das die Autorin so lebendig schildert, dass sie/er die hier herrschenden herbst-winterlichen Temperaturen und das ewige Grau vergisst.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eddard Stark am 25. November 2011
Format: Taschenbuch
"Hotel der Lust" beschreibt die heißen erotischen Abenteuer der Freundinnen Ivonne, Lena und Jessica. Während die 41jährige Lena zum Beispiel jedes Jahr wieder in das Hotel der besonderen Art kommt, um den muskulösen Leon zu unterwerfen, einen Masochisten, der ihr nur allzu gerne dient, hatte Ivy noch nie einen Orgasmus. Um das zu ändern, wird sie von ihren Freundinnen in das Hotel, einem Schloss in Nizza, eingeladen, ohne zu wissen, dass den Damen die attraktivsten Callboys zur Verfügung stehen. Natürlich geht ihr schnell ein Licht auf. Eigentlich möchte sie sofort wieder abreisen, aber dann begegnet sie dem Briten Alexander.

Alex ist wirklich eine Sahneschnitte. Mich hat nicht so sehr fasziniert, wie er aussieht, denn alle "Servicekräfte" in dem "Hotel der Lust" sind ansehnlich, sondern ich mochte, wie er spricht und wie er sich gibt. Er hat einfach das gewisse Etwas! Auch ich hätte mich sofort in ihn verliebt. In manchen Szenen hat mich der Roman an einen der beliebtesten Filme aller Zeiten erinnert, den ich mir immer wieder ansehe, wenn er im Fernsehen kommt, allerdings handelt es sich beim "Hotel der Lust" eher um "Dirty Dancing für Erwachsene": Urlaubsstimmung, Flirtlaune und Erotik. Das hat mir sehr gut gefallen.

Kerstin Dirks schreibt so wunderschön, dass ich hier zwei Sätze wiedergeben möchte: "Es war, als wenn ein Blinder plötzlich Farben sehen könnte" oder "Ich bin jetzt DEIN all inclusive". Ich bin dahingeschmachtet. Sehr gerne habe ich meine Zeit mit Ivy und Alexander verbracht, ihnen und Ivys Freundinnen bei den Irrungen und Wirrungen der Liebe zugeschaut und mich von der sexy Stimmung des Roman inspirieren lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen