La Hora Fria aka The Dark Hour 2006

Amazon Instant Video

(7)
Auf Prime erhältlich
Trailer ansehen

Unheimliche Viren lassen die Menschen zu Monstern mutieren. Eine kleine Gruppe von Überlebenden hat sich in einem unterirdischen Bunker verbarrikadiert und lebt von der Außenwelt völlig isoliert fern jeglichen Tageslichts. Ihr Tagesablauf wird bestimmt vom täglichen Kampf ums Überleben. Sie verlassen niemals das Gebäude und verharren wachsam im Neonlicht ihrer kleinen abgeschotteten Welt. Belag...

Darsteller:
Pepo Oliva,Jorge Casalduero
Laufzeit:
1 Stunde 31 Minuten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

La Hora Fria aka The Dark Hour

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Komödie, Horror
Regisseur Elio Quiroga
Darsteller Pepo Oliva, Jorge Casalduero
Nebendarsteller Nadia de Santiago, Marco González, Carola Manzanares, Nadia dem Santiago, Omar Muñoz
Studio Splendid Film GmbH
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MTB am 19. Mai 2014
Format: Amazon Instant Video
Zuerst einmal bin ich etwas über den Titel verwundert, unter dem dieser Film hier bei Amazon eingetragen wurde. „The Dark Hour“ wird so in keiner anderen Quelle verwendet. Diese schreiben alle von „The Cold Hour“ bzw. „Die kalte Stunde“, was die direkte Übersetzung des spanischen Originaltitels „La hora fría“ ist und auch inhaltstechnisch gesehen am meistens Sinn ergibt.

Die Handlung von „La Hora Fria aka The Dark Hour“ ist ein Mix aus bereits bekannten und neuen Einflüssen (Ohne Spoiler):
Es geht um eine kleine Gruppe von Menschen, die sich abgeschottet von der Außenwelt, in dem Keller eines Wohnhauses aufhalten. Grund für die Isolation ist eine hochansteckende Seuche, die die Menschheit zu wandelnden Untoten mutieren lassen hat, welche nun an der Oberfläche ihr Unwesen treiben. Hinzu kommen noch mysteriöse Wesen, die von Wärmequellen angezogen werden, nur nachts auftauchen und mindestens genauso gefährlich sind wie die Infizierten.

Die hier erzeugte Atmosphäre ist wirklich klasse! Man erfährt grade so viel über die Katastrophe in der Vergangenheit, dass man sich seine eigenen Gedanken machen kann, aber bekommt auch nicht so viel vorgesetzt, dass man letzten Endes 100%ige Klarheit über alles hat. Man erfährt, dass es auf der Erde zu einem Krieg gekommen ist, welcher anscheinend mit allen Mitteln geführt wurde. Sowohl atomare, als auch biologische Waffen sind zum Einsatz gekommen. Die Kriegsparteien bleiben bis zum Schluss unklar. Auch der Kriegsgrund wird nur durch Judas (Pepo Oliva) mit den Worten: „Es ging darum welcher Gott der bessere ist. Ihrer, oder unserer.“ angedeutet. Zum Ende (ohne zu viel davon zu verraten) ist zu sagen, dass ich hier ein sehr seltenes „WOW-Erlebnis“ hatte.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jeanette am 30. Juli 2014
Format: Amazon Instant Video
Eine außergewöhnlche Umsetzung, aber trotzdem sehenswert. Spannung bis zum Schluss! Aber insgesamt auch etwas ungewöhnlich, selbst für dieses Genre. Ende
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dany am 31. August 2014
Format: Amazon Instant Video
Nachdem der Film eine ewig lange, nichts sagende Einleitung gibt sucht man
vergebens nach etwas wie einem Spannungsbogen. Der Film plätschert über die komplette
Länge vor sich bin bis er mit einem (Ironie an) überraschenden (Ironie aus) nichts sagendem Ende abschließt.
Absolut keine Empfehlung...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karasutengu am 20. April 2014
Format: Amazon Instant Video
das sie zu widerlichen Mutanten macht. Diese Geschichte kennt man schon zur Genüge. Dennoch ist der Film, der in einer postapokalyptischen Welt spielt, gut inszeniert. Zum Teil vorhersehbare Handlungsstränge machen The Dark Hour nicht unbedingt gruselig, das Ende überrascht allerdings und lässt den Film noch einmal in anderem Licht erscheinen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen