oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Hopes And Fears (Limited Edition)
 
Größeres Bild
 

Hopes And Fears (Limited Edition)

10. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:55
2
3:27
3
3:38
4
3:11
5
3:34
6
3:20
7
5:43
8
3:37
9
4:10
10
5:35
11
4:36
Disk 2
1
3:49
2
3:29
3
3:26
4
3:25
5
4:46

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2004 Universal Island Records Ltd. A Universal Music Company.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:03:41
  • Genres:
  • ASIN: B001SV9FQU
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (118 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.707 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dokr74 on 4. Juni 2004
Format: Audio CD
Nach langer zeit mal wieder ein britisches album, das den cd player längerfristig nicht verlässt (weil plötzlich die anderen sachen, die man zur zeit so hört irgendwie nicht mehr befriedigen). Keane gemahnen an das, was guten britischen pop seit jeher ausgemacht hat: (teils leicht pathetische) hymnen, die mit einer in die knochen fahrenden inbrunst vorgetragen werden. Die die tristesse englischer vororte in sich tragen und dabei gleichzeitig die hoffnungen von scheinbar in hoffnungslosigkeit gefangener, junger menschen in die welt hinaustragen. Mit einer solchen tiefe, dass es teils schmerzt noch weiter hinzuhören. Und gleichzeitig mit einer tiefe, in die man weiter hineinsinken möchte, bis hinunter zum grund...
Nach den immer wieder zu vergleichen herbeigezogenen coldplay oder travis etc. klingen sie meiner ansicht nach eher nicht. Was sie mit diesen bands verbindet ist in erster linie die fähigkeit, emotionale, auf den punkt gebrachte poplieder zu komponieren. Mich erinnern Keane da noch am ehesten an Embrace. Vor allem an deren erstlingswerk „the good will out", das ebenfalls genialistische, aber auch übermütige pophymnen zelebrierte. Wenn die vielleicht auch hier und da etwas ungewaschener waren, so sind sie für freunde von Keane doch vielleicht ein kleiner geheimtip.
Fazit: Keane sind mal wieder eine band, die ausgezogen ist, den pop vor dem untergang in die belanglosigkeit zu retten. Und das mit ohrwurm-melodien, poetischen texten und einer stimme, die es vermag das alles nicht nur zu stützen, sondern noch weiter über die sphären des pop-allerlei zu heben. Britische pophymnen mit tiefgang.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tom on 13. Mai 2004
Format: Audio CD
Auf Keane wurde ich im vergangenen Jahr als Tour-Support von Starsailor aufmerksam - und habe mich gleich in diese wunderschöne, herzergreifende Musik verliebt.
Die sensationelle Stimme von Sänger Tom Chaplin, wird nur von Piano und Drums begleitet - keine Gitarre - aber die vermisst man wirklich keine Sekunde lang.
Die einfachen, klar gegliederten Kompositionen, geschrieben von Pianist Time Rice-Oakley sind schnörkellos, gehen sofort ins Ohr und betören die Seele.
Refrains der Extraklasse, Texte mit denen sich jeder identifizieren kann.
Die Band spielt bereits seit etlichen Jahren zusammen und man kann das auf Album und Bühne deutlich spüren.
Keane sind absolute Profis - "Hopes and Fears" ein sorgsam zusammengestelltes Album für die Ewigkeit.
Nicht einen einzigen Ausfall gibt es unter den 11 Titeln, dafür 6,7 lupenreine Singlehits, die in einer gerechten Welt allesamt die Pole-Position der Charts dieser Welt einnehmen würden.
Neben den bekannten Singles "Somewhere only we know", die erfreulicherweise auch das deutsche Radio im Stum erobert hat, "This is the last Time" und "Everybody's changing" sind auch "Can't stop now", "Bedshaped" und "Beds and breaks" absolute Knüller, mit etwas schnellerer Gangart.
Die britische Musikpresse hat Keane schon Anfang des Jahres als DEN Newcomer 2004 gefeiert - und zwar vollkommen zurecht.
Vorbilder oder Parallelen? Ja, man kann Coldplay nennen, Travis vielleicht oder auch Starsailor.
Aber ich gehe soweit zu sagen, dass diese Band sogar besser ist, als alle Genannten und "Hopes and Fears" ein Meilenstein werden wird, den Keane nur mit Mühe jemals toppen können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexandra on 23. September 2006
Format: Audio CD
Ich liebe diese CD!!! Fast alle Lieder sind absolut grandios!

Warum muss man Keane in die BritPop-Schublade stecken und mit anderen Bands vergleichen? Keane ist Keane! Ich hatte vorher noch nie BritPop freiwillig gehört...

Die nicht vorhandenen Gitarren lassen die wunderbare Art das Schlagzeug-spielens sehr deutlich hervortreten, was sie von typischem Pop unterscheidet! Dieses Schlagzeug, einfach befreiend! Und dank der Klavierklänge und Keyboard-Klangfarben braucht es wirklich keine Gitarren! Und dank der wunderbaren Stimme natürlich!!

Die Lieder sind fast alle unheimlich befreiend und berührend, beides gleichzetig! Man kann sie wirklich nicht im Hintergrund laufen lassen, man muss mitsingen oder irgendwie aktiv dran teilhaben und intensiv zuhören!

Lieder wie "We might as well be strangers", in dem eine wunderbare Spannung aufgebaut wird, "She has no time" und "Bedhaped" gehen wirklich unter die Haut!!

"Somewhere only we know", "Bend and break" und "The last time" sind zum lauthals mitsingen, berühren aber auch sehr! Kein Wunder, dass sie erfolgreiche Singles waren, dieser kommerzielle Erfolg mindert aber die Qualität nicht.

Nicht ganz so gelungen finde ich "Sunshine", ist mir zu psychadelisch und ein bisschen zu dominantes Keyboardquäken.

Ein absolutes Muss für echte Musikliebhaber, die Musik lieben, die in jeder einzelnen feinen Facette einfach wunderbar ist!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "oliverpappert" on 9. August 2004
Format: Audio CD
Ich dachte schon in diesem Jahr gibt es überhaupt kein herausragendes Album mehr; dann kam Keane!!
Deutlich hörbar beieinflusst von Gruppen wie Aha (tatsächlich A-ha!) oder Radiohead ziehen die Jungs einen dermaßen in Ihren Bann, dass man schon fast (Freuden)tränen in den Augen hat. Absoluter Höhepunkt des "süßen Schmerzes", der das Album vom Anfang bis zum Ende durchzieht, ist Bedshaped. Am Ende des Tracks ist man geradezu paralysiert und traurig , dass diese wunderschöne Reise schon beendet ist. Ich möchte gar nicht zu sehr auf die einzelnen Songs eingehen, man muss sie einfach selbst hören um wirklich glauben zu können, dass es noch möglich ist ein Album mit elf gleichwertigen Songs herauszubringen.
Während andere Bands wie Travis oder Coldplay sich auf Ihre typischen Songstrukturen verlassen, reihen Keane eine brilliante Popperle an die Andere, ohne sich dabei zu wiederholen. Wie gesagt, bis jetzt mit großem Abstand Album des Jahres und eigentlich sind 5 Punkte dafür viel zu wenig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden