Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Hope On The Rocks

Hope On The Rocks

19. Februar 2014

EUR 9,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 17,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 17,97 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
3:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
2:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
2:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
3:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
2:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
2:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
3:28
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
4:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
30
4:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2012
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2012
  • Label: Universal Music
  • Copyright: (C) 2012 Show Dog - Universal Music, LLC
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 49:24
  • Genres:
  • ASIN: B009S5CXAI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.877 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SAINT TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 31. Oktober 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es hat "lange gedauert", bis >>Der Country Fels in der Nashvillebrandung<< sein nächstes Album parat hatte für das breite Country Puplikum. Ja "lang" ist hier relativ, wenn man bedenkt, das manche Künstler alle 5 Jahre einen Longplayer folgen lassen. Aber wer von Toby Keith's Musik so angetan ist wie ich, dem kommt es quasi wie eine Ewigkeit vor bis zu dem Release der Scheiben. Dabei ist der Herr aus Oklahoma eigentlich sehr fleißig, pro Jahr eine Scheibe raus zu bringen und manchmal auch zwei.

Mit "Hope on the Rocks" führt Toby konsequent das fort, was er am besten kann,"Hard Country" machen wie ich es nenne. An erster Stelle finde ich es positiv, das es seit dem Album "Bullets in the Gun" scheinbar Tradition geworden ist, das in jeder Spezial Edition 4 Bonus Tracks aufwarten, einige davon auch Live zum besten gegeben werden. Denen merkt man auch an, das Toby für die Bühne geschaffen ist, was man nicht von jedem aus dem Nashville Olymp behaupten kann. An dieser Stelle sei auf dieses Album bezogen "Whiskey Girl" hervorgehoben, welches ich im direkten Vergleich zum Studiosong, sogar noch besser fand, allein schon die Trompeter Einlagen gaben dem Song so nochmal eine "fetzigere" Note.
Weniger gut fand ich den Remix zu dem Song: "Beers ago", welches schon "Elektro Elemente" aufwieß und als eine Art (Disko Dance Mix) daherkommt. Ich hoffe das sowas auf zukünftigen Keith Platten keine Schule machen wird...

Die 10 neuen Tracks auf dem Album können sich auch mehr als sehen lassen. Wer keine überhöhten quasi "revolutionäre" Erwartungen hatte, der wird mit diesem Album nicht enttäuscht werden. Denn "Hope on the Rocks" knüpft musikalisch nahtlos an dem Vorgänger "Clancy's Tavern" an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Wenserski am 24. Januar 2013
Format: Audio CD
Toby Keith ist ein Phänomen. Seit seinem ersten Doppelplatinalbum Pull my chain" im Jahr 2001 hat der Tausendsassa aus Oklahoma im Jahresabstand regelmäßig ein neues Studioalbum auf den Markt gebracht - und dies in zum Teil erstaunlicher Qualität. Glatte 12 Monate nach seinem überragenden Hitalbum "Clancy's tavern" hat er nun mit "Hope on the rocks" seiner überbordenden Kreativität freien Lauf gelassen.
Anstatt noch eine weitere Single aus dem Vorgängeralbum zu veröffentlichen, kam bereits im Juli 2012 mit dem Funsong "I like girls that drink beer" der Vorbote auf den Markt. Der Titelsong "Hope on the rocks" als 2.Single geht in eine völlig andere Richtung, besticht durch eine überragende Textstory und lässt den spassgewohnten Hörer sogar etwas nachdenklich zurück. Doch auch für den Spassfaktor ist mit Uptemponummern wie Get got" oder Scat cat" ausreichend gesorgt. Echte Countryfreunde kommen bei The size I wear" oder Cold beer country" auf Ihre Kosten. Die stärksten Momente finden sich in den ruhigen Passagen, wo des Sängers Pathos voll zur Geltung kommen kann (Highlight: "Haven't seen the last of you"). Einen halben Stern Abzug gibt es für die Bonustracks. Abgesehen von dem Live-Evergreen "Whiskey girl", sind die beiden unsäglichen, mit Drumcomputern billig angereicherten Versionen der Hits "Red solo cup" und "Beers ago" völlig überflüssig. Daher insgesamt 4 1/2 Sterne!

Fazit: "Hope on the rocks" präsentiert sich kurzweilig, ohne Schwachpunkte und aus einem Guss. Die Tatsache, dass sich der Mann mit der Red Carpet-Allergie mittlerweile weder für Chartplatzierungen noch für Awards interessiert, gibt ihm die künstlerische Freiheit, seine Fangemeinde zuverlässig und in hoher Qualität zu bedienen, ohne dem goodwill der Radiostationen ausgeliefert zu sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Felix Lenzeder am 28. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
mag man, oder mag man nicht.
Für alle die ihn mögen: ein typisches Toby Keith Album mit ins Ohr gehenden Liedern.
Speziell "Hope on the rocks" und "I like girls that drink beer" sind wirklich gelungen.
Die Remix Numnern von "Beer ago" und "Red solo Cup" hätten sie sich dagegen sparen können.
Ansonsten: CD einlegen, LS-Regler auf und genießen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Toby Keith, einer meiner Lieblingsinterpreten, wenn ihm denn nicht die amerikanische Flagge die Sicht versperrt. Ich liebe seine ironischen und spaßigen Songs (hört euch mal "The size I wear" an: prima!), ebenso wie seine Trink- Mitgröl- und HonkyTonk- Songs.
Auch hier gibt es diese wieder satt mit "I like girls that drink beer" (Single, die unter den Top 25 der Countrycharts war), "Haven't hat a drink all day", "Cold beer country" sowie den Bonus "Red Solo Cup", "Beers ago" und "Whiskey girl", d.h. das "Saufen" spielt eine große Rolle in den Songs.
Man kann es nicht oft genug sagen, die meisten Songs hat Toby zumindest mitkomponiert, und da er fast alle Jahre ein Album vorlegt, er ist und bleibt unheimlich kreativ.
Meine Anspieltipps: "The size I wear", "I like girls..", "Haven't had...", "Haven't seen the last of you", "Cold beer...", "Whiskey girl" und "Get out of my car".
Diesmal aber auch ein paar Wermutstropfen: Der Titelsong "Hope on the rocks" zwar nachdenklich, aber langweilig. "Scat cat" und "Get got" schon tausendmal gehört, etwas besser aber nicht wie gewohnt hervorragend "Missed you right" und "You ain't alone" und das Schlimmste "Red Solo Cup", mein Song der letzten Jahre hier in einer gruseligen Remix Version und gleiches nur noch schlimmer "Beers ago", auf solche Bonus-Songs kann ich gerne verzichten, hingegen mehr von Bonus-Live Versionen von "Whiskey girl" und "Get out of my car", dann wird mein besuchtes Konzert von Toby in München alive.
Fazit: Leider diesmal nur 5 von 4 Punkten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden