Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hope (Deluxe Edition) Doppel-CD, Limited Edition


Preis: EUR 17,05 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
29 neu ab EUR 8,00 5 gebraucht ab EUR 3,87

Hinweise und Aktionen


The Blackout-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The Blackout

Fotos

Abbildung von The Blackout
Besuchen Sie den The Blackout-Shop bei Amazon.de
mit 10 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Hope (Deluxe Edition) + Start the Party + The Best in Town
Preis für alle drei: EUR 50,81

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (8. April 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD, Limited Edition
  • Label: Cooking Vinyl (Indigo)
  • ASIN: B004LA1J32
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 176.977 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Ambition Is Critical
2. Never By Your Side
3. Higher & Higher
4. Hope (Scream It Out Loud)
5. This Is Our Time
6. The Last Goodbye
7. No More Waiting
8. The Devil Inside
9. You're Not Alone
10. Keep On Moving
Alle 11 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Party Hard
2. Lump
3. Save Tonight
4. Fight For Your Right To Party
5. You're Not Alone (Acoustic)
6. Hope (Acoustic)

Produktbeschreibungen

Drittes Album der Post-Hardcore- und Alternative-Rock-Band aus Wales.

Hoffnung ist etwas für die Dummen und Verzagten, so sagt man, eine Kette, die die Realität ewig gefangen hält. Die walisischen Rock-Kraftmeier von The Blackout stört das nicht, sie nennen ihr Album kurzerhand "Hope". Und die kann sich auch einstellen bei dem dritten Album der Post-Hardcore-Gruppe, die gleichzeitig ihr Debüt für das Label Cooking Vinyl vorlegt. Die Band hatte 2009 ihr zweites Album beim US-Label Epitaph veröffentlicht und war in Europa u. a. zusammen mit Limp Bizkit getourt. "Hope" wurde produziert von Jason Perry (McFly, KIGH), was zu einem hörbaren Energieschub bei den sechs Jungs aus dem walisischen Örtchen Merthyr Tydfil führte.

Eine limitierte Deluxe-Version des Albums erscheint als Doppel-CD mit sechs Bonus-Tracks.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cyberhog am 11. März 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Da ich bisher zu jedem Album der sechs Waliser eine Rezension geschrieben habe, fühle ich mich schon fast dazu genötigt, nun auch diesen Tonträger zu bewerten. Außerdem habe ich mittlerweile mal wieder einen Auftritt von The Blackout erlebt, was mir die Erfahrung gegeben hat, die optimale Interpretation der Songs zu erleben. Ich gebe zu, dass meine Rezension ein wenig spät kommt, aber dafür hat das Album mittlerweile auch viel Zeit zur Überzeugung erhalten. Und das hat sich voll und ganz gelohnt, denn dieses Album braucht eine Menge Zeit, da manche Songs sich erst beim vierten oder achten Durchlauf entfalten.

(1) Ambition is Critical
Dieser Song konnte mich anfangs nicht gerade ansprechen, da er für die Band ein wenig untypisch erscheint. Er ist an mehreren Stellen elektronisch verzerrt und angehaucht, was man vor allem bei den Strophen merkt. Hinzu kommt, dass er nicht so kracht wie die Opener der Vorgängeralben, sondern relativ ruhig ist. Außerdem handelt es sich bei diesem Song um den bisher längsten Opener von The Blackout, was die Power irgendwie ein wenig abschwächt. Aber genau dieses Gesamtpaket hat am Ende dazu geführt, dass ich diesen Song mittlerweile richtig gut finde.
Bewertung: 5/5 Pommesgabeln

(2) Never By Your Side
Wenn man einen Opener mit Härte gleichsetzen würde, wäre dieser Song auf jeden Fall die bessere Einführung gewesen. Hier setzt die Band wieder auf die Elemente, die man von ihr gewohnt ist, nämlich auf einen dialogischen Charakter, hohe Schreie, mitreißenden Gesang und harte Gitarren. Thematisch setzt man sich hier mit unseren Weltreligionen auseinander, die dabei alles andere als gut wegkommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nimrod am 5. Januar 2012
Format: Audio CD
Ja, es rockt, viel gescreamt, schnelle Rhythmen, aber trotzdem Abwechslungsreiche Musik, zwischendurch aucheinmal eine Ballade, und das alles mit unglaublich viel Power. So ist man es von The Blackout gewohnt. Das Niveau des letzten Albums zu halten, ja vielleicht sogar zu übertreffen, scheint unmöglich zu sein. Als ich die CD aber hörte, und so ist es nicht nur zum ersten Mal, nicht nur zum zweiten Mal, es war auch noch zum zehnten Mal, viel mir auf, es fehlt die Power. Klar, es kommt mehr Reife in die Lieder, klar, es sind mehr Balladen als früher, alles Dinge, die ich ohne Probleme akzeptieren kann und mich auch mit anfreunden kann. Qualitativ sind die Songs alle extrem hochwertig, jedoch wenn man einen Song wie "No More Waiting" betrachtet: Cooles chilliges Intro, der Gesang setzt ein, es klingt aber immernoch wie ein Intro, dann plötzlich, gescreamter Refrain, und dann... wieder Intro! Songs wie diese lassen dieses Album irgendwie etwas lahm erscheinen. Da kommt noch hinzu, dass das Album gegen Ende immer ruhiger wird. Wenn man sich das Ende anschaut: "The Devil Inside", das letzte Lied, das noch Richtig hart ist, dann "You're Not Alone", eine ruhige Ballade, aber so unglaublich gut! Danach kommt "Keep on Moving". Nicht unbedingt mein Geschmack, aber trotzdem eine gut geschriebene... ja, Ballade. Danach "The Storm". Oh Mann ist dieses Lied Klasse. Aber nicht, wenn direkt davor zwei Balladen waren. "The Storm" ist keine Ballade, aber es rockt auch nicht sonderlich, es wäre ein Hammer Lied für den Abschluss, aber nur wenn eines der folgenden Lieder davor aufgetaucht wären.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen