EUR 8,72 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von all-my-music-rheingau
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,92
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: gimmixtwo Kontakt Widerrufsbelehrung AGB
In den Einkaufswagen
EUR 19,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: popshop-wesel
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hooverphonic Presents Jackie Cane
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hooverphonic Presents Jackie Cane

9 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,72
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch all-my-music-rheingau. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 4,01 11 gebraucht ab EUR 2,51

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Hooverphonic Presents Jackie Cane + The Magnificent Tree + Sit Down and Listen to
Preis für alle drei: EUR 36,78

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. September 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Columbia (Sony BMG)
  • ASIN: B00006IWLQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.143 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Sometimes (Album Version) 3:59EUR 1,29  Kaufen 
  2. One (Album Version) 3:20EUR 1,29  Kaufen 
  3. Human Interest (Album Version) 3:47EUR 1,29  Kaufen 
  4. Nirvana Blue (Album Version) 4:04EUR 1,29  Kaufen 
  5. The World Is Mine (Album Version) 3:54EUR 1,29  Kaufen 
  6. Jackie's Delerium (Album Version) 4:09EUR 1,29  Kaufen 
  7. Sad Song (Album Version) 3:32EUR 1,29  Kaufen 
  8. Day After Day (Album Version) 2:34EUR 1,29  Kaufen 
  9. Shampoo (Album Version) 4:10EUR 1,29  Kaufen 
10. Others Delight (Album Version) 3:19EUR 1,29  Kaufen 
11. Opium (Album Version) 3:47EUR 1,29  Kaufen 
12. The Last Supper (Album Version) 2:45EUR 1,29  Kaufen 
13. The Kiss (Album Version) 2:41EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

jackie canehooverphonic (artista) | formato: audio cd---descrizionebrani1.sometimes2.one3.human interest4.nirvana blue5.the world is mine6.jackie's delirium7.sad song8.day after day9.shampoo10.others delight11.opium12.the last supper13.the kiss

kulturnews.de

Die Bläser branden zur Fanfare. Shirley Bassey steigt die Showtreppe herab - oder James Bond stürmt sie blondinenumschwirrt hinauf. Hooverphonic lieben die große Geste. Ihr orchestraler Pop schwelgt in Streichern, Chören, dramatischen Interludien und schiebt dieser 60er-Retro-Masche moderne TripHop-Beats unter. Kein Wunder, dass die Belgier Werbespots vertonen. Ihr größter Hit "2Wicky" verweist darauf, wie dasTrio um Sängerin Geike Arnaert tickt: Isaac Hayes verpasste Bacharachs "Walk on by" 1969 ein sexy Gitarrenintro, aus dem Hooverphonic wiederum einen ganzen Song machten. Das zitierte Zitat. Manchmal glaubt man, dieses Konzeptkino für die Ohren ertränke gleich an seinem exaltierten Pathos. Aber Aufgeblasenes schwimmt bekanntlich ja besonders gut. (vs)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. November 2002
Format: Audio CD
Holla, war ich überrascht von dieser Cd. Einfach genial diese Band. Ich hatte von ihr noch nie etwas gehört. Habe nur zufällig das Stück „Nirvana Blue" auf der Schöner Hören-Cd (Nr. 15) gehört und mir gleich das ganze Album gekauft. Die musikalische Bandbreite, die Hooverphonic bieten, ist schon phänomenal. Facettenreicher geht's wohl nicht mehr. Einer speziellen Schublade kann ich sie nicht zuordnen. Besonders fasziniert bin ich von den klassischen Elementen - Bläser und Streicher - die einen trotz raffiniert eingebauter elektro-poppiger Elemente dahinschmelzen lassen. Dazu noch die Stimme Geike Arnaert. Sie ähnelt ein bisschen der von Hazel O'Connor. Aus der TripHop-Ecke - hätte ich nicht gedacht. Die bereits erschienen Cds stehen bereits auf der Einkaufsliste.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Wild am 23. September 2003
Format: Audio CD
Das absolut faszinierendste an diesem Album ist wohl, dass die depressivsten Texte über zerstörte Existenzen (Zitat: "marinated in wine and tobacco") in imbrünstig gesungene, fröhliche Melodien eingebettet werden. Besonders schön zu beobachten ist dies bei "Day After Day" (meinem persönlichen Favoriten) und "Shampoo".
"Nirvana Blue", "Sad Song" und "The Kiss" unterstreichen als idyllische Balladen die stilistische Vielfalt der Band. ((Diese drei Songs muss man unbedingt auch live gehört/gesehen haben!))
Besonders auffällig und etwas aus dem Konzept gerückt erscheint der mit skurrilen Sampeles durchzogene Song "Jackie's Delirium".
Insgesamt klingt dieses Album sehr nach Musical und besticht durch den massiven Einsatz von Blasinstrumenten und natürlich Geikes einmalige Stimme.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Faith Rake am 2. Oktober 2002
Format: Audio CD
"Sometimes we've got to sing out of key", leiten Hooverphonic das neue Album ein, doch bei den dann folgenden Titeln stimmt dies so gar nicht. Im Gegenteil: >Hooverphonic presents Jackie Cane< wirkt so gar nicht wie das Werk einer einzelnen Band, sondern vielmehr wie ein überaus gelungenes Best-Of verschiedener Künstler, die allenfalls die gleiche Sängerin an das Microphon gestellt haben. Jeder einzelne Titel wirkt dem Hörer aus einer anderen Ecke und Stimmung entgegen. Funk folgt auf TripHop, sphärische Klänge wechseln zu Pop, morbide Texte bekommen plötzlich Lebensfreude.
Wenig exemplarisch für das Gesamtwerk, aber dennoch einer der besten Songs ist daher zum Beispiel das lebensbejahende und ohrwurmgarantierende "The World Is Mine", welches in der Albumreihenfolge direkt zwischen dem Balladenartigen "Nirvana Blue" und dem chillout-poppigem "Jackies Delirium" liegt; dich gefolgt vom wortwörtlichen "Sad Song" nach dem plötzlich spanische Taktfolgen einsetzen.
Zusammengefasst ließe sich also ohne weiteres sagen, dass jeder der insgesamt 13 Titel eine individuelle Besprechung verdient hätte, doch vielleicht ist es auch mit der Information getan, dass Hooverphonics neues Werk seit zwei Wochen ununterbrochen in meinem Autoradio die Endlosschleife besetzt. Kein Wunder, haben sich die Belgier nach ihrer zweijährigen Pause doch nicht zu einer sample-lastigen Studioproduktion zusammengefunden, sondern mit kompletten Chor und Bläsersatz eine Atmosphäre erzeugt, die ihresgleichen sucht.
Kurzum: Eines der besten Alben, die ich in diesem Jahr überhaupt zu hören bekommen habe und ein absolutes MUST-HAVE!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leina-d am 6. Oktober 2002
Format: Audio CD
Lang ersehnt und endlich da: Das neue Hooverphonic-Album!
Wer sich vor allem noch an das letzte Album erinnert kann kaum glauben, dass Hooverphonic bei diesem Album auf höchsten Niveau weitergemacht bzw. noch einen Packen draufgesetzt haben!
Jedes Lied hat eine eigene Note, hat irgendetwas Besonderes. Besonders auffallend ist, dass sie auf diesem Album noch häufiger Bläser-Arrangements einsetzen sowie immer wieder zu mehrstimmigen Vocals greifen (z.B. bei "Sometimes" oder "Day after Day").
Manchmal bekommt man fast das Gefühl, als ob Hooverphonic auch in der Lage wären ein komplettes Musical zu schreiben. Wer das Lied "The Last Supper" zum ersten Mal hört teilt meine Auffassung mit Sicherheit.
Lied No. 9 ("Shampoo") erinnert sehr stark an Portishead - und lässt doch von Anfang bis Ende die Handschrift Hooverphonics erkennen! Nicht zuletzt die vielen Streicher-Arrangements sowie der wunderschöne Gesang bei dem es einem kalt den Rücken runterläuft überzeugen auf ganzer Linie!
Daher: 5 Sterne!!! Unbedingt anhören und wer die Möglichkeit hat: Geht aufs Konzert, etwas Besseres könnt Ihr für Euer Geld nicht bekommen...
Anspieltipp: 01, 03, 09, 12, 13 (im Grunde aber eigentlich alles...).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 3. August 2005
Format: Audio CD
Eigentlich kenne ich dieses Album schon ziemlich lange. doch ich komme nicht mehr davon weg. ich höre es mehr als regelmäßig und genieße jedes lied. melodisch und stark ohrwurmtauglich sind die tracks zwar recht unterschiedlich, doch immer, in ihrer eigenen stylart, super. mal ruhig und nachdenklich, mal beschwingt, mal nahezu niedergeschlagen...
fast wie das wahre leben :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen