• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Homosexualität in de... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Lesen Hören Sehen
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: nahezu neuwertig, nur minimale Alters-/Gebrauchsspuren, keine Einträge oder Schäden, kein Mängelexemplar
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,44 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung Taschenbuch – 11. Dezember 2003

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 11. Dezember 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 12,90
EUR 12,90 EUR 8,85
37 neu ab EUR 12,90 7 gebraucht ab EUR 8,85

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Homosexualität in der NS-Zeit: Dokumente einer Diskriminierung und Verfolgung + Die Männer mit dem rosa Winkel. Der Bericht eines Homosexuellen über seine KZ-Haft von 1939-1945 + Paragraph 175
Preis für alle drei: EUR 40,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (11. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596159733
  • ISBN-13: 978-3596159734
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 382.340 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. Günter Grau, geboren 1940, Studium der Volkswirtschaft und Psychologie; Sexualwissenschaftler an der Charité in Berlin.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nordlicht am 11. September 2011
Verifizierter Kauf
Daß Homosexuelle in KZs landeten, ist einigermaßen bekannt. Doch welche extremen Ausmaße die Homophobie der Nazis und welche Konsequenzen dies hatte, war für mich etwas völlig Neues. So grausig die Taten der Nazis auch waren, konnte ich mir doch manchmal das Lachen kaum verkneifen, so lächerlich und paranoid war ihre Einstellung den Homosexuellen gegenüber. Wären die Strafen nicht so schrecklich gewesen, könnte man das ganze für einen schlechten Witz halten.
In diesem Buch zeigt sich, wie stark verschiedene Dinge mit einander verquickt sind: das Frauen- und Männerbild der Nazis, Kirche, Wandervogel/Pfadfinder, Politik und (Möchtegern-)Wissenschaft.

Da dieses Buch eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten ist, ist es sehr schwierig den Inhalt wiederzugeben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tiptoe am 18. Januar 2009
Im Rahmen einer Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte bin ich auf dieses Buch gestoßen und kann es nur weiterempfehlen. Es handelt sich um ein hervorragend recherchiertes Buch, sehr gut aufgearbeitet und strukturiert dargestellt. Empfehlenswert für alle, die sich mit der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts auseinandersetzen möchten - unabhängig von geschlechtlicher Orientierung! Es gibt dem Leser sehr gute Einblicke in ein gesellschaftlich wenig beachtetes Thema unserer Zeitgeschichte und ist auch bei wissenschaftlichem Interesse absolut geeignet. Die Situation lesbischer Frauen wird ebenfalls berücksichtigt. Günter Grau leistet hier einen entscheidenden Beitrag zur Aufarbeitung einer insbesondere in der jungen Generation häufig vergessenen Diskrimierung und Verfolgung von Homosexuellen. Mich hat diese Darstellung von Tatsachen persönlich sehr berührt und ich danke Günter Grau und allen Mitwirkenden für diesen wertvollen Beitrag. Wer meint "nur" in einer längst vergangenen Geschichte zu wühlen, die sich "in Deutschland nie wieder wiederholen wird", sieht die durchaus noch vorhandene Diskriminierung in Deutschland und in anderen Ländern unter einem erweiterten Blickwinkel. Das zu verurteilende Geschehene muss auch zukünftig erfahrbar und sichtbar bleiben - insbesondere für uns Jüngere. Dieses Buch sollte Pflichtlektüre sein.

Auszüge aus dem Inhalt:
Strafverfolgung und Diskussionen/ Meinungen rund um §175, Argumente und Überzeugungen von NS-Zeitgenossen, Verfolgung bis hin zu KZ (am Beispiel Buchenwald), Zerstörung der Lebenswelten, Kastration als Beispiel eines Instruments repressiver Politik
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simone am 4. April 2014
Verifizierter Kauf
Günter Grau hat hier ein unwahrscheinlich tiefgründiges und interessantes Buch geschrieben. Ich habe diese Buch für meine Zulassungsarbeit verwendet und konnte viele, viele Infos entnehmen.
Definitiv empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Ottner am 27. August 2009
Dieses Buch schneidet ein Thema an, das heute noch immer ein Tabuthema ist. Aber vor allem ein "Tabuthema im Tabuthema", denn auch der 2. Weltkrieg gehört dazu.

Ein erschreckendes Thema, das aber vor allem die Augen öffnet, wie es Homosexuellen in Konzentrationslagern wirklich erging. Ein Thema, über das nicht wirklich viel veröffentlicht wurde.

Das Buch ist packend geschrieben und man merkt eindeutig, dass der Autor nicht nur gut recherchiert, sondern es selbst erlebt hat!

Dieses Buch muss man gelesen haben!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen