oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,12 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Homo Faber [Blu-ray]

Sam Shepard , Julie Delpy , Volker Schlöndorff , Max (Buch) Frisch    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

Homo Faber [Blu-ray] + Fitzcarraldo [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 25,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Fitzcarraldo [Blu-ray] EUR 9,97

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sam Shepard, Julie Delpy, Barbara Sukowa, Dieter Kirchlechner, Tracy Lind
  • Regisseur(e): Volker Schlöndorff, Max (Buch) Frisch
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 9. August 2012
  • Produktionsjahr: 1990
  • Spieldauer: 113 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0083E1FB8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.288 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Auf dem Rückflug von Venezuela muß die Maschine des Ingenieurs Walter Faber mitten in der mexikanischen Wüste notlanden. Für Faber ist dies der Anfang einer Kette von Ereignissen, die sein Leben von grundauf verändern soll. Zurück in New York bucht er eine Überfahrt auf einem Transatlantik-Dampfer. Hier lernt er die junge Sabeth kennen, die ihn auf geheimnisvolle Weise an seine Jugendliebe erinnert. Er ahnt nicht, wer diese Frau wirklich ist......."

Produktbeschreibungen

Systemvorraussetzungen:
TV-Norm: HDTV 1080p. Sprachversion: Deutsch,DTS-HD 2.0 Master Audio, Englisch,DTS-HD 2.0 Master Audio

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man fragt nach dem Sinn dieser DVD... 20. Dezember 2007
Von A. Wolf
Format:DVD
Lange hat es gedauert, ehe die Verfilmung eines der populärsten deutschsprachigen Romane überhaupt auch das Licht der digitalen Welt erblickte: Max Frischs Homo faber". Der Erlebnisbericht des Technikers, der in seiner rationalen Welt verfangen ist, der zwar die notwendigen Erkenntnisse über sein falsch gelebtes Leben noch gewinnt, aber dafür teuer bezahlen muss.

1991 setzte Volker Schlöndorff den Stoff um. Für Freunde und Verehrer der grandios geschriebenen Geschichte Walter Fabers war dies endlich die Möglichkeit, neue Einblicke und Erkenntnisse zu gewinnen. Oder doch nicht? Das Echo auf Seiten der Kritik fiel gemischt aus, denn Schlöndorff vereinfachte den Stoff stark. Das Krebsleiden Fabers wird nur äußerst subtil angedeutet (dazu gleich mehr), die Liebesgeschichte rückt ins Zentrum und somit nicht der eigentliche Mittelpunkt: Fabers Dilemma eines selbst auferlegten, falschen Menschenbildes. Es geht im Leben um weit weit mehr als Ratio und Technik. Nicht die Macht des Schicksals läutert Faber, nicht bloße Zufälle - denn nach Frischs Verständnis, war und ist es immer das "Fällige", das einem passiert.

Schlöndorff wählte zur Verkörperung des Walter Faber Sam Shepard, einen smarten, groß gewachsenen Charaktermimen. Der Oscar nominierte Pulitzerpreisträger Shepard - eine nicht gerade häufige Konstellation - vermag in seine Mimik Stoik zu legen; aber ebenso eine gewisse Fragilität. Das macht ihn eigentlich wie geschaffen für die Rolle, wäre er nicht ein viel zu charismatischer Walter Faber.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Nina R.
Format:DVD|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich gestehe: Hätten nicht mehrere Rezensenten vor mir diesem Film eine sehr positive Note gegeben, hätte ich 4 Sterne vergeben. Aber so muss ich ein bisschen strenger bewerten.

"Homo Faber", der handwerklich-technische Mensch, der, der sein Schicksal selbst in der Hand hat, weil es laut seiner Ansicht auch überhaupt kein Schicksal gibt. Also nichts, was uns von einer (höheren) Macht übergestülpt würde. "Jeder ist seines Glückes Schmied" hätte Walter Faber bis kurz vor Beginn seines Berichtes wohl voller Inbrunst unterschrieben. Für ihn ist die Welt berechenbar, messbar, greifbar, da gibt es nichts, was ihn erschüttern könnte, außer vielleicht jene Sorte Menschen, die an Götter, Schicksale und dergleichen glauben.
Wie's der Zufall (sic!) jedoch wollte, geriet Faber in jungen Jahren an genau so eine Frau und schwängerte sie. Sie lehnte seinen (mehr aus Pflichtbewusstsein denn aus Überzeugung gestellten) Heiratsantrag ab und verschwand aus seinem Leben. 21 Jahre später schlägt der Zufall wieder zu, und zwar so gebündelt, dass Fabers ehernes physikalisch-mathematisches Weltbild in seinen Grundfesten erschüttert wird. Er wird jedoch sterben, ehe es ganz einstürzen kann.

Gerade letzteres ist Kern meiner Kritik. In Max Frischs Roman geht es um zwei Dinge. Erstens, um oben erwähnten Beinahe-Einsturz eines Weltbildes, ein technisch denkender Mensch wird von einem Schicksal, an welches er nicht glaubt, derart gebeutelt, dass er kurz davor steht, eines besseren belehrt zu werden. Dass dies nicht wirklich geschieht, ist löblich, denn Frisch wollte keine Saulus-Paulus-Geschichte schreiben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer griechischen Tragödie nicht unähnlich.,, 12. Mai 2010
Von Helga König #1 HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Format:DVD
Homer Faber" ist einer Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans von Max Frisch. Diesen Roman habe ich als 18 jährige gelesen und kann mich nur noch vage an den Inhalt erinnern. Deshalb auch ist mir ein Vergleich zwischen Buch und Film nicht möglich.

Der Regisseur Volker Schlöndorff hat einen beeidruckenden Film gedreht, der das Niveau einer griechischen Tragödie besitzt. Der 50 jährige Ingenieur Walter Faber (Sam Shepard) lernt in einer Wartehalle eines kleinen Flughafens den Bruder seines alten Studienfreundes kennen. Zunächst weiß er nicht, dass es der Bruder seines alten Freundes Joachim ist, doch dieser Mann bewirkt, dass bei Faber verdrängte Erinnerungen spontan aufsteigen, die er nicht zulassen möchte. Dies hat zur Folge, dass ihm schwindelig wird und er fast sein Flugzeug verpasst.

Während des Flugs lernt man Faber als einen kühlen Technokraten kennen, der, solange er gedanklich die Kontrolle behält, vor nichts Angst hat, noch nicht einmal vor einem Flugzeugabsturz, der sich wenige Minuten später ereignet. Faber irritieren Zufälle, alles, was er nicht einschätzen kann.

Jetzt lernen sich Faber und der Bruder des alten Freundes ein wenig kennen und Walter erfährt, was sich 20 Jahre zuvor ereignet hat.

In Filmrückblenden erlebt man Faber mit seiner Jugendliebe - der Jüdin Hanna- in der Schweiz. Beide studieren dort. Hanna wird schwanger, aber Faber, der Hanna (Barbara Sukowa) zwar sehr liebt, reagiert indifferent als er von der Schwangerschaft erfährt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen ...toller Film, der zu wenige Aspekte des Buches beinhaltet.
Es gibt hier schon viele Rezensionen, daher möchte ich meine kurz halten. Der Film ist sehr sehenswert, die schauspielerische Leistung ist mehr als angemessen an das Buch von... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von mbh53 ("tutz!") veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Eher enttäuschende Literaturfervilmung
Der Film von Volker Schlöndorff nach dem Roman von Max Frisch bleibt im Vergleich leider hinter dem Buch zurück. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Daniel veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ääähm...
Also ich muss zugeben, dass ich mir diesen Film nicht freiwillig angetan habe, sondern meine Seminarfacharbeit (Klasse 11) darüber (und über das Buch) schreiben musste. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Charleen Kruse veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen schön gemacht, ja - aber immer noch unvollständig
Nachdem Schlöndorffs "Homo faber" jahrelang überhaupt nicht auf DVD zu bekommen (und auf VHS schon lange vergriffen) war, gibt es nun also zur neuen DVD-Ausgabe auch die... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Uwe Hoeppe veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Schwach
Der Film enttäuscht. Schon das Buch mit seinem 1-Mann-Heroismus liegt uns heute ja eher fern, aber die Verfilmung verflacht das Ganze bis ins Unerträgliche. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Kriegerwitwe veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Der eher trockene Film wird dem Buch in keinster Weise gerecht..
"Ich bin Techniker und gewohnt, die Dinge zu sehen, wie sie sind."- so beschreibt sich Walter Faber selbst. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Januar 2012 von Fedi
3.0 von 5 Sternen Kaufen, nicht kaufen? Ansprechend oder doch nicht?
Klein, hager, unsicher.
So stellt man sich Homo Faber aus dem Buch Kontext des Buches vor. Im gleichnamigen Film wird die Rolle jedoch mit einem muskulösen, großen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2011 von Sanna
2.0 von 5 Sternen Dieser Film macht Max Frischs Werk keine Ehre!
Walter Faber, im Buch auch Homo Faber genannt, ist ein Mensch, der vordergründig der Meinung ist, dass die Welt um ihn herum und auch er selbst ausschließlich rational... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2011 von Max Frisch
2.0 von 5 Sternen Homo Faber- der Film - Eine Enttäuschung
Homo Faber - der Film - Eine Enttäuschung

Leider entsprach uns der Film aufgrund verdrehter und zum Teil verfälschten Aussagenn nicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2011 von Annika
4.0 von 5 Sternen Eine 'übliche' Literaturverfilmung
"Ich bin Techniker und gewohnt die Welt zu sehen, wie sie ist." Dieses betont Walter Faber in der Literaturverfilmung Homo Faber". Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2011 von Schneckchen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa7d986a8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar