Kundenrezensionen

22
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Homesick
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2009
ich bin riesieger adtr-fan der ersten stunde und ich muss vorab gestehen, als ich die platte zum ersten mal durchgehört habe, war auch ich etwas enttäuscht. das lag vor allem daran, dass das album tatsächlich einen seichteren und wesentlich poppigeren eindruck erweckt.
anfangs bleibt wirklich ausschliesslich 'i am made of wax larry...' äusserst positiv hängen und erfreut die audienz einen oldschool-adtr-song hören zu dürfen.
doch je öfter ich die scheibe durchgehört hatte, desto mehr fiel mir auf, dass 'homesick' den beiden vorgängern in nichts hinterher steht, ja teilweise vielleicht sogar besser ist. jeremys wundervolle growls sind nach wie vor ausgiebig vertreten, nur anders portioniert ... es sind tatsächlich mehr pop-songs, allerdings ebenfalls auch ordentliche kracher auf dem album, und an diese abwechslung kann man sich gewöhnen.
wie gewohnt sind musikalisch alle genres des modernen post-harcore/pop-punk vertreten, allerdings bleiben diesmal ein paar songs auf der strecke.
das album ist ohne frage melodiöser, was an sich ja nicht schlecht ist, aber gegen ende der platte monoton, vielleicht sogar einfallslos wirkt.
dem fan dürfte aufgefallen sein, dass sich die band in letzter zeit auch an covern von bekannten pop-songs versucht ... ist persönlich nicht mein geschmack, spiegelt aber die hauptintention der band wieder: mosh meets pop!
dafür gibt's es mittendrin einen haufen fetter überraschungen, wie z.b. 'mr. highway's thinking 'bout the end', der in guter alter adtr-manier richtig schön ballert, oder auch den darauf folgenden ohrwurm-garanten 'have faith in me'.
wie auch bereits erwähnt wurde, haben die 5 jungs aus florida diesmal eine richtige ballade im gepäck (if it means a lot to you), die mit weiblicher unterstützung einen krönenden abschluss für dieses meisterwerk bildet.
fazit: adtr haben sich zwar erstmalig einige koplettausfälle geleistet, dafür mit einigen absoluten hammer-songs nicht nur gerettet, sondern dieses album zu einem weiteren meilenstein gemacht. die scheibe gänzlich in die schublade 'pop-punk' zu stecken ist definitiv nicht gerechtfertigt, allerdings kann man 'homesick' auch nicht mehr, wie es bei 'and their name was treason' noch möglich war, in der metal-core-schiene lassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2011
Wenn Indie-Lichtgestalten ganze Songs um La-La und Na-Na Refrains aufbauen, ist es nur allzu legitim und amüsant zugleich, dass A DAY TO REMEMBER ihr zweites Victoryalbum den darauffolgenden Moshpart a capella intonierend einleiten. Hymnische Sing-a-long Melodien und brutale Moshparts sind dementsprechend einmal mehr Dreh- und Angelpunkt des postmodernen Konstrukts welches die Band selber mit dem Label "Pop-Mosh" versehen hat.

Nach dem Vereinswechsel von Indianola zu Victory gab das sonnenverwöhnte Gespann mit "For Those Who Have Heart" primär der poppigen Seite ihres Sounds zusätzliches Gewicht und schmiedete unglaublich eingängiges Material mit derben Breakdowns. Ängste, man könnte auf "Homesick" noch seichter oder gar zu soft werden, fegt man mit dem Opener "The Downfall Of Us All" binnen kürzester Zeit vom Tisch. Schnell wird deutlich, dass man mit diesem Album primär an den härteren, in Hardcoregefilden eingebetteten, Parts geschraubt hat. Generell reitet man häufiger auf der E-Saite rum, die Moshparts sind ein gutes Stück metallischer geworden und auch an derben Sub-Bass-Attacken wurde nicht gespart. Das Ganze wird regelmäßig mit plakativen Tanzaufforderungen wie "Let's Go!", "This is A Battleground!" oder "Disrespect your Surroundings" vom Stapel gelassen und dürfte entsprechende Pitraisonanz garantieren. A DAY TO REMEMBER konservieren gleichzeitig ansprechend ihre Melodiösität, die primär vom vokalen Wechselspiel sowie den poppunkigen Arrangements lebt. Die Polarität des bandeigenen Sounds wurde somit einmal mehr verstärkt, "Homesick" atmete vital und energetisch zwischen Extremen wie NEW FOUND GLORY (zu "Sticks and Stones" Zeiten) und EMMURE, die regelmäßigen Hardcore Chöre und Gangshouts sorgen dafür, dass der Druck zu keinem Zeitpunkt abflaut. Wie auch bei den beiden vorangegangenen Werken, haben A DAY TO REMEMBER einen Akustiktrack aufgenommen. Mit "If It Means A Lot To You" schließt sich der Kreis mit weiblichem Duettpartner (Sierra Kusterbeck von VERSA EMERGE) und einem simplen aber zeitgleich betörend-eingängigen La-La Refrain. Großartig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Dezember 2009
Für alle Leute, die auf einen schönen Mix aus sofort sich einprägenden Rock-Pop Ohrwürmern und briachialen Mosh Parts und Metal Passagen stehen, sollten hier definitv auf ''bestellen'' klicken.

das von Chad Gilbert (Rerelease Edition ''For Those Who Have Heart'') produzierte Album ist einfach mehr als nur saubere Produktion...auf alles wurde perfekt geachtet. Adam D. ( seinen Amtes Gitarrist bei Killswitch Engage, und bekannter Produzent: Everytime I Die, Unearth ) war für das mixen des Albums verantwortlich.

Wenn diese Leute hinter den Regler saßen kann nur was gutes bei rausgekommen sein. Ist es auch. ''The Downfall Of Us All'' hämmert sich sofort mit den Gang Vocals in jedes Herz eines Rockers. Die anschließenden Titel errinern an Rock-Pop Songs aus den Charts, jedoch immer mit der ADTR Note: DER MOSH PART DARF NIE FEHLEN !
Der wohl fast härteste Song '' Mr. Highway's Thinking About The End'' heizt einem schön ein und spätestens ab diesem Zeitpunkt sollte auch der Metalfan seine Begeisterung für dieses Album gefunden haben.
Abgeschlossen wird das Album von dem zunächst ruhigen Song '' If It Means A Lot To You''. Doch auch hier wurde nicht an Perfektion gespart. Der doch sehr ernst gemeinte Text wird von Jeremy's stimme mehr als nur harmonisch perfekt vorgetragen. Dieses Stück wird auch noch mit guest vocals von der sehr reinzenden Dame Sierra Kusterbeck.

Nun zum Deluxe Package:
es lohnt sich mehr als nur definiv:
ein riesiges Booklet wartet mit vielen Fotos, allen Songtexten und einigen SOnderfotos, auf denen man mal sehen wohin sich alle möglichen Leute, A DAY TO REMEMBER hintätowiert haben
Auf der CD befinden sich 2 akustik versionen, die es den kauf auf jeden fall wert sind...sehr gelungen !
und die dvd ist randvoll mit sehr ( fast 2 Std.) langer band dokumentation...die wenn ich ich ehrlich bin ziemlicher quatsch is, man erfährt zwar wenig ernstes aba iwie muss man doch lachen. Außerdem ist es auch sehr witzig...teils auch sehr eglisch...aba tja, so sind rockbands nun mal, das Konzert auf greenfield festival aus der schweiz is der HAMMER ! meiner meinung nach zuu kurz, aba trotzdem genial...
außerdem erhält man noch einen ( auch nur spaßigen ) einblick ins making of dieses album...und man erhält die letzten erschienenen musikvideos...

ALLES in ALLEM: SUPER PAKET, FANS HOLTS EUCH !
Auch wer vll mal etwas mehr von den Jungs haben will, sollte hier zuschlagen, dass Geld ist es mal als nur Wert !
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Januar 2015
Dieses Album stellte meine erste Berührung mit A Day To Remember dar. Das liegt jetzt ca. 4 Jahre zurück und seitdem hat sich diese Band zu meiner absoluten Lieblingstruppe gemausert. Diese unfassbar stark umgesetzte Kombination aus Pop-Punk und Metalcore ergreift mich jedesmal wieder. Starke Melodien, mit derben Growls und heftigen Breakdowns. Vor allem die Breakdowns machen diese Band so unfassbar attraktiv, weil sie ein unglaubliches Gespür hierfür haben. In diesem Sinne "Stomp the yard" und beginnen wir mit der Rezension.

- Titel 1 "The Downfall Of Us All": Extrem starker Rhythmus mit einer unfassbar guten Hook. Ohrwurm garantiert. Allerdings fehlt mir hier, trot des Breakdown ähnlichen Riffs, ein typischer ADTR Breakdown. Erstes Lied welches ich von ADTR gehört habe, deshalb werde ich damit immer etwas besonderes verbinden. 9 von 10 Punkten.

- Titel 2 "My Life For Hire": An sich mittelmäßiger ADTR Song. Der Breakdown gehört zu den besseren seiner Art, rettet vieles. 7 von 10 Punkten.

- Titel 3 "I'm Made Of Wax Larry, What Are You Made Of?": Genialer Titel, genialer Song. Erster Härtetest des sonst nicht negativ poppig klingenden Albums. Starke Strophe mit einem interessantem Breakdown. 9 von 10 Punkten.

- Titel 4 "NJ Legion Icead Tea": Einer der sehr wenigen schwächeren Songs von ADTR. Nichts besonderes von daher nur 5 von 10 Punkten.

- Titel 5 "Mr. Highways Thinking About The End": Zwei Wörter: DIESER BREAKDOWN. Unfassbar harter Song mit dennoch großem Melodieanteil und einem Breakdown der sich gewaschen. Für mich sogar der beste von ADTR. Kills all the other Breakdowns and rapes their dead bodies. 10 von 10 Punkten.

- Titel 6 "Have Faith In Me": A Song for the Ladies. Sehr poppig. 6 von 10 Punkten.

- Titel 7 "Welcome To The Family": Geiler Rhythmus, gepaart mit Jeremys allgegenwärtig genialen Lyrics. Live leider viel zu oft vernachlässigt und nicht gespielt. Refrain der unheimlich viel aussagt und der Breakdown ergreift mich jedesmal wieder wenn ich den Song höre. 10 von 10 Punkten.

- Titel 8 "Homesick": Sehr gut verpackter Punk Song mit netten Double Bass Flams. Die Hook prägt sich unfassbar ein von daher wieder Ohrwurmgefahr. 8 von 10 Punkten.

- Titel 9 "Holdin' It Down For The Underground": Nettes Riff, ansonsten gut aber leider nicht sehr gut. Übergang zum nächsten Song wiederrum genial. 7 von 10 Punkten.

- Titel 10 "You Already Know What You Are": Kurzer, harter Song. Ganz starke Lyrics mit überlegt und fett umgesetzer Überleitung in den Breakdown. Typisch ADTR. 9 von 10 Punkten.

- Titel 11 "Another Song About The Weekend": Fast eine Kopie von Homesick. Relativ viel Melodie aber unspektakulär. 6 von 10 Punkten.

- Titel 12 "If It Means A Lot To You": Another Song for the Ladies. 6 von 10 Punkten.

Ein typisches Album in ADTR Manier. Jedoch nicht so stark wie der Vorgänger "For Those Who Have Heart". Dennoch absolute Kaufempfehlung wenn man Breakdown-lastige Musik sehr gerne mag. Für die typische Pop-Punk Hörer Abteilung vielleicht etwas zu hart.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Februar 2009
Nachdem das letzte Album "For Those Who Have Heart" mit seiner Mischung aus zuckersüßen Emo/Pop-Punk-Melodien gepaart mit ein paar dicken Breakdowns überall gut ankam, legen A Day To Remember mit "Homesick" ihr drittes Album vor. Viel getan am Sound der Band hat sich nicht. Manche Melodien sind noch poppiger als auf dem Vorgänger, auf der anderen Seite sind die Breakdown dafür übler. Ein Übersong wie "Monument" fehlt allerdings. "Homesick" ist trotzdem eine mehr als gute Platte geworden, die den Fans der Band dennoch gefallen sollte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Juli 2009
Nach dem ersten Durchhören war ich noch nicht so ganz schlüssig, wie ich die dritte Scheibe der Jungs finden soll - mir fehlte doch ein wenig die Härte des Vorgängers und vieles war mir zuerst zu punkig - aber nach mehrmaligem Hören wurde der Silberling immer mehr zu meinem ADTR-Favorite. Streng genommen haben die Jungs trotz etwas weniger HC-Shouts und Breakdowns überhaupt nichts an Härte eingebüßt, denn die Produktion von Adam Dutkiewicz (! Killswitch Engage, Parkway Drive, Diecast) ist unglaublich fett - er produziert aktuell einfach die fettesten und heaviesten Platten im verzerrte Gittarre-Segment - im Vergleich zu "For those..." gibt es hier definitiv noch mal einige Pluspunkte. Die Songs kommen sehr eingängig und poppig daher - vor allem die Ultra-Ohrwürmer "My Life for hire" und "I`m made of wax..." kleben sich im Gehörgang fest. Fazit: sehr gute Platte - uneingeschränkter Kauftipp!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Dezember 2009
A Day to Remember ist ja eine Band die wirklich für ihre verschiedenen Musikrichtungen Bekannt ist.

Nachdem Album "For Those Who Have Heart" das wirklich super ist und damals schon richtig Abwechslungsreich war muss man sagen das des neue Album "Homesick" mich richtig überrascht hat.

Zuerst mal muss man sagen,die Härte wurde schon ein wenig rausgenommen die Lieder sind zwar immer noch mit schönen Screams und Crowls bestückt aber der Cleaner Gesang steht jetzt deutlicher im Vordergrund also noch bei"For Those Who Have Heart" was ich aber gar nicht schlimm finde,ich mag es gerne Melodischer von daher wirklich Hammer Album.

Sehr schön von jedem etwas Post/Hardcore,Screams,Crowls,Cleaner Gesang einfach Sau gut :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Mai 2015
Unfassbar diese Scheibe! Alles drin, von harten Growls, Breakdowns, und tollen Refrains und Melodien. Jeder Song ist ein Treffer, es macht wenig Sinn hier nen eizelnen Songs herauszustellen, wenn dann vielleicht I AM MADE OF WAX LARRY, dessen Video auf you tube auch der Hammer ist! Beste Pop / Emo / Postpunk (plus Prise Metal Core) Band der Welt! HAMMER!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Juni 2011
Klasse Album. Kann mich nicht beschweren. Wer auf Rock-Pop Einlagen mit impulsiven Metall-Einheiten steht ist diese CD genau das Richtige. Kann sie nur weiterempfehlen. Das zusätliche Heft ist umfangreich, besteht jedoch hauptsächlich aus Bildern. Das Albumcover sieht cool aus und leuchtet in Regenbogenfarben. Alles in allem spitze!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Januar 2010
Die Aufmachung der Hülle ist einfach mal der Knüller: tolle Illumination und Glanzeffekt. Beim Eingliedern in den CD-Schrank viell. etwas aufpassen da die ADTR-Buchstaben der Front ausgestanzt sind und so anfällig für Knicke sind. Das Booklet hätte viell. auch irgenwie in die inner Klapphülle mit intigriert werden können. Vom Sound her gibt es absolut nix zu mängeln.

Fazit: voll zu empfehlen
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Common Courtesy [Explicit]
Common Courtesy [Explicit] von A Day To Remember
EUR 5,00

What Separates Me From You
What Separates Me From You von A Day To Remember
EUR 8,99

If It Means A Lot To You
If It Means A Lot To You von A Day To Remember
EUR 0,99