Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Homer und ich: Wie mir ein blindes Kätzchen die Freude am Leben zurückgab Kindle Edition

4.9 von 5 Sternen 67 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Länge: 337 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Letzte, was Gwen Cooper wollte, war noch eine Katze. Zwei hatte sie schon, außerdem einen schlecht bezahlten Job und ein gebrochenes Herz. Doch in Homer, ein vier Wochen altes, blindes Kätzchen, verliebt sie sich auf der Stelle. Das Katzenbaby wächst zum Lebenselixier für Gwen heran. Es erweist sich als ein regelrechter Lehrmeister fürs Leben und versöhnt Gwen sogar mit der Liebe ...

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gwen Cooper ist bereits Autorin eines Romans. Die in Miami geborene Cooper arbeitete fünf Jahre lang für eine Non-Profit-Organisation. Gwen lebt heute in Manhattan zusammen mit ihrem Ehemann und ihren drei perfekten Katzen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 982 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 337 Seiten
  • Verlag: mvg Verlag (19. April 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007TD7PU4
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 67 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #76.244 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
63
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 67 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Katrin Herz TOP 500 REZENSENT am 30. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Homer oder besser: "Homer-Bär" ist viel mehr als gar ein armer, schwarzer, ja sogar blinder Kater. Homer ist ein liebenswürdiges Katzen-Geschöpf, das seit seiner Rettung als kaum geborener zwei Wochen alter Winzling durch eine engagierte junge Tierärztin augenlos durch die Welt geht. Die kleine blinde von Menschen zunächst unerwünschte Katzen-Waise findet schließlich ein liebendes Menschenherz, das sie von nun an erfreut und bereichert wie nichts anderes.

Der Autorin gelingt es, sehr plastisch zu erzählen und dabei einfühlsam in die Welt der blinden Katze einzuführen. Die Reise durch das Leben des kleinen pelzigen Schattens ist in jeder Hinsicht interessant: Ihr Verhalten, ihre großen und kleinen Abenteuer, ihr Verhältnis zu ihrer Umwelt und ihren zwei Katzen-Kollegen und ihre Intelligenz verblüffen genauso wie die Tatsache, dass die außergewöhnliche Katze mit 12 Jahren plötzlich sogar lernt, die Toilette zu benutzen -.

Die drolligen und ernsten Geschichten um Homer, die abwechslungsreiche Art zu formulieren und die Botschaft hinter dieser bedingungslosen Liebe fasziniert - auch Menschen, die sich eigentlich für Katzen nicht unbedingt interessieren. Tatsächlich gelingt es Gwen Cooper, einen kleinen tierischen Helden vorzustellen und ihn im Herzen des Lesers zu implantieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 42 von 42 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von œ TOP 100 REZENSENT am 25. April 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es begann mit einer idealistischen, jungen Tierärztin, die sich um den ersten "hoffnungslosen" Fall in ihrer Karriere kümmerte. Ein ansonsten robustes Tier einschläfern, nur weil es blind ist? Das kam für sie nicht in Frage.

Es ging weiter mit einer jungen Frau aus Miami, die zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Katzen ihr Eigen nennt und vorübergehend bei einer Freundin wohnt, da sie und ihr Lebensgefährte sich getrennt hatten. Würden Sie in einer derartigen Situation eine dritte Katze zu sich nehmen? Nun, Gwen zögert nicht, als sie den kleinen Kater in den Händen hält.

In diesem Buch erzählt sie ihre Geschichte ab dem Moment als Homer in ihr Leben trat. Die Jahre in Miami, wie sie sich über Wasser hält, dann schließlich eine gutbezahlte Stelle findet, Anfang 2001 nach New York umzieht. Spannend die Ereignisse während der Sperrung von Manhattan nach dem Fall der Türme. Die drei Katzen sind allein daheim, die Einwohner dürfen in den ersten Tagen nicht in ihre Wohnungen zurückkehren.

Am besten hat mir jedoch das Kapitel gefallen, als sie und der neue Mann in ihrem Leben zusammenziehen. Auf Wunsch von Laurence ist das Schlafzimmer eine katzenfreie Zone. So etwas den drei Katzen zu vermitteln ist freilich schwierig und fortan üben diese sich im Katzenjammer vor der Schlafzimmertür. Ebenso unerfreulich ist es, wenn man Katzen hat, die gerne Bücher von Regalen fegen oder Schubladen und Tische leerräumen. Und wenn die Katzen dann nicht verstehen, warum auf einmal dieser Zweibeiner links von ihr auf dem Sofa sitzt, wo doch eigentlich der angestammte Katzenplatz ist ... Gott sei Dank hatte Laurence unglaublich viel Geduld!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein sehr schönes Buch dass ich mit großer Freude gelesen habe und das seither zu meinen Lieblingsbüchern zählt was Katzen betrifft. ;-) Man merkt dass die Autorin ihre Katzen liebt und sie schafft es diese Gefühle auch wunderbar ins Buch zu übertragen, oftmals bekam ich beim lesen feuchte Augen.

Das einzige wirklich große Minus an dem Buch ist dass es in Deutsch doch relativ lieblos gestaltet ist. So finden sich im Original z.B. immer wieder Bilder von Gwen Cooper und ihren Katzen was in der deutschen Ausgabe nicht der Fall ist. Auch das deutsche Cover ist grässlich, während im Original der stolze Homer zu sehen ist, wurde bei der Deutschen Fassung irgendein x-beliebiges Kätzchen draufgeklatscht das im Grunde gar nichts mit der Geschichte zu tun hat. Aber besser ein süßes Fellknäuel vorne drauf als einen blinden „entstellten“ Kater, sonst kauft das Buch ja womöglich keiner. Für mich ein großer Minuspunkt da es für mich so wirkt als wolle man den blinden Homer, um den es ja eigentlich geht, vor dem Käufer verstecken. Dabei fasziniert gerade die Tatsache dass er so ganz anders aussieht als viele andere Katzen so und macht das Cover erst richtig interessant.
Kommentar 24 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Zu dem Inhalt dieses hinreißenden Buches wurde hier schon ausführlich geschrieben. Ich möchte auf den unpassenden Untertitel und das ebenso deplatzierte Foto eingehen. Das Cover der amerikanischen Ausgabe ziert ein schönes Foto des Hauptdarstellers, dem geneigten deutschen Leser wollte man einen solchen Anblick offenbar nicht "zumuten". Statt des anmutigen Homers, haben wir uns mit der Fotomontage eines noch nicht einmal annähernd ähnlich aussehenden, niedlichen Kätzchens zufrieden zu geben. Und aus dem treffenden Untertitel des Originals ("How I Learned About Love And Life With A Blind Wonder Cat", wurde ein reißerisches "Wie mir ein blindes Kätzchen die Freude am Leben zurückgab". Dieser Satz geht völlig am Inhalt des Buches vorbei! Ich kann mir nicht erklären, wie der amerikanische Lizensgeber und/oder die Autorin diesen Buchumschlag genehmigen konnte. Dem mvg Verlag wünsche ich künftig mehr Vertrauen in die deutsche Leserschaft!
Fünf Sterne für dieses tolle Buch - null Sterne für das Cover!
Kommentar 27 von 28 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen