Homefront 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Homefront sofort ab EUR 0,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(155)
LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Zwei Jahre nach dem letzten verdeckten Einsatz als DEA-Agent wagt Phil Broker mit Tochter Maddy im ländlichen Louisiana einen Neuanfang. Doch ein Streit in der Schule, bei dem Maddy einen jungen Angreifer schmerzhaft diszipliniert, ruft dessen Onkel auf den Plan. Gator Bodine, ein skrupelloser Crystal-Meth-Dealer, versucht Broker mit Gewalt einzuschüchtern, beißt aber auf Granit. Erst eine Entdeckung spielt ihm eine gefährliche Waffe in die Hand, ermöglicht es ihm, Brokers Todfeinde, eine Bikergang, für seine Ziele einzusetzen.

Darsteller:
Jason Statham, Kate Bosworth
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Homefront

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 36 Minuten
Darsteller Jason Statham, Kate Bosworth, Winona Ryder, James Franco, Frank Grillo
Regisseur Gary Fleder
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 4. Juni 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 36 Minuten
Darsteller Jason Statham, Kate Bosworth, Winona Ryder, James Franco, Frank Grillo
Regisseur Gary Fleder
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 4. Juni 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von High-Tech TOP 1000 REZENSENT am 7. Juni 2014
Format: Blu-ray
Die Geschichte des Filmes hat man in ähnlicher Weiße sicherlich schon häufiger gesehen. Homefront erfindet das Rad nicht neu, ist aber ein richtig guter klassischer Actionfilm, der mich persönlich von Anfang bis Ende richtig gut gepackt hat. Jason Statham ist absolut perfekt gewählt und spielt seine Rolle hervorragend. Gut finde ich, dass der Film sehr schnell in Fahrt kommt, mich von Anfang bis Ende gepackt hat und den Spannungsbogen permanent hoch gehalten hat. Durch die Beziehung zu seiner Tochter hat der Film eine gewisse Dramatik, man hat einfach auch ein Mitgefühl mit Statham, was dem Film einen gewissen "Tiefgang" beschert. Die Tocher spielt ihre Rolle hervorragend und passt auch richtig gut in den Film. Die Action ist rasant, Kämpfe sowie Schießgefächte sehen richtig gut und vor allem auch glaubwürdig aus.

Bei Homefront darf man nichts "neues" erwarten, wer aber Wert auf einen klassischen Actionfilm wert legt für den dürfte Homefront perfekt sein. Mich hat er gut unterhalten und kann ihn defenitiv weiterempfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 21. Juni 2014
Format: Blu-ray
2 Jahre nachdem er dank eines intensiven Undercover-Einsatzes die Anführer der Motorrad-Gang "Outcasts" zur Strecke gebracht hat zieht sich DEA-Agent Phil Broker nebst 9 jähriger Tochter Maddy nach Louisiana in eine kleine Stadt zurück.
Aber der Ärger scheint ihn zu verfolgen.
Nachdem Maddy sich gegen einen Jungen zur Wehr gesetzt hat eckt Broker mit den Eltern an was sich als Fatal herausstellen soll.
Der Bruder der Mutter ist Gator Bodine, ein örtlicher Crystal Meth Baron, der die Gegend unter seiner Kontrolle hat.
Dieser beginnt Broker und Tochter nun zu stalken und schickt sogar Schläger die den allein erziehenden Vater aus der Gegend vertreiben sollen.
Da dieser aber diverse Kampftechniken beherrscht ist dies ein sinnloses Unterfangen.
Mehr Erfolg verspricht da die Taktik die Outcasts wieder auf die Spur Broker's zu bringen, den die wollen Rache.
Da nun aber Maddy extrem gefährdet ist läuft Broker zur Höchstform auf und stellt sich dem Heer der Angreifer...

Joa....das ist mal ein Pfund.
Homefront ist ein Actioner im Oldschool-Gewand der so auch in den 80ern gedreht hätte werden können....Drehbuchschreiber Stallone ist da wohl nicht ganz Unschuldig dran.
Dieser Mix aus Thriller und Action besticht in erster Linie durch seine furiosen Fights, die Settings und die Atmosphäre.
Die Actionszenen an sich sind etwas spärlich aber das passt ganz gut zur stimmigen Story die sich langsam aber effektiv aufbaut.
Kein Schnick-Schnack, keine tieferen Charakter-ebenen keine Oscar-reifen Dialoge, dafür gradliniger Thrill und knallharte Fights nebst einige ruppigen Shoot-Outs.
So muss das sein in diesem Genre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Master of Death am 28. Januar 2014
Format: Blu-ray
Ein guter Film, ein starker Statham Film. Gute Kämpfe ( sehr roh, dynamisch ). Was mir besonders gefällt ist das Statham die Umgebung benutzt um seine Gegner zu erledigen. Dazu noch immer ein passender Spruch auf Lager, der so cool rübergebracht wird das man sich zwischendurch das Lächeln nicht aus dem Mund wischen kann. Dazu ein starker Gegenspieler: James Franco, der es versteht den Jason auf die Palme zu bringen. Wie das endet wissen wir ja alle oder? Ein starker Actionreißer der von Mr. Stallone persönlich verfasst wurde. Die Story gefällt. Also,was wird hier zussamengefasst geboten: Statham in Top Form, knackige Schlägereien ( benutzt die Umgebung oder einfach trocken in die Schnauze, ein paar gute Kicks sind auch dabei, wobei auch da auf das simpelste Wert gelegt wurde,kein 540 Grad Kick oder so erwarten, Statham steht für schnell und knallhart und so muss es auch bei ihm SEIN, gute blutige Schießereien,Messerstecherei,MMA Griffe, Explosionen und eine Verfolgungsjagd) Mit einem coolen und typischen Schluss für Jason THE MACHINE Statham vergeht die Zeit wie im Flug. ACTION JASON at his best. An alle Actionfans, auch dieser Film ist wieder ein muss für euch. Wer sowas nicht mag, selber Schuld guckt lieber was anderes. Wir sehen uns Hater, ich freu mich drauf.... Kleiner Spaß :D

Ad-I-os
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 17. November 2014
Format: DVD
Sylvester Stallone war in den 80ern Jahren zusammen mit Arnold Schwarzenegger der führende Actionheld des Kinos. 1976 wurde er schlagartig berühmt als Boxer "Rocky" im gleichnamigen Film, für den er auch das Drehbuch schrieb und ihm zwei Oscarnominierungen bescherte. Ab den 90ern wurde es etwas ruhiger um den Leinwandhaudegen, aber seit einiger Zeit sieht man ihn immer wieder bei zahlreichen Comebackversuchen. Zuerst noch als Neuauflage von Rambo und Rocky, inzwischen als Teil der Ensemble-Actionfilme "The Expendables", wo er auch als Regisseur tätig war und auch Walter Hill konnte ihn für "Bullet of the Dead" dazu bewegen in einem Buddy-Movie aufzutreten. Für den schnörkellosen Actionthriller "Homefront" schrieb er nun das Drehbuch - eigentlich war die Rolle des Undercover-Agenten mit ihm selbst in der Hauptrolle geplant - doch realisiert wurde der Film mit einem der neuen Garde der Actionhelden: Jason Statham. Dessen Nebenrollen bei den Guy Ritchie Kultmovies "Bube, Dame, König, Gras" und "Snatch" dem Publikum so imponierten, dass er einen Siegeszug als großer Actionheld antreten konnte. Es entstanden Filme wie "Death Race", "Crank", "Bank Job", "Transporter" oder "The Mechanic". Seine beiden letzten Filme versuchen es mit etwas mehr Tiefgang und Emotion, aber auch in "Redemption" und "Homefront" bekommt der Kinozuschauer zu 100 % Jason Statham serviert. Es gibt da wenig Spielraum für andere Facetten. Die Regie des Films übernahm Gary Fleder, der bereits mit Filmen wie "Das Leben nach dem Tod in Denver", "...denn zum Küssen sind sie da" oder "Das Urteil" solide gute Kinounterhaltung schuf.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen