Weitere Optionen
Home Plate
 
Größeres Bild
 

Home Plate

5. März 2002 | Format: MP3

EUR 9,90 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:19
30
2
2:56
30
3
3:02
30
4
3:04
30
5
3:07
30
6
3:09
30
7
3:46
30
8
3:44
30
9
3:25
30
10
2:47

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. März 2002
  • Erscheinungstermin: 5. März 2002
  • Label: Rhino/Warner Bros.
  • Copyright: 1975 Warner Bros. Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 32:19
  • Genres:
  • ASIN: B001RZEGHK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 576.942 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "mrbliesman" am 3. September 2005
Format: Audio CD
Es gibt böse Zungen unter den Fan's von Bonnie Raitt, die behaupten, daß seit dem Wechsel der Sängerin zu Capitol der Kommerz den Stil bestimmt. Der Erfolg von "Nick Of Time" und anderen Erfolgs-Alben wird mißtrauisch beäugt - die Warner-Aera dagegen glorifiziert. Ich kann mich dieser Meinung nicht anschließen, denn bei beiden Company's gab es starke und schwächere Momente von Bonnie. Damit es klar ist: ich bin ein totaler Bonnie Raitt Fan und es ist legitim, sein Idol konstruktiv zu kritisieren,
Wenn man das 75er Albúm "Home Plate" an seinen beiden großartigen Vorgängern misst, ist es für mich eine herbe Enttäuschung. "Home Plate" wurde mit einer Unmenge großartiger Musiker aufgenommen: Billy Payne, John Hall, die Porcaros, Jai Winding u.v.m. Also ließ Bonnie ihre Slide im Case und holte sie nur für "Sugar Mama" heraus. Nicht ein Song wurde von ihr komponiert. W A R U M das alles? ? ? Sie muß sich nun wirklich nicht verstecken!!!
"Home Plate" ist sehr glatt produziert, der rauhe Blues von Bonnie's Debuet - Fehlanzeige! Statt dessen sehr eingängie Melodien, durchaus Ohrwürmer, aber eben völlig austauschbar. In diesem Zusammenhang muß man "Good Enough", "Blowin' Away" und "Walk Out The Frontdoor" erwähnen.
Natürlich hat diese CD auch ihre starken Momente. Das erwähnte "Sugar Mama" mit Bonnie's bärenstarker Slide und vor allem die phänomenale Billy Payne-Nummer "Pleasin' Each Other", aber auch die J.D.Souther-Nummer "Run Like A Thief".
Also: "Home Plate" ist was für Sammler und Fan's. Wer Bonnie Raitt kennenlernen möchte, sollte sich "Give It Up" aus der Warner-Aera oder "Longing In Their Hearts" von Capitol geben. Die zwei sind ein perfekter Einstieg für viele weitere Bonnie Raitt CDs in Deiner Sammlung!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden