Gebraucht kaufen
EUR 5,24
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Holokaust Gebundene Ausgabe – 2000

10 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,95 EUR 0,02
Audio-CD
"Bitte wiederholen"
EUR 7,19
5 neu ab EUR 24,95 38 gebraucht ab EUR 0,02
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit seinen Dokumentationen zum Nationalsozialismus wie Hitler - Eine Bilanz, Die Saat des Krieges oder Hitlers Helfer hat sich Guido Knopp langsam, aber kontinuierlich an das beherrschende Thema in Sachen Drittes Reich herangearbeitet: die Massenvernichtung der europäischen Juden. Dazu legt Knopp nun im Gleichklang mit seiner Fernsehserie ein beachtenswertes Buch vor, das die Geschichte des Holocaust auf 400 Seiten verdichtet nachzeichnet.

Über Sinn und Unsinn des "K" im Titel sollte man sich nicht allzu viele Gedanken machen (unterstützt ein Buchstabe wirklich das hehre Unterfangen, "sich der eigenen Geschichte ganz zu stellen"?) -- und sich stattdessen lieber hineinlesen in den Band. Man findet dort nämlich eine sehr gute Aufbereitung der modernen Forschungserkenntnisse zum Holocaust.

Wenngleich es kaum grundlegend Neues zu entdecken gibt, versteht es Knopp dennoch glänzend, bekannte Sachverhalte packend und lesbar zu vermitteln. Übung macht auch hierbei den Meister und diesmal ist die knoppsche Mischung aus Fakten, Dokumenten und Augenzeugenberichten so wirkungsvoll wie nie zuvor. Das Grauen steigert sich von den ersten Morden in den eroberten Ostgebieten bis zu den industrialisierten Tötungsmaschinerien der KZs, für Knopp "die apokalyptische Welt des Bösen".

Ein informatives, aber auch emotionales Buch: Man erschauert bei der Ahnung des Leids der Juden, zittert angesichts der teils "gespenstischen Normalität" der Deportationen, versteht den aussichtslosen Widerstand gegen den NS-Apparat und begreift die Abscheu der Alliierten angesichts der Konzentrationslager. Alles Aspekte, die der Band in seinen sechs (den TV-Folgen entsprechenden) Kapiteln behandelt. Zusammen mit dem eindringlichen Bildmaterial bietet Holokaust eine hervorragende Möglichkeit, sich kompakt über einen Abschnitt deutscher Geschichte zu informieren, in dem "bis zur letzten Minute gelitten und gestorben" wurde. --Joachim Hohwieler

Pressestimmen

»Diese Dokumentation ist das Vermächtnis von Millionen Opfern.« (Simon Wiesenthal )

»Zum erstenmal hat eine deutschsprachige Gesamtgeschichte des Holocaust die akademische Sterilität ihrer Vorgänger überwunden ... Es ist Geschichtsschreibung in der guten Tradition der angelsächsischen Schule, der die Sprache nicht weniger gilt als der Inhalt.« (Süddeutsche Zeitung )

»Sollte an deutschen Schulen zur Pflichtlektüre werden.« (Harburger Anzeigen und Nachricht ) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rosa mund am 9. Februar 2009
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
vornweg- es ist nicht mein erstes buch zum thema, das ich lese. man mag zu knopp stehen, wie man will; das positive ist doch, dass er versucht, interesse zu wecken für wichtige dinge, die womöglich gefahr laufen, vergessen zu werden.
das vorliegende buch ist meines erachtens ein guter einstieg für jemanden, der sich bisher noch gar nicht mit dem thema befasst hat. der autor ist sehr bemüht, die vielschichtigkeit, die dem thema inne wohnt, zumindest anzudeuten. aus verschiednen blickwinkel wird der holokaust in seiner gesamtheit beleuchtet, da wird über die rolle der ss beschrieben, über bürokraten des todes, angefangen von heydrich über eichmann hin zu den emotionslosen kz- schergen, aber auch die hersteller der verbrennungsöfen oder deutsche industrielle wie ig- farben werden nicht ausgelassen. es wird über die ghettos geschrieben und auch über die mitschuld von anderen nichtjuden am tode ihrer mitmenschen, von der mitschuld der alliierten, der antinazistischen politik, die das ausmaß der industriellen judenvernichtung nicht erkennen konnten oder wollten.
wie dem auch sei, das buch vermittelt viele fakten, hintergründe, zahlen und fotos und eine menge anstöße, weiterzulesen, sich zu informieren, sich ein bild zu machen. dass das nötig ist, zeigt sich alle tage wieder in der heutigen welt.
fazit: für einsteiger unbedingt zu empfehlen, vertiefung des stoffes gerne bei anderen autoren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lora Brent am 7. März 2004
Format: Taschenbuch
Da hat der Knopp also ein weiteres Buch über Hitler geschrieben, ein Buch, das sich in nichts von seinem, fast kann man sagen, geschäftigen, bescheidwisserischen Stil seiner Vorgänger unterscheidet. Was sich ändert ist nur der Titel. Was ihn von ernsthaften Historikern negativ unterscheidet, sind seine eilfertig hingeworfenen Bücher zu jedem Thema des Dritten Reiches. Um ein derart ungeheueres Verbrechen wie den Genozid zu beschreiben, bedarf es schon etwas mehr als Berichte über vertierte KZ- Schergen und allgemein bekannte Darstellungen über die Haupttäter Hitler und Himmler. Mit keinem Wort geht Knopp auf die Rolle ein, die ungezählte Schreibtischtäter spielten, um den Genozid erst zu ermöglichen. Denn auch der schlimmste Diktator kann nicht Millionen Menschen in ganz Europa zusammen treiben und ermorden lassen ohne administrativer Zusammenarbeit nahezu aller Behörden. Reichsbahn, Standesämter, Wohnungsämter, Banken, Versicherungen, Finanzämter, das Auswärtige Amt mit Tausenden Beamten in Deutschland und in den besetzten Ländern waren nötig- und auch gerne behilflich- die Endlösung umzusetzen. Ohne das Zusammenspiel dieser und noch vieler anderer Behörden und ihrer Bereitschaft wäre der Genozid nicht möglich gewesen. Davon steht bei Knopp praktisch nichts, wie auch? Er hat auch nicht wie Raul Hilberg Jahrzehnte an seinem Werk- Die Vernichtung der europäischen Juden- gearbeitet und gewissenhaft recheriert . Somit fehlt die Tiefe um dem Leser die wahre Tragödie zu vermitteln; Zahlen über die Opfer und Einzelgrausamkeiten können das nicht.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch äißert die Geschichte des jüdisches Volkes, dass von Nazis bruttal ausgerottet war während des 2-Weltkrieges und diese Wahrheit, muss jeder Deutscher wissen und Busse tun, dass Gott dem Deutsche Volk Vergebung schenkt aus Seiner Gnade und dass es niemals mehr passieren soll in der Geschichte der Menschheit!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr gutes Buch mit umfassenden Informationen über die schrecklichen Taten der Deutschen im 3. Reich. Herr Knopp hat dies sehr gut zusammen gefasst und auch bebildert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kai VINE-PRODUKTTESTER am 19. April 2007
Format: Taschenbuch
Im Gegensatz zu meinem Vorredner finde ich das Buch ausgeprochen gut gelungen. Als ich mir dieses Buch kaufte, ging es mir darum, einen ersten Überblick, eine Zusammenfassung der Geschehnisse zum Thema Holokaust zu bekommen. Mich interessierte gar nicht, wer jetzt genau wann was zu wem gesagt hat, damit dieses und jenes genau so passierte wie es passiert ist. Ich wollte einfach nur" Antworten auf einfache" Fragen. Und genau hier liegt nämlich die Stärke des Buches. Es beschreibt in einem angenehmen, leicht lesbaren Schreibstil die Geschehnisse im Vorfeld, benennt die dahinterstehenden Persönlichkeiten, beschreibt das Leben und Sterben (den Alltag") im Ghetto, im Konzentrationslager, im Vernichtungslager, usw. Besonders eindrucksvoll sind hier die zahlreichen Schilderungen Betroffener und Überlebender. Man bekommt eine sehr gute Vorstellung von der ganzen Perversion, von dem ganzen Schrecken und auch dieser bürokratischen Maschinerie, die dahinter steckte. Ebenso kommen aber auch die Täter zu Wort, so dass man zumindest ansatzweise eine ungefähre Vorstellung der pervertierten Lebenswelt der Nazi-Mörder bekommt. So ergibt sich unterm Strich ein sehr eindrucksvolles Gesamtbild der ganzen Geschehnisse rund um den Holokaust. Und das war eben genau das, was ich erwartet habe.

Selbstevrständlich kann so ein Buch, das nur ein paar Hundert Seiten umfasst nicht absolut jedes Detail bis in den letzten Winkel ausleuchten, aber die Frage ist ja auch: Muss man das denn auch? Das vorliegende Buch gibt einen hervorragenden Überblick über die Fakten und Geschehnisse, wer möchte, kann sich ja weiter in die einzelnen spezifischen Themen vertiefen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen