Menge:1
Hollyweird ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,62
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
In den Einkaufswagen
EUR 31,24
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: skyvo-direct
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Hollyweird
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Hollyweird


Preis: EUR 21,62 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 10,25 3 gebraucht ab EUR 8,25

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
EUR 21,62 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Hollyweird + Poison'd
Preis für beide: EUR 35,67

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Smd Neo-Ma (Sony Music)
  • ASIN: B0000664MP
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 264.580 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Hollyweird 3:13EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Squeeze Box 2:29EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Shooting Star 4:36EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Wishful Thinkin' 2:46EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Get 'Ya Some 4:19EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Emperor's New Clothes 2:12EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Devil Woman 3:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Wasteland 3:53EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Livin' In The Now 2:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Stupid, Stoned & Dumb 3:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Home (Bret's Story) 2:47EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Home (C.C.'s Story) 2:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören13. Rockstar (Bonus Track) 3:33EUR 0,99  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
5
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rockofages am 23. Juli 2002
Format: Audio CD
Was wurde nicht alles im Vorfeld im Netz über diese Platte gemutmasst, von wegen "Squeeze Box" würde nach NINE INCH NAILS klingen ?!?!? Was Blödsinn ist, die Coverversion von THE WHO und zugleich erste Single wurde auf old-school POISON getrimmt, dennoch hielt ich die Version von ROXY BLUE für gelungener damals. Track 3,4, 5 und 10 sind die stärksten dieser Platte, die immerhin das
erste Full-Album im Original-Line up seit 12 Jahren darstellt ! Womit wir beim Sound wären, welcher undifferenziert und etwas billig klingt, also wirklich, die vier sind doch alle Millionäre, da hätte man sich mehr Mühe ( Geld ?!?) und auch Zeit geben können, auch wenn man zum rauen Garagen Sound der Anfangstage zurückkehren wollte. Produziert und gemixt wurde das Album von Thom Panunzio, der auch die letzte MOTÖRHEAD gemacht hat, also ich versteh das nicht. Tatsächlich klingt „Hollyweird" als sei es zwischen „Look What The Cat Dragged In" und „Open Up and say...Ahhh !", also 1987 entstanden, und auch textlich werden sämtliche Sex,Drugs and Rock'n'Roll Klischees erneut durchgekaut. So sind „Wishful Thinking" und „Shooting Star", die mir musikalisch gefallen, textlich beide inhaltsgleich mit „Fallen Angel" ( Mädchen kommt nach Hollywood und möchte dort berühmt werden, aber schafft es nicht, wird ausgenutzt und lebt ihren Traum...) CC DeVille hat sein Ego durchgesetzt und darf hier gleich drei Songs singen, wobei „Emperor's New Clothes" das beste ist, recht catchy - „Livin In The Now" hingegen klingt wie ein Outtake aus seinem (gnadenlos gefloppten) SAMANTA 7 Solo-Album...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. August 2002
Format: Audio CD
Poison jagen, sichtlich gealtert, ein neues Scheibchen ins Rennen. Irgendwie extravagant versuchen die Herren ja schon auszusehen, allerdings CC auf Plateau Schuhen finde ich persönlich nicht so gut und dem guten Bret scheint inzwischen das Haarband angewachsen zu sein. Jedoch auf zur Musik (die ja eigentlich zählt):
Insgesamt ist das Album schwach und stark zugleich. Wie mein Vorgänger schon sagte, ist die Produktion eher spärlich ausgefallen. Klingt fast so, als wär sie noch nicht fertig. Die Songs an sich sind auch nicht wirklich schlecht (glücklicherweise nicht so wie auf Native Tongue) aber der ein oder andere Knaller scheint zu fehlen. Zudem nervt ein wenig, das CC auf der Scheibe ebenfalls die Lead Vocals übernimmt. Diese Songs hätten durchaus auf der Samantha 7 CD sein können. Nichtsdestotrotz ist es ein gelungenes, solides Rock Album, mit Spass, Ironie und handwerklichem Können, welches man in der heutigen Zeit vergebens sucht. Eins bleibt jedoch festzuhalten: Der Glanz von Poison ist ab, ob gut oder nicht sei jedem selbst überlassen. Ich hör mir das Album gerne an, freu mich aber auch die "Open up and say... ahh" reinzuhauen. Und wenn ich doch Lust habe mir das 80er Felling mit neuen CDs zu holen, dann hör ich eh Pretty Boy Floyd - welche zwar auch schon alt sind, aber nichts verlernt haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Rednaxela am 26. November 2012
Format: Audio CD
ALTER, DUDE!!! Sind das wirklich Poison im Jahre 2002!? Das fiese Gitarrenintro beginnt; die Strophe setzt ein… Ernsthaft mal! Was`n los hier? Bin ich jetzt in 1989? Das klingt wie der direkte Nachfolger von „Open Up & Say...Ahh!“ ; sowohl sound- als auch produktionstechnisch. Und obwohl ich kein großer Freund von der damaligen Produktion bin, muss ich gestehen, dass ich sofort ein dickes fettes Grinsen im Gesicht hatte, als ich die Compact Disc in meine „massive“ Peugeot 206 Original CD-Radio-Anlage gepackt habe und gerade Beschriebenes gehört habe… Nach dem ersten Refrain stellt sich dann überraschend heraus: der Opener „Hollyweird“(Titelsong) ist doch nur ein durchschnittlicher Song. Autsch!!! Also nett ausgedrückt, wenn man das mit „Love On The Rocks“ vergleicht...
Es geht weiter mit dem Cover „Squeeze Box“. Tolle Sache… Kenn ich schon In- und Auswendig von der „Poison`d“ - Cover-Album aus 2007 - (hat der Verfasser vor "Hollyweird" erworben), aber Hey! Für „Smokin`in The Boys Room“ von Mötley Crüe`s „Theatre Of Pain“ gibt’s schließlich auch ne Skip-Taste… Mit „Shooting Star“ gibt’s dann den ersten (einzigen!) Höhepunkt auf "Hollyweird". Echt ne tolle Halbballade (Frage an alle Leser: geht das als Halbballade durch? Ich tu mich immer schwer mit sowas, klingt jedenfalls so verdammt fröhlich, ja geradezu mutmachend; wie man es halt von Poison hören möchte, wenn sie nicht gerade ne Rifforgie a la Live-Langzeitopener „Look What The Cat Dragged In“ feiern!) .
Ab jetzt wird`s dann peinlich (also für Nicht-Poison-Die-Hard-Fans)… „Wishful Thinkin`" heißt das gute Stück…
Bret Michaels, warum pfeifst du am Anfang des Songs??? das ist doch nicht cool, Cowboy!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen