Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Hochspannung im Betrieb [Gebundene Ausgabe]

Franz Decker
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

10. September 2001
Der "soziale Krieg im Betrieb" hinterlässt immer mehr "Verletzungen". Jeder 5. Berufstätige fühlt sich gemobbt. Konflikte, Ängste, giftige Kommunikation, Burnout und andere Sozialkiller führen zu seelischen Wunden, zerstören Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern im Betrieb. Immer mehr Menschen machen am Arbeitsplatz Erfahrungen, die sie seelisch bedrücken, ihre Stimmung dämpfen und blockieren. Diese bedrückenden Gefühle und Belastungen weiten sich immer mehr aus. Man spricht von "Terror für die Seele" und den neuen Leiden in der Arbeitswelt.
Das Betriebsklima und die Arbeitsbedingungen stimmen nicht mehr. Die soziale Eiszeit und damit der Anstieg von Fehlzeiten, von Leistungsschwund, von Verlust an Motivation, Wohlbefinden und innerer Anteilnahme untergraben das menschliche und wirtschaftliche Fundament im Betrieb.
Das vorliegende Buch stellt Wege dar, die vom Sozialkrieg weg zu einer neuen Sozialkultur führen. Es entwickelt Ansätze für eine moderne betriebliche Sozialord nung und Sozialenergie. Es macht deutlich, dass sozialer Friede und soziale Gesundheit der Mitarbeiter und Betriebe die Schlüssel für die Wachstumsimpulse im 21. Jahrhundert sind. Der Autor entwickelt ein neues Führungskonzept zur Förderung der energetischen,emotionalen, mentalen und körperlichen Kräfte- und Leistungspotentiale im Betrieb. Eine solche neue Führungs- und Sozialkultur bietet dem einzelnen Mitarbeiter zahlreiche Anregungen für eine positive Beziehungs- und Kommunikationskultur, auch über dieBerufstätigkeit hinaus.
Angesprochen sind alle Betriebe, alle Führungskräfte, besonders Personalverantwortliche, Betriebsräte, aber auch Mitarbeiter, die meist ja von diesen Sozialkiller-Phänomenen betroffen sind. Die Thematik eignet sich aber auch für Unternehmensberater und eine breite Öffentlichkeit.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: SmartBooks Publishing AG; Auflage: 1. Aufl. (10. September 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3907601408
  • ISBN-13: 978-3907601402
  • Größe und/oder Gewicht: 24,9 x 18,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.070.822 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Franz Decker ist ein erfahrener Unternehmensberater und Autor von mehr als 40 praxisorientierten Fachbüchern. Das vorliegende Buch ist aus zahlreichen Bildungsgängen für betriebliche Führungskräfte und durch Analyse des Betriebsalltags entstanden und zugleich erprobt worden. Prof. Dr. Decker hat den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Entwicklung von Zukunftskonzepten für eine neue produktive und humane Welt gelegt.

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Angst am und um den Arbeitsplatz, Mobbing unter Kollegen, Burnout, Verzweiflung, Depressionen, Krankheit - nichts Ungewöhnliches mehr in unserem Arbeitsalltag. Es sind negative Zeichen unserer Zeit und unserer Gesellschaft, die es zu bekämpfen gilt. Der Autor zeigt Ursachen, Symptome und Lösungsmöglichkeiten auf und regt zu einer neuen betrieblichen Sozialkultur an. Seine klaren, einfach umsetzbaren Ratschläge gelten sowohl für das Arbeits- wie auch für das Privatleben. getAbstract.com legt dieses Werk allen ans Herz, die unter Stress, Burnout oder Mobbing leiden und auf der Suche nach einer neuen, gesunden Lebensweise sind, sowie jenen Führungskräften, die mit derartigen Konflikten im Betrieb zu kämpfen haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ... 1. September 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Der Autor will zu einer neuen Sozialkultur in Unternehmen beitragen. Ich diagnostiziere, dass diese Veröffentlichung in den richtigen Händen das Anliegen des Autors wirksam zu realisieren versteht. Nach seiner Darstellung der Sozial-Syndrome und deren Auswirkungen auf das Unternehmen und seine Mitarbeiter stellt F. Decker in jedem Kapitel einen Katalog von Maßnahmen zum Abbau von Sozialkillern und zur Prävention vor. Wenn F. Decker von den neuen Leiden in der Arbeitswelt und vom „Terror für die Seele" schreibt, dann kommen in mir sofort die „Kriegszüge" in den Betrieben vor meine Augen, die ich besuchte, um Jobcarring durchzuführen und den sozialen Verfall des Betriebsklimas zu vermeiden. Denn Psycho- und Sozialterror hinterlassen in der Regel seelische Wunden und massive Gesundheits- und betriebliche Leistungsstörungen. Das Ergebnis ist in fast allen Unternehmen dasselbe. Burnout und Rustout haben sozialen Verfall im Gefolge und in der Regel einen Anstieg an Fehlzeiten und an Verdünnung von Engagement, Motivation, Leistungsqualitäten und Produktionskapazitäten. F. Decker und ich - und wahrscheinlich auch noch andere Kollegen - sind uns darin einig, dass die Mehrzahl der deutschen Unternehmensführungen ihre sozialen Spannungsfelder im Betrieb und Unternehmen kaum (mehr) oder noch nicht im Blickfeld ihrer Unternehmensführung sehen. In diesem Punkte steht die Welt der Unternehmen vor einem erneuten Umbruch. Dieser Umbruch geht in die Richtung „sozialer Reorganisationen" oder „Schaffen eines produktiven und pro-sozialen Energiekraftfeldes" in Richtung einer Betriebssozialkultur, die die Bedeutung der Sozial- bzw. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar