Hochsaison: Alpenkrimi und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,69

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Hochsaison: Alpenkrimi auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Hochsaison: Alpenkrimi [Taschenbuch]

Jörg Maurer
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (152 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 8,95  
Audio CD, Audiobook EUR 12,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

3. März 2010
Sterben, wo andere Urlaub machen
Nach dem Bestseller ›Föhnlage‹ der zweite Alpenkrimi mit Kommissar Jennerwein.
Beim Neujahrsspringen in einem alpenländischen Kurort stürzt ein Skispringer schwer – und das, wo Olympia-Funktionäre zur Vergabe zukünftiger Winterspiele zuschauen. Wurde der Springer etwa beschossen? Kommissar Jennerwein ermittelt bei Schützenvereinen und Olympia-Konkurrenten. Als ausgerechnet in einem Gipfelbuch per Bekennerbrief weitere Anschläge angedroht werden, kocht die Empörung im Ort hoch: Jennerwein muss den Täter fassen, sonst ist die Hochsaison in Gefahr…

Wird oft zusammen gekauft

Hochsaison: Alpenkrimi + Niedertracht: Alpenkrimi + Föhnlage: Alpen-Krimi
Preis für alle drei: EUR 26,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 13 (3. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596186536
  • ISBN-13: 978-3596186532
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (152 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.926 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

1953 in Bayern, ganz in der Nähe Österreichs geboren, hielt es Jörg Maurer in Garmisch-Partenkirchen nicht lange aus und ging bald nach der Schulzeit nach München, wo er Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Philosophie studierte. Es folgten einige Jahre als Englisch- und Deutschlehrer. Nebenbei verfasste Maurer seinen ersten Roman "Föhnlage", der 2009 erschien und mit dem er viele Leser begeisterte. Neben dem Schreiben gehört Maurers Leidenschaft dem Musikkabarett. Beide zusammen präsentiert er in seinen "musik-kabarettistischen Lesungen". Wiewohl er den Lehrerberuf mochte, so hat Jörg Maurer ihn doch zugunsten der Literatur und Musik aufgegeben.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Kriminalhauptkommissar Hubertus Jennerwein ist wieder da! In seinem zweiten Fall hat es der bedächtige bayerische Ermittler, der so unauffällig aussieht wie Hugh Grant, mit einem spektakulären Fall zu tun: Im wieder unbenannten alpenländischen Kurort, hinter dem sich aber kaum verhüllt Garmisch-Patenkirchen verbirgt, hat es beim Neujahrs-Skispringen einen ungewöhnlichen Anschlag auf einen Athleten gegeben, nämlich den einzigen dänischen Teilnehmer, der während des Fluges plötzlich wie vom Blitz getroffen vom Himmel fällt. Und das vor den Augen nicht nur der sportinteressierten Welt und diverser anwesender Promis – vom „Kaiser“ Franz Beckenbauer bis Marianne und Michael –, sondern vor allem auch vor denen des IOK-Präsidenten Jacques Rogge, der vor Ort ist, weil sich die Stadt für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2018 beworben hat…

Während die Polizisten noch rätseln, ob man es überhaupt mit einem Attentat zu tun hat und auf welche Weise dieses ausgeübt wurde, tauchen an immer absurderen Orten – in einem Gipfelbuch, in einer Flaschenpost – provozierende, direkt an Kommissar Jennerwein gerichtete Bekennerschreiben auf, die weitere Anschläge ankündigen. Und in der Tat häufen sich abstruse Vorfälle, bei denen kein Mensch mehr zu Schaden kommt, die die Ermittler aber als Anschläge auf das werten, wovon der Kurort lebt: der Tourismus. Will hier jemand dem Ort die Hochsaison versauen? Oder hat es etwas mit der Olympiabewerbung zu tun? Kommissar Jennerwein und sein Team – unter anderem auch wieder die Profilerin Maria Schmalfuß und die anderen aus dem Vorgängerband Föhnlage bekannten Kriminal- und Ortspolizisten – kommen mit den Ermittlungen kaum hinterher, und zu allem Überfluss haben sich auch noch drei Chinesen im Ort einquartiert, die eine geheime Mission verfolgen: mit allen Mitteln dafür zu sorgen, dass die Olympiade 2018 nach Chaoyang vergeben wird…

Nach dem schon großartigen ersten Alpenkrimi Föhnlage hat der hauptberufliche Kabarettist Jörg Maurer in Hochsaison die Schlagzahl noch einmal erhöht: Die Gagdichte ist phänomenal, das Geschehen herrlich skurril, die Figuren sind so schräg wie liebenswürdig, und das Beste: Trotz alledem ist das Ganze kein Witzbuch, sondern ein gut funktionierender, in mehreren Handlungssträngen originell konstruierter, „echter“ und echt spannender Krimi. Auch wenn man als guter Christ natürlich keine anderen Götter neben dem einen Gott haben darf, muss man es aussprechen: Was sich in Föhnlage bereits angedeutet hatte, ist mit Hochsaison endgültig bewiesen – Jörg Maurer ist die würdige Antwort Bayerns auf Wolf Haas. Erzählerisch nicht ganz so kühn, doch vom selben Sinn fürs Groteske gekennzeichnet und, auf den reinen Krimi-Plot bezogen, fast besser konstruiert. Irgendwas muss drin sein in der Alpenluft, dass sie so genial unernste Krimiautoren hervorbringt! -- Christoph Nettersheim

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen. Er studierte Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Philosophie und wurde als Autor und Musikkabarettist mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Kabarettpreis der Stadt München (2005), dem Agatha-Christie-Krimi-Preis (2006 und 2007), dem Ernst-Hoferichter-Preis (2012), dem Publikumskrimipreis MIMI (2012 und 2013) und dem Radio-Bremen-Krimipreis 2013. Sein Krimi-Kabarettprogramm ist Kult.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alpenglühen, Volume 2 13. März 2010
Von Marius TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Nachdem Föhnlage", der Erstling des Musikkabarettisten Jörg Maurer, eines meiner persönlichen Highlights des Jahres 2009 war, habe ich natürlich mit Freude und Spannung das neue Werk des Garmisch-Partenkircheners erwartet und gelesen!

Auch diesmal sind wir wieder zu Gast im namenlosen Kurort", der nichts anderes als die Heimatstadt des Autoren sein kann. Das altbekannte Team um den unauffälligen Kommissar Hubertus Jennerwein hat diesmal einen besonderes kniffligen Fall vor sich, den es zu lösen gilt: Beim Neujahrsspringen wurde der einzige dänische Skispringer im Feld beschossen und stürzte in der Folge und verletzte sich lebensgefährlich. Nachdem man anfangs gar nicht von einem Mordanschlag ausgehen will, wird eine Ermittlung zwingend erforderlich, als sich der als "Marder" titulierte Kopf in einem Gipfelbuch zu Wort meldet und weitere Anschläge ankündigt, die in der Folge auch nicht ausbleiben ...
Doch nicht nur mit dem Marder muss sich das Ermittlungsteam herumschlagen, denn auch ein chinesisches Dreierkommando hat sich im Kurort einquartiert, um dort ein ranghohes Mitglied der Sportfunktionärsriege notfalls mit Gewalt davon zu überzeugen, die olympischen Spiele 2018 doch in China abzuhalten. Während Anschläge auf den Ort die ganze Aufmerksamkeit des Kommissars erfordern, machen die Chinesen derweil Sache mit dem aus dem Vorgängerband bekannten österreichischen Problemlösers Karl Swoboda.

Die Charaktere sind gleich (sympathisch) geblieben, die aus dem Vorgängerband bekannten Rituale (rauchfreie Raucherpause, etc.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alpenglimmen... 19. März 2010
Von Ratloser
Format:Taschenbuch
Alpenglimmen - dieses Wort faßt meinen Leseeindruck in aller Kürze zusammen. Denn für ein Alpenglühen fehlt diesem Buch etwas, dafür ist es nicht Krimi genug.
Aber der Reihe nach. Das Cover des knapp 400 Seiten starken Werkes von Jörg Maurer ist ansprechend gestaltet und bereitet den Leser gut auf das vor was ihn erwartet: Dorfidylle, eine Menge Klamauk, ein herausragendes Ereignis - und das ganze gut durchmischt mit einer Krimihandlung.
Die ersten Seiten bereiten Lesevergnügen pur, locker-flockig werden einige skurrile Personen vorgestellt, ein Unfall wird zum Mordanschlag, ein weiterer Mordanschlag ohne Täter findet statt und der sympathische Ermittler Hubertus Jennerwein betritt die Bühne.
Maurers Schreibstil ist flüssig, seine Ironie durchaus witzig - aber manchmal wird es einfach zu viel. Die Bäckerei Krusti mit ihren Obama-Semmeln z.B. ist meiner Meinung nach gnadenlos überzogen dargestellt, bei solchen Textstellen rutscht es ab ins "Flache" - und genau das hat mir das Lesevergnügen etwas verdorben. Für meinen Geschmack wäre der Autor in diesem Punkt mit einem "weniger ist manchmal mehr" gut beraten gewesen, derartige Stellen etwas zu verkürzen würde das Buch um runde 50 Seiten schrumpfen lassen und die Handlung somit dichter gestalten.
Aber ich will nicht nur kritisieren, sooo schlecht ist das Buch nun auch nicht. Jörg Maurer versteht sein Handwerk, die agierenden Personen aus aller Herren Länder sind gut dargestellt, die Dialoge ein wahres Schmunzel-Vergnügen, Kommissar Jennerwein hat die volle Sympathie des Lesers und der bayerische Humor paßt hervorragend in die Handlung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochgenuß 15. März 2010
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Meine Eindrücke vom Hören von Jörg Maurer "Hochsaison":

Kommissar Jennerwein ermittelt in einem alpenländischen Kurort (Garmisch-Partenkirchen wird nicht direkt erwähnt, ist aber zu erkennen) im Fall des beim Neujahrsspringen schwer gestürzten dänischen Skispringers. Wurde auf den Skispringer geschossen? Die Funktionäre, allen voran der IOC-Präsident, sind vor Ort, es geht um die Vergabe der Olympischen Winter Spiele 2018. Es gibt Gegner, die die Spiele nicht im Kurort haben wollen und welche, die sie lieber in China oder in der saudi-arabischen Wüste hätten. Als der Fall schon zu den Akten gelegt wird, es ist mittlerweile Frühling, gehen Bekennerschreiben ein und es geschieht einiges, was die Leute im Ort in Aufruhr versetzt, es geht drunter und drüber, schließlich gerät die Hochsaison in Gefahr. Es beginnt eine spannende Jagd nach mehreren Verdächtigen. Internationale Verwicklungen, bei denen italienische und chinesische Mafia, sowie Araber eine Rolle spielen, machen die Suche nicht einfacher.
Ein Hörerlebnis für Freunde schwarzen Humors! Da werden die innergemeindlichen Probleme auf die Schippe genommen, genauso wie Stümperhaftigkeit von manchem Möchtegernkriminellen. Und am Ende gibt es auch noch eine "dicke" Überraschung!
Jörg Maurer liest nicht nur, er trägt vor, schlüpft mit Ausdrucksweise und Ton in die einzelnen Charaktere, gibt ihnen so eine hörbare Form. Man kann sich in die Personen versetzen, ihre Stimmungen mitfühlen. Der ironische Unterton, der den Kabarettisten in ihm ausmacht, begleitet den Text ständig.

Gerne hätte ich "Highway to hell" in der Zitherversion gehört!;-)

Hat Spaß gemacht Zuzuhören, es war ein Erlebnis!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Das war mein 2.Maurer
Ich habe nun das Gefühl, dass der Kabarettist Maurer in total “verwerflicher, aber nicht strafbarer “ Weise, auch seine Leser in das Kabarett miteinbezieht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von tonion veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Hochsaison: Alpenkrimi
Guter und spannender Krimi, abwechslungsreich, guter Aufbau der dem Leser auch Freiraum läßt. Werde mir weitere Bücher dieses Autors bestellen.
Vor 4 Tagen von Alois Wick veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Maurer
Der Herr Maurer und seine Krimis sind ja schon Legenden bei uns zu Hause. Diese Bücher haben skurile Protagonisten und ausgefallene Geschichten. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Klaus Wermke veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Hochsaison:Alpenkrimi
war leider für mich zu fad, damit konnte ich nichts anfangen, vielleicht gefällt es jemand anderen, für mich war es nichts,
Vor 5 Tagen von molly veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolles Buch
Buch ist sehr gut, hat spaß gemacht zu lesen. Würde ich jeder Zeit wieder holen und kann es nur weiter empfehlen.
Vor 5 Tagen von Maria Barabas veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Wirklich weit hergeholt
Die Geschichte ist wirklich weit hergeholt . Die Geschichte hat mich gelangweilt und werde keine weiteren Krimis des Autors kaufen.
Vor 5 Tagen von Annette Gehrhoff veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lustig und spannend
Sprachlich einfallsreich und kreativ. Wenn man Geschichten nicht zu ernst nehmen muss und sich an den Seitenhieben auf das bayrische Wesen erfreuen kann, dann ist man hier richtig.
Vor 9 Tagen von Roland Langmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alpenkrimi
Das Buch ist vom ersten bis zum letzten Satz spannend, unkonventionell und unterhaltsam. Bitte mehr von dieser Art und Weise
Vor 10 Tagen von Ute Vogel veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Kein weiteres Buch von diesem Autor
Ich lese ja nicht sehr viel, aber das war wohl der grösste Unsinn, der mir je untergekommen ist. Kein weiteres Buch von diesem Autor.
Vor 11 Tagen von Paul Joachim Haucke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Einfach, ironisch, leicht lesbar
Man sollte keine Tiefgänge von so einem Buch erwarten. Sofern man leichte Kost, vergnüglich und ohne großen Anspruch sucht und zudem die bayerische Berg- und... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Pit veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xae96aa44)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
wer emordet den Zither Beppi 3 27.07.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar