Der Hobbit in 3D - Probleme bei Philips-Player


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 74 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 21.04.2013 20:15:24 GMT+02:00
Blu-Freak meint:
Ich klinke mich mal eben in die Diskussion ein, auch wenn ich mit dem Film keine Probleme hatte, da ich auf einem Panasonic-Player geschaut habe.
Aber: ich hatte mal einen Philips-Player (glaube das Modell 7500) und mit diversen anderen Filmen genau dieses Problem (Rio, Drive Angry, Ice Age 3)
Den Player stört irgendetwas, denn das Bild fürs linke Auge ist genau ein Frame voraus, was den 3D-Effekt zerstört und den Film unansehbar macht.

Ich hatte damals ein wenig im Internet recherchiert und offenbar bestand dieses Problem weltweit bei genau diesen Titeln und zwar nur mit Philips-Geräten. Auch ich hatte den Support angeschrieben und mit denen gechattet. Lösung hies: "Wir geben es an die Technik weiter und bitte auf ein Update warten".
Das ist nun etwa ein Jahr her, 2 Updates später: das Problem besteht immer noch.
Die wissen davon, doch bisher ist es noch nicht so wirklich aufgefallen bzw bekannt geworden.

Ich habe mir damals irgendwann einen neuen Player gekauft. Wenn die das innerhalb eines Jahres nicht behoben haben, habe ich nicht viel Hoffnung, dass die da noch was unternehmen. Ein absolutes Armuts-Zeugnis, ich kaufe nie wieder etwas von Philips!

Veröffentlicht am 21.04.2013 21:36:50 GMT+02:00
HaWe meint:
Ich habe das Umschalten re/ li versucht. Bringt nichts. Aber mein aelterer Sony S 370 spielt den Hobbit absolut einwandfrei ab? Da frage ich mich schon, wie kann das sein? Zwar "nur" in 2D aber das dafuer in in toller Darstellung. So sollte es mein S 790 doch eigentlich auch koennen. Ich hoffe auf ein Update von Sony.

Veröffentlicht am 21.04.2013 23:09:15 GMT+02:00
smutja meint:
Habe das Problem auch bei meinem BDP 2980/12. Der Film macht so echt keinen Spaß und ist regelrecht anstrengend. 2D ist hingegen top. Dumm nur das extra wegen dem Hobbit die 3D-Brillen gekauft wurden und ausgerechnet der nicht richtig läuft. Avengers und Zorn der Titanen war von der Qualität her richtig super.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.04.2013 23:19:35 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.04.2013 23:20:25 GMT+02:00
R. Schweizer meint:
Genau das hab ich auch erlebt und desshalb hier hingeschrieben!
Der Support ist lediglich bei halbwegs aktuellen Geräten gegeben, wobei der auch alles andere als gelungen zu bewerten ist. Ältere Geräte (so wie mein BDP8000) werden gnadenlos unter den Tisch fallen gelassen. Selbst Sony veröffentlicht noch für 3-4 Jahre alte Player in gewissen Abständen Updates (von sich aus, ohne das im Feld Probleme aufgetreten sind).
Im offiziellen Forum auf der Philips-Seite werden Kunden eingeladen die neusten Firmware-Updates auzuprobieren und ihre Erfahrungen mitzuteilen. Diese fallen meist auch entsprechend negativ aus, da funktionieren Features nach dem Update z.T. nicht, nicht mehr richtig oder fehlerhaft funktionieren und/oder Fehler nicht behoben wurden! Wenn man sich das dort durchließt kommt mir das so vor, als ob Philips in dem Bereich die Kunden als Software-Tester benutzt/missbraucht!
An anderer Stelle will Philips von den Forenbenutzern gerne Anregungen für die Geräte für das Jahr 2014 haben. Hört sich ja erstmal sehr schön an wenn eine Firma so pro-aktiv auf seine Kunden und ihre Wünsche eingeht. Jedoch wird schnell klar, das viele Wünsche eigentlich auch heute schon umsetztbar wären bzw. gewesen wären. Lediglich will Philips die Software nicht mehr anfassen und erweitern - würde ja auch keiner die neuen Geräte kaufen wenn bei schon verkauften noch zusätzlich was hinzu kommen würde.

Wer sich das Forum mal genauer anschauen will und dort seinen Unmut bzw. seine Meinung zu bestehenden Problemen kunt tun will kann das hier tun:

http://www.supportforum.philips.com/de/forumdisplay.php?168-Blu-Ray-Home-Media-Player-Forum

(natürlich nur in gepflegter Art und Weise ;-) ).

Veröffentlicht am 22.04.2013 01:02:02 GMT+02:00
O. Engel meint:
Ich schaue auch mit einem Sony BDP-S 790 und einem Samsung TV der ES Serie mit 55 Zoll (UE55ES7090). Ich habe die streifigen Unschärfen beim Überfliegen so ca. 5 bis 6 mal im Film bemerkt, der Rest des Filmes ist gestochen scharf und z.Z. das beste 2D Bild / 3D Bild das ich kenne. Der Fehler sollte aber dennoch behoben werden. Sollte es ein neuer Kopierschutz sein der die Unschärfen verursacht, kann es nicht sein, dass die Käufer der Original Discs die Probleme wieder haben.

Veröffentlicht am 22.04.2013 11:33:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2013 11:34:07 GMT+02:00
Ich hatte das Problem mit meinem Phillips BDP3380/12. Ich habe ihn direkt gegen den Samsung BD-E5500 ersetzt und seitdem gibt es keine Probleme. Der 3D Effekt ist sehr schön anzusehen und angenehm für die Augen. Zudem "vibriert" der Player nicht so wie zuvor der von Phillips, beim Rotieren der Blu Ray. Ab jetzt nur noch Samsung! In Verbindung mit meinem Samsung Smart TV sicherlich auch die beste Kombi.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 12:46:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2013 12:49:05 GMT+02:00
Eigenartig, ich habe den Hobbit auch auf meinem Sony BDP-S790 (letzte Firmware vom Herbst 2012) gesehen, und es war ein Erlebnis.
Und ich hatte keinen erkennbaren Bildfehler oder Unschärfen.
Als Fernseher nutze ich einen Philips 50PFL7956 21:9 LED.
Wie gesagt, selbst meine Frau, die bisher bei 3D immer eher gelangweilt bis skeptisch war, ist schwer begeistert.
Besonder die Tiefe der Landschaften ist atemberaubend.
Sollte hier die Streuueng bei den Pressungen so groß sein ?
Hab ich eben Glück gehabt

Veröffentlicht am 22.04.2013 14:29:37 GMT+02:00
Quarter meint:
Hallo, ich habe heute mal ins Philips-Support-Forum geschaut, da gibt es auch schon einige Anfragen, nur leider noch kein Kommentar von Philips. Nicht besonders kundenfreundlich! :-(

Veröffentlicht am 22.04.2013 14:55:35 GMT+02:00
Quarter meint:
Hallo nochmal, hat eventuell einer mal bei Warner nachgefragt und vielleich sogar eine Antwort erhalten, ich hab leider bis jetzt keine bekommen....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.04.2013 16:58:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2013 17:14:20 GMT+02:00
Ernst August meint:
Hallo, derselbe Effekt war bei meinem Fantec : ich mußte die Funktion
' Swap L&R' anklicken, und Vordergrund und 'Tiefe' wechselten.
-Bei meinem Panasonic Blu-ray Player war alles einwandfrei...
-Eine neue Version Kopierschutz, die nicht alle Player gleich verdauen ???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 10:17:13 GMT+02:00
M. Schaller meint:
Hallo,
R. Schweizer ich habe auch den BDP8000 wie stellt sich das Abspielproblem der Blu-ray 3D Der Hobbit bitte genau da weil ich wollte mir den Film auch zulegen
Ich Bedanke mich
Gruss

Veröffentlicht am 23.04.2013 15:09:55 GMT+02:00
Iskawesti meint:
Ich nutze einen Yamaha DB-A 1020. Bei mir konnte ich den Fehler lokalisieren. Auf meinem Yamaha Player werden die Bilder um eins versetzt wiedergegeben. Das heist, Bild 1 L mit Bild 2 R. Das ist auch der Grund, warum das Problem bei schnellen Bewegungen auftritt. Das erste und zweite Bild zeigen verschiedene Ereignisse, weil im zweiten Bild eine Bewegung schon fortgeschrittener ist. Da kommt natürlich das Auge durcheinader und verursacht die Unschärfe. Meine PS3 gibt den Film korrekt wieder.
Bei 15:34 spricht Gandalf mit dem Hobbit und der läuft die Treppe zu seinem Haus hoch. Im Standbild kann ich erkennen, dass die Füße (Beim Treppenlaufen) vom linkem zum rechten Auge verschiedene Positionen haben. Und damit ist nicht der Winkel zwischen links und rechts gemeint.

Vieleicht kann der eine oder andere das mal prüfen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 16:49:05 GMT+02:00
Mata Hari meint:
im Philips Forum diesen Kommentar gefunden,der mein Problem genau wiedergibt
Vielleicht interessant für Euch..Hallo,
bei meinem BDP 5200/12 tritt ein Problem durch eine Asynchronität der Bilder für rechtes und linkes Auge auf. Besonders bei schnellen Bewegungen führt dies zu einem drastischen Unschärfe-Effekt. Die beiden Bilder scheinen zeitversetzt zu laufen, ergeben also zusammengenommen kein klares, scharfes Bild. Die Filme sind mit diesem Fehler unanschaubar.
Leider häuft sich dieses Ärgernis, da dieser Fehler bereits bei drei 3D-Filmen neueren Produktionsdatums auftritt:

Veröffentlicht am 23.04.2013 18:01:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.04.2013 18:04:34 GMT+02:00
Iskawesti meint:
Welche 3 Filme sind es?

Dann bin ich froh, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin. Hilft aber auch nichts....warten auf FW Update.

Veröffentlicht am 23.04.2013 20:07:28 GMT+02:00
Quarter meint:
Hab`s auch im Support Forum von Philips gelesen. Es sind Hobbit, Prometheus, Ice Age 4. Die Leute dort sind schon mächtig genervt und frustriert. Hört sich da an als müssen die von Philips noch länger drüber brüten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 20:22:59 GMT+02:00
Was soll ich sagen auf meinen 3D Heimkinosystem (halbes Jahr alt) läuft der Film überhaupt nicht.
Icfh dachte okay, ein Update nötig, aber witzigerweise ist schon die aktuellste Software drauf.
Bei Bekannten (auch ein Philips Gerät) lief der Film einwandfrei, da ich erst dachte mit der DVD stimmt etwas nicht.
Jetzt habe ich einen tollen Film und (dachte ich zumindest) ein tolles Heimkinosystem, aber beides ist leider nicht kompatibel. Ich werde mir in der Hinsicht wohl nichts mehr von Philips kaufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 21:22:41 GMT+02:00
Holger Fuchs meint:
Ice Age kann ich nicht beurteilen. Aber Prometheus lief bei mir tadellos auf dem Philips. Hab mir gestern nen Samsung-Player geholt und konnte den Hobbit endlich in tadelloser Qualität genießen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 21:34:42 GMT+02:00
Marty meint:
Kann das sein, dass Du Prometheus mit einer älteren Firmware angeschaut hattest und dass es jetzt nicht mehr geht? Ich habe den Verdacht, dass ein Downgrade zu einer älteren Firmware das Problem lösen könnte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 22:01:42 GMT+02:00
Holger Fuchs meint:
Wäre möglich. Habe erst vor ca. 2-3 Wochen auf die aktuelle Fimware upgedatet. Prometheus sah ich davor. Müsste ich noch mal testen...

Veröffentlicht am 26.04.2013 20:15:27 GMT+02:00
ararat meint:
Die Bluray (2D/3D) läuft zwar einwandfrei auf Philips BDP7700 (neueste Firmware 3.71) + Philips 21:9 TV,
ABER es ist wieder einmal der falsche Ton auf den Scheiben (von Freunden mit anderen Playern und anderen Surroundanlagen telefonisch bestätigt).

Kein 7.1 HD Master Ton - nur der DTS ES (Habs mit HDR Extended, Teil 1, Die Gefährten getestet - mein Pioneer VSX 2020 zeigt dort den Master Ton, aber beim Hobbit nicht.

Veröffentlicht am 27.04.2013 10:32:07 GMT+02:00
Tobias Michel meint:
Hab auch das Problem mit der extremen Bewegungsunschärfe in der 3D Version. Als Player hab ich den BDP 2980. Hatte zuerst eine Anfrage an Warner geschickt, die wiesen aber jegliche Schuld von sich und schoben diese an den Hersteller des Blurayplayers ab...
Beim Philips Support zeigte man sich immerhin interessierter an dem Problem, als bei Warner und wollte die genauen Daten des Players, der Firmware, sowie von der Disk haben. Aktuell warte ich wieder auf eine Antwort. Werde den Status hier aktualisieren, sobald ich die bekommen habe.

Veröffentlicht am 27.04.2013 11:28:19 GMT+02:00
MrBlueSky meint:
Philips BDP 7700: absolut perfekt in (3D)-Bild und Ton!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.04.2013 12:47:24 GMT+02:00
R., Thomas meint:
ich habe mein Problem mit dem Philips BDP 3380/12 vor einigen Tagen ausführlich dem Philips-Support mitgeteilt, dort hat man es an die zuständige Stelle weitergeleitet, ein Firmwareupdate könnte also theoretisch kommen, dann auch für andere betroffenen Player, nur wann bleibt abzuwarten.
Ich bin am überlegen einen anderen Player zu kaufen, war allerdings bisher mit der geringen Lautstärkeentwicklung meines BDP 3380/12 sehr zufrieden, ist ja auch ein nicht zu verachtendes Kaufargument bei den 3D-Playern!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.04.2013 19:39:49 GMT+02:00
M. Sohn meint:
Wie in meiner Rezension beschrieben,hatte ich ich keine Probleme mit dem BDP9600 in 3D (alte Firmware 1.56)
MfG

Veröffentlicht am 28.04.2013 13:55:25 GMT+02:00
ararat meint:
Offenbar haben die Bildformat-Einstellung des TVs und des Players einen Einfluss auf die Bewegungsunschärfe. (Meine Kombi: Blurayplayer Philips BDP7700 + Philips 21:9 TV 50PFL7956K)

Ich hatte anfangs auch starke Wischeffekte. Dann stellte ich fest, dass bestimmte Zoomeinstellungen beim TV weniger betroffen waren als andere und am Ende habe ich mein Setup der Geräte überprüft.
Die TV-Bildformat-Einstellung "Autofit" meines Blurayplayers führte dazu, dass das Bildmaterial von Hobbit 3D falsch an meinen angeschlossenen 21:9 Fernseher (gezoomt ohne schwarze Balken oben und unten) als 16:9 Vollformat übertragen wurde.

>>>Manche mögen die "Autofit" Einstellung an ihren 16 :9 TV Geräten - dadurch laufen alle Filme dort ohne Balken - bei 21 : 9 TVs ist diese Einstellung aber unbrauchbar.
Meines Erachtens hatte ich "Autofit" im BDP 7700 Blurayplayer niemals selbst eingestellt. Evtl. hat eines der letzten Firmwareupdates (4K2K-TVs mit 3840 × 2160 Pixeln / Quad Full HD 2160p werden inzwischen offiziell unterstützt) das vorgenommen?
Ich habe zwei dieser Player daheim und hatte einen davon (an LG 42LW4500 - 16 : 9 3D TV) auf "16:9" gestellt und den anderen (Philips 50PFL7956K - 21:9 3D TV) auf "16 :9 Breitbild". Bei meiner Kontrolle heute standen sie aber beide auf "Autofit".<<<

Folge:
Steht mein Philips 21 : 9 Fernseher auf "Autozoom" gibt er alle Formate möglichst unverzerrt wieder, - also 16:9 Filme (1,78 :1 / 1,85 :1) mit schwarzen Balken links und rechts und 2,40 :1 /2,35 :1 Filme vollflächig.
Hobbit 3D (2,40 : 1) wurde bei "Autozoom" wegen der falschen Blurayplayer-Einstellung aber falsch wie ein 16 : 9 Film übertragen und angezeigt. Ein vollflächiges Bild konnte ich nur erreichen, wenn ich den Fernseher per Formateinstellung 21 :9 / 21 :9 Untertitel / Breitbild dazu zwang. Das "Autozoom" des TVs selbst vermochte dieses nicht (logischerweise).

Nach Änderung der Einstellung im Blurayplayer von "Autofit" auf "16 : 9 Breitbildfernseher", zeigte der Fernseher den Hobbit 1 Sekunde lang korrekt mit schwarzen Balken oben, unten, links, rechts und zoomte dann ebenfalls korrekt selbständig auf Vollbild auf. Danach gab es keine Bewegungsunschärfen beim Hobbit mehr und ein Bild vom Feinsten.

Lange Rede kurzer Sinn: Nicht nur die Bildoptimierer des TV-Gerätes ein-/auszuschalten/zu optimieren, sondern auch einmal die korrekte Formateinstellung zu überprüfen, lohnt sich.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  48
Beiträge insgesamt:  74
Erster Beitrag:  20.04.2013
Jüngster Beitrag:  02.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 10 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [Blu-ray 3D + Blu-ray]
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [Blu-ray 3D + Blu-ray] von Cate Blanchett (Blu-ray - 2013)
4.3 von 5 Sternen   (2.160)