Hitzschlag: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hitzschlag: Ein Fall f&uu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Hitzschlag: Ein Fall für Heller und Verhoeven. Roman (Krimi/Thriller) Gebundene Ausgabe – 17. Februar 2012

6 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 4,99 EUR 1,74
61 neu ab EUR 4,99 10 gebraucht ab EUR 1,74 1 Sammlerstück ab EUR 14,95

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Hitzschlag: Ein Fall für Heller und Verhoeven. Roman (Krimi/Thriller) + Schneetreiben: Ein Fall für Heller und Verhoeven (Krimi/Thriller)
Preis für beide: EUR 39,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH (17. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455403018
  • ISBN-13: 978-3455403015
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 4 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 708.177 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Winnie Heller und Hendrik Verhoeven ist schnell klar, warum der Serienvergewaltiger von der Presse als »Artist« bezeichnet wird: Seine Fähigkeiten, Frauen auszuspionieren und unbemerkt in ihre Wohnungen einzudringen, sind virtuos. Umso seltsamer die Ungereimtheiten im jüngsten Fall der Serie, in dem der Ehemann des Opfers erschossen wurde. Warum passt die junge Russin so gar nicht ins Beuteschema des Artisten? Und wie konnte es passieren, dass sich der akribische Planer vom Ehemann überraschen ließ? Fragen, die sich nicht nur die Ermittler stellen. Auch der Artist selbst ist auf der Jagd, denn irgendjemand versucht, ihm einen Mord anzuhängen, den er gar nicht begangen hat.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Silvia Roth studierte Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie und arbeitete einige Jahre in unterschiedlichen Berufen, bevor sie mit dem Schreiben begann. Bei Hoffmann und Campe erschienen bislang drei Romane mit den Serienhelden Hendrik Verhoeven und Winnie Heller: »Der Beutegänger« (2007), »Querschläger« (2008) und zuletzt »Schattenriss« (2009), der für den Glauser-Preis nominiert wurde. 2011 erschien der Psychothriller »Blut von deinem Blute«. Silvia Roth lebt mit ihrer Familie in Deutschland und Italien.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hase Cäsar am 25. April 2012
Format: Gebundene Ausgabe
nach dem öden "Blut von deinem Blute" war ich beim neuen Band der Heller/Verhoeven Reihe zuerst etwas mißtrauisch.

Aber das hat sich schon nach den ersten Seiten gelegt. Frau Roth schreibt spannend, mit guter Figurenzeichnung und für mich war das wieder ein echter Pageturner.

Ok, manchmal erinnern die beiden Protagonisten an Lynley und Havers, aber nicht so, daß es mich stören würde.

Also für mich nach wie vor eine Reihe, die ich guten Gewissens empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Büchersüchtig TOP 1000 REZENSENT am 9. November 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
INHALT:
Die Tropenhitze und ein perfider Vergewaltiger (der von der Presse als "Artist" bezeichnet wird, weil er unbemerkt in die Wohnungen seiner Opfer einsteigt) halten Wiesbaden in Atem. Doch die letzte Vergewaltigung passt so gar nicht in das Schema des Artisten, denn der Ehemann des Opfers Irina Portner wird erschossen in der Wohnung aufgefunden. Wurden die ausgeklügelten Pläne des Täters durchkreuzt oder versucht jemand, dem Artisten, den Mord an Jan Portner anzuhängen? Diese Fragen beschäftigen nicht nur den Vergewaltiger, sondern auch die zuständigen Ermittler Hendrik Verhoeven und Winnie Heller...

MEINE KURZMEINUNG:
Kauf-/Lesegrund: Ich hatte diese Krimireihe schon aus den Augen verloren und deshalb bei der wunderschön gestalteten TB-Ausgabe zugeschlagen.

Reihe: 4. Band der Hendrik Verhoeven & Winnie Heller-Reihe, knüpft an den Vorgänger "Schattenriss" an.

Handlungsschauplatz: Wiesbaden

Handlungsdauer: Die Story beginnt im Juni mit dem Prolog und endet im August mit dem Epilog.

Hauptpersonen: Kommissar Hendrik Verhoeven, wird in Kürze zum 2. Mal Vater und ist zu seiner Frau Silvie und Tochter Nina überfürsorglich. Seit knapp 2 Jahren arbeitet er mit seiner Partnerin Winnie Heller zusammen. Die toughe, hilfsbereite Polizistin hat ein abgeschlossenes Studium in Psychologie bzw. Kriminologie und ist noch immer Single. Nach nunmehr 4 Bänden habe ich das ungleiche Ermittlerduo Verhoeven & Heller ins Herz geschlossen, denn die Kommissare sind interessante Charaktere mit Ecken und Kanten.

Nebenfiguren: Alte Bekannte wie Rechtsmedizinerin Dr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nöni am 28. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Hitzschlag ist der vierte Band aus der Krimi-Serie um die Ermittler Winnie Heller und Henrik Verhoeven und storytechnisch der bislang gelungenste.

ACHTUNG: Hier wird Bezug genommen auf Inhalte.

Dieses Mal geht es um einen Vergewaltiger, der seine Opfer im eigenen Heim aufsucht und von Mal zu Mal brutaler vorgeht. Das Besondere an der Geschichte: Dem Täter kommt ein Erpresser in die Quere, und plötzlich gibt es ein Todesopfer, so dass die Vergewaltigungsserie ein Fall für die Mordkommission wird. Ein brillanter Kunstgriff der Autorin, der die Spannung deutlich steigert, da der Vergewaltiger, dessen Identität dem Leser von Anfang an bekannt ist, unter Druck gerät und damit sowohl Jäger als auch Gejagter ist.
Im Gegensatz zum Vorgängerband Schattenriss, bei dem der elend langen Innensicht eines Geiseldramas ein zu kurzes und wie eben noch schnell rangeklatscht wirkendes Finale gegenübersteht, ist der Spannungsbogen hier ausgewogen und entwickelt einen guten Sog. Die Erzählperspektiven wechseln wieder zwischen den einzelnen Figuren und sorgen für gute Abwechslung, auch wenn diesmal die Sicht Verhoevens sehr kurz kommt und der Fokus deutlich bei Winnie Heller liegt.
Die üblichen Einsprengsel aus den Privatleben der Kommissare sind nett und ufern nicht zu sehr aus. Für Neueinsteiger in die Serie mag das ein oder andere Detail zunächst nichtssagend erscheinen, doch sind die Passagen so gut eingearbeitet, dass sie den Lesefluss nicht stören dürften, sondern als verzierendes Beiwerk durchgehen.
Dass den Ermittlern ihre entscheidenden Fortschritte mal wieder durch beinahe hellseherische Eingebungen gelingen, mag dem ein oder anderen Realisten aufstoßen, hat mich jedoch nicht gestört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden