Facebook Twitter Pinterest
EUR 29,90 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von media-games-berlin-tegel
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hitman: Absolution (100% uncut) - [PC]

von Eidos
Plattform : Windows 7, Windows Vista
Alterseinstufung: USK ab 18
3.5 von 5 Sternen 145 Kundenrezensionen

Preis: EUR 29,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch media-games-berlin-tegel. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
PC
Standard
2 neu ab EUR 29,90

Wird oft zusammen gekauft

  • Hitman: Absolution (100% uncut) - [PC]
  • +
  • Max Payne 3 (uncut) [PEGI] - [PC]
Gesamtpreis: EUR 39,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

  • Plattform: Windows 7 / Vista
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel

Auszeichnungen

Plattform: PC | Version: Standard
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B00527KSIA
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,6 x 1,4 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 20. November 2012
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 145 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.090 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

HITMAN: ABSOLUTION erzählt die Geschichte von Agent 47, einem kaltblütigen Killer, der seinen bisher gefährlichsten Auftrag erhält. Verraten von jenen, denen er vertraut hat und von der Polizei gejagt, findet er sich mitten im Zentrum einer dunklen Verschwörung wieder und muss sich bei seiner Suche nach der Wahrheit auf eine ganz persönliche Reise durch eine korrupte und verdorbene Welt einlassen.

Hitman: Absolution  , Abbildung #01
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Hitman: Absolution  , Abbildung #02
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Hitman: Absolution  , Abbildung #03
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Dein bisher gefährlichster Auftrag und eine ganz persönliche Reise durch eine korrupte und verdorbene Welt!

In HITMAN: ABSOLUTION muss der "Original Assassin" seinen bisher gefährlichsten und persönlichsten Auftrag zu Ende bringen. Verraten von seinen Auftraggebern und gejagt von der Polizei, kämpft sich Agent 47 durch eine verschobene und korrupte Welt. Mit facettenreichen Verkleidungsmöglichkeiten kannst Du noch tiefer in das Spielgeschehen eingreifen und Dich potentiellen Opfern noch unentdeckter nähern. Doch die Verkleidung sollte sorgfältig ausgewählt sein, da die einmal angenommene Verkleidung ganz bestimmte Reaktionen aus der Umwelt zur Folge hat. Der Instinkt Modus erlaubt es Dir, die Welt aus der Perspektive von Agent 47 zu erleben. So sieht er aus seinem Blickwinkel, auf welcher bevorzugten Route patrouillierende Gegner agieren werden und auch, wie Agent 47 seine restliche Umgebung wahrnimmt: wie er nach Fluchtwegen, verwertbaren Waffen oder Shortcuts sucht. Der Instinkt-Modus kann außerdem dazu verwendet werden, sich unerkannt in die feindlichen Reihen einzuschleusen oder um in die Rolle einer anderen Person zu schlüpfen und sich so zu tarnen, statt zu verstecken. Oder man wählt eine progressivere Vorgehensweise und versucht es mit Point-Shooting - einem neuen Feature, das es Dir ermöglicht, letzten Widerstand zu leisten und mehrere Gegner auf einmal auszuschalten.

Hitman: Absolution  , Abbildung #04
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Hitman: Absolution  , Abbildung #05
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Hitman: Absolution  , Abbildung #06
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Erstklassiges Spieldesign und filmreife Handlung in Hollywood-Manier!

Mithilfe der neuen Glacier 2-Technologie von IO Interactive wurde HITMAN: ABSOLUTION von Grund auf neu erschaffen, wodurch eine filmreife Handlung, atemberaubende Detail-Vielfalt und ein erstklassiges Spiel- und Sounddesign entstanden sind. Dabei wird erfolgreich die beliebte Gameplay-Mechaniken mit völlig neuen Features kombiniert. Eine hoch entwickelte Spielmechanik und ein ausgeklügeltes, neues AI-System sorgen für ein lohnendes Spielerlebnis, ganz gleich welcher Spielstil für Agent 47’s Missionen ausgewählt wird. So kannst Du in der Rolle von Agent 47 nicht nur seinen Opfern wie ein Raubtier auflauern, sondern kannst gleichzeitig auch im z.B. Kugelhagel agieren. Figuren agieren mit einer Vielzahl von Reaktionsmöglichkeiten so lebensecht, dass für Dich der Eindruck entsteht, als sähest Du die Welt mit Deinen eigenen Augen. Dies ist erst durch die hervorragende Zusammenarbeit mit Schauspielern aus Hollywood möglich geworden, deren realistische Bewegungsabläufe erfasst und in das Spiel integriert wurden. Dadurch kann in HITMAN: ABSOLUTION jeder Moment zur Geschichte werden.

Features:

  • Der neue Agent 47
    HITMAN: ABSOLUTION muss der "Original Assassin" seinen bisher gefährlichsten und persönlichsten Auftrag zu Ende bringen. Verraten von seinen Auftraggebern und gejagt von der Polizei, kämpft sich Agent 47 durch eine verschobene und korrupte Welt.
  • Premiere der Glacier 2™-Technologie
    HITMAN: ABSOLUTION wurde von Grund auf neu erschaffen, wodurch eine filmreife Handlung, eine atemberaubende Detail-Vielfalt und ein erstklassiges Spiel- und Sounddesign entstanden sind.
  • Entscheidungsfreiheit
    Eine hoch entwickelte Spielmechanik und ein ausgeklügeltes, neues AI-System sorgen für ein lohnendes Spielerlebnis, ganz gleich welcher Spielstil für Agent 47’s Missionen ausgewählt wird. So kann der Spieler in der Rolle von Agent 47 nicht nur seinen Opfern wie ein Raubtier auflauern, sondern er kann gleichzeitig auch im z.B. Kugelhagel agieren.
  • Eine Welt nahe der Realität
    Figuren agieren mit einer Vielzahl von Reaktionsmöglichkeiten so lebensecht, dass für den Spieler der Eindruck entsteht, als sehe man die Welt mit seinen eigenen Augen. Dies ist erst durch die hervorragende Zusammenarbeit mit Schauspielern aus Hollywood möglich geworden, deren realistische Bewegungsabläufe erfasst und in das Spiel integriert wurden. Dadurch kann in HITMAN: ABSOLUTION jeder Moment zur Geschichte werden.
  • Verkleidungen
    Mit facettenreichen Verkleidungsmöglichkeiten können Spieler noch tiefer in das Spielgeschehen eingreifen und potentiellen Opfer kann sich noch unentdeckter genähert werden. Doch die Verkleidung sollte sorgfältig ausgewählt sein, da die einmal angenommene Verkleidung ganz bestimmte Reaktionen aus der Umwelt zur Folge hat.
  • Instinkt Modus
    Der Instinkt Modus erlaubt es dem Spieler, die Welt aus der Perspektive von Agent 47 zu erleben. So sieht er aus seinem Blickwinkel, auf welcher bevorzugten Route patrouillierende Gegner agieren werden und auch, wie Agent 47 seine restliche Umgebung wahrnimmt: wie er nach Fluchtwegen, verwertbaren Waffen oder Shortcuts sucht. Der Instinkt-Modus kann außerdem dazu verwendet werden, sich unerkannt in die feindlichen Reihen einzuschleusen oder um in die Rolle einer anderen Person zu schlüpfen und sich so zu tarnen, statt zu verstecken. Oder man wählt eine progressivere Vorgehensweise und versucht es mit Point-Shooting - einem neuen Feature, das es dem Spieler ermöglicht, letzten Widerstand zu leisten und mehrere Gegner auf einmal auszuschalten.

Pressestimmen:

Gamereactor.de - 10 von 10 - AWARD
»Im Ernst! Es versprechen ja immer alle, aber Hitman: Absolution kann wirklich beides: Stealth und Action.«

Ingame.de - 95% - REDAKTIONSTIPP
»Der bis jetzt beste Teil der Hitman-Serie und eine sichere Investition über die kalten Wintertage hinweg.«

Spieletipps.de - 91% - AWARD
»Hitman Absolution lohnt sich! Dichte Atmosphäre, eine packende Geschichte und viele kreative Möglichkeiten den Auftrag zu erledigen. Der Traum aller virtuellen Profi-Killer.«

Gamersglobal.de - 90%
»Fans von Schleich-Actionspielen kommen mit Hitman - Absolution voll auf ihre Kosten.«

Gamesaktuell.de - 90% - HIT-AWARD
»Hitman: Absolution überflügelt Assassin’s CreedIII«

Looki.de - 90% - GOLD-AWARD
»Ich war gespannt darauf, wie sich der Hitman nach einigen Jahren Ruhepause schlagen wird. Nachdem ich nun einige Stunden mit dem Auftragskiller verbracht habe kann ich nur sagen: hervorragend!«

Demonews.de - 90% - AWARD
»Meiner Meinung nach solltet ihr dem Hitman unbedingt den Auftrag erteilen, euch mit einem spannenden Action-Spektakel in den kalten Wintertagen zu elektrisieren.«

Computer Bild Spiele - Wertung: 1,75
»Die vielfältigen Aufträge lassen kaum Verschnaufpausen und keine Langeweile zu - aber es sind vor allem die Dialoge und die Atmosphäre, die Hitman vom makabren Rätselklassiker in einen Blockbuster verwandeln.«

Gameswelt.de - 89% - AWARD
»Nach Hitman: Absolution kommt einem die Konkurrenz fast durchgehend wie eine Ansammlung von immer gleichen Rail-Shootern vor.«

PCGames - 88% - GOLD- und EDITOR’S CHOIDE-AWARD
»Wer braucht schon Altair und seine Nachfahren, wenn Agent 47 zur Höchstform aufläuft!«


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: StandardPlattform: PC
Ich finde es schade, dass der Spiele-Trend immer mehr in eine bestimmte Richtung geht.
Leider ist das auch hier der Fall. Mit der grandiosen Hitman-Reihe hat dieser Teil nur noch die Titelfigur gemein. Vom Gameplay gleicht es eher Splinter Cell. Was ja an sich nicht schlecht ist, aber es ist eben kein Hitman.
Was Hitman so besonders gemacht hat, war das Gefühl, in die Haut eines Jägers zu schlüpfen, der sich geschickt seines Widersachers/Opfers (meistens ja ein fieser Verbrecher) entledigt und dabei diverse Vorgehensweisen zur Auswahl hat. Man hatte halt Aufträge.
Dieses Gefühl vermisse ich in diesem Teil. Man kann nichts mehr planen. Es gibt keine Aufträge. Es gibt keine Waffenwahl. Es gibt kein Geld. Es gibt keine Waffen Upgrades. Es gibt keinen skurrilen Humor mehr, nur noch Brutalität. Meist kommt man ohne Verkleidung überhaupt nirgends mehr hin, und mit Verkleidung steht man ständig unter Druck, jeden Moment aufzufliegen.
Es gibt einen großen Handlungsstrang. Es gibt Punkte zu sammeln, die dann in bestimmter Reihenfolge Fähigkeiten des Hitmans verbessern.
Jeder größere Spielabschnitt ist in mehrere kleine unterteilt, die an einzelnen Checkpoints miteinander verbunden sind. Man muss sich von Checkpoint zu Checkpoint bewegen, sonst geht das Spiel nicht weiter. Hier ist dann die einzig freie Wahl der Methoden gegeben, die für das gesamte Level suggeriert werden. Mit anderen Worten: WIE sie die 3 Sicherungen einsammeln, um damit den Fahrstuhl in Gang zu kriegen, ist Ihnen überlassen. Aber bevor Sie das geschafft haben, geht's nicht weiter. Finden Sie den Ausgang! Finden Sie den Zugang zum Gebäude! Machen Sie jetzt dies! Machen Sie jetzt das! Töten Sie jetzt den und den!
Lesen Sie weiter... ›
20 Kommentare 136 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC Verifizierter Kauf
Hitman Absolution hat in mir zweigeteilte Gefühle ausgelöst.
Einerseits ist es das mit Abstand hübscheste Hitman (gab ja auch schon mal Rückschritte in der Vergangenheit), andererseits ist es kein Hitman mehr.
Detaillierte Planung? Fehlanzeige!
Instinkt? Tja ... 47 hat einen Instinkt. Und was für einen: "Ich muss gerade durch schlauchige Levels, ohne zuviel Aufsehen zu erregen. Dafür bekomme ich Punkte. Ich weiß zwar nicht, was ich damit anfangen soll, aber Hauptsache ich hab welche ..." Ist das wirklich Instinkt?
Die Gegner: Erkennen einen bereits auf 50m Entfernung als Nicht-Kollege, obwohl man eine perfekte Verkleidung hat. Klar ist das irgendwie auch realitätsnah. Aber mir kann keiner erklären, dass z.B. in einer Industrieanlage, wo hunderte Securities herumspazieren, jeder jeden kennt und sofort identifiziert. Andererseits agieren sie wieder teilweise sowas von normal (oder besser gesagt, real), dass einem die Spucke weg bleibt. Beispielsweise, wenn sie nach dem glatzköpfigen Agenten suchen, weil sie einige ihrer Kollegen plötzlich vermissen. Denn deren Routen sind in diesem Zustand meist absolut unberechenbar und ein vermeintlich perfektes Versteck wird gleich zum persönlichen Alptraum, insofern sich dieses nicht in einem Schrank oder einer Kiste befindet. Aber keine Angst - spätestens eine Minute später gehen sie wieder ihrem Alltag nach, als wäre nichts gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC
Wie viele andere Kommentatoren bin ich auch ein Hitman-Fan seit "Codename 47" und habe alle Teile durchgespielt.

Der neue Hitman hinterlässt bei mir aber gemischte Gefühle.

Die Grafik ist top. Wobei es auf meinem PC zu teilweise heftigen Rucklern und einem krassen Aussetzer im drittletzten Level beim Setzen von mehreren Point-Kills kam (Grafik: Radeon HD 6850, RAM: 8GB, AMD Quadcore). Auf meinem kleinen 13 Zoller Lenovo mit Hybridgrafik (und entsprechend niedriger Auflösung) läuft es ohne größere Probleme.

Zurück zum Spiel:

Zum Teil ist Absolution für Hitman das, was Conviction für Splinter Cell ist. Die grundlegende Spielemechanik geht verloren. Es sind beides eigentlich nur noch Pseudo-Stealthspiele. Wobei bei Absolution der Schleichanteil noch etwas höher geblieben ist als bei Conviction mit seinen Gegnerwellen, die man abzuarbeiten hat bevor es weiter gehen kann.

Die Story ist nicht schlecht, die Bösewichte könnten auch von Tarantino in der Mittagspause ;) geschaffen worden sein. Das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass es am Ende eher zu einem Actionfilm/ -spiel mit vielen Explosionen und Shootouts verkommen ist. Für einen Klon erscheint Nr. 47 glaubwürdiger, menschlicher. Er muss Niederlagen einstecken und man sieht ihm seine Strapazen optisch an (schmutzig, im zerknitterten Anzug), er ist nicht mehr die übermächtige "Killermaschine" wie in den vorherigen Teilen.

Das es auch keine taktische Planung, Waffenauswahl und Levelkarten mehr gibt mag daran liegen, dass Nr. 47 jegliche Unterstützung durch die Agentur fehlt. Als Deserteur und auf Rachefeldzeug muss man nehmen was man kriegen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard