Hitlers Eliten nach 1945 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hitlers Eliten nach 1945 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Hitlers Eliten nach 1945 Taschenbuch – 1. Dezember 2003


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 5,90
52 neu ab EUR 9,90 8 gebraucht ab EUR 5,90
EUR 9,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Hitlers Eliten nach 1945 + Das Personenlexikon zum Dritten Reich: Wer war was vor und nach 1945 + Persilscheine und falsche Pässe. Wie die Kirchen den Nazis halfen.
Preis für alle drei: EUR 35,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423340452
  • ISBN-13: 978-3423340458
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2 x 19,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.666 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg aus den Albträumen erwachte, die ihm die nationalsozialistische Terrordiktatur bereitet hatte, war das Land ein einziger Trümmerhaufen. Doch auf dessen westlichem Teil blühte bald schon die Demokratie der Bundesrepublik Deutschland. Die Welt war des Lobes voll. Auf die Wiedergeburt der Demokratie folgte das Wirtschaftswachstum, Adenauer verankerte das Land fest in der westlich-demokratischen Werte- und Verteidigungsgemeinschaft und alle waren glücklich. Was aber war aus den ganzen Nazis geworden, die vor 1945 die deutsche Kulturnation in die tiefste Barbarei gestürzt hatten? Alle tot? Oder aus lauter Scham in der Versenkung "verschwunden"? Keineswegs. Viele setzten ihre unter und mit dem Nationalsozialismus begonnene Karriere nach dem Krieg im Dienste der Demokratie fast bruchlos (und nur zu oft ganz ohne Scham) fort. Widerwärtig!

In fünf sehr aufschlussreichen Einzeluntersuchungen über Nachkriegskarrieren von Medizinern, Unternehmern, Offizieren, Juristen und Journalisten sowie einer Bilanz des Herausgebers geht der Band der Frage nach, was aus der Elite des "Führers" nach 1945 geworden ist. Eine alles in allem sehr ernüchternde Bilanz, die man heute nur deshalb mit nur mäßigem Grausen lesen kann, weil die verstrichene Zeit dafür gesorgt hat, dass wir diese teils erbärmlichen Gestalten, von denen hier berichtet wird, am Ende doch noch losgeworden sind. Soweit sich dies beurteilen lässt, beruhen die aufschlussreichen Beiträge allesamt auf sorgfältigen Recherchen, sind dabei aber wohltuend ungeschwätzig. Was allerdings leider ausgeblendet bleibt, ist die Frage, was eigentlich aus den Eliten in der anderen Hälfte Deutschlands (oder auch in Österreich) nach dem Krieg geworden ist. Eine sicherlich nicht minder interessante Frage! Further research is necessary. --Andreas Vierecke

Pressestimmen

»Eine teilweise atemberaubende Untersuchung.«
Frankfurter Rundschau

»Der höchst informative und reich bebilderte Band bietet einen gelungenen ersten Überblick.«
Die Zeit

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wigbert Benz am 2. Dezember 2003
Format: Taschenbuch
Dieses 2001 im Campus-Verlag erschienene und in einer ARD-Dokumentationsreihe verfilmte Werk zu Leben, Wirken und Nachkriegskarriere deutscher Eliten unter Hitler ist nun auch als dtv-Taschenbuch erschienen. Wissenschaftlich fundiert UND verständlich, sachlich UND fesselnd verfasste Geschichtsliteratur - gibt es die? Ja! Prof. Dr. Norbert Frei von der Ruhr-Universität Bochum und seinen CoAutoren gelingt dies beeindruckend. Man spürt beim Lesen, dass hier historischer Sachverstand und Schreibkompetenz zusammentreffen. Beispielsweise bei der Schilderung von Unternehmerkarrierien vor und nach 1945 oder Journalisten, die den Vernichtungskrieg propagierten und nach dem Ende des Nationalsozialismus als "Verteidigungskrieg" verharmlosten. So z.B. der NS-Pressesprecher Ribbentrops und SS-Obersturmbannführer Paul Karl Schmidt alias Paul Carell, der noch 1944 Tipps für die propagandistische Rechtfertigung der Deportation und Vernichtung der Juden in Ungarn gab (S.240ff.). Aber auch alle anderen Fallbeispiele sind lesens- und nachdenkenswert. Zwei weitere seien abschließend genannt: Reinhard Gehlen war Hitlers Spionagechef für den Krieg im Osten. Nach dem Krieg baute er den bundesdeutschen Geheimdienst BND auf (S.121f.). Generalfeldmarschall Erich von Manstein, 1949 wegen Kriegsverbrechen zu 18 Jahren Haft verurteilt und Rechtfertiger der Massenerschießungen der SS-Einsatzgruppen in Zusammenarbeit mit der Wehrmacht, stieg nach dem Krieg zum Vorsitzenden des gemeinsamen Verteidigungsausschusses von Bundestag und Bundesrat auf (S.125f.) Das Werk ist unbedingt zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang Frühauf am 30. Oktober 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein ehrliches Buch über das restaurative Nachkriegsdeutschland, das zugleich Ursachen für manche gesellschaftliche Entwicklung in der Bundesrepublik bis zur Wiedervereinigung darstellt. Sollte die Bundeszentrale für politische Bildung dieses Geschichtswerk noch nicht in ihrem Publikationsprogramm haben, empfiehlt es sich dafür noch nach zehn Jahren seiner Ersterscheinung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ex libris am 3. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ein hoch interessantes und m.E. sorgfältig recherchiertes Buch über ein sehr heikles Tabuthema. Unbedingt zu empfehlen. Wer bisher - wie ich (Jg. 70) - glaubte, dass der frisch demokratisierte und vermeintlich ausgiebig entnazifizierte Staat unter Adenauer sich nichts Anderes zum Ziel machte, als die stützenden Funktionäre und Bildungsbürger des ehemaligen NS-Staates vor ein ordentliches Gericht zu stellen, damit sie eine "gerechte" und v.a. adäqute Strafe für ihre begangenen Ungehäuerlichkeiten empfangen, der irrt gewaltig. Er wird mit diesem Buch eines Besseren belehrt. Es zeigt, wie sich diverse Berufsstände durch Vertuschung, Lug, Korruption und Betrug, quasi selbst die Weste reingewaschen haben und wieder bis in die höchsten Schaltzemtralen von Politik, Kultur und Wirtschaft vordringen konnten - und danach mit vollen Renten und Pensionsbezügen den Lebensabend genossen. Und dies ohne Skrupel und jedweder Scham gegenüber dem einfachen Bürger, der die Hauptlast des verlorenen Krieges tragen musste. Hauptsache, die Pfründe waren gesichert. Es zeigt, dass Ehrlichkeit, Redlichkeit und Recht menschgemachte Erfindungen sind, die in ihrer Willkürlichkeit nicht zu überbieten sind, je nach dem, von welcher Perspektive man es subjektiv betrachtet. So wurde der neue "Rechtsstaat" nach meinem Befinden bereits schon auf einem Lügengebilde aufgebaut. Sicherlich ist es mit dem heutigen Wissen leicht, über diese Dinge zu befinden und zu urteilen, daher versuche ich mich stets, soweit möglich, in Denk- und Handlungsweisen von damals hineinzuversetzen und bisweilen ein gewisses "Verständnis" dafür aufzubringen - es gelingt mir aber nicht ausreichend.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Konnitschi-wa am 8. Juli 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe keine Sekunde bereut, das Buch gekauft und gelesen zu haben. Aber es hat mir deutlich weniger Unterhaltung bereitet als die Bücher, die aus der "Produktion" von G. Knopp kamen. Über weite Strecken hat mich der Schreibstil an die Schulbücher im Fach Geschichte erinnert, und das ist kein Lob ... diese Teile kommen sehr "trocken" daher.

Drei der fünf Kapitel würde ich vier Sterne geben, nämlich die Kapitel Mediziner, Offiziere und Juristen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Heine am 18. Mai 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Klemperer hatte sich nach dem Krieg für Dresden und der russichen Besatzungszone entschieden ("So sitze ich denn zwischen allen Stühlen: Tagebücher 1945-1959"); einfach aus dem Grund weil die Aufdeckung und Verfolgung alter Nazigrössen und SS-Chergen dort sehr ernst genommen wurde.
In diesem Buch wird schonungslos mit Jenen umgegangen die jahre- und jahrzehntelang durch bundespolitische Entscheidungen bald wieder in alte Ämter zurück konnten, als wäre nichts gewesen.

wer sich für diesen dunkelbraunen Teil bundesdeutscher Geschichte interessiert wird dieses Buch "verschlingen"!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Krimivorleser am 24. September 2005
Format: Taschenbuch
Ich habe mich in meiner Jugend immer gefragt, warum manche der Alteren die komische Redewendung auf hart arbeitende Zeitgenossen verwendeten: "Der arbeitet ja bis zur Vergasung".
Später wußte ich es dann und noch später war mir nach Studium dieses und anderer Werke des Autors auch noch klar, wie sehr nach dem Krieg auf Kontinuität gesetzt wurde. Die Masse der Täter wandelte sich schlagartig zu überzeugten Demokraten und deckten sich sodann gegenseitig. Offensichtlich kann man eine Demokratie auch mit Leuten gründen, deren Ausrichtung ganz und gar undemokratisch ist. Begreifen kann ich diese Menschen wie Globke, Kiesinger etc. immer noch nicht, aber die Mechanismen der Macht und des Verbergens echter Überzeugungen lassen mich in Diskussionen nun hellhöriger sein. Lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen