• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Hitler: Eine Biographie ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von xxldome
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: ungelesen, Stempel " preisreduziertes Mängelexemplar " am unteren Buchschnitt, Lagerspuren
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Hitler: Eine Biographie Taschenbuch – 1. Januar 1998

4.3 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 7,76
46 neu ab EUR 16,95 16 gebraucht ab EUR 7,76

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Hitler: Eine Biographie
  • +
  • Adolf Hitlers Mein Kampf
  • +
  • Das Buch Hitler (Geschichte. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 43,84
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joachim Fest, geboren am 8. Dezember 1926 in Berlin, gestorben am 11.09.2006 in Kronberg/Taunus.
Mitarbeit bei Zeitungen und Rundfunkanstalten. 1963 Chefredakteur beim NDR, 1965/66 Leiter des Fernsehmagazins Panorama. 1973 Veröffentlichung des Weltbestsellers »Hitler - Eine Biographie«.
1973 bis 1993 Herausgeber der FAZ. 1981 Ehrendoktorwürde der Universität Stuttgart. Zahlreiche zeitgeschichtliche Veröffentlichungen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich hatte mich bereits fünf Jahre mit dem Nationalsozialismus beschäftigt und hielt mich für gut informiert, bevor ich mich an das Standardwerk Joachim Fests heranwagte, doch schon das Vorwort des Verfassers, zur erweiterten Ausgabe, strafte diese Anmaßung Lügen. Dieses Buch ist so viel mehr, als nur eine Biographie Adolf Hitlers, es ersetzt durch seinen Informationsgehalt mindestens andere fünfzig Bücher über den Nationalsozialismus, indem es den Leser klare, unmissverständliche Fakten präsentiert. Egal ob es um das Leben Hitlers, seine Bauvorhaben, sein Kunstverständnis, den Antisemitismus in Europa, die „Euthanasie"-Programme den Nationalsozialistischen Kalender, den Holocaust oder die präzise Konstruktion der Massenaufmärsche geht, Joachim Fest fixiert sämtliche Aspekte des Nationalsozialismus mit einer sachlichen, kristallklaren Sprache, die sogar das Quellenverzeichnis interessant werden lässt.
Auch über die Psychologie Hitlers und die Wurzeln seines Fanatismus, über die sich bis heute Historiker den Kopf zerbrechen, liefert Fest plausible Erläuterungen, bleibt aber in seiner Argumentation immer auf dem Boden der Tatsachen, ohne sich jemals in schwammigen Spekulationen zu verlieren.
Dieses Buch überragt alles, was ich jemals über den Nationalsozialismus gelesen habe; und ich empfehle es ganz im Gegenteil nicht nur den historischen Interessenten, sondern insbesondere den Laien, die sich einen Überblick über Hitlers Leben sowie die Epoche des Nationalsozialismus verschaffen möchten. Dieses Buch allein genügt, um sich für sein ganzes Leben als historisch gut informiert zu bezeichnen, alles weitere dient nur zur Vertiefung
2 Kommentare 150 von 163 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Hitlerbuch von Joachim Fest ist mit das beste und umfassendste was es zu diesem Thema gibt.

Das besondere daran: Es ist keine biografische Lebensbeschreibung im zeitlichen Ablauf, es ist eine Psychoanalyse: Wer war dieser Mann, warum hat er so und nicht anders gehandelt?

Die Kapitel sind daher auch nicht chronologisch geordnet, sondern thematisch: Zielloses Treiben, Einstieg in die Politik, Der verkehrte Krieg, Sieger und Besiegter und vieles mehr. Jedes Kapitel versucht dabei hinter den objektiven Zeitumständen das Strickmuster der Hitlerischen Motivation und Handlungen herauszuarbeiten. Und das ist aufs eindrucksvollste gelungen, das macht die Stärke dieses Buches aus.

Die Grundelemente des Phänomens Hitler ziehen sich plötzlich als deutlich sichtbar gemachter Roter Faden durch sämtliche Phasen dieser ungewöhnlichen Karriere: Das Verhaftetsein im Denken des 19.Jahrhunderts, die germanischen Rasse- und Landnahme-Visionen, der typische Wiener Antisemitismus der Zeit, der Schock von Versailles,der radikale Revolutionär, der Schauspieler und Motivator, das politische und taktische Genie dem niemand gewachsen war, das Sendungsbewusstsein das sämtliche Opfer als unwichtig erachtete, der Spieler, der bewusst alles auf eine Karte setzte. Es konnte nur im totalen Triumph oder in der totalen Niederlage enden, Zwischentöne gibt es nicht.

Joachim Fest bietet dem Leser neben historischen Fakten vor allem eine "Innenansicht" der Person Adolf Hitler. Vieles bis dahin Unerklärbare bekommt so seine Logik und ist plötzlich verständlich.

Freilich, 1000 Seiten reiner Text ist viel Holz, Einsteiger in Sachen Hitler könnten sich mit diesem Buch schwer tun. Aber, was zumindest den Rezensenten betrifft, man legt das Buch mit dem Gefühl aus der Hand, erstmals die Person Hitler, seine Handlungen und seine Zeit wirklich begriffen zu haben.
Kommentar 32 von 36 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wer sich mit Hitler und dem Nationalsozialismus beschäftigt, kommt um Joachim C. Fest nicht herum. Das Werk mag umstritten sein, es ist und bleibt ein Standard auf höchstem fachlichem Niveau.
Die oft gestellte Frage nach dem "Wie konnte so etwas passieren?" beantwortet Joachim Fest tiefgründig und schlüssig - erspart dem Leser aber banale Erklärungsversuche sowie das Herunter(er)zählen von Daten und Fakten.

Der Autor geht vielmehr in die Person, in die Zeit hinein, spürt Motivationen und Triebfedern auf, zeichnet hervorragend das dumpfe Bild des jungen Hitler in Wien (aber neuer und besser bei Brigitte Hamann in "Hitlers Wien - Lehrjahre eines Diktators"), die stürmische Zeit des Partei-Aufbaues und den Verfall des Diktators und seines Reiches. Wir erleben anhand von Augenzeugen Hitler beinahe hautnah mit - seine Überzeugungskraft, seine Wirkung auf Menschen - sogar noch im Bunker, als schon die russischen Mörser donnern.

Das Erfolgsrezept dieses Buches ist, dass es das breit herausgearbeitete Psychogramm Hitlers mit dem der Zeit und seiner Menschen verwebt. So wird verständlich, wie gegenseitige Beeinflussung zwischen Agitator und "Menschenmasse" möglich und fruchtbar wird.
Hitler war ein Kind des 19. Jahrhunderts - und dieses endete auch erst mit ihm. Laut Fest war den Menschen der Zwischenkriegszeit bewußt, dass sie an oder in einer Zeitenwende leben. Hitler war zwar eine "verspätete" Natur, aber das Produkt seiner Zeit.
Es fehlt der Platz für eine noch so kurze Inhaltsangabe, doch muss ich pars pro toto einige wenige Themen herausheben:
H.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 19 von 22 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen