Himmelsstürmer: Zwölf Portraits und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 3 bis 5 Tagen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Himmelsstürmer: Zwölf Portraits Taschenbuch – 8. Juni 2010


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,60
35 neu ab EUR 9,99 17 gebraucht ab EUR 0,60

Wird oft zusammen gekauft

Himmelsstürmer: Zwölf Portraits + Patriarchen: Zehn Portraits + 13 wahre Geschichten: Erzählungen
Preis für alle drei: EUR 26,89

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (8. Juni 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442740754
  • ISBN-13: 978-3442740758
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 214.516 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Alex Capus, geboren 1961 in der Normandie, lebt heute in Olten. Er studierte Geschichte, Philosophie und Ethnologie in Basel und arbeitete einige Jahre als Journalist bei mehreren Schweizer Tageszeitungen.
1994 veröffentlichte er seinen ersten Erzählungsband Diese verfluchte Schwerkraft, dem seitdem vierzehn weitere Bücher mit Kurzgeschichten, Romanen und Reportagen folgten. Bei Hanser erschienen die Romane Léon und Louise (2011), Fast ein bißchen Frühling (2012),Skidoo. Meine Reise durch die Geisterstädte des Wilden Westens (2012) und Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer (2013). www.alexcapus.de


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Alex Capus´ großes Verdienst ist es, Geschichten anschaulich und amüsant zu vermitteln – mit den Lebensläufen dieser exzentrischen Helden.“ (Brigitte Extra)

"Capus erzählt anschaulich und mitreissend, ohne seinen Helden jenen Schleier des Rätselhaften und Geheimnisvollen zu rauben, der außergewöhnliche Schicksale umgibt." (Ulrich Baron im Zürcher Tagesanzeiger)

"Capus erzählt mit leichter Hand und bleibt dennoch nah an den historischen Quellen". (Süddeutsche Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Alex Capus, geboren 1961 in Frankreich, studierte Geschichte, Philosophie und Ethnologie in Basel und arbeitete während und nach seinem Studium als Journalist und Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen und bei der Schweizer Depeschenagentur. 1994 veröffentlichte Alex Capus seinen ersten Erzählband ("Diese verfluchte Schwerkraft"), dem seitdem neun weitere Bücher mit Kurzgeschichten, historischen Reportagen und Romane folgten. Capus verbindet sorgfältig recherchierte Fakten mit fiktiven Erzählebenen, in denen er die persönlichen Schicksale seiner Protagonisten einfühlsam beschreibt. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt; für seine schriftstellerische Arbeit erhielt er zahlreiche Preise. Daneben hat Capus auch als kongenialer Übersetzer von Romanen des US-amerikanischen Autors John Fante gewirkt. Alex Capus lebt als freier Schriftsteller mit seiner Familie in Olten/Schweiz.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Laternenanzünder am 1. März 2011
Format: Taschenbuch
Dieser Eindruck bleibt nach kurzweiliger Lektüre von zwölf Lebensläufen, deren Protagonisten sämtlich aus der Schweiz in die "weite Welt" aufbrachen und deren Fäden sich manchmal unbeabsichtigt kreuzen.
Bei den Motiven des Aufbruchs kann sich Capus nicht lange aufhalten; zu schillernd und spannend ist, was Menschen aus verschiedenen Jahrhunderten draußen in der Welt erlebten, was sie veränderte, siegen, staucheln oder scheitern ließ. Ein Quellenverzeichnis hilft dem Leser, sich selbst auf die Suche nach den skizzierten Personen zu machen und vielleicht noch mehr über sie zu erfahren. Denn jedes Protrait hat eine Story, die ich mir auch gut als Film vorstellen könnte. Die Kürze jeder Geschichte ist der ursprünglichen Veröffentlichung in verschiedenen Zeitungen geschuldet.
Aber auf diese Weise funkelt jede Lebensgeschichte in der Erinnerung nach und ließ mich mit der Frage zurück: Was ist geglücktes Leben?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von zueribueb TOP 1000 REZENSENT am 19. September 2010
Format: Taschenbuch
Nach "Patriarchen" legt Alex Capus mit "Himmelsstürmer" einen zweiten Band mit Portraits vor. Da es sich ursprünglich um Magazinbeiträge handelt, sind die einzelnen Texte relativ kurz und naturgemäss etwas oberflächlich. Spannend ist, das Capus verschiedene Charaktere aus der Schweiz wieder ans Licht holt, die meist bereits vergessen sind. Himmelstürmer streben nicht nur nach oben, sondern sie können auch wieder auf die Welt zurückfallen, auf den harten Boden der Realität. Folglich haben die porträtierten Personen in der Regel auch eine Verliererseite.
Alex Capus ist ein glänzender Erzähler mit dem Gespür für interessante Geschichten. Gut gemacht ist namentlich, dass die Geschichten personell miteinander verknüpft sind. Auch wird der Gegensatz von Dichtung und Wahrheit nicht verschwiegen, denn die tatsächliche und gewünschte Biographie können weit auseinanderklaffen (z.B. Bei Madame Tussaud). Insgesamt ist das Buch eine nette, kurzweilige und unterhaltsame Lektüre. Allerdings bleibt nicht viel hängen und kurz nach dem Lesen hat man die Geschichten auch schon wieder vergessen. Darum gebe ich nur 3 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wie immer, versteht es Alex Capus auch hier, zwölf ganz unterschiedliche Lebensgeschichten raffiniert zu verknüpfen. Die Beschreibung seiner Helden ist nicht trockene Historie: Im Gegenteil, Capus bringt einem die Figuren so nahe, als wären sie Verwandte aus der eigenen Familie und die Geschichten würden - wie es sich gehört mit einer guten Portion Humor gewürzt - am Familientisch erzählt. - Ich hoffe, Capus gräbt noch mehr solche Geschichten aus....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen