oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,90 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Himmel und Hölle: Jenseitsglaube von der Antike bis heute [Taschenbuch]

Bernhard Lang
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 24. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
C.H.Beck
C.H.Beck - Die Welt im Buch
Entdecken Sie weitere Bücher zu den Themen Literatur, Sachbuch und Wissenschaft im C.H.Beck-Shop.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Himmel und Hölle: Jenseitsglaube von der Antike bis heute + Mysterienkulte der Antike: Götter, Menschen, Rituale
Preis für beide: EUR 17,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 128 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 2., durchgesehene Auflage (10. Juli 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406480039
  • ISBN-13: 978-3406480034
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 11,8 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 35.713 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lang

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurz und bündig 12. März 2008
Von pl
Format:Taschenbuch
Das vorliegende Bändchen der Reihe C.H. Beck Wissen behandelt eine uralte Frage der Menschheit: Gibt es ein leben nach dem Tod? Diese Frage findet vor allem in der Antike und dem Christentum eine überaus positive Bejahung. Doch wie sieht dieses leben nach dem Tod aus? Wie Himmel und Hölle (und alle äquivalenten Bezeichnungen)? Lang versucht auf diese Fragen eine kursorische Antwort zu geben, dabei werden die unterschiedlichen von Menschen erdachten Konzeptionen durch die Geschichte kurz und bündig an den wesentlichen Charakteristika dieser vorgestellt. Dabei macht er im Wesentlichen einen Dreierschritt, zuvorderst wendet er sich dem antiken Bild (in Griechenland, im Neuen testament, im Judentum) vom menschlichen Schicksal im Jenseits zu, dann dem spätantiken Bild (die Spätantike ist für Lang das Zeitalter der Seele), und letztlich dem neuzeitlichen Jenseitsglaben. Seine Darstellung steht immer unter der Prämisse, dass es stets das Menschenbild einer Epoche ist, dass den Jenseitsglauben definiert. Es kommt ihm also auf die historische Vermittlung des Glaubens an, vor dessen Hintergrund dieser auch verständlich wird. Kurz und bündig in gut lesbaren und lebhaften Stil geschrieben, bietet das Büchlein eine lehrreiche Hinführung zur Thematik für alle Interessierten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert! 22. August 2009
Von Pamphilus
Format:Taschenbuch
Langs kleine Einführung in die Vorstellungen vom Leben nach dem Tod liest sich ausgesprochen gut und bietet einen klaren Überblick über das Thema. Die zentralen Ideen der jeweiligen Epochen werden plastisch herausgearbeitet und die Verbindungen zwischen ihnen werden deutlich. Die Lektüre des Buches vermittelt sehr schön, wie die einzelnen Vorstellungen vom Leben nach dem Tode miteinander verwandt sind und wie sich diese Lehren (auch innerhalb einer einzigen Tradition) gewandelt haben, wie sie geprägt sind von den vorherrschenden Ideen und Gedanken ihrer Zeit. Die Frage nach der Realität eines Lebens nach dem Tod spricht Lang dabei nicht an; sein Interesse gilt (vernünftigerweise)dem kulturellen Phänomen. Ein winziger Nachteil: man könnte das Literaturverzeichnis etwas erweitern und systematisieren. Ansonsten eine vorbehaltlos empfehlenswerte Einführung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch 20. März 2008
Format:Taschenbuch
Sowohl der Glaube an einen Himmel als auch der an eine Hölle sind völlig absurd. Die Juden haben in babylonischer Gefangenschaft den Glauben an die Hölle und an den Teufel von den Persern übernommen. Am besten hat mir das Konzept von Spinoza gefallen. Aber auch die neueren Vorstellungen des Jenseits sind sehr interessant. Ich persönlich glaube weder an den Himmel noch an die Hölle. Die Zeugen Jehovas glauben nicht an die Existenz der Hölle. Sie argumentieren, dass dieser Glaube von anderen Religionen herrührt. Allerdings glauben sie an die Existenz des Teufels, obwohl beide Konzepte aus Persien stammen, aus dem 10. Jahrhundert v. Chr. Beide Glaubensinhalte kommen aus der Zarathustra-Religion. Zeugen Jehovas brauchen den Glauben an den Teufel, um ihren Mitgliedern Angst zu machen und um sie zu manipulieren. Wer den Menschen Angst macht, kontrolliert sie. Deshalb glauben sie auch an Dämonen usw., obwohl bekannt ist, dass in der Antike aus niederen griechischen Göttern im Christentum Dämonen wurden. Es gibt Zeugen Jehovas, die keine gebrauchten Möbel kaufen, weil sie glauben, dass diese dämonisiert sein könnten. Deshalb kaufen sie nur neuwertige Möbel. Das ist finsteres Mittelalter. Die meisten jungen Zeugen Jehovas gehen auch nicht in die Disko, weil sie glauben, dass dort der Teufel herrscht und sie zu fleischlichen Gelüsten verführen könnte. Ein Ältester der Zeugen Jehovas sagte mir, als ich 17 Jahre, alt war, dass ich im Jüngsten Gericht (Zeugen Jehovas nennen das "Harmagedon") sterben werde, falls ich Abitur machen oder an der Universität studieren sollte. Ich habe zwar Abitur gemacht, aber bis zu meinem Austritt aus der Religionsgemeinschaft nicht studiert. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar