oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Himmel über der Wüste - Arthaus Collection

Debra Winger , John Malkovich    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 10,49
Jetzt: EUR 6,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 3,52 (34%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Himmel über der Wüste - Arthaus Collection + Marrakesch + Exit Marrakech
Preis für alle drei: EUR 56,76

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Marrakesch EUR 39,80
  • Exit Marrakech EUR 9,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Debra Winger, John Malkovich, Campbell Scott, Jill Bennett, Timothy Spall
  • Komponist: Ray Williams, Ryuichi Sakamoto, Richard Horowitz
  • Künstler: Gianni Silvestri, Celestia Fox, Vittorio Storaro, Mark Peploe, James Acheson, William Aldrich, Paul Bowles, Gabriella Cristiani, Ivan Sharrock, Jeremy Thomas, Juliet Taylor, Bernardo Bertolucci, Ferdinando Scarfiotti
  • Format: Dolby, Letterboxed, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 12. Oktober 2007
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 132 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000V2SGKI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.820 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Zusammen mit einem reichen Freund reist das Ehepaar Port und Kit Moresby 1947 nach Afrika. Man will die Zivilisation hinter sich lassen und durch extreme Erfahrungen die eingefahrene Ehe wiederbeleben. Doch die erhoffte Wirkung bleibt aus. Man streitet, betrügt sich und reist weiter auf der Suche nach immer entlegeneren Gegenden, die schließlich dem verwöhnten Begleiter zu unwirtlich sind. Schließlich findet das Ehepaar zwar zusammen, doch da stirbt Port an einer Typhuserkrankung. Auch für Kit gibt es kein Zurück mehr. Sie läßt sich treiben und zieht mit einem Beduinen durch die Wüste.

Video.de

Geniale Verfilmung des Romans von Paul Bowles, der selbst als Erzähler in Erscheinung tritt. Regisseur Bernardo Bertolucci schuf einen Film von atemberaubender Schönheit, dessen Landschaftsaufnahmen einzigartig sind und zusammen mit der Architektur den Zustand der Personen wiederspiegeln. Das von Thema und Intensität mit Viscontis "Tod in Venedig" vergleichbare Drama überzeugt auch durch die Leistungen von Debra Winger ("Verraten") und John Malkovich ("Gefährliche Liebschaften"). Die Erfolge seines "letzten Kaisers" konnte Bertolucci zwar nicht wiederholen, doch hat er mit "Sheltering Sky" einen weiteren filmischen Meilenstein geschaffen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir sind keine Touristen, wir sind Reisende... 21. Januar 2011
Von abraxas
Verifizierter Kauf
Ein Paar und ein Freund, alle Künstler aus der New Yorker Upper-Class, begeben sich
auf eine Reise in die endlosen Weiten und exotischen Wüstenstädte der Sahara.
Es ist eine Art Sinn-Suche, weit abseits des Trubels des amerikanischen Großstadtlebens.
Das Paar, gespielt von Debra Winger und John Malkovich, will in einer fremden
Umgebung voller Abenteuer, seine Liebe neu entdecken und beleben. Die drei
kommen 1947 mit etlichen Koffern im Hafen von Tanger an und lassen sich durch
die Zeit und das Land treiben.

In der grenzenlosen Freiheit des neuen Kontinents, kommt es, wie nicht anders zu
erwarten, zu sexuellen Abenteuern und die Dreier-Beziehung wird zusehends
problematischer. Schließlich trennen sich ihre Wege und das Paar unternimmt eine
Odyssee durch die malerischsten und einsamsten Gegenden der Sahara in Marokko,
Algerien und Niger. Die Reise wird ein Kampf auf Leben und Tod, bei der es
schließlich nur noch um das nackte Überleben geht.

Eindrucksvoll zeigt der Film wie zwei Menschen einen Sinn in ihrem Leben suchen
und sich dabei in einer fremden Welt verlieren. Nichts kann sie davor retten. Es gibt
nichts bekanntes mehr, an dem man sich noch festhalten könnte, sogar Geld verliert
über die Landesgrenzen hinweg seinen Wert. In imposanten Bildern von isolierten
Wüstenoasen und ziehenden Karawanen wird eine großartige Geschichte über die Angst
vor der Unendlichkeit des Himmels erzählt.

Es ist eine beeindruckende und poetische Geschichte, die Bertolucci (Der letzte Kaiser)
nach einem Roman von Paul Bowles verfilmte. Paul Bowles selbst übernimmt in dem
Film die Rolle des Erzählers.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gigantische Bilder - dürftige Handlung 15. Mai 2012
Schon zu Beginn der 90-iger Jahre hatte ich "Himmel über der "Wüste" gesehen, als er neu in den Kinos war und erinnere mich deutlich an die Kabbelei mit meiner Frau, die in der Handlung schwelgte, während ich sie eher dürftig fand. An meiner Einstellung hat sich jetzt beim Wieder-Sehen nichts geändert, was vor allem an der eher blassen Wirkung der Hauptdarstellerin liegt. Etwas anderes hatte ich gar nicht erwartet, sondern mir den Film zugelegt, weil ich kürzlich in Marokko war und die dort gesehenen Bilder bewahren und verstärken wollte. Dabei kam ich voll auf meine Kosten und kann den Film nur allen empfehlen, die Ähnliches im Sinn haben: Völlig abgefahrene, mit Worten nicht zu beschreibende Locations in alten marokkanischen Festungsstädten, eine herrliche Kamelkarawane in den Sanddünen der Sahara, urwüchsige Bilder aus dem Sahel - das ist allererste Sahne. Die Handlung stört da eher.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Wüste ist tot 9. Dezember 2013
Von zopmar
Um es gleich vorweg zu nehmen: den Roman habe ich gemocht, den Film nicht. Bei der Druckvorlage hat die Fantasie freien Spielraum und erhält nur von Zeit zu Zeit Denkanstöße. Im Film verzaubern einen die wunderschönen Wüstenlandschaften bei Tag und bei Nacht, aber die Akteure bleiben farblos eindimensional ebenso wie die ganze Handlung. Das Ehepaar im Film ist unerfreulich unentschlossen, irgendwie hin und hergerissen, abweisend fremd. Im Roman begreift man das Verhältnis als klar distanziert und emotionslos.
Ehefrau Debra Winger reist mit Mann (John Malkivich) und Freund (Campbell Scott) durch Nordafrika. Ein Selbstfindungstrip also, für alle Beteiligten. Was sie findet und ob überhaupt etwas sei dahingestellt. Sie schaut immer nur so gedankenverloren drein. Selbst nach dem Tod ihres Mannes und der Transformation zur Beduinenfrau, weiß man nicht so recht, was sie eigentlich will. Ehe kaputt, Ehemann tot, die große, endlose Wüste eine einzige Leere. Wenigstens nimmt ein Beduine den Dampf aus ihrem Kessel. Aber nur für kurze Zeit. Also auch keine Lösung. Als Rahmenhandlung tritt ein alter Mann in Erscheinung und rundet das Geschehen durch seine philosophischen Betrachtungen ab. Es ist der echte Romanautor! Einziger Lichtblick ist das mitreisende Mutter-Sohn Pärchen: Jill Bennett und Timothy Spall setzen mit ihrer unfreiwilligen Komik eine Kontrapunkt zur dahindämmernden Handlung. Bleibt ein schaler Geschmack beim Blick zum Himmel, der laut Originaltitel ja schützen soll.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar