HimbeerToni und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,62
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

HimbeerToni: Roman Taschenbuch – 9. März 2010

77 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 9. März 2010
EUR 8,99 EUR 0,24
3 neu ab EUR 8,99 26 gebraucht ab EUR 0,24

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 4 (9. März 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492257925
  • ISBN-13: 978-3492257923
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,3 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (77 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 272.012 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

HIMBEERTONI - Top-100-Bestseller für 3,99 statt früher 7,99!
MUSIK EXPRESS: »Die Ausgangssituation klingt ein bisschen so, als könne es darum gehen, was aus den "Dorfpunks" von Rocko Schamoni wurde, als sie erwachsen geworden waren - erzählt als Coming-of-Erwachsen-Age-Geschichte nach Art von Nick Hornby.«
XTME-Gute E-Books: »Toni bekommt den Schock des Lebens: als AltPunk, der gerne mit den Freunden einen drauf macht und die totale Freiheit genießt, erfährt die erschreckendste Nachricht seines Lebens - er wird Vater! Statt Kneipentouren gibt's nun Heiratspläne ... diese Komödie um die ultimative Männer-Krise ist sehr hamburgisch, heiter, teilweise überdreht, leicht und fürchtet sich nicht vor Klischees.«
BÜCHERTIPPS.DE: »Endlich mal wieder ein schön schnoddriger Roman über das Erwachsenwerden von uns Jungs. Denn am liebsten werden wir ja überhaupt nicht erwachsen und schlittern von der Pubertät direkt in die Rente. Die Punkband ... um den gleichnamigen Anton "HimbeerToni" Hornig sind da keine Ausnahme und alles könnte so schön und einfach sein, wenn da nur nicht die Frauen wären. Denn wo Bier die Zunge lockert, kommen Geschichten zu Tage, die tragisch aber vor allem urkomisch sind. Denn plötzlich sind Kinder, eine Heirat und Schulden das Gesprächsthema Nummer 1 und verdrängen so schöne Dinge wie Penisbrüche... herausgekommen ist ein sehr feiner, spritziger Roman, bei dem es drunter und drüber geht und es nie langweilig wird. Gerade zum Ende schmeißt man sich da auch gut und gerne mal vor Lachen weg und hat definitiv seinen Spaß!...Wer also was Schrulliges sucht, das dennoch klug und witzig geschrieben wurde, der sollte hier zugreifen. Echte Kerle mit butterweichen Herzen...warten auf euch.
»EIN MANN KRIEGT DIE WEHEN: Eigentlich wollten ja beide nie ein Kind haben. Aber bei Ada, freie Redakteurin bei ELLA, tickt die biologische Uhr. Dass sie ausgerechnet jetzt schwanger wird, passt ihrem Liebsten Toni gerade gar nicht ins Konzept. Der sympathische Loser will lieber erstmal weiter mit seinen Kumpels Party machen und bekommt prompt das große Flattern. Das ist genau das, was Ada jetzt so dringend braucht wie Heißhungerattacken und Schwangerschaftsstreifen. Doch in den nächsten 9 Monaten kriegt auch Toni die Wehen, seine Männlichkeit bricht, und er löst tollpatschig das pure Chaos aus. Wird Toni trotzdem Ada seine Liebe beweisen können und ihr zeigen, dass auch er sich ändern kann und als Geburtshelfer und Vater seinen Mann stehen wird. Am Ende jedenfalls schlägt das Glück für beide gleich doppelt zu! Ehrlich wie das richtige Leben und sehr, sehr komisch!«

I LOVE ST. PAULI:
»Die drei großen Themen im Leben eines Mannes: Frauen, Sex und Freundschaft - genau in dieser Reihenfolge. Das Buch könnte auch unter dem berühmten Lennon Motto "Life is what happens to you while you're busy making other plans" stehen. Scheinbar im Leben angekommen, bekommt Anton immer wieder eine kalte Dusche vom Leben verpasst. Kindergeburtstag, Heiratsantrag, Hausverkauf und die Sache mit der Musik sind da nur Auszüge. Schwierig ein Buch zu beschreiben ohne zuviel zu verraten denn jeder der den Vorgänger gelesen hat sollte sich ErdbeerSchorsch zu Gemüte führen aber auch wer die Vorgeschichte nicht kennt findet sich bald ein, alle Charaktäre erfahren die Beschreibung, die sie brauchen und der Humor ist in der Nähe von Heinz Struck und Rocko Schamoni einzuordnen.«

LITERATOPIA:
»Manches Mal entlockt der Protagonist dem Leser mehr als nur ein Schmunzeln, an einigen Stellen muss man auch mit Lachkrämpfen, die üblen Muskelkater in der Bauchgegend nach sich ziehen, rechnen. Doch diese Schmerzen nimmt man gern in Kauf für die brillante Idee, die der Autor hier toll umgesetzt hat. Mit HimbeerToni schafft Joachim Seidel ein begeisterndes Debüt, das sowohl für die Lachmuskeln als auch für das Herz und den Kopf geeignet ist. Er erzählt vom Erwachsenwerden eines eigentlich schon Erwachsenen, von sich ändernden Träumen, vom Wandel der Zeit beim Älterwerden, von Freundschaft und Liebe, von Vergangenheit und Zukunft - geschickt verpackt in urkomische Situationen, amüsante Dialoge und liebeswerte Charaktere. Norddeutsch und vielversprechend.«

PRINZ:
»Wer Sven Regener liebt, dürfte sich auch für Seidel erwärmen.«

BELLETRISTIK COUCH:
»Joachim Seidel bietet seinen Lesern mit HimbeerToni eine überaus vergnügliche Lektüre. Augenzwinkernd wird dabei die Musikszene insgesamt auf die Schippe genommen, aber auch das alternative Lebensgefühl der Protagonisten bekommt ordentlich »Fett ab«. Ironisch und mit viel Wortwitz wird gezeigt, wie große Jungs ihren schwindenden Träumen hinterher jagen, wie Lebensentwürfe verbissen oder aber mit Leichtigkeit verfolgt werden. Wer bei der Lektüre ausreichend Spaß hatte, kann jetzt schon zur Fortsetzung greifen - mit ErdbeerSchorsch ist bereits eine neue Folge der Seidelschen Prosa auf dem Markt.«

FC ST.PAULI ÜBERSTEIGER 102:
»Ihr Frauen werdet nach der Lektüre nicht "die Männer" verstehen, und nein, ihr Normalos und Fusselkids, ihr werdet nicht verstehen, was "der Punk" ist. Aber ihr werdet vielleicht eine Menge Spaß haben ... Darin besteht für mich die große Klasse des Buches, die es zu einem kleinen Schatzkistchen macht.«

MEN's HEALTH:
»Lustige Story über Alt-Punker und Probleme mit dem Älterwerden.«

HAMBURGER MORGENPOST:
»Mit liebevoller Ironie beschreibt Seidel die Nöte seines Helden beim "Hechelkurs" und beim Entsorgen der Plazenta.«

www.buch.de:
"Aberwitzig und anarchisch ... Ein tolles Debüt von einem Ex-Punk der ersten Stunde, der mittlerweile seine freie Zeit in einem Kleingarten verbringt!"

HAMBURGER ABENDBLATT:
"Volle Kannen! Viel erreicht hat Anton "HimbeerToni" Hornig nicht im Leben - zumindest hat er in ein seiner Winterhuder Butze mit ein paar Kannen ASTRA nicht mehr zu feiern als das 25. Jubiläum der Auflösung seiner Punkband Remo Smash - und die Schwangerschaft seiner Freundin Ada. Das hat angesichts der skurilen Pläne seiner Bandkumpels gerade noch gefehlt ... "


literatwo.com:
»Das Buch ist beste Unterhaltung ... Ohne jegliche Klischees, ohne Stereotype und ohne das grundsätzlich Erwartete... «


FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND, 05.05.2010:
»Für Ex-Musiker eine gewinnende Lektüre. Ganz besonders empfiehlt sich das Werk als Zweitbuch für Ex-Punks.«


BUCHBEWERTUNGEN:
»Joachim Seidel beherrscht die hohe Kunst des Wortwitzes und der Ironie. Ich habe dieses Buch in einem Bus gelesen und konnte mir, obwohl ich durchaus darum bemüht war, ein lautes Lachen nicht verkneifen. Eine erfrischende Geschichte, die Spaß macht! HimbeerToni schildert die Mechanismen der Verdrängung eines Mannes inmitten der Midlife-Crisis, gepaart mit feinster Ironie und Sarkasmus. 5 Sterne!«


SUPER ILLU:
»Auch ein Punk der ersten Stunde wird mal erwachsen. Irgendwann kämpft er auch mit Ehestress und Problemen mit seinem "Johannes". Anarchisch & aberwitzig.«


GALA:
»Amüsanter Hamburg-Roman. Kultig!«


BÖRSENBLATT DES DEUTSCHEN BUCHHANDELS:
"Auf witzige und ironische Weise berichtet Joachim Seidels Roman "HimbeerToni" (Piper) vom Altern großer Jungs."



ERDBEERSCHORSCH (AUSWAHL):


BUCHBEWERTUNGEN: »Ein wunderbar spannender Roman von Joachim Seidel, dessen Charaktere man nur mögen kann: Der sympathische Anton, die geheimnisvolle Ada, der durchgeknallte Chaot Holgi und viele mehr. Sie alle versuchen, die Höhen und Tiefen des Alltags zu meistern. Der Text überzeugt durch eine Vielzahl ironisch sarkastischer Elemente, wie etwa die Himmelsszene, in der Anton kurzerhand glaubt, Gott begegnet zu sein, eine lustige Benjamin-Blümchen Autofahrt mit den Kindern oder ein Geburtstag im Plastikballparadies von Ikea. Zusammen mit den treffenden englischen Kapitelüberschriften und Songtextausschnitten aus Rock und Punk ist ein einmaliger Text entstanden, der an keiner Stelle langweilig wird ... Fazit: Rockiges Fortsetzungsstück, das alles beinhaltet, was Spaß macht: Eine gute Geschichte, liebenswerte Charaktere, Musik, Humor, Drama und Action. Beste Unterhaltung!«


TAKT-Magazin:
»Joachim Seidel, der mit dem "HimbeerToni" den Literaturbetrieb in Deutschland für eine kurze Zeit aufmischte ... Es geht um sein neues Buch, das allerliebst und wohlgeformt geraten ist ... Seidel schreibt herrlich verwirrend, ziemlich lustig und aufregend. Für das Finale hat er sich viel Neues und Überraschendes einfallen lassen. Sein Held Hornig kann nach heroischem Kampf alles in genehme Bahnen lenken.«


FC ST: PAULI ÜBERSTEIGER 108:
"Kurz umrissen passt hier der Titel von Hermann Schmidts zweitem Buch über die Befindlichkeiten eines St. Pauli-Fans: "Der Kampf geht weiter" ... Das ist neben der genialen Sprache ...das Beste an dem Buch: die Charaktere sind unglaublich authentisch ... das Ganze (hat) Drive und Tempo, knallt einem wie ein alter Punk-Rock-Song um die Ohren und wird nie langweilig."


BELLETRISTIK COUCH:
»Toni zerreißt sich aufgrund der Einsicht über seine eigene Unzugänglichkeit für seine Ada. Die Überfrau, die schillernde Punkmadonna, die die Familie mit klaren Anweisungen zusammenhält. Toni reist ihr sogar in das für ihn ungeliebte Sylt nach. Der Kinder wegen. Der Frau wegen. Man kann ja nicht immer Punk sein. Oder etwa doch? Will man etwa enden wie Jim Morrison, Janis Joplin, Kurt Cobain? ... Joachim Seidel hat einen amüsanten Roman geschrieben, der den Mikrokosmos eines ewigen Jungen offenbart. Wie das Leben funktioniert, wenn es denn funktionieren muss.«


WE WANT MEDIA (Christian Funke-Smolka):
The Return of HimbeerToni! Knapp vier Jahre nach den Ereignissen des titelgebenden Debüts von Autor Joachim Seidel setzt nun dessen Fortsetzung namens ErdbeerSchorsch ein. Der Leser trifft erneut auf den Altpunk und Hobbymusiker Anton Hornig, der in seiner Beziehung mit Dauerfreundin Ada die dreijährigen Zwillinge Max und Annika hütet, während sie als vielbeschäftigte Verlagsangestellte arbeiten geht.
Gleich zu Beginn wird der Leser Zeuge einer ernüchternden Abfuhr seitens Ada auf den von Anton lange vorbereiteten Hochzeitsantrag, nur um ihn anschließend direkt an seine Alltagspflichten zu erinnern. Dabei will er doch nur eines: nämlich sein eigentlich zufriedenes Leben in eine offizielle Bahn bringen. Doch die Abfuhr ist eigentlich erst der Beginn der Ereignisse, die einen gestandenen Mann in eine Krise stürzen können.
Nach einem Kindergeburtstag und dem Kauf zweier Kinderbetten, inklusive anschließender Demolierung einer Radarfalle mit eben diesen, muss Toni feststellen, dass sein Leben nicht mehr kickt!
Als es beim gemeinsamen Familienurlaub auf Sylt zu einem für ihn eher unschönen Unfall mit anschließender Blutvergiftung kommt, ist es Zeit für eine Veränderung. Da hilft ihm der zufällig auf Sylt wiedergetroffene, langjährig verschollene, ehemalige Bandkollege Papa Punk Georg Wirling, auch genannt ErdbeerSchorsch. Damals aus der gemeinsamen Punkband Remo Smash gemobbter Ex-Gitarrist, der daraufhin für knapp dreißig Jahre spurlos verschwand, und nun für einigen Wirbel in der alten Clique sorgt. Gemeinsam mit den Jungs zieht man los, um die alten Tage heraufzubeschwören, und dadurch sogar Perspektiven für die Zukunft und die wahren Werte zu erkennen.
Subtil und hintersinnig erzählt Autor Joachim Seidel, selber Alt - Punk, Kolumnist, Drehbuchautor und Chefredakteur, die Geschichte seiner Romanfigur Anton Hornig. Die Episoden des Buches sind dabei herrlich realistisch beschrieben, konnte ich mich als Vater zweier Kinder und ähnlicher Vergangenheit in vielen der beschriebenen sowohl musikalisch als auch persönlich Situationen wiedererkennen.
Hier genau liegt der Charme von ErdbeerSchorsch! Man trifft auf eine Gruppe von Menschen aus dem näheren Umfeld des Protagonisten, und auch wenn diese Charaktere auf den ersten Blick überzeichnet wirken, sind sie doch sehr lebensnah beschrieben, denn irgendwie hat jeder Leser solche Freunde im Bekanntenkreis, und somit solche oder ähnliche Situationen selber erlebt. Dadurch entsteht eine emotionale Bindung zu der Geschichte (mir ging es wenigstens so), die man selten bei fiktiven Erzählungen verspürt.
Dabei ist es weniger ein Buch zum laut los lachen als mehr einem verständnisvollen schmunzeln.
Positiv ist zudem, dass das Buch nicht auf eine bestimmte Subkultur zugeschnitten ist, auch wenn es mit dieser eng verwurzelt scheint. Es machte mir zwar deutlich mehr Spaß, dieses Buch mit dem Hintergrund zu lesen, viele der genannten Bands selber schon live gesehen zu haben, oder aber eigene persönliche Geschichten und Momente mit deren Liedern zu verbinden, dies ist aber nicht zwingend für die unterhaltsame Lektüre notwendig.
ErdbeerSchorsch ist also nicht nur ein Buch für Altpunkspießer oder Bionade-Biedermeier, sondern liefert einen kurzweiligen, erfrischenden Selbstfindungs-Roadtrip der besonderen Art.«


AUTOREN-BIO:

Joachim Seidel arbeitete bei Gala, kolumnierte seitenlang komische Geschichten in der Frankfurter Rundschau, war Chefredakteur u.a. des Magazins MALER und schrieb Drehbücher. Joachim Seidel lebt in Hamburg, hat eine Tochter, einen Sohn und einen Kleingarten direkt an der Alster. Er nahm eine der legendärsten Punk-Singles in Deutschland auf, die 2009 in den USA wiederveröffentlicht wurde.
Sein Roman »HimbeerToni« erschien 2010 im Piper-Verlag und wurde zum Überraschungserfolg, 2012 erschien bei Piper der Nachfolgeroman »ErdbeerSchorsch«.
2014 erschien im Juni der Roman »Sie ist wieder da«, geschrieben gemeinsam mit Philipp Tamm. Im Oktober 2014 ist »HimbeerToni« Thema der Doktorarbeit von Aletta Hinsken über Pop-Literatur: »Ich bin ein Zitat«.

Im Herbst 2011 wurde Seidel mit dem LiteratwoNovelPreis 2011 ausgezeichnet. In der Begründung des Preiskomitees heißt es: »Kaum ein zeitgenössischer Autor vermag es so wie Joachim Seidel die Postmoderne mit den szeneimmanenten Hoffnungen einer vergangenen Jugend zu verknüpfen und dabei sowohl Leser als auch Zuhörer zu einer Zeitreise durch seine wichtigsten Lebenspochen einzuladen. Dabei strahlt sein ungebrochener Optimismus über allen Worten und Werken. Seidel schreibt über Freundschaft, Wegbegleitung und tiefe Krisen, die nur zu überstehen sind, wenn man Hand in Hand den Weg gemeinsam meistert und alles ernst nimmt, nur nicht sich selbst.«

Joachim Seidel ...
bei Piper: http://www.piper.de/autoren/joachim-seidel-2666
bei facebook: www.facebook.com/joachim.seidel.3


HIMBEERTONI - Piper-Verlag-Klappentext:

»Anton Hornig hat zu viele Probleme: Sein neuer Nachbar tanzt ihm auf Stelzen um den Verstand, Freundin Ada will eine Familie gründen, Kurtchen ist verschwunden, Herr Blümchen wartet am Bahnhof und Holgi hat noch kein Bier gekauft!Denn eigentlich will Anton an diesem Wochenende nur in Ruhe Party machen. Und mit seinen Jungs das 25-jährige Jubiläum ihrer Punkband Remo Smash feiern, die sich nach nur einer Single in den frühen Achtzigern wegen Erfolglosigkeit sofort wieder aufgelöst hatte.
Aber die Planetenkonstellation ist nicht die harmonischste: Anton fühlt sich noch nicht bereit für Nachwuchs, Holgi hat sich in krumme Ebay-Geschäfte verstrickt, Kurtchen hat sich unglücklich verliebt, Herr Blümchen plant einen Coup, und der dubiose Polizeimeister Schangeleidt will plötzlich Anton im Gefängnis sehen ... Aberwitzig, anarchisch, klug und weise erzählt HimbeerToni von den späten Ängsten großer Jungs erwachsen zu werden, von Freundschaft und der anhaltenden Vorläufigkeit guter Pläne.«

ERDBEERSCHORSCH - drei Jahre nach »HimbeerToni«, Piper-Verlag-Klappentext:

»Anton Hornig muss jetzt ganz stark sein. Denn die Antwort seiner geliebten Ada auf die klassischste aller Fragen fällt sehr verblüffend aus: "Toni, es tut mir so leid, ich kann dich nicht heiraten."
Als hätte Anton nicht schon genug auf dem Zettel: den Kindergeburtstag ihrer Zwillinge muss er allein ausrichten, der anstehende Verkauf ihrer Mietwohnung in der Barmbeker Straße an eine ominöse Immobiliengesellschaft will mit allen Mitteln verhindert werden, Wohnungsnachbar Holgi wandelt gerade ihre alte Punkband in eine Doors-Nachspielkapelle um, und Radu, dem alten Kosovaren, droht die Abschiebung ...
Zum Glück sind erst mal Sommerferien mit Ada und Kind und Kegel geht es ausgerechnet nach Sylt. Auf der Insel der Schönen und Reichen holt Anton die Vergangenheit mit aller Macht ein. Kurzdarauf sieht er sein vermeintliches Glück mitsamt Gegenwart und gemeinsamer Zukunft implodieren. Aber Anton Hornig wäre nicht Anton Hornig, wenn er sich nicht wieder mal überraschend flexibel zeigen würde - ein Mann muss tun, was ein Mann nun einmal tun muss ...«








Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mit liebevoller Ironie beschreibt Seidel die Nöte seines Helden (…)«, Hamburger Morgenpost, 24.03.2010

»Das Buch ist beste Unterhaltung… Ohne jegliche Klischees, ohne Stereotype und ohne das grundsätzlich Erwartete… «, literatwo.com

»Lustige Story über Alt-Punker und Probleme mit dem Älterwerden.«, Men’s Health

»Für Ex-Musiker eine gewinnende Lektüre. Ganz besonders empfiehlt sich das Werk als Zweitbuch für Ex-Punks.«, Financial Times Deutschland, 05.05.2010

»Amüsanter Hamburg-Roman. Kultig!«, Gala, 18.03.2010

»Auf witzige und ironische Weise berichtet Joachim Seidels Roman HimbeerToni vom Altern großer Jungs.«, Börsenblatt, 04.02.2010

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joachim Seidel, selbst Alt-Punk der ersten Stunde, arbeitete unter anderem bei Gala und der Frankfurter Rundschau, schrieb Drehbücher und war Chefredakteur des Magazins Maler. Heute lebt Joachim Seidel in Hamburg, hat eine Tochter, einen Sohn und einen Kleingarten an der Alster. Nach »HimbeerToni« erschien zuletzt sein zweiter Roman »ErdbeerSchorsch«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von janinchens Bücherwelt am 24. August 2013
Format: Taschenbuch
Klappentext:
Das alle ständig Witze über seinen Namen machen, ist für Anton "HimbeerToni" Hornig im Augenblick das geringste Problem. Samstag sollte Party sein, die 25-jährige Auflösung ihrer Band Remo Smash feiern, das war der Plan. Jetzt erzählt ihm seine Geliebte, dass sie Familie will. Und auch die alten Bandmitglieder haben ihre eigenen Pläne. Allen voran Herr Blümchen,der schon beim ersten Bier durchblicken lässt, dass da grundsätzlich was nicht mehr stimmt.

Der Plan war, an diesem Wochenende in Ruhe Party zu machen zu machen. Aber die konstelation ist nicht die harmonischste: Anton "HimbeerToni" Hornig hat zu viele Probleme.Seine Freundin Ada will eine Familie gründen, Holgi hat sich in krumme eBay-Geschäfte verstrickt, Kurtchen ist unglücklich verliebt, Herr Blümchen plant einen dreisten Coup und der dupiose Polizeimeister Schangeleidt will plötzlich Anton im Gefängnis sehen.
Anton ist mit Ada frische vier Monate zusammen, sie ziehen sich magnetisch an,verfügen aber über entgegengesetzte Temperamente.Er hört am liebsten Punk-, Indie- und Glamrock, Ada Klezmer und Klassik. Sie trinkt Wein, verträgt nichts und ist Frühaufsteherin,er ist Langschläfer und Biertrinker, und da seine Mutter Finnin ist,kann er saufen bis er umfällt.
Ada war beim Arzt und seht vor Antons Tür und erzählt das sie in der 10.Woche Schwanger ist.
Holgi ist Antons Nachbar und stets beim geschehen dabei. Er kauft einer älteren Dame Autoprospekte ab und gibt ihr weniger Geld als was sie wert sind.
Kurtchen ist unglücklich verliebt in eine Frau aus Borneo,sie meldet sich nur ab und an mal und sobald er Geld geschickt hat meldet sie sich nicht mehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heidemarie Pawlik am 4. April 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Joachim Seidel pflegt einen rasanten Schreibstil, der einem das Gefühl gibt, direkt neben den Protagonisten, dem chaotischen und meist glücklosen Himbeer-Toni zu stehen, der als ehemaliger Punkmusiker und werdender Vater sich zwischen seinen chaotischen Freunden und seiner Powerfreundin Ada in einem permanenten Spannungs- (oder soll ich besser sagen Minenfeld) bewegt und von einer Katastrophe in die nächste stolpert. Diese wiederum bewältigt er unorthodox und mit viel Galgenhumor. Mir gefällt, dass frau auch in sehr delikaten Momenten erfährt, was mann so denkt und fühlt und welche Krisenbewältigungsstrategien er bevorzugt. Ich nehme mal an, der Autor hat da das eine oder andere 'biografische Ereignis' mitverarbeitet ;-).
Ein amüsanter und lesenswerter Roman, der mit dem ältesten Thema der Welt auf humorvolle Weise spielt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ursula bunge am 6. November 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Teenager aus den Siebzigern & Achtzigern hatten riesigen Spass :-)

Na die die gerade die Volljährigkeit erreicht hatToni ten noch mehr Freiheiten ;
Himbeer Toni mochte wohl nicht loslassen und ich kann das total verstehen,
Wahr zwar kein Punk eher Soul und Reggae und ein bisschen Suzy Quattro
:-) später noch Dire Straits na eben ein Chaot der den Weg erst verstehen musste
wo gelandet werden sollte!
Himbeer Toni hat die gleichen Umwege gehen müssen wie viele unserer Zeit, aber
es hat auch viel Spass gemacht.das Buch beschreibt das unbeschreibliche Feeling
der Zeit wirklich hervorragend,man fühlt sich ganz da hinein versetzt .
Fazit von mir, wer die Zeit Achziger noch mal mit Spass und Humor erleben möchte!?!
Einfach das Buch kaufen ! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Hofer am 20. September 2012
Format: Taschenbuch
Ich war zugegebenermaßen etwas skeptisch, als ich die Buchbeschreibung las. Aber von meinen Lieblingsautoren Rocko Schamoni, Sven Regener und Heinz Strunk hab ich schon ale Bücher gelesen, in dem Sinn wolt ich einen neuen "deutschen Pop-Autor" probieren. Und der Himbeertoni hat mich dann auch nicht enttäuscht! Bis auf einen nicht ganz so gelungenen Charakter hat das Buch großen Spaß gemacht. Man merkt die Einflüsse von Regener & Co zwar, aber es ist eine eigene und originelle Geschichte. Und die Fortsetzung ist dann nochmal um einiges witziger...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Schmidt am 17. März 2010
Format: Taschenbuch
Männer wollen nicht erwachsen werden. Sie gehen vom Berufsjugendtum gerne direkt ins Rentenalter über. Die Hamburger Altpunks in "Himbeertoni" wehren sich darum auch mit Händen und Füßen und vielen Bieren gegen ein wenig innere und äußere Reife.
Allerdings haben sie angesichts geballter weiblicher MACHT in dieser Geschichte nicht die geringste Chance, dem Unvermeidlichen zu entgehen. Plötzlich gibts da Schwangerschaften, Heiratspläne, Schuldenberge, Männer mit gebrochenen öhm ... Schwänzen. Besonders Gegen Ende hab ich mich schier weggeschmissen. Sehr spaßig, sehr wahr. Und wer jemals eine Punkphase im Leben hatte, bekommt den reifenstahlharten Soundtrack im Innenohr gleich mitgeliefert. Absolut empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elisabeth Rahlfes am 31. Mai 2014
Format: Kindle Edition
Wenn es morgens sechs Uhr ist und ich noch nicht geschlafen habe, dafür kalte Füße, Hunger und Durst bekommen habe und Himbeer Toni ausgelesen habe, dann muss ich mich doch fragen, was war das denn gerade. Warum musstest du das denn jetzt in eins durchlesen?
Warum? Weil es so interessant war.
Weil es ein Thema hatte, dass mich mitgerissen hatte.
Weil ich bei jedem Kapitel neugieriger wurde.
Warum?
Es ist genau die Zielgruppe meiner Generation. Alle, die ihre Jugend so ab 1955 hatten, die vor laute Arbeit überhaupt nichts mitbekommen haben, was sie alles verpasst haben. Die auch kein Geld hatten um auf solche Konzerte zu gehen.
Für diese Genaration war Elvis und alle anderen nur Schreihälse, die aus Amerika kamen.
Aber für die nachfolgende Generation, die diese Zeit genossen haben, mit dieser Musik, mit schönem unkomplitiertem Leben ist Himbeer Toni eine tolle Erinnerung. Und die können sich genau vorstellen, wie diese Freiheitswüstlinge sich auf diese fünfundzwanzig jährige Auflösungsparty freuen, auf all die Vorbereitungen. Sie können mitfühlen, wie es war, erwachsen zu werden.
Die heutige Jugend kann hier in dem Buch lernen, wie es ist, Träume mit der Wirklichkeit zu tauschen und biedere Hausmänner voll Verantwortung werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden