• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Himalaja: 40 Jahre unterw... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 19,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Himalaja: 40 Jahre unterwegs auf dem Dach der Welt Gebundene Ausgabe – 10. Oktober 2012

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 10. Oktober 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 78,00
EUR 78,00 EUR 55,00
61 neu ab EUR 78,00 4 gebraucht ab EUR 55,00

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Sprachlich perfekt gerüstet für die nächste Reise mit unseren Sprachkursen und Wörterbüchern. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Himalaja: 40 Jahre unterwegs auf dem Dach der Welt + Burma / Myanmar + Angkor
Preis für alle drei: EUR 205,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Edition Panorama; Auflage: 1 (10. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • ISBN-10: 3898234533
  • ISBN-13: 978-3898234535
  • Größe und/oder Gewicht: 29,2 x 4,3 x 40 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 473.443 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Viele Bilder in warmen Pastellfarben, die fast wie gemalt die unglaubliche Weite der Landschaft einfangen, häufig eine schon verschwundene alte Welt der vortouristischen Zeit dokumentieren.“ (Alpinwelt) „Bilder von tief berührender Schönheit“ (FAZ) „Voller Sensibilität nähert er sich in seinen Panorama-Fotografien der unvorstellbaren Weite des Landes, ohne sie dabei zu sehr einzufangen und auf etwas so schlichtes wie ein Bild zu reduzieren.“ (RP Online) Aufnahmen voller Licht lassen die Ehrfurcht erahnen, die jeder Reisende in den majestätischen Landschaften früher oder später verspürt. (DIE ZEIT)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. R. Manthey #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 2. November 2012
Wie klein und zerbrechlich wirkt doch die menschliche Zivilisation, wenn man ihre letzten Ausläufer bis in diese gewaltige Bergwelt verfolgt. Inmitten riesiger grauer Berge, Felsen und Geröllhalden sieht man von oben ein paar Hütten und dann einen kleinen bunten Teppich. Dort wachsen auf einem kargen, der Natur abgerungenen Boden die wenigen Kulturpflanzen, die unter den extremen Höhenbedingungen noch gedeihen.

Aus der Nähe sieht das Dorf wie eine mittelalterliche Siedlung aus. Alles wirkt für die Augen westlicher Betrachter primitiv und ärmlich. In der Nähe solcher Dörfer findet man fast immer fremdartige Klosterburgen, die dem Ganzen einen mystischen Grundton verleihen. Eine völlig fremde Welt, ein anderer Planet. Soweit weg und in einem ungeheuren Kontrast zu westlicher Modernität, Technik, Wohlstand und wenigstens gefühlter Sicherheit. Zusammen mit den gewaltigen Dimensionen der Bergwelt macht das vielleicht den Reiz aus, den das Himalaja-Gebiet auf einige Menschen aus den reichen Industrienationen seit Jahrzehnten ausübt.

Jaroslav Poncar bereist seit fast vierzig Jahren dieses riesige, um ein Vielfaches Deutschlands Ausdehnung übertreffende Gebiet. Aber was heißt schon Fläche, wenn man sie zu großen Teilen weder besuchen, noch gar besiedeln kann? Bei seinen Reisen hatte Poncar in den ersten 30 Jahren immer eine russische Panoramakamera vom Typ FT-2 dabei, die in einer Hosentasche Platz findet und robust genug ist, um das auch auszuhalten.

Man kann in den Tälern und auf den Hochplateaus des Himalaja sicher immer beeindruckende Fotos machen. Aber die Landschaft offenbart sich nur in der Panoramasicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ursula Kopka am 10. März 2013
Verifizierter Kauf
Faszination Himalaya, die den Autor über drei Jahrzehnte nicht losließ und zu dieser großartigen Bilddokumentation führte. Interessant und anregend für alle, die den Himalaya bisher nur einmal bereist haben und neugierig sind auf weitere Ziele.
Einstiegsdroge für diejenigen, die noch skeptisch sind, aber über die superbreiten Einklappformate der Fotos in diese archaische Bergwelt hineinkatapultiert werden. Interessante Texte, gute Übersichtskarte zu Beginn des Buchs.
Was leider völlig fehlt und was die Handhabung des kiloschweren Bandes zusätzlich unnötig erschwert, sind Inhaltsangabe, Stichwortverzeichnis oder zumindest ein Seitenbezug vom Text zur Karte. Es hätte genügt, den Orten auf der Karte ein Seitenbezug zum Text zuzuordnen. Hier hat das Lektorat geschlafen, und der Käufer dieser sonst sehr zu empfehlenden Dokumentation muß hier notgedrungen selbst zum Stift greifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Kruse am 30. Dezember 2012
Dieses Buch ist für den Himalayabegeisterten ein Muß!
Die Fotos haben sind traumhaft und haben einen ganz besonders eindrucksvollen Stil. In den letzten Jahren habe ich wahrscheinlich fast keine Veröffentlichung zu dieser Region der Erde verpasst, aber dieses Buch ist wohl mit das Beste, was ich gesehen habe. Der Stil der Fotos passt genau zu der Wildheit und Schönheit der Landschaft.
Das Buch ist daher eine sehr schöne Ergänzung und Erinnerung zu den eigenen Reisen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rudolf Woerndle am 1. Januar 2014
Das vorliegende Buch über HIMALAYA 40 Jahre unterwegs auf dem Dach der Welt zeigt viele eindrucksvolle Regionen im Himalaya. Die Fotos sind aussagekräftig, leider weist jedoch eine erhebliche Anzahl von Bildern nur eine geringe Schärfe und einen dürftigen Kontrast auf. Vermutlich ist dies auf die niedrige Druckqualität oder/und auf die verwendete russische Panoramakamera zurückzuführen. Die Beschreibungen sind oft zu kurz und ein Inhaltsverzeichnis fehlt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen