Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.10.2012 11:32:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.10.2012 11:33:50 GMT+02:00
Scarlett meint:
Jetzt für die echten Profis - lieber nicht lesen !!
Ich oute mich, ich kann nämlich gar nichts. Ich habe eine Nikon 3100 mit einem 18-105 Objektiv. Mein Wunsch ist - nur draufhalten. Automatik und los. Ich habe es mit einem riesigen Wälzer über die D3100 versucht, aber sorry, dass ist für einen Laien so trocken, ich will da gar nicht eintauchen. Jetzt mein Wunsch.
Ich hätte gern ein Micro Objekt, denn ich mache furchtbar gern Nahaufnahmen. Ich weiß aber nicht, ob ich unbedingt als Nichtskönner einen Bildstabilisator brauche. Welches Objektiv wäre sinnvoll und möglich ( 500-800 Euro sind zuviel für meine Zwecke)sollte schon günstiger sein. Welches Objektiv lohnt sich in Zukunft noch anzuschaffen. ? Ich hoffe, ich werde jetzt nicht beschimpft, aber nicht Jeder will unbedingt in die Materie tief eintauchen, ich will einfach nur gute, scharfe Fotos. Ganz nahe und später auch noch weit entfernte, toll herangezoomt. Danke vorab !

Veröffentlicht am 04.10.2012 10:22:48 GMT+02:00
Markus-M. P. meint:
Ich empfehle auf www.dslr-forum.de ein wenig herumzustöbern.
Dort in der Suche bei Nikon z. B. "Makroobjetiv" o. ä. eingeben. Oder im entsprechenden Nikonbereich deine Frage stellen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.12.2012 23:48:22 GMT+01:00
Hallo Scarlett,

mit Automatik wirst Du im Makrobereich nicht sehr weit kommen. Die Automatik stellt alle Parameter ein ( Blende - ist verantwortlich für die Schärfentiefe, Belichtungszeit und ISO ). Bei einer Makroaufnahme ist aber die genaue Lage der Schärfenebene wichtig, meist liegt sie im mm- bis ein paar cm-Bereich.
Mit dem 10-105 mm kannst Du schon einige Makroaufnahmen machen, nimmst am besten den oberen Brennweitenbereich von 90-100 mm. Naheinstellgrenze liegt bei 45 cm. Bildstabilisator muß nicht unbedingt sein, wichtiger ist ein Stativ und ein Fernauslöser.

Die Frage nach den Objektiven richtet sich nach deinen fotografischen Vorlieben. Da Du später noch zoomen willst empfehle ich dir das Tamron 70-200 mm

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Suche/Tamron_SP_70_300_mm_F_4_5_6_Di_VC_USD.html

Als Makro
http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Tamron/SP_AF60mm_F_2_0_Di_II_LD_IF_Macro_1_1.html
liegt bei ca. 318 ¤
Das hat dann eine Naheinstellgrenze von 10 cm ! Da mußt Du dich auf jedefall mit Blende und Schärfentiefe beschäftigen.
Beispiele:
Bei 40 cm Abstand zum Objekt und Blende 5.6 hast Du 0,8 cm ! Schärfentiefe ( Tamron 60 mm ).
Bei 100 cm Abstand zum Objekt und Blende 5.6 hast Du 2,5 cm ! Schärfentiefe ( Nikkor 18-105 mm auf 90 mm gestellt ).
Du siehst mit einfach draufhalten und Auslöser drücken werden dir wahrscheinlich nur wenige Bilder gelingen. Selbst eine 1 cm lange Biene ist dann in der gesamten Länge nicht scharf.

Mein Rat, beschäftige dich mit Blende, Belichtungszeit und Schärfentiefe und nutze den A-Modus ( sprich Blendenvorwahl und bestimme somit den Schärfentiefenbereich )

Gruß Thomas
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  3
Beiträge insgesamt:  3
Erster Beitrag:  03.10.2012
Jüngster Beitrag:  02.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen